• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Wie lang ist der Gaspreis steuerbegünstigt? 2018 oder bis 2025

Dande

Mitglied
CNG länger zu fördern hat durchaus seinen Sinn. Per Power to Gas lässt sich Methan relativ effizient aus Strom erzeugen. Sinnvollerweise aus Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Es ist eine der wenigen Technologien die eine langfristige Speicherung großer Energiemengen ermöglicht (also Speicherzeiten von Monaten und Mengen die dem Gesamtenergiebedarf Deutschlands für mehrere Wochen entsprechen). Wenn man jetzt neben heizen und Stromerzeugung aus der gleichen Quelle auch noch Autos betreiben kann ist das ein netter Nebeneffekt, den man durchaus fördern kann. Im Prinzip kann man wohl auch LPG erzeugen (über eine ganze Reihe von Zwischenschritten), aber der Wirkungsgrad ist wohl schon theoretisch eine Katastrophe.
 

Streusandbüchse

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2017

matom

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
Lese ich das richtig, dass dann ab 2019 je 20 % Steuer draufkommen?

Sprich ab 2023 zahle ich dann pro Liter ca. 0,9 Euro?

Gruss

Edit:

Sry 1 KG Flüssiggas = 2 Liter demnach ca. 72 cent pro Liter
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Lese ich das richtig, dass dann ab 2019 je 20 % Steuer draufkommen?
Ja, auch mit dem geänderten Gesetz wird die Förderung abgeschafft.
Nur nicht auf einmal, sondern in Stufen.

Sry 1 KG Flüssiggas = 2 Liter demnach ca. 72 cent pro Liter
Das könnte in etwa hinkommen.
Mit der Streichung ist eine Preiserhöhung von ca. 12 Cent verbunden (Siehe Antwort #21 und #23).

Diese kommt nun nicht auf einen Schlag, sondern in kleinen Schritten.
Wir können also ab 1. Januar 2019 von 3 Cent Preiserhöhung jährlich ausgehen.

.
 

Streusandbüchse

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2017
Lese ich das richtig, dass dann ab 2019 je 20 % Steuer draufkommen?

Sprich ab 2023 zahle ich dann pro Liter ca. 0,9 Euro?

Gruss

Edit:

Sry 1 KG Flüssiggas = 2 Liter demnach ca. 72 cent pro Liter

Wer weiß schon, was in 5-6 Jahren ist?
Im Ernst: weiß jemand, warum der LPG-Preis in Holland und vor allem in Belgien so günstig ist? Was ist mit Polen, Tschechien, Italien usw.
Ist dort der Gaspreis auch überall steuerlich subventioniert?
Oder regelt dort auch die Nachfrage das Angebot und den Preis?

In Deutschland ist doch alles von der Turbo-Diesel-Direkt-Einspritzer-Mafia-Lobby gesteuert!!!

Mal guckn, wie sich der Gaspreis entwickelt? Solange ich weniger als für Diesel bezahlen muss, leiste ich mir den LPG-"Spaß"...

:alcohol:
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Wer weiß schon, was in 5-6 Jahren ist?
Im Ernst: weiß jemand, warum der LPG-Preis in Holland und vor allem in Belgien so günstig ist? Was ist mit Polen, Tschechien, Italien usw.
Ist dort der Gaspreis auch überall steuerlich subventioniert?
Oder regelt dort auch die Nachfrage das Angebot und den Preis?

In Deutschland ist doch alles von der Turbo-Diesel-Direkt-Einspritzer-Mafia-Lobby gesteuert!!!

Mal guckn, wie sich der Gaspreis entwickelt? Solange ich weniger als für Diesel bezahlen muss, leiste ich mir den LPG-"Spaß"...

:alcohol:
In den anderen Ländern ist das Gaspreis wohl nicht subventioniert, da ist wohl einfach die Steuer nicht so hoch auf den Sprit. Bei uns ist das System ja so das man sagt die Steuer ist soundso hoch und wir erlassen euch großzügig einen Teil. Dadurch haben wir große Verluste. Tolle Rechnung....
 

uwe1970

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.0 SCe 75
Baujahr
2017
Hallo,da ich kein Gas fahre wollte ich mich jetzt hier nicht so durch lesen.
Habe gestern im Radio gehört das Autogas bis Dezember 2022 steuerbegünstigt sein soll falls es noch interessiert?
So wie ich es verstanden habe ist das jetzt beschlossen!
 

FirstDaciaSandero

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90 LPG
Baujahr
N/A
In der Nacht ist die geänderte Ausschussfassung (siehe post #293 ) angenommen worden und als Gesetz vom Bundestag beschlossen worden. Damit ist das Thema erstmal beendet. Somit schmilzt die Steuerermäßigung ab 2019 jährlich ab.

Quelle: Tagesordnung und Sitzungsverlauf (https://www.bundestag.de/tagesordnung)

Auszug Tagesordnung vom 01.06.2017:

01:15

27 *

Änderung des Energie- und des Stromsteuergesetzes
Details ausblenden

Reden zu Protokoll
Gesetzentwurf 18/11493 und 18/11927 (Beschlussempfehlung 18/12580: Gesetzentwurf in der Ausschussfassung annehmen) angenommen
---------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:

DaciaLogan2Fahrer

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV TCe 90 LPG Start & Stop
Baujahr
2016
Wenn die Foderung der Grünen durchkommen würde hätte sich das Thema Diesel von selbst erledigt (wäre dann der teuserte Sprit) und LPG wäre weiterhin der günstigste Sprit.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
In der Nacht ist die geänderte Ausschussfassung (siehe post #293 ) angenommen worden und als Gesetz vom Bundestag beschlossen worden. Damit ist das Thema erstmal beendet. Somit schmilzt die Steuerermäßigung ab 2019 jährlich ab.

Quelle: Tagesordnung und Sitzungsverlauf (Tagesordnung und Sitzungsverlauf (https://www.bundestag.de/tagesordnung))

Auszug Tagesordnung vom 01.06.2017:

01:15

27 *

Änderung des Energie- und des Stromsteuergesetzes
Details ausblenden
Reden zu Protokoll
Gesetzentwurf 18/11493 und 18/11927 (Beschlussempfehlung 18/12580: Gesetzentwurf in der Ausschussfassung annehmen) angenommen
---------------------------------------
Beendet? Nicht so schnell, mein Dacianer... :D
Der erste Schritt im Gesetzgebungsprozess ist durch.

- - -

Damit ein Gesetz gültig wird, braucht es diese Schritte:
  1. Der Bundestag muss 3x darüber beraten und es dann beschließen (Abstimmung) <-- erledigt.
  2. Der Bundesrat muss dem Gesetz zustimmen. (noch ne Abstimmung)
  3. Der Bundespräsident muss es unterschreiben.
  4. Es muss im Bundesgesetzblatt (eine Art Zeitung) veröffentlicht werden.
Zum Verständnis:
  • Der Bundestag ist das Parlament mit den Abgeordneten.
  • Der Bundesrat ist eine Versammlung in der sich die Regierungen der Bundesländer (Hessen, Bayern usw.) treffen.
 

FirstDaciaSandero

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90 LPG
Baujahr
N/A
@michael3:

Formal gesehen, mag das richtig sein. Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob der Bundesrat hier im speziellen zustimmungspflichtig oder beratend im Verfahren eingebunden ist.
Vom Bundespräsidenten ist keine Gegenwehr zu erwarten und die Länder haben wohl auch kein Interesse hier noch etwas zu ändern, da sie ja im März d.J. eine Empfehlung an die Bundesregierung in genau dieser Richtung gegeben haben (post ist auch weiter oben irgendwo zu finden). Und die Veröffentlichung ist auch nicht zeitkritisch, da die Änderungen sich ja auf ab 2019 beziehen.

Ich fand es spannend, mal mit Interesse das ganze hin und her zu verfolgen. War ja doch ordentlich was los.
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Meine Nachbarn hätte auch Interesse an einem LPG-Fahrzeug. Jetzt hoffen sie, dass ihr alter Diesel es noch ein paar Wochen bis zur Entscheidung nach der Wahl schafft.

Jetzt zu kaufen ist nicht unbedingt zielführend. Diese Ungewissheit, bei Diesel- und bei Gasfahrzeugen kann nicht gerade Wirtschaftsfördernd sein. Egal was man macht, es ist hinterher falsch.
Wohl dem, der jetzt noch etwas warten kann.
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Nun ja, ich stehe da nicht ganz im Stoff, aber ich zumindest habe ich bei Dacia noch kein Erdgasauto gesehen.
Hier habe ich eine Übersicht der Erdgasfahrzeuge gefunden:
https://www.gas24.de/cms/31-0-modelle-erdgasfahrzeuge.html
Dacia war nicht dabei. Ich glaube da gibt´s nur LPG Fahrzeuge.
Und da habe ich keine Ahnung wie die LPG-Förderung oder Steuerbegünstigung umgebaut wird.
 

eik

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1,2 16 V 75 PS
Die Frage ist halt: Ist bei Gasfahrzeugen LPG mit dem nun bis 2022 stetig abzubauenden Steuervorteil noch ein günstigeres fahren möglich?
Ich persönlich mag keine Gas-Fahrzeuge, aber es gibt ja auch Hersteller die welche mit Erdgasumbau anbieten. Und da bleibt ja der Preis bis 2024 sicher recht stabil.

Und mit so nem alten Diesel könnte sogar VW preislich interessant sein.

Natürlich bleibt LPG trotz Steuererhöhungen ,die jetzt häppchenweise verabreicht werden, ab 2019 günstiger, als Benzin oder Diesel.
Die Steuererhöhung wurde ,um das noch einmal ganz deutlich zu sagen,entgegen
den Koalitionsaussagen beschlossen!
Klimaschutz am Ar...!Rechtssicherheit und Vertrauens-Schutz ebenso!
Erdgas wurde anscheinend nur deswegen nicht erhöht,weil die Lobbyisten
hier vor allem VW und die Stadtwerke, noch einen schönen Euro machen wollen!
Kann man hier nachlesen:
Bundesregierung streicht Steuervorteil für alternativen Kraftstoff (http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/alternativ-kraftstoff-autogas-bundesregierung-streicht-steuervorteil_id_6651569.html)

Von daher würde ich sicherlich nicht VW, mit einem Dieselkauf belohnen.



Im übrigen ist eine Erdgasumrüstung fast zwei mal so teuer wie Flüssiggas(LPG).
Amortisiert sich dementsprechend, auch wesentlich später.
Tankstellen gibt es auch wesentlich weniger.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Selbst wenn der Steuervorteil komplett abgebaut ist, wird LPG nur 15 Cent teurer. Liegt dann also ca. Bei 70 Cent.
 

eik

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1,2 16 V 75 PS
Das stimmt allerdings so nicht!

Richtig ist: Das die Bundesregierung die zum 31.12.2017 auslaufende Steuervergünstigung verlängert hat, eine Steuererhöhung ist derzeit im Energiesektor, EEG mal ausgenommen, gar nicht in Sicht, da hier seit Jahren die EU-Vorgaben zur Besteuerung umgesetzt sind!

Diese könnte überdies in der Tat auch noch gegen die verlängerten Vergünstigungen vorgehen, wird das aber vermutlich nicht tun!

Und der verlinkte Bericht ist ja nun auch nicht wahr, weil man eben den Steuervorteil nicht hat auslaufen lassen!








Antwort von eik:





Aha,was sind denn die 3,1 Cent Netto Steuererhöhung ,die jährlich bis 2021 entgegen der



Koalitionsaussage erhöht werden?
Umweltzulage,Wir schaffen das Zulage,bivalente Abgabe...............??????

Die Steuererhöhung wurde im nachhinein nicht als ganzes , sondern
pro Jahr als viertel verkauft.
So hört es sich doch viel netter an.

Und anscheinend hat es die Wirkung nicht verfehlt!

Ich nenne es :profane Steuererhöhung ohne mit der Wimper zu zucken!

LPG-Steuer von 2018 bis 2021 weiterhin reduziert (https://www.autogastec.com/2016/05/20/lpg-steuer-von-2018-bis-2021-weiterhin-reduziert/)

Zitat von wf:

Es ging auch nicht um den Kauf eines Dieselfahrzeuges, sondern eines Ergasfahrzeuges aus dem Hause VW, das unter Umständen mit einem alten Diesel recht interessant sein könnte.
Ok ,wenn Du 1000€ interessant findest, bei min 20000- 25000€ Kaufpreis für
eine VW Erdgas -Kutsche ?
Bei Seat gibt es sagenhafte 2000 € für CNG ,wenn das für dich auch zu, aus dem
Hause VW zählt!





Umweltprämie 2017: So hoch ist die Diesel-Prämie bei VW, Skoda, Seat, Porsche und Audi (https://www.noz.de/deutschland-welt/wirtschaft/artikel/934078/umweltpraemie-2017-so-hoch-ist-die-diesel-praemie-bei-vw-skoda-seat-porsche-und-audi)
 
Zuletzt bearbeitet:

evoy

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90 LPG
Nochmal eine Frage zu den LPG-Preisen, da überall etwas anderes steht. Soweit ich es verstanden habe, steigt der LPG-Preis ab Januar 2018 um ca. 3 Cent pro Jahr, also bis 2022 um ca. 15 Cent?
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Das siehst du so richtig.

Allerdings bin ich gespannt, welcher Verkaufspreis sich tatsächlich einpendeln wird.
Im September waren nur 0,1% der Neuwagen mit Gas ausgestattet. (Quelle: Kraftfahrtbundesamt)
Möglicherweise bleibt der Preis, aufgrund der geringen Nachfrage, unten. :whistle:
.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 112 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 434 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 645 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 501 21,4%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 437 18,6%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 182 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%