• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Welchen Motor für mein Fahrprofil ?

daciafranky

Themenstarter
Mitglied
Fahrzeug
noch AudiA4
#41
Dazu mag ich kaum glauben, dass die Fahrzeuge im Vorlauf oder als Lagerwagen teurer sind, als ein bestellter Neuwagen!
https://www.hvt-automobile.de/hvt/lagerliste_pdf.html?mId=307
Genau bei Denen hab ich 2 Wagen aus der Liste angefragt.
Aussage: "Bestellfahrzeuge bekommen einen kleinen Rabatt den die Lager- Vorlauffahrzeuge nicht bekommen." Aber auch das macht den kompletten Preisunterschied nicht aus. Wahrscheinlich kommen noch kalkulierte Lagerkosten oder einfach Mehrkosten wegen dem Vorteil der sofortigen Verfügbarkeit drauf ( freie Kapitalwirtschaft halt).
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#42
PS: Klar zieht der nicht so wie ein Turbo für Wohnwagenfahrten, aber 5-10 mal im Jahr ist jetzt auch nicht so häufig.
10 Wochenenden sind fast der ganze Sommer.
Hier im Forum gibt es einige Sce Fahrer, die gegen dCi/TCe getauscht haben, obwohl sie nur kleinere Wohnwagen haben. Der SCe kann das - mit Drehzahlzeiger am Anschlag...
Wohnanhängerbetrieb ( ca 1000kg + voller Wagen ) ca 5 -10 x im Jahr bis 400 km a Strecke.
Was meint Ihr ?
Der 1.3TCe ist leistungsstärker als der dCi, bei dem bei häufigen Kurzstrecken DPF Probleme zu erwarten sind.
Ich habe einen Wohnwagen mit 1200kg, das geht mit dem alten 1.2TCe so, der neue TCe wird das locker bis 1400kg können.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#43
Den Lodgy gab es 2013 auch erst seit gut einem Jahr, also bist wohl bis auf den Motor ebenfalls Beta-Tester!

Musst dich nicht wieder rauswinden und versuchen dich raus zu reden.
um das auto geht es aber nicht, aber das willst oder kannst du offenbar nicht begreifen.

neues auto + neuer motor: doppeltes risiko:p
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#44
Der 1.3TCe ist leistungsstärker als der dCi, bei dem bei häufigen Kurzstrecken DPF Probleme zu erwarten sind.
Warum wird das immer wieder so behauptet?

Bei den DPF der aktuellen Generation ist das bei keinem Hersteller mehr ein Thema.

Du behauptest immer wieder technische Probleme, verlinkst aber nie wo das hier schon mal der Fall war.

Warum muss man immer gegen verschiedene Motoren lästern?
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#45
Auch der Turbo ansich ist sone Sache. Wenn man mal die einschlägigen Threads in VAG Foren zum 1,2 -1.4 L TCI Motor liest , korrelierend mit Kurzstrecke ( Ablagerungen, Schmierungdefizide ) . Mahlzeit !
Die Turbolader von TCe Motoren sind unauffällig. Hier im Forum sind nur 2-3 Schadenfälle gemeldet worden. Der VTG vom dCi glänzt mit Schadenhäufigkeit in diesem Forum. :think:
Im weiteren haben wir es hier mit Renaultmotoren zu tun und nicht mit VW. Seit dem von Wankel abgekupferten G-Lader ist den VW Konstrukteuren nicht viel Neues eingefallen.
Die Turbolader der TCe Motore sind schon langlebig, u.a. weil sie wassergekühlt sind. Das hat übrigens den Nebeneffekt, das der Motor im Winter zügig eine Anfangswärme erreicht.
Warum muss man immer gegen verschiedene Motoren lästern?
Lästern??? Das sind meine beruflichen Erfahrungen z.B. beim aktuellen VW Transporter 2.0TDI. Der wird zwar den ganzen Tag gefahren, aber immer nur kurze Etappen. Wenn der Reinigungsprozess häufig genug gestört wurde, kommt eine Fehlermeldung.
Bist Du Dir sicher, daß das beim neuen dCi nicht so ist?
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#46
Im weiteren haben wir es hier mit Renaultmotoren zu tun und nicht mit VW.
hm:

Lästern??? Das sind meine beruflichen Erfahrungen z.B. beim aktuellen VW Transporter 2.0TDI.
Wenn der Reinigungsprozess häufig genug gestört wurde, kommt eine Fehlermeldung.
Bei VW darf während der Regeneration kein Vollgas gegeben werden, halten sich da bei diesem Fahrzeug alle dran? Der sollte eigentlich auch im Stadtverkehr ab einer Drehzahl von 2000 bis 3000 regenerieren.
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#47
m
Der sollte eigentlich auch im Stadtverkehr ab einer Drehzahl von 2000 bis 3000 regenerieren.
Das tut er ja auch, wenn die Fahrtstrecke länger währt als die Regeneration. ich habe den Motor bei Kunden schon laufenlassen müssen, weil der gerade am abbrennen war. Das stinkt dann übrigens wie ein Diesel aus den 80ern. Diese Regenerationssauerei sollte in die Abgasmessung des Motors mit einfliessen.
Was das aber mit der Drehzahl zu tun haben soll, erkenne ich nicht.
 

DuffyDuster

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x4 dCI110
#49
Wenn jemand die Hälfte seiner Beiträge hier im Forum auf üble Nachrede gegenüber dem Diesel verwendet, mit dem er selbst gar keine Erfahrungen hat, dann fragt man sich schon, was das wohl bedeuten mag.

Ich tippe, Andalo ist ein heimlicher dCi Fan, der aber leider beim TCe gelandet ist. Und jetzt muss der Diesel schlecht gemacht werden, um den Fehlkauf irgendwie zu rechtfertigen. ;)
 
Fahrzeug
Duster II und I Phase2, 4x2
#50
10 Wochenenden sind fast der ganze Sommer.
Hier im Forum gibt es einige Sce Fahrer, die gegen dCi/TCe getauscht haben, obwohl sie nur kleinere Wohnwagen haben. Der SCe kann das - mit Drehzahlzeiger am Anschlag...


Der 1.3TCe ist leistungsstärker als der dCi, bei dem bei häufigen Kurzstrecken DPF Probleme zu erwarten sind.
Ich habe einen Wohnwagen mit 1200kg, das geht mit dem alten 1.2TCe so, der neue TCe wird das locker bis 1400kg können.
Also ich platz gleich:bang::bang: immer das gesülze mit dem DPF. Wieviele defekte DPF gibt es hier im Forum?? Ausgerechnet Benzinfahrer reiten auf dem Thema rum. Wir fahren schon immer Diesel mit Filter und es gab mit diesem noch nie Probleme. Wir fahren jetzt 2 Duster mit DPF und auch viel Kurzstrecke, komisch keine Probleme.
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
#52
Ich tippe, Andalo ist ein heimlicher dCi Fan, der aber leider beim TCe gelandet ist. Und jetzt muss der Diesel schlecht gemacht werden, um den Fehlkauf irgendwie zu rechtfertigen. ;)
Ganz falsch liegst du nicht, denn ich habe über 20 Jahre Turbodiesel gefahren und das aus gutem Grund. Weil es aber Fortschritte in der Entwicklung der Antriebssysteme gibt, habe ich mich erneut dem Benzinmotor zugewandt, der ja inzwischen dem dCi im Energieverbrauch gleich ist (1.3TCe)
Der TCe115 ist deutlich dynamischer als der dCi und in der Laufruhe vielfach besser als der D D D D D Diesel, bei dem die Sahne im Kaffee flockig wird.
Der neue 1.3TCe ist dem unterdimensionierten 1.5 dCi haushoch überlegen.

Ja, kostenintensive Wartungen liegen beim dCi bei 120000 garantiert an, weil der Zahnriemen fällig ist, im Renaultfachhandel ca €1200,--
Bei wenigen TCe waren die Steuerketten tinnef (1400,--€), beim dCi ist der Riemen in jedem Fall fällig...
 
Zuletzt bearbeitet:

no_name

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker SCe 110 LPG, Duster 1.6 16V 4x4
#53
Wenn jemand die Hälfte seiner Beiträge hier im Forum auf üble Nachrede gegenüber dem Diesel verwendet, mit dem er selbst gar keine Erfahrungen hat, dann fragt man sich schon, was das wohl bedeuten mag
Recht interessant ist dabei übrigens die Betrachtung des Umkehrschlusses; Auf dem 1.33 TCe ohne jegliche Erfahrung rumzuhacken führt zum selben Ergebnis.
 

DuffyDuster

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x4 dCI110
#54
Recht interessant ist dabei übrigens die Betrachtung des Umkehrschlusses; Auf dem 1.33 TCe ohne jegliche Erfahrung rumzuhacken führt zum selben Ergebnis.
Du beziehst Dich auf John-Doe1111? Ja, er scheint kein TCe Verehrer zu sein. Es wäre ja auch langweilig, wenn wir alle die gleichen Motoren interessant fänden.

Allerdings habe ich den Eindruck, dass es John-Doe1111 in Sachen haltloser Behauptungen bei weitem nicht mit Andalo aufnehmen kann.
 
Fahrzeug
Duster II und I Phase2, 4x2
#55
Ganz falsch liegst du nicht, denn ich habe über 20 Jahre Turbodiesel gefahren und das aus gutem Grund. Weil es aber Fortschritte in der Entwicklung der Antriebssysteme gibt, habe ich mich erneut dem Benzinmotor zugewandt, der ja inzwischen dem dCi im Energieverbrauch gleich ist (1.3TCe)
Der TCe115 ist deutlich dynamischer als der dCi und in der Laufruhe vielfach besser als der D D D D D Diesel, bei dem die Sahne im Kaffee flockig wird.
Der neue 1.3TCe ist dem unterdimensionierten 1.5 dCi haushoch überlegen.

Ja, kostenintensive Wartungen liegen beim dCi bei 120000 garantiert an, weil der Zahnriemen fällig ist, im Renaultfachhandel ca €1200,--
Bei wenigen TCe waren die Steuerketten tinnef (1400,--€), beim dCi ist der Riemen in jedem Fall fällig...
Der Diesel erreicht aber die 120000 Km mit dem ersten Motor :doh::doh::doh:
 

1fachICH

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II Prestige 0.9TCe LPG S&S
Baujahr
2018
#56
Moin !

Ihr seid jetzt langsam wirklich kindisch.
Dem TE ist mit Eurer Sandkasten-Rauferei überhaupt nicht geholfen !
Bleibt doch mal bei der Sache !

Ich persönlich hatte NOCH NIE Ärger mit einem DPF Fahrzeug, zumindest nicht aus dem Grund,
das eine Regeneration im Alltag nicht geklappt hätte*... weder mit den vergangenen,
und mit unserem aktuellen "Erstfahrzeug" auch nicht. Es ist kein Renault, aber tut das wirklich
etwas zur Sache ? Der Wagen wird bis auf Ausnahmen zur Zeit ausschließlich Kurzstrecke
bewegt, da ihn die Frau fährt (Platz für Einkäufe, Fahrten mit den Kids usw.) und : NIX !
Er läuft einfach !

Der TCe gibt sich auch völlig klaglos, und mirt fällt kein vernünftiger Grund ein, weshalb es
anders sein sollte ! Bei Kurzstrecken würde ich zu einem stark verkürzten Ölwechsel-Intervall raten,
da der Motor sonst durch die Kondensation innen verschleimt. Dem kann man begegnen.
Das Problem betrifft imho aber Sauger und Turbo Motoren gleichermaßen.

Ich würde dem TE immer noch zu einem Benziner raten, und gegen einen TCe habe ich keinerlei
logisch begründbaren bedenken.

Just my 2 Cents

* es gab nur mal einen defekten Schlauch an der Messsonde
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.3 TCe 1?? (bestellt am 02.02.2018)
Baujahr
2019
#57
Ich persönlich hatte NOCH NIE Ärger mit einem DPF Fahrzeug, zumindest nicht aus dem Grund, das eine Regeneration im Alltag nicht geklappt hätte
Ich schon.
Ich musste meinen Renault schon Zwangsregenerieren lassen und dreimal musste ich weiterfahren, weil die Kontrollleuchte des DPF leuchtete. Wenn man dann den Motor ausmacht und kalt werden lässt, muss man wieder zur Zwangsregeneration.
Es handelt sich allerdings um ein 14 Jahr altes Fahrzeug, bei heutigen Modell kann das anders sein.
Aber meine Fahrtwege (einfach 10-12 KM) sind für einen Diesel einfach zu kurz.
Deswegen wird mein nächster wieder ein Benziner.
Vor der Dieselpartikelfilter Zeit war das problemloser.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
#58
Ich äussere lediglich meine Bedenken was komplett neue Motoren angeht.
Wenn man bei Renault etwas zurückschaut, dann gab es schon immer Probleme mit den kleinen TCe Motoren der H-Familie.

Übrigens hat der Zahnriemenwechsel bei mir 520 Euronen gekostet, bei Renault wären es 950 gewesen.

Von Spritverbrauch wird der Diesel immer im Vorteil sein.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.3 TCe 1?? (bestellt am 02.02.2018)
Baujahr
2019
#59
Ich äussere lediglich meine Bedenken was komplett neue Motoren angeht.
Prinzipiell hast du ja recht. Aber jeder Motor war irgend wann mal komplett neu.
Manche sind halt sehr robust konstruiert, andere eher filigran.
Wobei damit noch nicht unbedingt was zur Haltbarkeit ausgesagt ist.

Auch mit dem Spritverbrauch beim Diesel gebe ich dir grundsätzlich recht, aber wo es halt keinen Sinn macht.....
 

1fachICH

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II Prestige 0.9TCe LPG S&S
Baujahr
2018
#60
Ich äussere lediglich meine Bedenken was komplett neue Motoren angeht.
Wenn man bei Renault etwas zurückschaut, dann gab es schon immer Probleme mit den kleinen TCe Motoren der H-Familie.
Kann ich zwar nachvollziehen, da man natürlich lange ungetrübte Freude am "heiligen Blechle" haben möchte,
doch ist es ja nicht so, das diese Motoren quasi zwangsweise allesamt hochgehen !
Es klingt beinahe so (nicht nur von Dir), als sei ein TCe Motor ein Garant für einen Motorschaden.

Die Motoren werden genau wie bei anderen Herstellern auf Herz und Nieren getestet,
sollten im Alltag Schwachstellen auftauchen, wird zum einen im laufenden Fertigungsprozess
nachgesteuert und überarbeitet, zum anderen hat der Käufer immerhin 3 oder auf Wunsch bis zu
5 Jahre Garantie und 100.000 km GARANTIERT Ruhe.

Mich würde das beruhigen. Andere Hersteller sind nicht besser.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 45 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 179 19,1%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 264 28,2%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 169 18,1%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 190 20,3%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 77 8,2%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 12 1,3%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!