1. Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Dacianer.de

  •  

    Herzlich Willkommen auf Dacianer.de!

    2006 gegründet, ist Dacianer.de mit mittlerweile über 450.000 Forum-Beiträgen die größte Dacia-Community in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Egal ob Dacia Logan, Dacia Sandero, Dacia Duster, Dacia Lodgy oder Dacia Dokker, hier bist du garantiert richtig.

    Ich möchte jetzt Dacianer werden!
  • Hallo,
    in der neuen Auto-Srassenverkehr wird der Duster Diesel mit EDC Doppelkupplungsgetriebe getestet.
    Aufpreis 1300€ gekoppelt an Laureate Ausstattung, 4X4 Antrieb nicht möglich=16750 Einstiegspreis.
    Fazit : Funktioniert gut mit dem 109 Ps Diesel,Verbrauch ca 6,8 Liter,12,4 Sekunden =0-100 Km.Spitze 169Kmh.Fahrwerk ist komfortabel.
    Sonst das übliche: Bremsen könnten besser sein, mehr Knallsäcke müssen her,Sitze bieten keinen halt
    und sind unbequem,Lenkung taub und ohne Rückmeldung,Zentralverriegelung klackt zu laut.
    Also jammern auf hohem Niveau-denn es wird ebenfalls berichtet das der Duster bislang 118000 mal
    verkauft wurde,weit mehr als der BMW X5 im gleichen Zeitraum!:o:D
    Antworten: 35
    Was ist Projekt L&L?
    1. L&L steht für "Langsam&Leise".
    2. Ein Demo Objekt das man auf Treffen gemeinsam anschauen kann und welches Gesprächsstoff bringt.
    3. "Proof of concept" ... gucken ob es möglich ist was ich mir ausgedacht habe

    Bessergesagt was ist Projekt L&L nicht:
    1. Wirtschaftlich
    2. TÜV konform
    3. Langsam
    4.Leise

    Die generellen Eckdaten stehen noch gar nicht fest und werden sich beim Bau ergeben. Von daher kann ich noch nichts zu Ausstattung, Motorisierung, Farbe etc. sagen...

    Wer keine Freude daran hat sich total verrückte Dinge an zu schauen, der sollte diesen Thread besser sofort verlassen.
    Kommentare die den generellen Sinn in frage stellen, werden kommentarlos entsorgt, da sie mich immer runter ziehen. Und da ich das hier nur aus reiner Freude mache, brauche ich keine Negativität.

    Als Basis für mein Vorhaben dient mir eine 2006er Logan Limousine.
    Man kann mit Fug und Recht behaupten, das er sein Leben gelebt hat und nun in den wohlverdienten Ruhestand vom öffentlichen Straßenverkehr übergeht.
    Er hat über 330tkm gelaufen, und das von Anfang an als Gasumbau.
    Jetzt ist der Zahnriemen gerissen und Gefatter Rost hat ordentlich am Blech genagt.
    2017-07-06 18.25.54-1.jpg 2017-07-06 18.22.39.jpg 2017-07-06 18.21.32-1.jpg 2017-07-04 15.43.38.jpg 2017-07-04 15.43.21.jpg

    Kurz gesagt... Der ist durch.

    Als grobe Idee für den Innenraum dient mir der Logan Cup/ RS.
    Als größter Motor wurde ein 2.0 16V Saugmotor verbaut.

    BEISPIELFOTOS: (keine Fotos vom Projekt)
    180.jpg 179.jpg logancup20063.jpg dacia-logan-oschersleben.jpg logancup06_w3288.jpg


    Allerdings ist mir das ganze noch nicht spartanisch genug. Auch mehr Hubraum könnte vorhanden sein ... Und ich mag Turbos :) Aber was Projekt L&L antreibt ist noch nicht entschieden.

    Schritt 1: Entkernen
    Erstmal muss alles raus, bevor neues Zeug eingebaut wird.

    2017-07-26 19.35.01.jpg 2017-07-25 18.15.43.jpg

    Ich werde nach und nach Updates nachreichen. Vielleicht wird das Projekt auch niemals fertig ... Mal schauen...
    Hie alle

    Hatte vor 2 Stunden gerade eienen Wildunfall mit einen Reh. Dabei ist die Beifahrertür demmomliert. Da ich ja schon oft gelesen habe das Erstateile eine lange Lieferzeit haben, Würde mich interesieren wie lange es daurt.

    Meine Versicherung (habe mit ihr noch nicht Telefoniert) wird mich warscheinlich in eine Opel Werkstatt schicken. Erlischt da die Garantie das Auto ist etwas über 1 Jahr alt. Und können die sowas machen (Tür wechseln). Und wie kommen die an die Teile ran.

    MFG Thomas
    Hallo, ich fahre einen Dokker Express/van, den ich als Wohnmobil nutze,

    nun würde ich gerne ein Motorrad für den Nahverkehr in den Urlaub mitnehmen. Einerseits könnte ich natürlich meine 650er Kawa auf einem Anhänger transportieren, was aber viele Nachteile hat (Parken, Fähren, Höchstgeschwindigkeit etc.), andererseits habe ich mir überlegt ob es bei einem Dokker möglich ist einen Motorradhalter zu montieren, also so eine Art Fahrradträger fürs Heck, nur größer, und meine Honda Wave 110 (etwas unter 100kg) zu transprortieren. Ich weiss dass auf VW Bussen teilweise sogar ausgewachsene Motorräder mit 250 kg transprotiert werden, da mein Dokker von Haus aus 700kg Zuladung (härtere Federn hinten) hat, sollte das mit nur 100 kg (plus Träger) doch auch gehen, hat das schon wer gemacht, oder hat sonstige Infos dazu?
    Ich habe einiges im Internet gelesen bezüglich über spielbarer Media Skin player.

    Aber wie zum Teufel kann ich das ganz normale Design oder Layout am Media NAV Evolution neueste Version ändern?? Gibt es hierzu eine Software oder einen Download-Link?????
    Vielen Dank vorab für eure Hilfe und Anregungen liegt wahrscheinlich auch kommen werden ✌️
    Nun, ich bin mir immer noch nicht sicher welcher Motor wohl der beste für uns ist.
    Wir denken da auch an Urlaubsreisen mit ordentlich Zuladung. Evtl. mal nen Dachkoffer oder nen kleinen Anhänger.

    Kilometerleistung lässt sich nicht so ganz vorhersagen. Sicher 12.000km, aber es können je nach dem wie oft wir in den Urlaub nach France der Spain fahren, auch 15.000 oder 20.000 werden.

    Fahrweise eher nicht so wirklich supersparsam, eher normal-zügig. Aber auch keine Vollgaser, eher so 120-130 auf der Bahn mit gelegentlicher Nutzung von, wenn vorhanden, Leistungsreserven.

    An sich hab ich ja nichts gegen den LPG-Benziner, wobei mir der 115 schon auch zusagen würde. Ist halt die Frage was dann auf Dauer günstiger kommt bzw. ob die Gesamtkosten sich da nicht relativieren.
    Klar, der LPG scheint erstmal recht günstig, aber wie lange das Gas noch so billig ist weiß keiner.
    Und der Diesel?

    Wenn ich mal so vergleiche sind das:
    100er: 6€ Stadt
    115er: 9,50€ Stadt
    dCi90er: 5€ Stadt

    Aber was ich jetzt nicht weiss sind jeweils:
    - Ölwechselintervalle, wie oft wie teuer?
    - Inspektionskosten, bei wieviel Kilometer?
    - LPG-Extrakosten? Stimmt es das der nur Mechanische Stössel hat? Quatsch oder?

    Was kommt da sagen wir mal in 100.000km dazu?
    Steuer und Versicherung jetzt mal abgesehen, meine Frau ist bei SF 35%, die Steuer wird ja nicht so weit auseinanderliegen. Und die 650€ mehr für den Diesel sind ja jetzt auch nicht der Megaposten.

    Die Frage ist also: was ist wirklich günstiger im Unterhalt?
    Und was fährt sich da besser? 120-130 Reisegeschwindigkeit, wie sieht es da mit Reserven aus?

    Was mich bei LPG noch interessieren würde: Kann da jeder Landi Renzo (stimmt doch, oder) Fachmann ran, oder darf da nur der Dacia-Hans, der nicht unbedingt der Super-Fachmann ist. Sind ja oft nur geschult, können aber nicht wirklich viel...
    Ist ja wohl Garantie-relevant, oder? (Will auf jeden Fall die Garantie-Erweiterung haben...)
    Bzw. wie sieht es allgemien mit Garantiebedingung und Werkstattbindung aus, muss ich da zu meinem persönlichen AH, oder zu jedem Dacia-AH, oder alle Renault, oder auch freie, oder nur bestimmte Freie? Also auch zB Boschdienst, Bosch 1A?


    Danke für jeden Tipp!

    Und ja, ich habe die Suche bemüht, aber entweder gibt es zu viele Informationen oder zu alte...
    hallo liebe dacianer

    ich besitze einen dokker 1.2 T in der ausstattung stepway unlimited. bei dieser version sind noch dachreelinge verbaut und das auto ist so laut unterlagen knapp 1.86 meter hoch. wie habt ihr das mit den parkhäusern ? die meisten parkhäuser sind bei uns in der schweiz mit 2M durchfahrtshöhe angegeben was ja heisst das das fahrzeug von der höhe unter 2 Meter liegen muss damit ich ohne kratzer in und aus dem parkhaus komme, richtig ? bei diesen parkhäusern gab es bis jetzt keine probleme wegen der höhe. jetzt bin ich heute nach deutschland nach konstanz gefahren und habe im einkaufszentrum lago parkiert. ich war mit dem yaris meiner mutter unterwegs. jetzt habe gesehen, dass die durchfahrtshöhe beim parkhaus 1.90 meter ist. auch weitere parkhäuser in der nähe haben entweder 1.9 meter oder 1.95 meter durchfahrtshöhe. im lago habe ich dann einen berlingo entdeckt mit dachreeling der ca gleich hoch ist wie mein dokker. trotzdem bin ich mir nicht sicher ob man bedenkenlos mit einem 1.86 meter hohen auto in ein 1.9 meter hohes parkhaus fahren kann. zudem frage ich mich ob steigungen wie z.b in ein höheres oder tieferes parkgeschoss ebenfalls in der steigung selbst die 1.9 meter einberechnet wurden, also ob der höhenwinkel bei steigungen oder gefälle mit eingerechnet sind, so wie eventuelle teile die von der decke raagen wie leitungen, tafeln, lampen usw. kann mich da jemand aufklären ? eventuell auch eigenerfahrungen von dokkerfahrer (mit reeling)
    Hallo alle zusammen,

    Wir kommen dem "Geheimnis Dacia und die Technik" immer näher und die Fragen werden weniger.

    Zwei Dinge fallen mir ein:

    Drehzahlbegrenzer:
    Gibt es so etwas bei Dacia im 1.6 - 16V?
    Bei welcher Drehzahl wird er aktiv?
    Greift der auch im Leerlauf?

    Hintergrund der Frage:
    Der Motor im Tigra B meiner Ehefrau lässt sich nicht überdrehen. Auch im Leerlauf fängt die Elektronik den Motor zuverlässig bei 6000 U/min ab. Egal was ich auch im normalen Bereich mache, den Motor kann man definitiv nicht überdrehen. Natürlich kann ich jeden Motor zerstören, wenn ich auf der BAB mit voller Absicht vom 5. Gang in den 1. Gang schalte. Da hilft auch kein Drehzahlbegrenzer mehr.

    Ein kurzer Test beim 1.6 - 16V im Dacia ergab aber, das ich im Leerlauf locker auf 6200 U/min gekommen bin ohne das der Drehzahlbegrenzer eingeschritten ist. Noch höher wollte ich den Motor aber nicht jagen.

    Klimaanlage:
    Es gibt wohl laut Anleitung zwei Arten von Klimaanlagen bei Daica.
    Die eine Klimaanlage kennt nur die Funktion EIN und AUS.
    Geregelt wird über den Drehschalter der Heizung. Der Klimakompressor läuft ständig mit höchster Leistung.

    Die andere soll wohl nach Leistungsbedarf geschaltet sein. Wenn also die gewünschte Temperatur erreicht ist, wird der Klimakompressor von der Leistung her angepasst. Also kein starre Verbindung sondern eher so etwas wie eine Viskokupplung. Spart Treibstoff und der Motor bringt trotz eingeschalteter Klimaanlage mehr Leistung.

    Doch welche Art von Klimaanlage ist in diesem Dacia verbaut?
    Starr oder flexibel?

    Herzliche Grüße - mfischer