• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Verbrauch Dokker 1,2 TCe 115 PS

G

GSS4492

Das ist doch ganz einfach zu verstehen: MICH PERSÖNLICH stört es nicht, dass mein Dokker noch deutlich über dem von DACIA genannten Durchschnittsverbrauch liegt...

Der Dokker, bzw. der Motor des Dokkers, leistet das was ich ihm abverlange...

Lieber bin ich un-schlau als un-zufrieden...

...meint die

GSS-Freundin
 

Horton

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
Kein Fertiggericht sieht so aus wie auf der Verpackung - jeder weiß das - keinen störts.
Kein Auto verbraucht tatsächlich so wenig wie der Hersteller angibt - jeder weiß das - alle meckern.

Das man im "echten Leben" mit einem PKW den vom Hersteller angegebenen Verbrauch nicht erreicht ist doch nun wirklich kein Geheimnis - und auch keine besondere Eigenart des tce 115.

Allein der Unterschied im Verbrauch wenn meine Frau fährt oder wenn ich fahre betragen 1-1,5 Liter auf 100 km - und das passiert nicht weil einer von uns Bleifuß fährt. Um sparsam zu fahren muss man schon wirklich sehr darauf achten WIE man fährt. Und wie GSS-Freundin schon sagt - dann machts halt keinen Spaß mehr. Es sei denn man hat Spaß daran, so wenig wie möglich zu verbrauchen. Das liegt alles im Auge des Betrachters...
 

Onkel wolli

Mitglied Gold
Fahrzeug
Renault Scenic TCe 140 EDC
Baujahr
2018
Wenn man den Verbrauchszyklus an reale Fakten anpasst müssten das halt alle Hersteller machen aber das sieht dann halt nicht mehr so schön aus.
Aber das soll ja vielleicht noch kommen.
 

RayD1985

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90
Baujahr
04.2016
Der Haupt Grund ist folgendes:
"...wir sind trotz beinahe nur Stadtverkehr und Kurzstrecke..."

Wenn ich mit meinem dCi von der Tanke losfahre - davor die Speicherrückstellung vorgenommen habe - und nach 2-3 Ecken das erste Mal ein Durchschnittsverbrauch angezeigt wird liegt der auch bei mindestens 6 Litern obwohl ich im Schnitt bei 4,5-4,7 Litern bin. Ein Motor muss erst warm werden und das verbraucht halt Sprit.
In der Stadt mit viel Anfahren und Bremsen geht der Verbrauch hoch. Kam ich dann Stadt auswärts in die 70-er Zone dazu noch - ausnahmsweise - grüne Welle dann sank der Verbrauch drastisch. Wer sogar letzteres (Grüne Welle, mal auch etwas mehr als 50 erlaubt) selten hat muss mit einer 7-8-9 oder mehr vor dem Komma leben abhängig von den Temperaturen und der Gefahrenen Distanz und Verkehrssituation.
 

Lumpix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster
So ganz verstehe ich deine Aussagen hier im Forum nicht zum Benzinverbrauch,
Wenn du 100g Wurst kaufst und der Metzger gibt dir regelmäßig nur 70g mit dann wärst du wohl auch zufrieden.
Ich finde das nicht sehr schlau um es mal milde auszudrücken.
Wenn schon einen solchen Muell als Vergleich her ziehst dann musst das auch richtig machen!
130g Wurst entsprechen den Herstellerangaben
100g Wurst entsprechen dem realen durchschnittlichen Verbrauch
70g Wurst entsprechen einem deutlich hoeheren Verbrauch, wenn z.B. etwas am Motor nicht stimmt.
 

Sound

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115 Lauréate
Baujahr
2017
Auf 2.682 km habe ich 185 l Super verbraucht, macht 6,9 l/100km, werde wohl unter 7 bleiben.

muss man schon wirklich sehr darauf achten WIE man fährt
So ist es. Schludrig und unkonzentriert fahren wäre ja auch ein Sicherheitsrisiko.

Vorausschauend fahren ist sparsam und sicher. So habe ich vermutlich weniger als 10 % der Bremsmanöver gegenüber dem Durchschnitt, weil ich versuche, den Abstand und das Tempo vorausfahrender Fahrzeuge bis hin zum Stau so früh einzuschätzen, dass Runterschalten und Ausrollen genügt. Manchmal wundere ich mich nur noch über das verkrampfte Brems- und Beschleunigungsverhalten auf der linken Fahrpur der Autobahn bei ordnungswidrig geringen Abständen. Solche Verkehrsteilnehmer beweisen damit eher Überforderung und Waghalsigkeit als souveränes Können, weil sie z.B. in der Hektik öfters vergessen den Blinker richtig zu setzen u.s.w. Oder zum Überholen Rausfahren ohne umschauen. Ich fahre dagegen lieber enspannt und komme frisch und fröhlich, aber vor allem gesund an.
 

Horton

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
Bin heute 260 Km Autobahn gefahren - 130 hin und wieder zurück. Hatte fast ausschließlich Tempomat an bei 126 Km/h. Das Auto war mit 4 Personen gefüllt.
Vor dem Start getankt und Tacho genullt.
Am Ziel angekommen stand der Durchschnitt bei 7,2 Litern.
Auf dem Rückweg ist der Durchschnitt dann auf 7,6 gestiegen.
Hin war Rückenwind, zurück Gegenwind.
Gegenwind ist also ein nicht zu unterschätzender Einfluss...
 

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
+ Klimaanlage Ein/Aus (0,5-1l/100) nicht zu vergessen !!

Bei konstant 120Km/h mit Tempomat und warmem Motor verbraucht meiner auch nur 7,5l/100Km...das ist voll OK, mein ziemlich flacher Ex-Astra lag da bei 7L/100.
Schneller als 120-125Km/ kostet mit dem Dokker deutlich mehr Sprit, da der Dokker halt ne Windfläche wie ein LKW hat und nicht wie ein flacher Golf oder Audi.
Langsamer als 110 Km/h bringt zwar nochmal 0,5/100L weniger...macht aber 0 (!) Spaß beim mit-schwimmen auf der AB !

Warum mein TCe 115 Dokker aber bei Stadt und Kurzstrecke konstant >10l/100Km verbraucht, muss entweder am Turbo oder am kleinen Hubraum
(oder beides) liegen, was wohl dann deutlich mehr saugt, wenn der Motor relativ kalt gefahren wird, als bei nem 105PS 1,6er ohne Turbo.
Am Windwiederstand kann es dann jedenfalls nicht liegen...

G.
 

Lumpix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster
Wenn ich das hier so lese, scheint es doch gravierende Unterschiede zwischen dem Dokker und dem Lodgy zu geben, was den Verbrauch betrifft. Auf unserer Urlaubsfahrt nach Kroatien (4 Erwachsene 1 Kind, Gepaeck fuer 2 Wochen) hatte unser Lodgy 6,3 bzw. 6,8 L/100km verbraucht. Klima war die ganze Strecke an, Begrenzer auf 126 bzw 136 eingestellt, in den zahlreichen Staus Motor nicht ausgemacht.

Was die Klima generell betrifft, konnte ich bisher nur Verbrauchsunterschiede feststellen, wenn man viel im Stau steht und Motor und Klima an hat. Ich hatte es mal mit einem Laguna Diesel getestet, da war der Verbrauchsunterschied bei ca. 2 Litern in der Stunde, was mehr verbraucht wurde als ohne Klima.
Alle anderen Mehrverbraeuche, ob in Zeitungen oder hier, kann ich so nicht bestaetigen. Bei gleicher, konstanter Fahrweise liegt der Mehrverbrauch mit Klima bei max. 0,5 L/100km, wenn viel Stadt gefahren wird mit Standzeiten, dann geht er wohl eher hoch in die Regionen 1,5-2,5 L/100km
 
Zuletzt bearbeitet:

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Nabend,
Auch wenn es leicht OT ist, weil ich nen 1.6er hab.
Ich bin mit dem 1.6er 83PS inzwischen unter dem Verbrauch des 1.4er 90PS im Rennoh. Da war ich stolz, wenn ich ihn mal unter 7 Litern hatte. Jetzt kratze ich von oben an der 6......... (Schnitt sind 6,3 bis 6,4)
Mit 1,2Tonnen unter dem Hintern.
Der Megane hat ne knappe Tonne gewogen.......
Von daher, wer noch mehr Sprit sparen will, der mache das Auto leichter.
Und montiere auf 6 bar aufgeblasene 100er Reifen.
Klebe alle Spalten ab, demontiere die Fensterheber und verpasse dem Dokker nen windschnittig Schnäuzchen.
nen 1,2t schweres Auto mit nem 1.2er Motor zu bewegen kost nun mal Sprit.
Wenn ich richtig gut bin, hab ich Apo vielleicht irgendwann mal auf unter 6 Liter (Angaben direkt an der Schnittstelle abgegriffen. Der BC ist Müll).
Aber will ich das???
Ich weiß, dass ich keinen Kleinwagen fahre und deswegen auch keinen Kleinwagenverbrauch haben kann.
An meinem 1.6er macht mir eigentlich am meisten Spaß, dass ich ihn bis 50 km/h im fünften Gang hab und dann so im Stadtverkehr mitschwimmen kann.
Schaltfaul fahren, obwohl es kein Diesel ist.......
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Wenn ich das hier so lese, scheint es doch gravierende Unterschiede zwischen dem Dokker und dem Lodgy zu geben, was den Verbrauch betrifft. Auf unserer Urlaubsfahrt nach Kroatien (4 Erwachsene 1 Kind, Gepaeck fuer 2 Wochen) hatte unser Lodgy 6,3 bzw. 6,8 L/100km verbraucht. Klima war die ganze Strecke an, Begrenzer auf 126 bzw 136 eingestellt, in den zahlreichen Staus Motor nicht ausgemacht.

Was die Klima generell betrifft, konnte ich bisher nur Verbrauchsunterschiede feststellen, wenn man viel im Stau steht und Motor und Klima an hat. Ich hatte es mal mit einem Laguna Diesel getestet, da war der Verbrauchsunterschied bei ca. 2 Litern in der Stunde, was mehr verbraucht wurde als ohne Klima.
Alle anderen Mehrverbraeuche, ob in Zeitungen oder hier, kann ich so nicht bestaetigen. Bei gleicher, konstanter Fahrweise liegt der Mehrverbrauch mit Klima bei max. 0,5 L/100km, wenn viel Stadt gefahren wird mit Standzeiten, dann geht er wohl eher hoch in die Regionen 1,5-2,5 L/100km
gegen den Dokker ist der Lodgy ne Flunder, wo durch den Wind huscht.
Dokker als HDK hat das Problem aller Hochdachkombis. Er muss die Luft vor sich herschieben.
Somit ist der Verbrauch von Lodgy und Dokker nicht oder nur schwer vergleichbar.
 

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Real im BC bei Momentanverbrauch angezeigt, schon im Opel und jetzt auch im Dokker. 0,5-1L/100Km (!) mehr als ohne Klima an ist realistisch.
 

Lumpix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster
das der mehrverbrauch durch die klima stark von der gefahrenen geschwindigkeit abhängt.
500km stadtverkehr kosten eben mehr, als 500km mit 100 über die autobahn.
Also kann man nicht pauschal sagen, dass mit Klima 1 Liter oder 1,5 Liter pro 100km mehr verbraucht werden. Wird aber leider fast immer gemacht.
Wie schon erwaehnt, ausser bei Fahrten mit vielen Stopps bei laufendem Motor, ist mir mit Klima kein nennenswerter Verbrauchsanstieg bei meinen bisherigen Fahrzeugen aufgefallen.
 

Sound

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115 Lauréate
Baujahr
2017
Verlasst euch bitte nicht allein auf den Bordcomputer (BC), denn der angezeigte Verbrauch kann vom tatsächlichen Verbrauch deutlich abweichen. Ab und zu mal rechnen über Tankbeleg wäre gut, siehe auch www.spritmonitor.de

Ein Bekannter sagt beispielsweise, er würde sparsam mit seinem Hyundai i20 unterwegs sein. Doch mitfahrend bemerke ich, dass er schaltfaul hochturig und dadurch verschwenderisch fährt, vergisst bei Tempo 60 vom 3. in den 4. Gang zu schalten und freut sich dennoch, dass sein BC deutlich unter 6 Liter/100 Kilometer anzeigt. Noch nie hat er seinen tatsächlichen Verbrauch über Kilometerzähler und Tankquittung (Liter) überprüft. Es fällt offenbar vielen "gebildeten" Leuten sehr schwer, freiwillig eine Division durchzuführen, wo doch bereits das Addieren so kompliziert sein soll ... In den Foren ist zum Hyundai i20 die Rede davon, dass dessen BC ca. 1 bis 1,5 Liter/100 km zu niedrig anzeigt. Es gibt keine Vorschriften zur Genauigkeit der Bordcomputer.

Ich hatte bisher 2 Messungen beim Dokker TCe 115 im Vergleich gemacht:
792 km Fahrstrecke zwischen Tankbefüllungen, dazu berechnet über Tankbeleg 6,12 l/100km gegenüber BC 5,9 l/100km angezeigt
674 km Fahrstrecke zwischen Tankbefüllungen, dazu berechnet über Tankbeleg 6,88 l/100km gegenüber BC 7,2 l/100km angezeigt

Somit weiß ich, dass die BC Verbrauchsanzeige von meinem Dokker einigermaßen stimmt. Mein tatsächlicher Spritverbrauch liegt im Schnitt derzeit bei 6,71 l/100 km.
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Recht haste.

Ich hab beim letzten Tanken mal nachgerechnet.
BC sagte 8,9l/100km
HUD sagte 6,8l/100km
Taschenrechner sagte 7,78l/100km

simples "Überkreuz multiplizieren" bzw. Lösen ner Verhältnisgleichung

Liter/Kilometer = x/100

Also (Liter*100)/Kilometer=x
x=Verbrauch

Also rechne ich jetzt einfach immer nen Liter zum im HUD angezeigten Wert dazu und hab in etwa meinen Verbrauch.

was mich allerdings stutzig macht, wieso gibt die Diagnosebuchse, an der das HUD ja permanent und physisch (Kabel) hängt, diesen um nahezu exakt einen Liter zu niedrigen Wert aus?
Und wozu ist der BC eigentlich gut?
Selbst wenn ich die seit dem letzten Nullen(jedes Mal an der Tanke) gefahrenen Kilometer und die noch mögliche Reichweite addiere, bekomm ich nen Mondwert.
Direkt an der Tanke mit randvollem Tank bekam ich ne Reichweite von 620km angezeigt.
Heute, wenn ich beide Werte addiere (Tank halb voll) würde was um die 800 Kilometer bekommen.

Von daher, wie ich schonmal woanders schrieb, traue ich dem Ding so weit, wie ich es werfen kann. Ne simple Anzeige mit Uhr, Kilometerzähler und Trip-Kilometerzähler auf EINEM Display wäre zielführender gewesen...
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 72 5,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 269 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 400 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 284 19,6%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 285 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 117 8,1%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 23 1,6%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!