• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Wie lang ist der Gaspreis steuerbegünstigt? 2018 oder bis 2025

Dillen

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Duster
Da fällt mir die Entscheidung nicht schwer. Jetzt wart ich noch ein bischen, ob der LPG auch den größeren Motor bekommt und dann wirds der Duster! Danke!
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Ist der nicht erst von 100 auf 110 PS raufgesetzt worden?:think:
 

Odin1977

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II TCe 150 und Phase 2 SCe 115 LPG
Baujahr
2020
Der Duster SCe LPG hat 84 Kw (im LPG Modus 80kw)
Er meint aber sicher, ob der TCe 130/150 mit LPG kommt.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Sehr sehr unwahrscheinlich.
Der TCE ist ein Direkteinspritzer,der SCE dagegen ein Sauger.
Auch für DI gibt es zwar inzwischen LPG Anlagen aber diese sind deutlich aufwändiger und daher teurer.
Da Dacia immer versucht den Aufpreis gering zu halten denke ich nicht das sie das in der Serie einsetzen werden.;)
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Die erste Stufe des Abbaus der Steurvergünstigung ist nun in Kraft.

Ich habe heute getankt.
Im Vergleich zur letzten Woche hat sich der Gas-Preis nicht geändert. 0,609 €

- - -

Zum Vergleich die Januar-Preise der letzten drei Jahre an meiner Stamm-Tanke. (also nicht "repräsentativ")
  • Januar 2016: 0,509 €
  • Januar 2017: 0,479 €
  • Januar 2018: 0,599 €
.
 

ssc

Mitglied Silber
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
Autogas Steuervorteil wird bis 2022 verlängert! Der Bundestag hat am heutigen ( 2.6.2017) Tag eine weiter Förderung für Autogas über 2018 hinaus beschlossen:
-----------------
und was ist danach, in meiner Glaskugel kann ich nichts erkennen.
Klar sagt man es wird dann verlängert, aber wissen weiß es keiner hundertprozentig. Festgeschrieben ist es wohl nirgends.
Ist etwas OT, aber das fiel mir gerade dazu ein.
Gruss
Steffen.

Ab 2023 keine weitere Steuererhöhung auf Autogas / LPG
Ab 2023 wird es laut des Entwurfes keine weitere Steuererhöhung für Autogas geben. Im Jahr 2022 läuft die Autogas-Förderung aus. Dann werden die vollen 409 Euro an Steuer pro Tonne LPG erhoben. Somit liegt der Autogas-Preis ab 2022 in Abhängigkeit von der Steuer um 14,7 Cent höher als im Jahr 2018. Mit 26,3 Cent (inkl. MwSt.) ist die Steuer für LPG dann immer noch vergleichsweise gering. Auf Benzin werden nämlich zurzeit 77,9 Cent (inkl. MwSt.) an Steuern erhoben. Darin enthalten ist auch die Öko-Steuer in Höhe von 15 Cent pro Liter.


Mod: Beitrag wurde in dieses Thema verschoben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gasbaer

Mitglied Silber
Fahrzeug
Lodgy, 1.6 SCe 100 LPG Sandero SCe 90 LPG 11.18 EU-Imp
Baujahr
2017
Hi
11 2018 hatte ich kein Problem ein Auto mit LPG aus Ungarn in De: das erst mal als Neuwagen anzumelden .
mfg
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Ist auch heute kein Problem.
Ist es in einem EU Staat Zulassungsfähig,dann in allen da identische Regeln gelten. ;)
 

Marcus Dacius

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy SCe 110 LPG
Baujahr
2018
Selbst wenn die Steuervergünstigung nach und nach abgebaut wird sei allen LPG-Einsteigern und Interessenten gesagt, dass es beim LPG-Preis noch einen Effekt gibt: Er zeigte sich bislang (im Gegensatz zum Preis für Benzin und Diesel!) von politischen Spannungen, Krisen und Attentaten erfreulich unbeeindruckt.

Wer kennt es aus der Vergangenheit nicht, dass irgendwo auf der Welt was passiert und sofort schießen die Spritpreise nach oben. Habe ich bei LPG noch nie beobachtet und ich tanke das seit 2006.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Es trifft nicht nur die LPG-Fahrer. Alle anderen welche Derivate aus Rohoel zum Forttrieb nutzen auch. Der Fiskus
hält sich zurück in Sachen CO2 Steuer für Diesel und Benzin. Fest steht und das ist beschlossen und von unseren Volksvertretern mit der Mehrheit beschlossen. Einfach abwarten.... es wird schon in abseharer Zeit verkündet.
Bei Brenngasen und darunter fällt der LPG steht es schon fest. 3,8 Cent pro Liter zuzüglich der Mehrwertsteuer.
 

bachmanns

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero II Celebration 1.2 16V LPG
Baujahr
2015
Die Seite gibt aber noch den ursprünglichen Planungsstand in Sachen CO2-Steuer wider. Demzufolge sollte der Preis pro Tonne von 10 Euro 2021 auf 35 Euro 2025 steigen. Das hat man ja einige Zeit später revidiert. Nun geht es 2021 mit 25 Euro pro Tonne los und steigt bis 2025 auf 55 Euro pro Tonne.

Das bedeutet 2021 eine Verteuerung um 3,8 Cent und die Steuer steigt bis 2025 auf 8,3 Cent pro Liter LPG. Hinzu kommen die ohnehin bereits beschlossenen Steuererhöhungen aus dem Abschmelzen der LPG-Förderung. D.h. die Steuer steigt bis 2023 zusätzlich um weitere 8,4 Cent pro Liter.

LPG dürfte also bis 2025 um rund 16-17 Cent je Liter teurer werden, eher etwas mehr, da ich die Mehrwertsteuer nicht mit eingerechnet habe, die ja zusätzlich auf die Energiesteuern erhoben wird. Ich persönlich kalkuliere heute mit etwa 20 Cent Verteuerung und bin dann hoffentlich auf der sicheren Seite.

Heißt im Umkehrschluß: Von heute 56 Cent (an meiner Stammtanke) wird der Preis die nächsten 5 Jahre auf etwa 75 Cent je Liter ansteigen (ohne Veränderungen des Preises durch Veränderungen im Ölpreis.) Das bedeutet eine Verteuerung um 34 %.

Gegenwärtig liegt meine Tankrechnung (nur für LPG und ohne Startbenzin) bei 75-80 Euro pro Monat. 2025 liege ich dann bei Annahme eines stabilen Grundpreises bei etwas über 100 Euro pro Monat.

Sollte sich allerdings der Grundpreis durch einen deutlichen Ölpreisanstieg verteuern, könnte es auch deutlich mehr sein. Wir hatten ja in 2012 einen Ölpreis von deutlich über 100 Dollar pro Faß und ich habe damals in der Spitze 82 Cent fürs LPG bezahlt.

Käme nun der perfekte Sturm, also Steuererhöhungen plus Ölpreisanstieg, dann wäre für die Zukunft schlimmstenfalls auch ein Literpreis von über 1 Euro für LPG möglich.

Und das bis 2025. Die Planungen enden ja nicht dort, sondern die Politik hat uns im Prinzip schon weitere Erhöhungen in Aussicht gestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwabenpfeil

Mitglied
Fahrzeug
Duster Prestige TCe 100 ECO-G
Hallo Rene',
Danke für Deinen ausführlichen Beitrag.
Ich habe mir am 24.09. einen neuen Duster mit dem TCe 100 ECO-G Motor bestellt, der am 15.12. ausgeliefert werden soll.
Ich denke, dass auch wenn Bspw. LPG 1,-€ der Liter kostet, man immer noch eine Ersparnis zum reinen Benzinbetrieb hat.
Mehrverbrauch eingerechnet, da meiner Meinung nach sich auch der Benzinpreis bis Dahin auch sukzessive erhöhen wird.
Aber bei mir war der Grundgedanke für den LPG Motor die neue Energieklassen Einstufung von A (Beziner C ) und mein kleiner Beitrag zu einer besseren Umwelt.

Gruß,
Michael
 

bachmanns

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero II Celebration 1.2 16V LPG
Baujahr
2015
Ganz klar werden sich auch die anderen Treibstoffe verteuern. Rein von der Kostenseite her, so betrachte ich es, muß man aber den Vergleich mit dem Diesel ziehen. Diesel wird sich inkl. Mehrwertsteuer bis 2025 um etwa 18 Cent verteuern, was rund 20 % Preisanstieg bedeutet. LPG verteuert sich also erheblich stärker. Die Frage ist: verliert LPG seinen Kostenvorteil zum Diesel? Zum Benzin bleibt auf jeden Fall noch ein deutlicher Vorteil erhalten.

Ich stehe vor der Frage, ob mein neuer Sandero Anfang 2021 mit Diesel oder LPG bestellt wird und bin mir bisher noch nicht sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grünfink

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV1.216V (75PS)
Baujahr
2016
Es ist vollkommen gleich was man fährt. Ab 1.1.2021 steigen die Preise für Benzin und Diesel um 7 Cent pro Liter (CO² Steuer) und das 5 Jahre in Folge.
 

bachmanns

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero II Celebration 1.2 16V LPG
Baujahr
2015
Das ist nicht ganz richtig;)

Super wird nächstes Jahr um 7 Cent teurer, Diesel um 8 Cent.

Bis 2025 verteuert sich Super um etwa 15 Cent pro Liter, Diesel um etwa 18 Cent pro Liter. LPG wird um etwa 20 Cent teurer, steigt also durch die doppelte Steuererhöhung am stärksten an.
 

Andy58

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe 100 ECO-G
Das ist nicht ganz richtig;)

Super wird nächstes Jahr um 7 Cent teurer, Diesel um 8 Cent.

Bis 2025 verteuert sich Super um etwa 15 Cent pro Liter, Diesel um etwa 18 Cent pro Liter. LPG wird um etwa 20 Cent teurer, steigt also durch die doppelte Steuererhöhung am stärksten an.
Also bleibt grob alles wie es ist. Nur halt eine allgemeine Verteuerung der Kraftstoffpreise.
Der Staat kassiert kräftig ab und die Umwelt hat nichts davon. Denn weniger gefahren wird deshalb noch lange nicht. Also auch alles wie immer.
 

bachmanns

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero II Celebration 1.2 16V LPG
Baujahr
2015
Gut, dann ist der Käse (leider) schon gegessen, voraussichtlich wenigstens. Ich hätte gerne die Wahl gehabt, aber so bleibt dann im Grunde nur LPG übrig. Nach meinen jüngsten Erfahrungen damit bin ich leider nicht mehr so ganz überzeugt davon.
 

Schmitti2001

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Logan MCV II LPG
Baujahr
2019
Ich bin ja sehr überrascht von den Weissagungen hier bezüglich zukünftiger Preise an den Tankstellen. Das wird man so genau nicht vorhersagen können für die nächsten Jahre. In dieser wirren, unüberschaubaren Welt mit Krisen an allen Ecken und Enden würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen wollen. Wir sitzen doch alle auf einem überdimensionierten Pulverfass und jede Veränderung wird doch zum Anlass genommen, an der Preisschraube zu drehen - meistens nach oben. Da werden die paar Cent Steuer nicht mehr ins Gewicht fallen, wenn die OPEC, Russland, andere Schurkenstaaten oder der verrückte Trump sich dumme, schlimme Dinge einfallen lassen.
Ich fahre übrigens seit Jahren LPG und hoffe, das ich auch weiterhin generell ein ganzes Stück unter dem Preis für Diesel und Benzin bleibe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 114 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 450 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 673 27,8%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 521 21,5%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 449 18,5%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 185 7,6%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%