• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Eure Logan I - Geschichte [Bitte ohne Diskussionen]


Winterfalke

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Wie ich zu meinem Logan (MCV Stepway Sensation S&S dCi90) gekommen bin war eigentlich ganz lustig. Nachdem mich die Elektronik meines alten Scenic II in Kenntnis gesetzt hatte, dass wir bald stehenbleiben werden und eine große Werkstattrechnung zu erwarten ist, haben wir nach einem gebrauchten Duster gesucht. So um die 10 bis 12 Scheine sollte er kosten dürfen (ausschließlich vom Händler). Der Duster ist uns auf der Straße schon sehr formgefällig aufgefallen. Überrascht hat uns dann nach einer Weile, dass man einen gebrauchten Dacia gar nicht so günstig schießen kann. :blink:
Als wir den Preis immer weiter nach oben korrigiert haben, um ein Auto zu bekommen, welches relativ wenig km auf den Radlagern hat, bot uns ein u.a. mit der Suche beauftragter Fachverkäufer eine Alternative an. Am gleichen Tag behauptete übrigens meine Frau, dass in der Einkaufspassage ein sehr hübscher Duster ausgestellt sein. Auf diesen sprach ich den Verkäufer an. :callme: Dieser sagte mir, das sei kein Duster, sondern der ganz neue Logan und ob der mir auch gefiele. Nachdem ich mich dann im I-Net kundig gemacht hatte - na aber logisch! :loveeyes: Der Deal kam in Reichweite. Erst war es ein azurblauer. Dann kam noch einer in bronze royal dazu, der schneller zu beschaffen wäre. War mir persönlich noch lieber. :dance: Exakt zu diesem Zeitpunkt verstarb die Dieseleinspritzanlage vom Scenic. :verysad:
Das allererste Mal überhaupt in einem Logan saß ich dann beim Abholen ein paar Tage darauf am 2.Juni. :D
Ein wirklich cooles, excellent ausgestattetes Auto zu einem konkurrenzlosen Preis. Hört übrigens auf den Namen "Logi" und steht nun in der Garage bei seinem italienischen Freund "Qubi". :cool:
 
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.5 dCi 75
Baujahr
2012
Das kantige Design des MCV1 hat mir schon lange gefallen. Dann gehöre ich nicht zu den Menschen die ihr Geld gerne auf die Strasse stellen. Mir gefällt nicht, was sich derzeit im Fahrzeugbau abspielt, grösser; stärker; schneller; Aussenmaße wie ein kleiner LKW und wenig Lebensraum im inneren.
Nach fast 30 Jahren Rhombus, auch schraubtechnisch, war die Technik durchaus vertraut und für mich persönlich als zuverlässig und haltbar eingestuft. (Fahrwerk teilw. Scenic JM. Clio B ist bspw. zu schwach.)
Als ich mich vor über 2 Jahren selbständig gemacht habe, mußte ein Transporter her. Das war die Stunde meiner "Beulenpest" wie ich ihn mit ein wenig Mitleid nenne. Rund 3 Jahre alt und vom Vorbesitzer Massakriert. Daß man ein Auto in so kurzer Zeit sooo zurichten kann :cry:!

Hab mich für die 75 PS Dieselvariante entschieden, die für österreichische Verhältnisse absolut brauchbare Fahrleistungen liefert. Trotz des hochgezogenen Daches läßt sich der MCV im Sommer knapp unter 5Lt/100 bewegen, ohne ihn dabei "tragen" zu müssen.
Hab den Kauf, auch nach rund 1,5 Jahren und gut 50.000kM nicht eine Sekunde bereut. Läuft einfach. Und die Technik? Ist auch nicht verbauter als bei anderen Anbietern.
 

Bergfexchiemgau

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.4 MPI
Baujahr
2007
Mir gefällt nicht, was sich derzeit im Fahrzeugbau abspielt, grösser; stärker; schneller; Aussenmaße wie ein kleiner LKW und wenig Lebensraum im inneren.

Genau aus dem Grund habe ich ein Auge auf den Dacia Logan 1,4 MCV Bj. 06/2007 geworfen. Habe ihn im September d. J. mit 99.500 Km gekauft. Hätte gern einen älteren vor 2007 gehabt, war aber leider bei mobile.de nicht im Angebot.
Früher, in den ´80er + ´90er Jahren habe ich mich immer über Neuerungen jeglicher Art gefreut. Jetzt gibt es so viele unnütze Assistenten und elektronischen Schnickschnack, was eigentlich keiner braucht, der in der Fahrschule richtig Autofahren gelernt hat, z. B. Einparkassistent, Rückfahrkamera für Kleinwagen, ESP und sonstige Sachen. Was nicht eingebaut ist, kann auch nicht kaputt gehen, ist meine Devise, deswegen Dacia.
Das wollte ich hier mal loslassen.
Nix für unguat.

Gruß Peter aus dem schönen Chiemgau
 

Pogo Müller

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.5 dCi 68
Baujahr
2008
Mein Logan MCV war im April 2009 das Ergebnis der Abwrackprämie. Ich hätte ja eher einen Citroen Picasso gehabt , aber der Anschaffungspreis gab dann den Ausschlag. Ich habe den Kaufentschluß nie bereut. Laderaum ohne Ende, Platz für die Familie und eine für's Rhein-Main-Flachland ausreichende Motorisierung. Kein unnötiger Schnick-Schnack, einfach nur 4 Räder,Radio und zuverlässig. Den Spitznamen "Lumpi" bekam er damals von der Typenbezeichnung auf der Hecktüre.


Was nicht eingebaut ist macht auch keinen Ärger! - Fliegerweisheit
 

Tiggerfutz

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker Stepway 1.6 SCe 100
Baujahr
2017
Das erste mal, dass ich mich selbst zitiere....

Aber um unsere Logan 1 Geschichte rund zu machen, gehört auch das Ende dazu.

Ende November 2017, nach genau 160 TKM pannenfreier und zuverlässiger Fahrt, sorgt eine defekte und im Anschluss daran abgedrehte Glühkerze für die Trennung. Eine Reparatur ist wirtschaftlich nicht vernünftig, technisch aber machbar. Abschreibung und alle weiteren Kosten berücksichtigt, hat der MCV gerade mal 22 Cent/km gekostet. Das wird unser neuer Dokker schwerlich schaffen, glaube ich.

Wie dem auch sei, ich trauere dem MCV nicht nach, aber ich freue mich, dass ich ihn (bzw. mein Weib und ich) 2008, als Nachfolger eines Berlingos, gekauft habe. Er hat sich wacker geschlagen.

Aber ohne rosa Brille zeigt der neue Dokker, dass sich einiges -zum Guten- weiterentwickelt hat, bei Dacia. Die Fahrzeuge sind eigentlich vom Fahrgefühl nicht mehr vergleichbar. Den MCV musste ich noch mit etlichen kg Bitumenplatten "ruhig" bekommen und die Audioanlage etwas auffrischen (ohne High-End Anspruch). Der neue Dokker braucht das alles nicht. Fast schon langweilig..... Jetzt muss er nur noch eine vergleichbare Sparsamkeit und Zuverlässigkeit beweisen und unsere PKW-Welt ist wieder ganz i.O. Ich glaube, er macht's :)

Mach's gut, MCV. Woanders wirst Du sicher noch weiter laufen und laufen und.....

Steffen

Wie zum MCV gekommen?

Unsere wahrheitsgetreue Schilderung:

Als im Mai diesen Jahres, morgens gg. 5.30 Uhr, ein mit Restalkohol beschwingter Fahrer eines Pkw meinem geliebten Weib ebenso beschwingt an einer Ampelkreuzung die Vorfahrt nahm, und –danke dafür (hat auch Schwein gehabt….)- schnell genug war und nur die „Schnauze“ unseres Berli erwischte, nicht die Fahrertür, war’s soweit……



Der MCV ist mir schon vorher im Gedächtnis gewesen, weil seine Heckansicht und das zu vermutende Ladevolumen mich durchaus interessierten. Daß mein liebes Weib ebenso tickt, war eigentlich klar, aber man kann ja nie wissen.....

Jedenfalls war Berli Kernschrott. Keine Chance für einen neuen Berli = nicht sofort verfügbar. Eigentlich nicht wirklich schlimm.

Also zum nahe gelegenen Renault-Händler und…..

…..ein paar Tage später haben wir ihn abgeholt.

Kurz, knapp, wahr und zufrieden mit der Entscheidung………………….

MCV-DCI86 rulez:)
 

Truckerrass

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MPI
Baujahr
2009
Ich hatte in meinem Leben viele Autos verschiedener Hersteller. Da ich einen Freund hatte, der Renault vertrieb, war diese Automarke natürlich oft vertreten. Nun als ich dann Frührentner wurde, musste ich mit meinem Geld anders rechnen. So kam ich auf Dacia.
Renaulttechnik und ein fairer Preis, was will man mehr.
Aber mein Renault Megan Grand toer Kombi tats ja noch.
Im März diease Jahres bekam ich dann ne etwas größere summe erstattet und sah mich nach nem Dacia Logan Mcv um.
Für meine Renault, bauj. 2003, 210000 Km auf dem Tacho gabs noch ein bischen was und ich kaufte einen Dacia Logan MCv 7 Sitzer, mit 86ooKm auf dem Tacho. Baujahr 2010. Bis jetzt habe ich den Kauf nicht bereit, hoffe, dass ich dafür auch keinen Anlass finde
Habe 2Hunde, ne Katze und ne invalieden Waschbären, die müssen regelmäßig mit. Meine Liebste und ich pendeln im Jahr 4 Mal zwischen Deutschland und Litauen.
Von Haustüre zu Haustüre 1365 Km. Da muss es ein Auto sein, was Patz hat.
Hatte keine Lust mehr ständig mit Anhänger zu fahren.Wenn ich jetzt für die Reise die hinteren 2 Sitze umklappe, reicht der Platz dicke aus und der 1,6 Liter Motor is auch spritzig genug mal in Polen zu überholen.
Hoffe, ich habe euch gedient mit meiner Ausführeng.
Viel Spaß

Muß mich berichtigen, 86oookm, ne null vergessen, sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi1978

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.4 MPI (75PS) LPG
Baujahr
2006
Hallo Dacianer, ich suchte nach einem preisgünstigen Familienauto mit Autogas-Motor und Anhängerkupplung auf mobile.de. Hatte mir eigentlich einen weisen Volvo vorgestellt, aber es fand sich keiner mit LPG. Nach einigen Wochen wurde mein jetziger Dacia Logan 1.4 MPI (bj 2006, 75PS, Marine-Blau, Limo) eingestellt. Ich vermisse das Panoamadach meines letzten Autos (MB A140). Was mich dazu gebracht hat 600 KM zur Besichtigung des Dacia Logan extra mit der Bahn zu fahren? Der Preis! Bei der Besichtigung stellte ich zu meiner Überraschung fest das der Logan am Unterboden überhaupt kein gramm Rost hat - und das mit 12 Jahren. Ein geiler Unterschied zum Mercedes! Die komplette Abgasanlage sah aus, als wäre sie erst gestern vom Band gelaufen.

Bei der Probefahrt auf Ölverlust, Kupplung, Motorgeräusche, Fahrverhalten und hald grob das nötigste geachtet, danach vom Händler in der Zeit gedrängt, folge ein für meinen Geschmack zu flotter Kaufabschluss. Aber ohne Auto zurückfahren wollte ich nun wirklich nicht.

Während der Heimfahrt erfuhr ich dann die Gründe für die Eile des Händlers. Alles in Allem nichts schlimmeres (zum Glück) aber ich finde, die paar Kleinigkeiten hätte mir der bremer Händler nun wirklich ned verheimlichen zu brauchen. Ich schreibe gleich mal einen neuen Thread, um euch davon ausführlicher zu berichten, und euch die Chance auf Meinungsäußerung zu geben, da in diesem Thema ja keine Diskussion erwünscht ist. Sucht nach Waldi's Logan.
lg
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiggerfutz

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker Stepway 1.6 SCe 100
Baujahr
2017
Mach's gut, MCV. Woanders wirst Du sicher noch weiter laufen und laufen und.....

Steffen

Moin,

jetzt zitiere ich mich schon wieder selbst.....

Gestern habe ich erfahren, dass unser guter MCV nach Hause gekommen ist. Er wurde in Rumänien repariert und wird dort bestimmt steinalt :yes: Ist zwar nur eine Blechdose, aber es ist gut zu wissen, dass seine Zuverlässigkeit weiter von Nutzen sein wird.

Gruß...........Steffen
 

Schweinchenzucht

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.4 MPI (75 PS)
nun ist es fertig, mein geliebtes Auto, hoch belastet mit 210.000 km Motorschaden. Und das ohne großes Zutun, Öl war immer genug drin, Ölwechsel relativ regelmäßig bei 20-30.000 km. sehr oft wenig über die Alpen mit dem Teil gefahren, 3 riesige Umzüge mit Verpackung bis unters Dach gemacht, plus zusätzlicher großer Dachbox, und es war eigentlich immer zuverlässig. Schade, sehr sehr schade, dass es sich nun verabschiedet hat.
210.000 km, so sagte mir der Schrotthändler, (der wahrscheinlich nur einen neuen Motor einbaut und das Teil dann für 2000 Euro weiterverkauft), wären bei diesem logan mit 1,4 Motor Basismodell so eigentlich der gute Durchschnitt. Mehr würden die Motoren nicht bringen. Schade, ich hatte 300.000 km erhofft.
Nichtsdestotrotz bin ich ein begeisterter Dacia-Anhänger, und aus diesem Grund habe ich mir nun wieder sehr günstig einen Duster Benziner mit 105 PS ohne Allrad zugelegt. 5 Jahre alt, nur 30.000 km. Sogar mit Ledersitzen. Das Teil fährt wirklich gut, habe ich heute das 1. mal ausgetestet, er fährt schnell, die Heizung ist warm, die Musik gut, und ich habe ein wirklich gutes Gefühl. Hoffen wir, dass er nun etwa 10 Jahre hält (und nicht nur 5), dann wäre ich noch günstiger gefahren als mit dem Logan.
Euch allen immer gute Fahrt und wenig Reparaturen ! Viele Grüße! MH-FN
 

Palmafan

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1,6 LPG , und Dacia Dokker 1,6 LPG
Baujahr
2019
Als jahrelanger Renault Scenic Dieselfahrer kämpfte ich zuvor jahrelang mit zahlreichen Elektronikproblemen unbekannter Herkunft. Daher entschied ich mich 2008 ein Auto mit möglichst wenig Elektronik anzuschaffen. Ein Wagen aus der neuen noch relativ unbekannten Renault Tochter DACIA sollte es nun für Uns werden. Mir gefiel einen Wagen bestellen zu können wo nicht alles Automatisch elektronisch (ohne mein Zutun auch oft) geregelt wird. Ausserdem wollte ich ein LPG Fahrzeug haben. Da es zu dem damaligen Zeitpunkt sparsamer als Diesel für mich erschien, gemessen an meinen Nutzungsverhalten. Ich hatte ständig meinen Renault Vertragshändler genervt warum Renault Holland Werksgaser anbietet aber deutsche Kunden diese nicht bekommen sollten. Ich bekam keine zufriedenstellende Antworten von Ihm dafür. Also bestellte ich Juni 2008 freudestrahlend meinen ersten Dacia Logan MCV als Neuwagen. Eine damalige 6-10 monatige Lieferzeit schreckte mich nicht. Da ich einen Vorlaufwagen nahm bekam ich ihn nach 3 Monaten. Endlich konnte ich meine Fenster wieder manuell öffnen und musste nicht rechnen das im tiefen Winter bei 140 auf der A7 plötzlich Schneeflocken durch die geöffnete Fahrertür dringen. Mein Umfeld schaute herablassend öfters auf meine rumänische Billigvariante herab. Warum kauft man so ein Auto bloss?? Schnell ließ ich den neuen Wagen auf LPG umrüsten. Da ich erfahren hatte das der verbaute Motor im Gasbetrieb klopffest sein sollte. ZU diesem Zeitpunkt baute jeder möglichst Billig LPG Anlagen in jedes Auto und stellte fest das er schnell auch Motorschaden bekommen konnte. Etliche Umrüster machten mit schlechten Service großes Geld zu diesem Zeitpunkt. Daher sind diese Firmen auch schnell wieder vom Gaseinbau pleite gegangen. So fuhr ich nach 15 km bereits mit Autogas durch eine Zavioli Bora Anlage. Auch das LPG Tankstellennetz war noch nicht so dicht ausgebaut wie 2019 mit LPG Säulen hier in Südniedersachsen. Aber ich hatte ja zufällig bereits Tankstelle im Ort vorrätig. Daher konnte nix schiefgehen für mich. Somit leistete mir mein Wagen treue unermüdliche Dienste in den letzten Jahren und ich kaufte noch weitere LPG Fahrzeuge als Zweitwagen in der Familie. Mein MCV blieb aber bis heute mein treuer Weggefährte auf den ich mich immer verlassen konnte. Neben allgemeinen Wartungsarbeiten spulte er treu sein Program ab. Erst im letzten Jahr zeigen sich erste öftere Altersprobleme. Seine Knochen wollen wohl langsam mit 300.000 km nicht mehr immer. Die Haut läßt bei ihm langsam stärker auch nach. Zuletzt bekam er gestern nochmal neuen Generator grade gestern "gesponsert" Wenn ich geeigneten Ersatz finde trennen sich auch mal schweren Herzen nun unsere Wege dabei. Aber der Nachfolger hat für mich ein schweres Erbe dabei anzutreten. Da ich meinen MVC jederzeit treu den Daumen hochhalte und einmal Danke für gute Arbeit sage
 

Stephan Paudler

Mitglied
Fahrzeug
Duster
Ich glaube es war 2008 oder 2009 da haben wir uns einen MCV als Vorführwagen bei eine Renault Händler gekauft .
Ca. 1000 km auf der Uhr und doch bis auf Leder alles drin. Aber nur 75 PS meine ich. Aber egal , das Auto hat uns nie im Stich gelassen und war als Raumwunder unschlagbar.
Bei Ikea hatte ich Mal eine Situation , da bin ich mit drei dieser Dreitürigen Schränken und jeder Menge Schie schie ( die Frau war mit ) ans Auto gefahren , neben uns war ein junges Paar mit einen Audi Kombi was auch einen größeren Kt. zum einladen hatte .
Sie ihren Freund angestubst und leicht grinsend zu uns rüber gezeigt.
Ich also beide Türen auf die Rückbank umgeworfen und los ging es .
Alles ohne große Mühe reingeschmissen Türen zu und fertig.
Barbie und Ken waren aber mit ihrem immer noch am kämpfen.
Ich fand die Einfachheit von dem Auto absolut genial. Meine Tochter wollte aber später (16) mit dem Auto nicht unbedingt gesehen werden. So ist die Jugend halt.
Ich hab ihn dann nach 7 Jahren für ein anderes Auto ( Megane Coupe) in zahlung gegeben und erstaunlich viel noch für den Wagen bekommen. Jetzt nach drei Jahren und einem Hauskauf habe ich eine längere Strecke zur Arbeit so daß sich ein Diesel rechnet. Meine Frau hat ohne mein Zutun sich in einen Sandero Stepway verliebt (90ps Diesel ) und ab da und nach der ersten Fahrt hat ich Dacia wieder auf dem Schirm.
Jetzt kommt bald mein Duster als Neuwagen auch als Diesel und ich freu mich riesig drauf .
 

wortwart

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI LPG 62 kW (84 PS)
Vor gut sieben Jahren hatten wir einen Kangoo mit drei Türen, der langsam Alterswehwehchen bekam ... und frisch geschlüpfte Zwillinge. Uns beiden gefiel der Logan, weil er schnörkellos, groß und billig war. Wir schauten uns ein paar Gebrauchte an, aber irgendwas war immer falsch, und Neuwagen waren auch nicht so viel teurer.

Irgendwo kriegten wir den Tipp, den Wagen in Polen zu kaufen. Unser erster Neuwagen! Mit Bifuel, sieben Sitzen und Klimaanlage (und leider auch lackierten Stoßstangen)! Die Beratung beim polnischen Händler war gut (er sprach ausgezeichnet Deutsch), nur die Bezahlung war ein Problem - also brachten wir gut 10.000 Euro in bar mit.

LPG zu tanken, war erst mal eine Herausforderung. Rückblickend wäre Diesel vielleicht die bessere Wahl gewesen, denn ein Jahr später kauften wir uns einen alten Wohnwagen. Wir mussten eine Weile suchen, um eine Werkstatt zu finden, die sich traute, den Gastank für die Anhängerkupplung zu versetzen. Wer mit 85 PS einen Wohnwagen zieht, macht sich nicht beliebt bei den Lkw-Fahrern ... auf ebener Strecke überholst du sie, bei der kleinsten Steigung sie dich, und die Beschleunigung von 0 auf hundert ist gefühlt zwei Minuten.

Wir hatten aber einige tolle Urlaube, bis sich der Wohnwagen spontan mit einem Achsbruch verabschiedet hat. Auch ohne Wohnwagen sind wir noch öfter in den Urlaub gefahren - zweimal sogar zu siebt! Leider hat die Zeit mit dem Wohnwagen ein paar Spuren im Auto hinterlassen (nicht nur kleine Beulen, die sind mir egal), sodass ich mir jetzt nicht sicher bin, ob die Zeit mit dem Logan noch lange dauern wird.
 

Nordenhamer

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan
Moin zusammen,
mein Mitsubishi Colt (21 Jahre) hatte vor ein paar Tagen den Aufkleber "Bis das der TÜV uns scheidet" aufgeklebt. Der TÜV sagte "njet" zur AU. Meine Werkstatt erzählte dann auch das die Reparatur ca. € 3.000 kosten sollte. Die wollte ich nicht investieren.

Durch einen Zufall bin ich dann an einen freien Autohändler vorbeigefahren und sah dann den Logan MVC I dort stehen. Ansehen und kaufen war dann eins. Probefahrt verlief super bis auf, ich bin Automatik in den letzten Jahren gefahren, das ich direkt an der Hofausfahrt den Logan abgewürgt habe. Aber sonst lief alles super.

Eckdaten:
gelaufene KM 155000
2. Hand
Zahnriemen neu bei 127.000
Checkheft
Farbe blau
Preis € 2200,-

Meine Eckdaten:
Alter 60 Jahre
verheiratet
Wohnort Nordenham
Besonderes betreibe einen eigenen Blog
So ich wünsche euch noch was....

Tschüss
 

Statistik des Forums

Themen
32.680
Beiträge
783.968
Mitglieder
51.548
Neuestes Mitglied
richc