1. Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Eure Lodgy-Geschichte [Bitte ohne OT]

Dieses Thema im Forum "Dacia Lodgy-Forum" wurde erstellt von Dacianer.de, 12. Juli 2013.

  1. Dacianer.de

    Dacianer.de Administrator

    Threadersteller

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bingen am Rhein

    Renault Mégane Cabrio (Bj. 98)
    -
    Analog zum beliebten Thema "Eure Logan-Geschichte" nebenan im Dacia-Logan-Forum dürfen jetzt auch mal die stolzen Lodgy-Besitzer in die Tasten hauen :)

    Mich interessiert, wie ihr zum Lodgy gekommen seid. Wolltet ihr ihn schon immer haben, oder habt ihr euch durch "Zufall" in ihn verliebt? Es wäre schön, wenn ihr euch mal etwas Zeit nehmen könntet, um meine grenzenlose Neugier zu befriedigen. Viel Spaß ;)
     
  2. elchi07

    elchi07 Moderator Dacianer.de Team

    Beiträge:
    848
    Ort:
    31832 Springe

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
    Prestige
    Dann mach ich mal den Anfang :)

    Da ich meine letzten Fahrzeuge immer aufgrund von Unfall oder Altersschwäche kurzfristig ersetzen musste, wollte ich mir für die Ablösung meines C-Klasse-Kombis, der unter extremer Rostanfälligkeit leidet, diesmal mehr Zeit lassen. Bei meiner Suche bin ich auch über Dacia und dabei speziell über den MCV gestolpert. Bei den Preisen fiel die Wahl auf einen Neuwagen anstelle eines gebrauchten nicht schwer. Da in der Zeit bis zum konkreten Kauf der MCV eingestellt wurde, stieß mein Interesse auf den Lodgy. Nach ausgiebiger Probefahrt, Kassensturz und Überzeugungsarbeit bei der Ehefrau (die keinen Führerschein hat und deshalb auch nichts sagen durfte :D ) fiel die Wahl auf den Lodgy 1,5 dCi in der Austattungsvariante Prestige in Atacamabeige und Vollaustattung (außer Sitzheizung). Nach Bestellung waren dann geduldige 4 Monate vergangen, bis ich ein echter vollwertiger Dacianer wurde.

    Ich habe meine Entscheidung zum Lodgy nicht bereut und habe jetzt sogar mehr Komfort, Platz und Drehmoment als in meinem alten Benz.

    Und noch etwas: Ohne die Suche nach einem Dacia wäre ich nie auf dieses supertolle Forum hier gestoßen. Ein großes Lob und Dankeschön an alle aktiven Dacianer, die diese Forum am Leben halten.

    Viele Grüße
    Roman
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2014
    Schachti1, Semmler, Volker21702 und 5 andere bedanken sich.
  3. Engelbert Mitglied Bronze

    Beiträge:
    229
    Ort:
    Gevelsberg

    Dacia Lodgy 1.6 MPI (85PS)
    Lauréate
    Bei mir geht die Geschichte eigentlich schon vor 4-5Jahren los.
    Ein Freund der selbst KFZ-Meister ist, sagte, als ich mit einem unseren Wagen
    auf seiner Bühne am schrauben war:
    "Dacia Logan" billlig, passable Qualität,
    großer Laderaum, nur mit 5Jahresgarantie kaufen und ohne schnickschnack.
    Ich hatte das gesagte unter "Datei speichen als" abgelegt.

    Nun bockte meine Astrid wieder mal und nach 14,xx Jahren war die
    Reparatur unwirtschaftlich.
    Ich hätte mehr als 1500€ in Material einwerfen müssen.
    Die Aussicht auf Erfolg mit der Reparatur bestand nur zu 50%.
    Es gab noch mehr Verdächtige. :angry::angry:
    Service stand ebenfalls an und noch einiges Andere.

    Ab ins Autohaus und ich wollte den Logan Probe fahren.
    In dem Showroom und Testsitzen, auch der Sandero hätte passen können,
    da es noch einen Kombi in der Familie gibt.
    Also erstmal in den Logan einsteigen sitzen, vorne alles Ok.
    Meine Frau war auch einwenig zufrieden.
    Danach sagte sie, Sitze so stehen lassen und ab nach hinten
    auf die hinteren Sitze.
    Oh das ist aber eng hier, und unsere Kids werden ja auch mal größer....
    Den Lodgy schon im Auge.
    Der gefiel Ihr sehr gut und meinte komm den nehmen wir. Ich, ach ja. JA
    Nach einigen Probesitzen in den Fahrzeugen sagte ich auch ja zum Lodgy.
    Danach kam der Hammer,
    Preis für den großen Diesel 17.800 incl überführung. Ne sagte ich,
    das ist mir kein Auto wert!
    Also Internetsuche:
    3Tage gesurft muß es doch billiger geben. Billiger schon, Importfahrzeug.
    naja irgendwas um die 12500-13000 incl. Überführung war möglich,
    und nur mit Lieferzeit. Blöd war nur Astrid stand, und um Neujahr war kein Motorradwetter.
    Also weiter suchen und einen Wunschzettel ans Universum schreiben.
    Was soll ich Euch sagen, am nächsten Tag war er im Netz.
    10500.-, 4Monate alt ca.4000km, Ausstattung Laurate,
    MPI85, Winterreifen, Radio, Sitzheizung, Lederlenkrad
    was für ein Luxus für jemanden, der ein BW-Fahrzeug in blau fuhr
    --nein -- es stand.
    Angerufen, ja das Auto ist zur Zeit nicht hier, ist unser Leihwagen...
    Ich hatte schon Bammel das es sich hier um eine Ente handeln könnte.
    Nach 10 Tagen war der Wagen kurzfristig verfügbar.
    Also die Bank angerufen, Verfügungsrahmen erhöht
    und Kohle aus den Automaten gesaugt.
    Das war spassig. 10,5K in 50zigern, 20zigern und 10nern.
    Ein dickes Kuvert voll.-_-
    Bis dahin hatten wir nur mal im Auto gesessen und
    noch keinen Meter mit demLodgy gefahren.
    Auf nach Siegen, bzw. hinter Siegen, 35km abseits von der Autobahn.
    Der Wagen stand vor der Türe wie beschrieben beim Renaulthändler.
    Angeschaut, probegefahren, mitgenommen.

    Als giveaway gab es für 1Woche den Wagen als Leihwagen
    und die Kofferraummatte,
    so brauchte ich keine Überführungskennzeichen.
    War super nett vom Händler.


    Der Lodgy ist ganz ok. JA, es gibt bessere VAN´s.
    Aber sicherlich keinen preiswerteren.

    Geräumig, mit einigen addons mehr als ausreichend.
    Was noch als addon nachgerüstet wurde:
    Anhängerkupplung, Rückfahrsensoren, Licht im Kofferraumhimmel,
    Isolierung des Kofferraums mit Alubutly,
    Funkschalter für den Gewindigkeitsbegrenzer.

    Was noch muß:
    Recarositz vorne,
    Türen isolieren,
    Spritzwand isolieren.

    Negativ:
    Türen hinten klappern.
    Der Motor springt nicht an, wenn man die Zündposition zu schnell durch fährt.
    Im Klimabetrieb hat man das Gefühl mit Gummiseilen zu fahren.
    Radioempfang schwankt.

    Gruß Engelbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2013
    Löwenzahn, Cirrus, brummi-44 und 2 andere bedanken sich.
  4. tomruevel Mitglied Brilliant

    Beiträge:
    3.589

    Lodgy 1,5dCi 110
    Prestige
    Moin,

    im Prinzip kam es recht unverhofft.
    Unser Renault Grand Scenic blieb vergangenen Oktober in Südfrankreich mit einem Motorschaden liegen. Reparatur erschien uns nicht realistisch aufgrund kaum kalkulierbarer Kosten.
    Also mit Leihwagen und dem Caravan im Schlepp nach Hause.

    Schon länger hatten wir über Dacia als nächstes Auto gesprochen, wir haben da keine Berühungsängste so wie mit anderen Marken (des teuren Segments).
    Als der Duster vorgestellt wurde und nun über den Lodgy.
    Wichtig war, dass das neue Auto den Wohnwagen ziehen kann, dass die Motorisierung nicht zu schlapp ist, viel Platz vorhanden ist und insgesamt die Unterhaltskosten niedriger als bisher werden sollten.
    Zusätzlich blieb noch ein Renault Scenic III interessant. Der aber deutlich höhere Unterhaltskosten als ein vergleichbarer Dacia hat. Und der eben für den gleichen Preis schon deutlich älter gewesen wäre und insgesamt nur 2 Jahre Garantie hat.

    Im I-Net am Abend der Rückreise gesucht was so an Lodgy 1,5dCi 110 im näheren Umkreis udn sofort lieferbar angeboten wird.
    Am nächsten Morgen (Freitag) den Händler im Nachbarort angerufen, um 11h Probefahrt, um 11:30h Kaufvertrag.
    Und am Mittwoch dann abgeholt.
    Das ging also recht schnell.
    Weniger schnell ging die Suche nach einer Anhängerkupplung, da zu dem Zeitpunkt erst wenige Lieferanten etwas im Angebot hatten. Aber bis Mitte November war auch das geregelt.
     
    Semmler bedankt sich.
  5. zündkerze

    zündkerze Mitglied Platin

    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Bonn NRW

    2007-2012 MCV I/I Ambiance Rot 1.4 Ab 2012 Lodgy 1.6 MPI
    Lauréate
    Brauchten Familienkutsche,Nachbar fuhr einen MCV I,war nach Probefahrt begeistert,auch weil unser Buget begrenzt war,MCV 10/07 bestellt,6/08 abgeholt,dann LODGY wieder beim selben Nachbarn gesehen,probegefahren,wieder angetan,bestellt 5/12,abgeholt 11/12!
    Grüße
     
  6. Chrisu Mitglied

    Beiträge:
    10

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
    Nachdem mein alter Nissan Primera Kombi die besten Jahre leider schon hinter sich hatte(alle Verschleißteile kamen gleichzeitig, Kosten ca. 2000 fürs Material) kam ich zu dem Entschluss ein neues Auto muss her.
    Nachdem ich, ganz im gegenteil zu meinem Vater, bei den Gebrauchten immer ehr die mitte erwischt hatte, plädierte ich für einen Neuwagen.

    Nachdem wir in der Familie immer unterschiedliche Fahrzeugtypen haben(Cabrio, Kleinstwagen und eben auch Kombi) fiel die Auswahl auf einen Skoda oder eben den Lodgy.

    Als ich den ersten Lodgy auf unserern Straßen sah war ich begeistert, kurz rein ins Internet, ein wenig gelesen und konfiguriert, alles augedruckt, Kassasturz und dnan ab zum Händler angebote einholen.

    Haben uns für den "starken" 1,5 dCI entschieden, in der Top-Ausstattung(Österreich hat nur Laurette) mit allem was Dacia auf die Wunschliste setzen lässt(MediaNav, Sitzheizung, Rückfahrwarner etc.)

    Haben meiner Meinung nach nur einen Fehler begangen, ich war für den 7 Sitzer, nur wurde ich mehr oder weniger Überstimmt für den 5 Sitzer...mittlerweile wurden alle skeptiker eines besseren Belehrt und ja...der nächste wird ein 7 Sitzer.

    Sind mit den Auto mehr als hoch zufrieden, nach nunmehr 5tkm in den ersten 3 Monaten haben sich keine groben Fehler gefunden(einmal ist der Seilzug der Scheinwerferverstellung blockiert gewesen) und der Verbrauch hält sich, bei permanenter Fahrt mit der Klimanlage auf moderaten 6,5l, und das trotz Stadtverkehr usw.

    Platzmäßig ist er ein Wahnsinn, mehr geht schon fast nicht mehr, beim Komfort musste mal halt geweisse abstriche in kauf nehmen, ist ja ein Dacia und kein Benz oder sonstwas, aber dafür bekomm ich ihn für einen Bruchtiel des Preises.

    Hoffentlich bleibt er lange bei mir, und dank Vollkaskoversicherung darf sogar meine Frau damit fahren, auch wenn sie sich gegen das "Schlachtschiff" noch wehrt.

    Lg aus Österreich
     
    Löwenzahn bedankt sich.
  7. MichaMannheim Mitglied

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Mannheim

    Daciy Lodgy dCi 110
    Prestige
    Ich hatte einen Peugeot Partner G HDI doch so langsam machte sich bei Ihm Alterschwäche bemerkbar bei etwas über 450000km auch nicht wirklich was neues dann kam eigentlich eins nach dem anderen, Steinschlag in der Frontscheibe, Zahnriehmen und großer Kundendienst inkl. Ventileinstellen fällig alles in allem ca. 2500Euro

    Die Stadt machte es mir dann noch einfacher als zum 01.01.2013 nur noch grüne Plakette erlaubt war, ich hatte gelb eine Umrüstung ginge aber zum Preis von 2900Euro *Bumm* Sollte sich aber nur an der Plakettenfarbe ändern aber nicht an der Steuer immerhin 379 Euro im Jahr.

    Den Wunsch nach einem neuen Auto hatte ich ja schon lange aber im Winter ein neues Auto kaufen *hmmm* die Zeit drückte und mein Mann und ich haben uns so ziemlich jeden Händler angeschaut nach Großen Autos, sind dann dank meines Schwiegervaters der einen MCV hat eben auch mal bei Dacia/Renault rein und da stand er in Komentengrau / Prestige.

    Probefahrt übers WE gemacht und festgestellt da sich mehr Platzt hatte wie im Peugeot, am selben WE den Peugeot noch bei Ebay reingesetzt und, naja ich ahnte ja nicht das der Peugeot noch für so gutes Geld und so schnell nach 15min schon Verkauft war, da warn wir beide Platt.

    Montags beim Händler wegen Finanzierung geredet doch die war extrem hoch ich glaub etwas um 6,5%, sind dann aus Mannheim raus und haben den nächsten Händler Überfallen zusammen mit meiner Wunschliste musste es leider auch ein Fahrzeug aus dem Vorlauf sein, so kam ich dann an Komenten Grau und SItzheizung sowie großer Einparkhilfe und die Finanzierung von 0,9% war der Schnapper. Am 23.11.2012 Unterschrieben und ein paar Wochen später mit einem Neufahrzeug vom Hof gefahren.
     
  8. Wir hatte ja vorher den MCV und waren damit mehr als zufrieden. Da ich aber täglich 40km zur Arbeit fahre, hatte der Wagen nach ca. 3 Jahren 86tkm auf der Uhr. Ich bin dann eigentlich recht pragmatisch an die Sache ran. Ich dachte mir, für den MCV bekommst du jetzt noch einigermaßen Geld und da gerade der Lodgy neu auf den Markt kam, und der mir gefallen hat, ging es zum Händler. Und wenn ich mir schon ein neues Auto hole, dann sollte es ein Diesel sein und mit einer guten Ausstattung. So wurde es der Prestige als Diesel. Und was soll ich sagen, alles prima und Spaß macht das gute Stück auch noch. Mittlerweile haben wir den Lodgy ein 3/4 Jahr und knapp 18tkm runter.
     
  9. ich wollte eigentlich einen Logan und ich brauchte sofort ein Auto. Lieferzeit waren 3 Monate und der Lodgy war als Vorführer da und ich konnte ihn sofort haben. Im Nachhinein bin ich froh darüber, vor allem wegen der besseren Fahrdynamik. Ich bin nun in einem Jahr 32.000 km gefahren und nächste Woche geht es mit Kind und Kegel wieder ins Allgäu.

    Ich bin so überzeugt von der Marke, daß wir in 4 Wochen noch einen Sandero bestellen werden als Ersatz für unseren 16 Jahre alten Twingo. An den Lodgy kommt dann auch noch eine AHK dran.

    Günstige Fahrzeuge, die ihren Zweck erfüllen.

    In 4 Wochen kommt auch noch eine MV Agusta dazu ..... da bin ich direkt bereit richtig Geld auszugeben. Aber das Auto muss einfach seinen Zweck erfüllen und mich von A nach B bringen.


    Grüße

    Martin
     
  10. V.Helsing Grünschnabel

    Beiträge:
    3

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (90 PS)
    Lauréate
    Hallo zusammen,

    mein KIA Sorento, den ich 9 Jahre lang geschäftlich und
    privat gefahren habe, entwickelte sich langsam aber sicher
    zu einer Dauerbaustelle.
    Der anstehende TÜV und die dafür erforderlichen
    Reparaturkosten haben mich zu der Entscheidung bewogen,
    mir ein neues Auto zu kaufen.

    Ursprünglich hatte ich immer wieder mit dem Duster geliebäugelt - was
    als SUV-Fahrer eigentlich auch naheliegend war.

    Als ich mich bei meinem Händler dann doch mal in den Lodgy setzte
    und mich darin sofort wohlfühlte, habe ich mich plötzlich für ein
    Auto interessiet, was mir eigentlich gar nicht so gefiel.

    Nachdem ich mich erkundigt hatte, wie hoch die Versicherung und die
    Steuer für dieses Fahrzeug ist, hat sich mein Interesse intensiviert.

    Als ich dann die Herstellerangabe über den Spritverbrauch, den
    Anschaffungspreis, die Versicherung und die Steuer mit meinen bisherigen
    Kfz-Kosten verglich, war meine Entscheidung gefallen.

    Dies wird mein neues Auto - mein neues SparMobil!! :)

    Habe meinen Lodgy nun über ein halbes Jahr ( ca. 10.000 Km ).


    Meine beste Bordcomputer-Anzeige war bisher:

    Rest-km: 1.300 > bereits gefahrene km: 287


    Die letzte Verbrauchsanzeige am BC vor 5 Wochen, bevor er auf den
    Pannendienst-Abschlepper gezogen wurde, war

    3,7 l

    Seit dem habe ich Ihn nicht mehr gesehen :-(

    Aber das ist eine andere Geschichte, die ich an anderer Stelle
    noch berichten werde.


    Grüße
    V.Helsing
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2013
    LPG-HB bedankt sich.
  11. LPG-HB Mitglied Platin

    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    287XX Bremen

    Dacia Lodgy 1.5 dci eco2 (110 PS) Prestige 7-Sitzer
    Hast Du ihn "zerlegt" ? :o
     
  12. V.Helsing Grünschnabel

    Beiträge:
    3

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (90 PS)
    Lauréate
    nein - LPG-HB - nicht zerlegt...

    der Motor ging nicht mehr aus (zunächst).
    Während des Telefonats mit der Dacia-Hotline ging er dann
    doch wieder aus - aber nicht mehr an.

    Vorab-Diagnose:
    Dauerstrom auf'm Anlasser. Anlasser kaputt.
    Ausgelöst durch Zündschloß.

    Nach 4 Wochen Zündschloß und Anlasser eingetroffen und eingebaut.

    Das gleiche Phänomen.

    Nun Kabelstrang bestellt - und das Warten geht weiter.

    bitte warten.... bitte warten... bitte warten.... :wacko:

    Grüße
    V.Helsing
     
  13. LPG-HB Mitglied Platin

    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    287XX Bremen

    Dacia Lodgy 1.5 dci eco2 (110 PS) Prestige 7-Sitzer
    das Problem mit dem zündschloß beim Lodgy (an/aus) gab es meinem
    wissen nach schon mehrfach .Unter Suchfunktion "Lodgy springt plötzlich nicht mehr an" findest Du den passenden Thread, dann
    kann ein Mod unsere letzten Beiträge löschen bzw. dahinlegen
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2013
  14. picasso1402 Grünschnabel

    Beiträge:
    4

    Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
    Kummerspass

    Bei mir war es ein Citroen Picasso der zu teuer wurde.Klima,Auspuff,Schlüssel Anlage.
    So habe ich mir im Feb.einen Lodgy TCE 115 Laureate bestellt,der dann Ende Juni geliefert wurde.Auf der Heimfahrt fiel mir schon auf,dass der Wagen bei 120 vibrierte.
    Meine Frau bekam ein paar Tage später einen Anfall,weil sie das Navisystem an der Windschutzscheibe nicht ablesen konnte,weil die Scheibe so wackeln würde.
    Also Termin gemacht bei der Dacia Werkstatt an meinem Arbeitsplatz.
    Zwischenzeitlich waren noch ein immer laut und leise werdendes Radio und ein Heckwischer der sich nach 8 min. komplett ab schaltete dazugekommen.
    In der Werkstatt bekam ich dann zu hören,dass dieses Auto bei 3500 Umin seine Drehmomenspitze hätte danach würden die Vibrationen irgendwann aufhören.:lol:
    Auf den Hinweis,das dieses aber nur im 5.Gang passieren würde kam ein:ach ja das Auto hätte nun mal einen langen Radstand und der Lange Nachlauf würde zu Vibrationen führen.Außerdem hätte ich nunmal ein (billiges Auto)gekauft.Da müsste ich nun mit leben.
    Aber das Radio würde wieder funktionieren.Beim Heckwischer müsste man mal sehen.
    Ziemlich frustriert nahm ich meinen Lodgy und fuhr vom Hof.Das Radio hörte sich immer noch an wie ein Leierkasten.Dann kam ein Tipp ich sollte es bei P+A in Düsseldorf probieren.
    Hin gefahren und mein Leid geklagt.
    Dann kam die positive Überraschung.Ich bekam sofort einen Leihwagen(kostenlos)und ein paar Tage später einen nicht vibrierenden mit neuem Radio und neuem Heckwischer ausgestatteten Lodgy zurück.Ich bekam jeden Tag min.2 Anrufe über den Status meines Wagens.So soll es doch sein,oder?Bin sehr zufrieden.
    Die andere Werkstatt sollte über legen ob sie den Namen Werkstatt verdient.
    Der Lodgy selber ist sehr leise und für seine Grösse erstaunlich spritzig.
    Der Verbrauch liegt bei 7,2l.Kann man mit Leben.
    In ein paar Tagen geht es gen Süden ca 4000km.
    Melde mich dann nochmal.
    Gruss Micha
     
  15. schneeschaufler Grünschnabel

    Beiträge:
    8

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
    Hallo Micha,

    hat man Dir auch gesagt, was die Ursache für die Vibrationen war? Würde mich echt interessieren.

    Gruß
    Schneeschaufler
     
  16. Das ist schnell erzählt.
    Ich habe seit 7 Jahren einen Logan mit Stufenheck (1,5 dCi) der sehr sparsam ist und sehr gute Fahreigenschaften aufweist.
    Aber für Transporte und Familienurlaub mit 5 Personen oder für eine Ausflug mit Oma und Opa musste was Größeres angeschafft werden. Daher haben wir jetzt noch einen Lodgy mit 7 Sitzen, Klimaanlage und 1,6 Benziner. Unglaublich was da alles reinpasst. Erinnert mich an meinen alten Mitsubishi L300 der von 7 Jahren in den Schrott ging.

    Gruß aus Bonn
     
  17. PeterR Mitglied

    Beiträge:
    52
    Ort:
    Filderstadt

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
    Prestige
    Wir hatten einen Corolla Verso, 2 Liter mit 116 PS (Common Rail...)
    Dies war ein Notkauf in 2009, da zerlegte ich unseren Yaris Verso kurzherhand als sie mir sagte das wir schwanger sind.

    Der Corolla war insgesamt das teuerste Auto das ich besaß und scheinbar von Toyota für die Werkstatt gebaut.
    Wir schauten uns schon einige Zeit nach was anderem um.
    Endgültig dann, als mir der Serviceleiter des Toyotaautohauses sagte, dass ich wohl noch einer der alten, zufriedenen Toyotakunden bin.

    Da war der Duster... Und dann kam der Lodgy in die Werbung und wir wollten den.
    Es war ja noch Zeit bis TÜV und finanziell war es besser noch 3-4 Monate zu warten.
    Dann wollter der Corolla nicht mehr, eine Fehlermeldung nach der anderen und jedesmal zurückstellen brachte der Werkstatt 25€.
    Mittlerweile mache ich das selbst - sind ja nur ~80€ und das nur 1x. (anderes Thema)

    Also ab zum Daciahändler und den Lodgy Probe gefahren.
    Boah... Das war wohl nix. 90 PS als Diesel - Nee, das wird nix.
    Mama: "Also nee. Der schüttelt sich ja wenn du Gas gibst und das mit einem Krach... Nein!"

    "Fahrt mal den hier, der hat paar mehr PS und 'ne andere Einspritzung!"

    Papa zufrieden, Mama zufrieden und Minimaus gefällt das neue Auto auch.
    "Wir nehmen so einen in blau, Prestige und das ganze bis Mitte Mai..."
    Warum der Verkäufer vom Stuhl fiel konnte ich gar nicht verstehen, dann war's klar.
    Lieferzeiten die bis in den August reichten, dann kommt aber noch die Sommerpause. Wow! Und das bei 'nem Dacia.

    "Ich habe einen im Haupthaus. Allerdings Metallicgrau, Prestige und mit Ersatzrad. Den kannst nächste Woche haben."
    Kurzer Blickkontakt - den nehmen wir.

    Das war die Geschichte wie wir zu unserem Lodgy kamen.
    Das wir uns für Dacia und speziell für den Lodgy, mit der Motorisierung und Ausstattung, entschieden haben, das haben wir nicht bereut.
    Nach nun gut 6000 km sind wir immer noch zufrieden und können anderen diese Marke empfehlen.
    Übrigens kann ich mich nicht über fehlenden Komfort beschweren, obwohl wir immer Vollausstattung hatten. (egal welche Marke)
     
    Löwenzahn, Lord Byron und Stefanvde bedanken sich.
  18. Semmler Mitglied

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wien

    Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
    Lauréate
    Logy 1.2 TCe

    Wir hatten vorher einen Voyager,doch da kamen dann Reparaturkosten,welche den Zeitwert deutlich überschritten hätten. So haben wir den Voyager veräussert dann aufs Sparbuch geschaut und danach gecheckt,welche Fahrzeuge denn wohl in Frage kämen:cool:. Die Anforderungen waren: Großer Kofferraum, 1400 Kg Anhängelast (wegen Wohnwagen), gutes Platzangebot, nicht mehr als 50.000 Km und möglichst Garantie. So sind wir dann Tagelang gesessen und haben uns Autos ausgesucht,welche wohl für das Budget in Frage kommen würden. Da stiessen wir auf den Duster, der uns wohl Optisch zusagte, das Ladevolumen bei 2 Jugendlichen jedoch beschränkt war. Daneben stand der Lodgy, welcher doch vom Raumangebot großzügiger gestaltet ist:rolleyes:. So haben wir dann mit dem Lodgy (Diesel 110 PS) eine Testfahrt unternommen und darauf mit dem Benziner (eben 1.2 TCe). Danach beschlossen wir, daß es der 1.2 TCe werden wird, weil er von der Motortechnik auf dem neuesten Stand ist und im vergleich zum Diesel kaum mehr verbraucht. Zudem sind wir der Ansicht,daß er ein etwas "spritzigeres" Fahrverhalten gegenüber dem Diesel hat. Auf dem Hof des Autohauses stand dann auch der Lodgy,welcher uns optisch zusagte mit Lauretan Ausstattung. Wir haben dann noch die Anhängerkupplung anbauen lassen und konnten ihn nach 2 Tagen abholen. Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, ging es mit dem Wohnwagen ab nach Italien. Das Zuggewicht steckte der Lodgy locker weg,so das man auch bei Steigungen nicht in den 2ten Gang schalten musste. Der Verbrauch lag bei 7,5 Liter,was durchaus akzeptabel ist! Ohne Anhänger braucht er im Durchschnitt nun 4-5 Liter bei "normaler Fahrweise":). Mittlerweile (gekauft am 11.07.13) haben wir knappe 3000 Km runter und sind sehr zufrieden mit unserem Lodgy;)! Das einzige was wir vermissen ist der Tempomat, welchen wir jedoch bei Gelegenheit nachrüsten werden!
    Fazit: Das Preis Leistungsverhältnis stimmt und man hat ein neues Fahrzeug mit viel Platz und Garantie! Die Unterhaltskosten sind überschaubar und es ist eine flotte Kiste, welche mit anderen Autos keinen Vergleich scheuen muß. Man soll auch bedenken,daß andere Farzeuge dieser Raumklasse und mit der Ausstattung erst ab € 22.000.- zu bekommen sind!

    Grüße an alle Dacianer:rolleyes:
     
    Swisstzer und Gerharddust bedanken sich.
  19. Hevi Mitglied

    Beiträge:
    10

    Dacia Lodgy 1.6 MPI (85 PS)
    Moin moin miteinander,
    wir hatten einen Citroen Berlingo und der seine Km für uns und sein alter halt hatte.

    Der Logan gefiel mir schon vorher und der Lodgy ist halt etwas höher und hatte endlich die Heckklappe. Schon mal beim Regen Einkäufe eingeräumt ohne Klappe? Nein Danke.
    Ebenso brauchten wir platz für eine Hundetransportbox aber auch noch platz für Taschen.
    Also zum AH alle Fahrzeuge angeschaut mit pro und kontra betrachtet.

    Der Duster sieht schön aus aber Kofferraum für uns zu klein und eng.
    Am Ende gab es nur Logan oder Lodgy.
    Nach dem direkten Vergleich blieb der Lodgy halt über da Sitzfläche höher liegt und das einsteigen mit Beschädigtem Knie halt besser klappt.
    Bei der Kaufberatung dann gut beraten worden auch wenn die Topaustattung immer wieder angeboten wurde. Aber ein Navi ohne Cd-player ist wie ein Geländewagen mit Teppich. Ein typisches NoGo. Tja dann kam der Motor. Ich wollte den 115 Ps Motor haben,da ein diesel sich für ins nicht lohnt. Schön, aber nicht zu bestellen. Es gab nur den 1,6 mit 83PS. Ne klar und am Berg schieb ich ihn dann hoch. Aber wir sind dann trotzdem zur Probefahrt durch die halbe Stadt beim anderen AH gefahren.
    Alles in die Probefahrt mit einbezogen.
    Das ergebniss steht jetzt seit knapp einem Jahr vor der Tür . 83 PS reichen uns in der Stadt.
    Der Anzug reicht und er lässt sich gut Fahren. Bis der Sommer kam.

    Bei warmen wetter startet unser Lodgy erst schlecht und arbeitet sich dann langsam hoch. Jeder Topf schaltet sich nach und nach zu bis er läuft. Wenn er läuft. Er wurde in die werkstatt gezogen wo die Drosselklappe gereinigt wurde und ich sollte mehr Distanzstrecken Fahren. Aber trotz nochmaligen Vorstellen ist der fehler nicht behoben.

    Bei wärme startet er nicht richtig. Ebenso habe ich Braune Flecken im Dachhimmel.
    Angeblich läuft die Reklamationsanfrage bei dacia aber ich höre seit wochen nichts.
    Bei der 1.Reklamation habe ich dann keinen Leihwagen bekommen und musste it dem Fahrrad durch ein nächtliches Gewitter fahren. Also in diesem hinblick sch... Autohaus.
    Wenn ich die Jahresispektion durchgeführt hätte gäbe es einen. Wieso? 7 Monate alt keine 8000 km herunter und ich soll die Jahresinspektion durchführen? Nächsten Monat wird Sie erfolgen aber bestimmt nicht bei diesem Händler. Ansonsten kann ich den Lodgy nur weiterempfehlen auch wenn ich nun dacia einspannen muss um die Rereratur in der Garantiezeit zu bekommen.
    Dann Daciat mal schön weiter
    Hevi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Oktober 2013
  20. Oleosom Mitglied

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rödinghausen

    Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
    Prestige
    Wie wir zu unserm Lodgy kamen.....

    Ich sage es gleich vorweg… der Text ist etwas länger ausgefallen..

    Eigentlich fing alles mit der vor 1 1/2 Jahren getroffen Entscheidung an ein altes Haus umzubauen.
    Diese Entscheidung hatte unter anderem zur Folge das der Beschluss gefasst wurde, dass unser Kangoo (rxe 1.4 75ps Bj 2000 140000km<zu dem Zeitpunkt) noch bis 200000km durch hält. Gut da könnte man jetzt sagen das war mutig aber dafür haben wir jetzt auch ein echt schönes Badezimmer.
    Lange Rede kurzer Sinnm - vor vier Wochen ist der Kangoo dann bei 163050km buchstäblich zusammen gebrochen (Drehstabfeder hinten links; Reparatur grob geschätzt 1000€). Kurz nachgedacht, Holzklotz zwischen Federbein (oder wie das sch….. Ding heißt) und Achse geklemmt Ali (der heißt wirklich so bitte nicht als Diskriminierung verstehen) angerufen und ab nach Afrika. Erlös 150€.
    Das war also der Ausgangspunkt. Wir hatten uns während der Anschaffung des Kangoo schon mal kurz für den Logan interessiert, uns dann aber doch noch mal für den Kangoo entschieden, weil höher und damit größerer Nutzen. Rückblickend dumme Entscheidung hätte ich damals einen Logan gekauft wäre mein KFZ jetzt noch 6000€ wert gewesen und eben nicht 150. Gut, Schwamm drüber.
    Jetzt war die Frage alte Kiste für 5000€? Antwort Ehefrau: Nein. Keine Lust auf ständige Reparaturen und nicht kalkulierbare Kosten.
    Also eher Richtung 10000€ und höchstens 20000km Laufleistung. Gesucht gefunden Logan mit LPG. Probe. Festgestellt das wir seit der Anschaffung des Kangoo mehr geworden sind (plus ein Kind 2Jahre; plus ein Labrador 1,5 Jahre; Kind 2 kurz vor der Herstellung) – Kofferraumtüren vom Logan aufgemacht – Ergebnis: zu klein.
    Jetzt waren 1,5 Wochen rum und keine Lösung in Sicht. Da sich abzeichnete, dass die ganze Aktion umfangreicher ausfällt wurden Onkel Nr.1 (seines Zeichens leidenschaftlicher Autokäufer ca. alle 2 Jahre einen neuen BMW und Bankfialenleiter) und Onkel Nr. 2 (seines Zeichens weltbester KFZ- Meister) mit ins Boot geholt.
    Ich war während der Suche im Internet immer wieder auf dem Lodgy gestoßen.
    Also Onkel Nr. 2 nach seiner Meinung gefragt – Ergebnis: Dacias laufen; kann nicht viel dran kaputt gehen weil nicht viel dran ist; kann man noch gut und vor allem günstig reparieren. Zum Lodgy selbst: interessantes Auto; gute Motoren (also die Diesel). Die Benziner fielen bei meinen Onkel durch weil der MPI 85 zu schlappt ist und der TCe 115 zu wenig Hubraum hat. Ich glaube er traut den kleinen Turbos keine hohe Laufleistung zu. Originalaussage: „ Die sind bei 120tsd verbrand! Das macht man nicht so wenig Hubraum.“
    Es folgte weitere Internetrecherche.
    Ergebnis:
    1.groß 2.benutz ist er fast genau so teuer wie neu 3. wenn man ihn vor genormte Mauern schießt geht er kaputt…. aber mit esp ist er zwar genauso kaputt und trotzdem sicherer – naja. 4. Im Winter eventuell ein paar Decken rein legen 5. „ah! ein dacia - forum …“ 4 Stunden versackt – (vielen Dank an dieser Stelle an alle die hier ihre Erfahrungen mit andern teilen). Ergebnis: auf jeden Fall mal Probe fahren.
    Ich habe dann Onkel.1 angerufen und wir sind Samstagmorgen schön mit seinem 320d mit M Paket zu den Daciahändlern in der Umgebung gefahren. Ergebnis: 1. Der Lodgy ist wirklich groß. 2. Der Dokker ist der neue Kangoo. Nur etwas klappriger. 3. Der Lodgy sieht von innen besser aus als man denkt. 4. Der Lodgy ist bei weitem nicht so übersichtlich wie der Kangoo. 5. Diesel macht mehr Spaß 6. Sch…. Listenpreispolitik 7. Der Lodgy passt gut zu uns.
    Wir haben auch bei andern Herstellern geschaut gebraucht und neu (Partner/Belingo/NV200 ect.) aber Platz und Preistechnisch gab es immer – auch mit Rabat – einen deutlichen Unterschied.
    Also bei den Händlern war das Ding echt teuer. Onkel Nr. 2 angerufen. Zitat: „Wieso zu teuer. In Deutschland Probe fahren und in Polen kaufen.“ Also Eu Fahrzeug. Ab ins Netz und auch welche gefunden. Der Preisunterschied ist echt krass. Ich hatte mich für dCi 90 Laureate weiß oder blau entschieden. Wir haben dann angefangen bei verschieden EU Händlern das Fahrzeug anzufragen wegen Lieferzeiten. Ergebniss: unter drei Monaten geht gar nichts.
    Ernüchterung machte sich breit. Wir haben kurz an ein Winterauto gedacht aber mit kleinem Kind war mir das zu gefährlich. Da wir in den letzten 8 Wochen eher vom Pech verfolgt sind (erst ist mir der Bauer in meinen neuen Zaun gefahren/dann oben im Haus Wasserschaden mit Küche kaputt/der Kangoo halt/ kürzlich ist uns noch die Wintergartenscheibe gerissen) bin vielleicht auch etwas vorsichtiger als sonst.
    Also wieder zum Händler, mal sehn was die so rum stehen haben.
    Am letzten Donnerstag hatte ich dann noch mal einen Probefahrttermin vereinbart. Zu diesem Termin habe ich den großen Kinderwagen mitgenommen um noch mal zu testen und eine bessere Vorstellung zu bekommen vom tatsächlichen Platzangebot. Ich bin dann noch mal den dCI 110 Prestige gefahren (war vorher schon TCe 115 gefahren). Auch dem Dokker hab ich noch mal ne Chance gegeben. Aber auf nen Kangoo hab ich im Moment einfach keine Lust mehr. Selbst in den Logan habe ich den Kinderwagen noch mal rein gelegt (nicht den ganz neuen). Als ich dann den Kinderwagen noch in den Lodgy legen wollte, ich musste dafür in den Verkaufsraum da der Vorführwagen ein 7 Sitzer war, trug sich folgendes zu. Ich will dies in dieser Stelle nicht vorenthalten da es schon etwas lustig ist.
    Ich hatte ja schon kurz angerissen, dass es bei uns im Moment Pechtechnisch nicht so gut läuft.
    Also ich mit dem Verkäufer und Kinderwagen in den Verkaufsraum. Auf dem Weg zum Lodgy bin ich dann mit dem Kinderwagen in einem nagelneuen Renault hängen geblieben. Ergebnis: amtlicher Kratzer. So weit so schlecht. Geht aber noch schlechter ... das Fahrzeug war fertig für die Übergabe an einen Kunden. Dieser wollte es am Samstag um 9:00 Uhr in Empfang nehmen. Nach diesem Zwischenfall kam das Verkaufsgespräch leicht ins stocken.
    Der Verkäufer und ich haben trotzdem noch die Platzprobe im Lodgy vorgenommen (der Verkäufer hat den Kinderwagen auch freundlicher Weise für mich rein gehoben) und was soll ich sagen das Ding ist echt groß. Nach dem die Sache mit dem Kratzer dann vorläufig geklärt war (Versicherung etc.), vereinbarten wir einen neuen Termin für Samstag (gestern) 11Uhr.
    Als ich Donnerstagabend auf dem Sofa saß, hatte ich entsprechend die Schnauze voll vom Autokauf. Ich hatte gerade eine Flasche Bier geöffnet und das Gelächter/Geschimpfe meiner Frau (wegen dem Kratzer) war noch nicht ganz verklungen, reif Onkel Nr.1 an. Dieser war mittlerweile voll im Autokaufmodus (halt Profi) und sagte: „Ich hab ein Auto gefunden!“ Also gut - Bier bei Seite - Rechner an und da war er: Ein gerade eingestellter EU Dacia Lodgy dCi110 Prestige Vollausstattung: Abnehmbare Hängerkupplung, Parksensoren; Gepäcknetz; Alarmanlage; nur ohne Standheizung. EZ:08/2012 // 7.750 km, auf den Bildern sah er aus wie neu und dann der Preis 12.880 €.
    Ich in meiner Depri – Stimmung vermutete nur das Schlechteste: „Schon der Name ‚exclusive-mobile.eu’ … bestimmt zurückgedreht … und die Räder lose… grummel grummel:“ Mein Onkel hatte aber bereits dort angerufen und uns für Samstag 9:00 Uhr angemeldet. „Kucken kostet nichts!“ Ich also Onkel Nr.2 wieder angerufen. Denn ohne einen Fachkundigen hätte ich das Fahrzeug nie gekauft.
    Onkel Nr. 1 und ich also am Samstagmorgen mit dem 320d aus dem schönen Ostwestfalen nach Wickede gebügelt und Onkel Nr. 2 aus der anderen Richtung mit seinem Mercedes 340 V6 T-Model, um einen Dacia Lodgy an zu schauen der fast zu billig ist um wahr zu sein.
    Was soll ich sagen – natürlich war ein kleiner Haken dran. Diesen hat der Händler aber sofort angebracht, der Wagen hatte einen ordentlichen Blechschaden vorne am Stoßfänger auf der Fahrerseite. Diesen konnte der Händler an Hand von Gutachten und Reparaturrechung nachvollziehbar machen.
    Zunächst schlug aber die Stunde von Onkel Nr.2, der sich die Kiste von oben bis unten angesehen hat und nach einer guten viertel Stunde verkündete: „Den kannste kaufen.“ Außer dem hatte er noch Winterräder auf Stahlfelge hinten drin die wir schlussendlich noch für 200€ mitgekauft haben und die der Händler noch kostenlos umstecken lässt.
    Jetzt heißt es anmelden und das Schiff in Wickede abholen. An dieser Stelle großes Lob an den Verkäufer. Ich habe nämlich bereits alle Papiere und noch keine Cent bezahlt, das machen wir dann bei Übergabe.
    Ergebnis: Jetzt habe ich also ein knapp ein Jahr altes Unfallfahrzeug gekauft, dass noch bis 08/2015 Werksgarantie hat.
    Zu guter Letzt hatte der Vorbesitzer sogar noch eine Hundbox anfertigen lassen die er auch noch abgeben möchte. Ich frage zumindest mal nach für wie viel und ob die für uns in Frage kommt (dürfte halt nicht den ganzen Kofferraum ausfüllen wegen des Kinderwagens).
    Ich hoffe jetzt einfach, dass sowohl ich als auch der Wagen unsere Portion Pech abgeholt haben und wir zusammen in eine glückliche Zukunft schauen.

    Gruß Magnus

    Ps.: Ich lade mal ein Bild hoch wenn wir ihn auf dem Hof stehen haben.

    Ps².: Die Übergabe des Renault hat übrigens noch gut geklappt. Allerdings hätte der Händler fast vergessen den Wagen am Donnerstagabend wieder vom Lacker abzuholen. Dies wäre echt doof gewesen da am Freitag ein Freiertag war. Ich denke ich werde erstmal dahin gehen für Service und Inspektion, weil die echt nett waren und relaxt auf den Kratzer reagiert haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen