• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Piepton obwohl Gastank voll - schaltet nicht um auf Gasbetrieb [Magnetspule]

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
Hallo zusammen!

Schon wieder ein Problem mit unserem Logan...

Wir haben einen Logan MCV Werksgaser 1,6, Baujahr 2009.

Seit einiger Zeit ertönt der Piepton immer wenn auf Gasbetrieb umgeschaltet wird , dieser ertönt normalerweise wenn der Gastank leer ist.

Zum besseren Verständnis:

>Gastank ist voll (LED Anzeige zeigt dies auch an)
>ich schalte auf Gasbetrieb, fahre los
>es dauert eine Weile bis die Betriebstemperatur erreicht wird und wirklich auf Gasbetrieb umgeschaltet wird
>jetzt ertönt der Piepton und es wird nicht auf Gas umgestellt.

Der Gastank ist wirklich voll, nicht nur die Anzeige zeigt "voll" an!

Ich war in der Renault-Werkstatt (keine LPG-Werkstatt / keine Schulung) und die haben den Füllstandsanzeiger für 190,- Euro ausgetauscht, was gar nichts geholfen hat...

Weiter können die mir nun auch nichts anbieten, weshalb ich nun in eine 70km entfernte LPG-Werkstatt muss.

Die kennen dieses Problem auch nicht (laut Telefon) und wollen jetzt mal munter drauf los suchen.

Meine Frage an alle Aktiven hier:

Kennt jemand von Euch das Problem und weiß evtl. woran das liegt?

Ich hab' gelesen, dass es die Magnetspule sein könnte, aber nicht's Genaueres...

Danke!
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Es gibt 2 Ursachen die hauptsächlich für dein Problem verantwortlich sein könnten, eine Magnetspule am Gastank und/oder der Gasdruck/Temperatursensor am 2er Rail auf der Beifahrerseite.

Wobei ich bei deiner Meldung hier zuerst die Magnetspule testen würde. Das wiederum hätte müssen deinem Baugruppenaustauscher beim Wechsel des Füllstandsensor auffallen.

Um die Magnetspulen zu Testen wird ein Gasnotstart eingeleitet: Du schaltest die Zündung an und betätigst den Gasumschalter dauerhaft. Nach einigen Sekunden leuchtet die Gas-LED dauerhaft und gleichzeitig muss es an den 2 Magnetventilen im Motorraum und am Gastank "klack" machen.

Wenn du Ersatzteile brauchst, kann ich dir die Richtigen auf dem freien Markt heraus suchen. Über Renault bezahlst du etwa den doppelten Preis.

Eine Magnetspule kannst du selbst wechseln, dabei wird kein gasführendes Teil geöffnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Hey Texas, super!

Genau auf so eine Antwort habe ich gehofft!

Ich geh' jetzt gleich mal raus und teste das "Klacken"

Das mit dem verrosteten, mittlerweile getauschten Tank, hatte ich vergessen zu erwähnen. Das mit dem Tank-Tausch hat auch die 70km entfernte LPG-Werkstatt (Renault) gemacht.
Die Mechaniker der Werkstatt, die mir den Füllstandsanzeiger getauscht haben, haben laut eigener Aussage von LPG wenig Ahnung. Die verkaufen die Gas-Autos nur...

Ich melde mich wenn ich Neues habe...

---------- Post added at 12:55 ---------- Previous post was at 12:01 ----------

So, jetzt gibt's Neues!

Also das Klacken kommt zwar nicht dann, wenn man bei eingeschalteter Zündung den Gasumschalter gedrückt hält, sondern erst wenn man danach die Zündung ausschaltet und wieder neu einschaltet.
Mit einer Verzögerung von ca. 1-Sekunde klackt es dann. Ob es nun immer an beiden Ventilen (hinten und vorne) klackt, kann ich nicht sagen, da ich alleine war.

Ich habe eine Probefahrt gemacht, um den Wagen warm zu fahren, dann im Motor-Stillstand zwanghaft auf Gas umgeschaltet und den Motor wieder gestartet. Zunächst das gleiche Piepsen wieder.

Dann wieder oft hintereinander den Klack-Test im Stillstand gemacht, um zu lokalisieren, ob es vorne und hinten klackt.
Ich meinte dann von beiden Seiten ein Klacken zu hören, dann wieder im Gasmodus den Motor gestartet und siehe da, ohne piepsen läuft's und ich kann jetzt auch wieder beliebig zwischen Gas und Benzin hin und her schalten...

Man könnte meinen, eines der Ventile/Spulen, wahrscheinlich das Hintere sei "hängen geblieben". Da kommt ja auch Spritz- und bei uns in den Bergen, im Winter auch Salzwasser hin, oder?

Kannst Du mir sagen, was die Ventile/Spulen ungefähr kosten würden und wo ich die bekomme? Dann könnte ich die, wenn nicht so teuer, mal auf Verdacht austauschen...

Denn ich denke, das Problem kommt bestimmt wieder...

Besten Dank schon mal!
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Man könnte meinen, eines der Ventile/Spulen, wahrscheinlich das Hintere sei "hängen geblieben". Da kommt ja auch Spritz- und bei uns in den Bergen, im Winter auch Salzwasser hin, oder?

Kannst Du mir sagen, was die Ventile/Spulen ungefähr kosten würden und wo ich die bekomme? Dann könnte ich die, wenn nicht so teuer, mal auf Verdacht austauschen...
Auf Verdacht tauschen ist nun nicht gerade die optimale Lösung.
Wenn dein Gastank neu ist, könnte es sein das die Armatur (das Multiventil) auch mit erneuert wurde.
Um das fest zu stellen, müsstest du mal die Schutzhaube abschrauben.
Das Magnetventil ist in dem Multiventil integriert und nicht zum separaten Tausch vorgesehen, nur die Magnetspule gibt es einzeln als Ersatzteil.

Man kann bei aktivierten Notstart mit freigeschalteten Ventilen hinten am Multiventil testen, ob das Ventil arbeitet, in dem man den Stecker an der Spule ab und an steckt. Dabei kann man auch gleich die Steckverbindung auf Korrosion überprüfen.

Multiventil.jpg
 

LPG-HB

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dci eco2 (110 PS) Prestige 7-Sitzer
Seit einiger Zeit ertönt der Piepton immer wenn auf Gasbetrieb umgeschaltet wird , dieser ertönt normalerweise wenn der Gastank leer ist.
..........
Ich war in der Renault-Werkstatt (keine LPG-Werkstatt / keine Schulung) und die haben den Füllstandsanzeiger für 190,- Euro ausgetauscht, was gar nichts geholfen hat...
...........
Kennt jemand von Euch das Problem und weiß evtl. woran das liegt?

!
es gibt hierzu einen Thread "Gasanlage spinnt", da waren mehrere Werksgaser betroffen, auch meiner

und zu den 190 Euros kann ich nur sagen : Die hätte ich in meiner Werkstatt
bei Nichterfolg nicht zahlen müssen......ich würde mich deswegen rechtlich
schlau machen, evtl. die Werkstatt fragen, mit welcher Begründung Du eine Reparatur zahlen musst, die nicht zum vereinbarten Erfolg geführt hat
 

Volker21702

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.4 (75PS)
es gibt hierzu einen Thread "Gasanlage spinnt", da waren mehrere Werksgaser betroffen, auch meiner

und zu den 190 Euros kann ich nur sagen : Die hätte ich in meiner Werkstatt
bei Nichterfolg nicht zahlen müssen......ich würde mich deswegen rechtlich
schlau machen, evtl. die Werkstatt fragen, mit welcher Begründung Du eine Reparatur zahlen musst, die nicht zum vereinbarten Erfolg geführt hat
sehe ich auch so. man bezahlt doch nicht eine Reparatur die man nicht bekommen hat.
 

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #7
Ruhig Blut!

Die Werkstatt hat mir zugesagt, den Betrag wieder zu erstatten, bzw. zur Verrechnung zu stellen. Es ist bestimmt bald wieder eine Reparatur fällig...
 

rovercraft

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.6 MPI 64 kW (87 PS) und LPG + Dacia Logan MCV 1.6 MPI (105 PS) mit LPG
Wird Autogas auch verbraucht? Es kann sein, dass kein Autogas aus dem LPG-Tank nach vorne kommt. Am Multiventil gibt es ein Rad, womit man das Gas zu machen kann (z. B. Werkstatt, lage Abstellzeit), deswegen dies überprüfen.
 
  • Danke
Reaktionen: LPG

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #10
Wird Autogas auch verbraucht?
Es wird kein Autogas verbraucht, da ja nicht auf Gas umgestellt wird ;-)

Es kann sein, dass kein Autogas aus dem LPG-Tank nach vorne kommt. Am Multiventil gibt es ein Rad, womit man das Gas zu machen kann (z. B. Werkstatt, lage Abstellzeit), deswegen dies überprüfen.
Auch das trifft nicht zu: Das Auto ist nach Tanktausch lange Zait auf Gasbetrieb gefahren und von alleine drehen sich die Schrauben ja nicht zu.

Ich hab sicherheitshalber trotzdem mal beide Schrauben (Zu- und Ablauf) zu und wieder aufgedreht. keine Änderung.

---------- Post added at 20:14 ---------- Previous post was at 20:03 ----------

Man kann bei aktivierten Notstart mit freigeschalteten Ventilen hinten am Multiventil testen, ob das Ventil arbeitet, in dem man den Stecker an der Spule ab und an steckt. Dabei kann man auch gleich die Steckverbindung auf Korrosion überprüfen.
Das hab' ich jetzt mal versucht. Ergebnis:

Die Spule scheint zu funktionieren, es klackt auf jeden Fall solange die Magnetspule auf dem Ventil aufgesteckt ist. Wenn ich sie abbaue klackt nicht's mehr, aber ich denke das Klacken kommt ja nicht von der Spule sondern vom Ventil, oder?

Korrosion war auch nicht tragisch. Vorne im Motorraum klackt das Ventil auch.

Kann es denn auch sein, dass einfach dieser kleine Umschalter im Cockpit einen Schaden hat?
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Wenn die beiden Magnetventile zweifelsfrei arbeiten, wäre der nächste Schritt, den Fehlerspeicher der Gasanlage abzufragen.
Dort steht welcher Parameter fehlerhaft ist oder welcher LPG-Kabelstrang/Bauteil die Zwangsrückschaltung ausgelöst hat.

Dazu wird bei deinem Euro4 diese Software (funktioniert nur mit XP) benötigt und ein Verbindungskabel, was am Diagnoseport (AMP Superseal 4polig) des Gassteuergerätes angeschlossen wird.

USB Interface selbst gebaut oder vom Händler
 

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Was mir gerade noch eingefallen ist:

Das Klacken ist bei mir nur zu hören, 1Sec. nach dem ich die Zündung einschalte. Wenn ich bei eingeschalteter Zündung die Kabel abziehe und wieder anstecke klackt nichts.

Ist das in Ordnung?
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Bei mir klackt es, wenn die Ventile aktiviert sind. Vorn am Magnetventil des Verdampfers muss man sehr genau hinhören, hinten ist das Geräusch intensiver.

Wenn man vorn am Verdampfer - Magnetventil ist, befindet sich kurz davor eine Steckverbindung für den Kabelstrang nach hinten, so kann man das 2.Ventil auch vom Motorraum aus testen.
 

Volker21702

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.4 (75PS)
wenn die gasanlage nicht auf Gasbetrieb umschaltet liegt immer ein fehler vor. ich würde erstmal den fehlerspeiche auslesen dann könnte man sich so manche Mutmaßungen hier sparen. wäre doch viel einfacher oder? :)
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Bei den Magnetventilen ist eine Diagnose über den Fehlerspeicher leider nicht 100%ig möglich, deshalb ist eine Sicht- und Funktionskontrolle notwendig.
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Dazu müsste Boarzar erst mal 70km zur Gaswerkstatt fahren oder selbst in Diagnosetechnik investieren. Ich würde von den möglichen Fehlern erst die mit dem geringsten Kostenaufwand ausschließen.
Nach dem Magnetventil hinten, ist der 2. Kandidat die Kabelverbindung zum Gasdrucksensor oder der Sensor selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #18
Das heißt, es sollte eigentlich immer klacken wenn die Ventile aktiviert sind und die Stecker ab und wieder an gesteckt werden, oder?
 

PEPINO

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
Gasanlage defekt

Hallo,ich hatte vor gut zwei Monaten das selbe Problem Gastank voll, trotzdem Piepton.In der Renault -Werkstatt brauchten Sie dann eine Woche um raus zu finden daß das Multiventil defekt ist und der Gastank verrostet ist .Das festzustellen sollte 90 € kosten .Tüv war im November ,da war angeblich nichts zu sehen. Jetzt wurde mir gesagt das die Kosten 1720 € betragen und da die Garantie seit November vorbei ist auch leider nicht mehr greift .Aus Kullanz von Renault Deutschland bekomme ich 1100 € erstattet.
Berechnet wierd wie folgt:
Gastank 450 €
Tankschutz 240 €
2 Befestigungsbänder 280 €
+ Ein +Ausbau ,diverse Kleinteile usw.
insgesamt ca.1750 € incl Märchensteuer

meine Frage an euch -sind die genannten Teile Tank,Tankschutz und Befestigungsbänder wirklich so teuer ?

Ich mußte jetzt 650 € noch drauflegen obwohl mir der Mensch dort sagte das er bei der Tüv Durschsicht die Kontrolle des Tanks versäumt hat,da Sie mit Gasanlagen keine Erfahrung haben :angry:
 

Boarzar

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
  • Themenstarter Themenstarter
  • #20
Ich hab den Gastank noch auf Garantie ausgetauscht bekommen. Kann daher zu den Preisen nichts sagen.
Mich wundert jetzt aber, dass ich das Problem mit dem Piepen bekommen habe, nachdem mir der Gastank ausgetauscht wurde. (der Tausch ist allerdings schon über ein halbes Jahr her)

240€ für diesen klapprigen Tankschutz find' ich den Hammer. Der ist bei mir auch schon komplett verrostet.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 86 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 344 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 512 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 373 20,1%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 367 19,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 147 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!