• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Suaoki Power Station

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
Habe die Woche folgendes mit der 400Wh-Version getestet :

Wie lange lässt sich eine Lampe mit einer 100 Watt Glühbirne (kl. Studioblitz mit 100 Watt Einstellicht) am Suaoki betreiben, bis die Füllstandsanzeige am Suaoki auf 20% (letzter von fünf Balken) springt.

Laut Bedinungsanleitung lässt sich zB ein Computer mit 100 Watt 3 + Stunden am Suaoki betreiben oder ein Laptop mit 50 Watt 6 + Stunden.

Rein theoretisch müsste dann eine 100 Watt Birne auch 3 + Stunden brennen, bis nur noch ein Balken angezeigt wird.

Wenn man jetzt mal großzügig 400 Watt - 25 % rechnet, dann sollten aber zumindest 3 Stunden (ohne +) drin sein.

Bei meinem ersten Test am 20.03.2019 sprang die Anzeige dann nach genau 2,5 Stunden auf den letzten Balken.
Wobei der Verbrauchswert zu Beginn des Tests am Suaoki zwischen ca 105W - 111W schwankte.
Später als nur noch 2 Balken Füllstand angezeigt wurden, schwankte der Wert zwischen ca 93W - 95W.

Hatte dann den Test erstmal beendet.

Beim anschließenden Aufladen des Suaoki wurde das (leicht surrende) Netzteil relativ warm, mein Infrarot-Thermometer zeigte ca 59 Grad an, das Gehäuse des Suaoki erwämte sich beim Aufladen kaum (laut Thermometer 27 Grad).

Fortsetzung folgt..
Fortsetzung:

Hatte den 100 Watt Glühlampentest noch 3x wiederholt und jedesmal sprang die Balkenanzeige nach 2,5 Stunden (plus/minus 2 Minuten) auf den letzten "20%-Balken".

Demnach wäre die Kapazität um einiges geringer als von Suaoki angegeben, wobei ich allerdings nicht weiß wie genau die Anzeige ist.

Einmal hatte ich den Test nicht beim letzten Balken abgebrochen und da verschwand dann der letzte Balken im Display nach 176 Minuten, also knapp drei Stunden.

Laut Anleitung soll sich der Suaoki bei 10% Restladung abschalten, hatte aber nicht ausprobiert wann es soweit ist.


Kühlboxentest (Dometic CDF 26) hatte ich auch noch gemacht:

In die "warme Box" 4 Stück 1,5 Liter Wasserflaschen und mit dem Suaoki runtergekühlt und laufen lassen.
Mit der Temperatur hatte ich teilweise ein wenig "gespielt", stand zwischen ca 4 bis 7 Grad.

Nach ca 39 Stunden wurde zwar kein Balken mehr am Suaoki angezeigt, aber die Box lief immer noch.*

Für mich war das genug der Testerei, jetzt bin ich auf die Praxis (Suaoki mit Kühlbox + Solaraufladung) gespannt.
Panel ist auf dem Lodgydach verbaut und wird demnächst angeschlossen. :)


* Ziemlich am Anfang des Tests hatte ich allerdings dieses Problem mit der Box :

Die Box wollte anspringen (güne LED = Kühlvorgang), der Kompressor schaffte es aber nicht und ging gleich wieder aus. Es wurde aber keine Störung angezeigt, die grüne LED leuchtete weiterhin.

Hatte die Box dann (mit 230 Volt Spannungswandler) an den Hausstrom angeschossen, gleiches Problem.

Nach ein paar Minuten lief der Kompressor dann wieder normal (sprang an zum runterkühlen und ging aus wenn die eingestellte Kühl-Temperatur erreicht war).

Bei der Dometic-Hotline konnte man sich das auch nicht erklären, da bei Unterspannung eigentlich die LED-Anzeige eine Störung (rot) anzeigen müßte.
Da hier kein Fehler angezeigt wurde, könnte das ein "Kompressor-Problem" sein.

Da die Box wieder läuft, kann ich das nur weiter im Auge (Ohr) behalten, gehe aber erstmal nicht davor aus, das der Suaoki hier das Problem war.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lady Turmalin

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Hallo,

hier ein Update der Ladefunktion.

Nach meiner letzten Campertour war meine Anlage leer gelaufen.

Zu Hause angekommen wollte das Gerät nicht wirklich laden -
also es zeigte Input an aber es ging nie weiter als bis zum ersten
Strich, der blinkte und 24 Std. später war das Gerät noch nicht weiter.

Garantie? Fehlanzeige, Händler und Suaoki Support reagierten nicht.

3 Wochen später versuchte ich es einfach nochmal und sieh an....
es ladet wieder. Daher, es scheint so das der Akku nach dem Leerlauf
erstmal pausiert.... Danach sind alle Funktionen wieder normal.

Gruß lillith
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
Garantie? Fehlanzeige, Händler und Suaoki Support reagierten nicht.
Das ist halt der Nachteil wenn man beim "Chinamann" kauft.
Und auch wenn es eigentlich nicht so sein sollte, ich rechne auch nicht damit dass mir im Problemfall geholfen wird.

Bei Kauf über ebay hat man die ersten (glaube) 60 Tage noch Käuferschutz über ebay / Paypal.
Wenn die Zeit verstrichen ist, wird man idR wohl Pech haben, egal was im Angebotstext stand.

Bei Kauf über Amazon als Verkaufsplattform, könntest du Amazon infomieren dass der Händler nicht reagiert.
Ob die dir dann helfen können, keine Ahnung.

Ich hatte meine Suaoki 400 vom "Chinamann" über Amazon gekauft, da stand im Verkaufstext 12 Monate Garantie.
(beim 500er 18 Monate)

Weiß ja nicht was bei deinem Kauf vor über einem Jahr angegeben war.


3 Wochen später versuchte ich es einfach nochmal und sieh an....
es ladet wieder. Daher, es scheint so das der Akku nach dem Leerlauf
erstmal pausiert.... Danach sind alle Funktionen wieder normal.
Dann kann man nur hoffen dass es so bleibt!:yes:

Ich werde versuchen meinen Suaoki nicht bis zu Abschaltautomatik (bei 10%, wenn sie denn überhaupt funktioniert) zu entladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lady Turmalin

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Moin, ja das versuche ich auch und dann habe ich doch wieder den Eco Schalter
zu weit gedreht und es passiert. Nachdem ich jetzt weiß das es keine Garantie gibt,
werde ich das gute Teil von meinem guten Freund öffnen lassen, wenn die Camping
Saison zu Ende ist.

Bis dahin geht es hoffentlich gut.

Wir wollen versuchen den Akku auszutauschen.... mehr Power also.

Mal sehen ob es gut geht ...
 

Fritz X

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway Blue dCi 95
Baujahr
2019
Ich stehe auch noch den Lithium Batterien kritisch gegenüber. Im Beruf haben wir sie eingesetzt mit einer Kapazität von 500 kWh !!!

Es waren 10 Racks und es gab's viel Probleme mit dem Lademanagement. Weiter weiss man nicht ob man sich nach einem Fehler mit Überstrom/Kurzschluss noch weitere Probleme eingehandelt hat.

Lieber für den Mehrpreis ne größere Batterie und noch mehr Modulleistung.
Ich habe im Garten eine Solaranlage mit 155 W Modul. 2x 70Ah AGM und einen 20 Jahre alten PWM Laderegler. Lade Leistung ist Max 136W. Wobei ich sagen muss das mein Solarmodul zwecks Diebstahlschutz flach auf dem Dach liegt und so geringfügig weniger Leistung hat.

Mittlerweile sind die Module und Laderegler so günstig. Da würde ich eher überdimensionieren.
 

Spike05de

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
Wenn ich das hier so lese dann bin ich froh drüber nicht die Suoaki angeschafft zu haben. Meine Lösung mit dem Faltbaren Solarmodul und der 100Ah AGM-Batterie funktioniert sehr sehr gut und die Garantie ist dank Kauf in Deutschland auch sichergestellt.
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
Hallo,
Ich möchte mir die Suaoki g500 kaufen, wenn jemand ein Schnäppchen weiß gerne her mit dem Tipp;-)
Unter JayBees Video..
..steht:
"Laut Suaoki Ende Juni wieder lieferbar"



Hatte mit dem Suaoki 400 jetzt öfters tagsüber die CDF26 im Dacia betrieben und dann alle paar Tage den Suaoki über Nacht am Hausstrom wieder aufgeladen.

Funktioniert bisher wie es soll.

Heißt: Kalte Getränke (und Essen) beim Basteln und auf der Arbeit. :)

Und Einkäufe wie zB Käse, Wurst, Fleisch, Milchprodukte etc kann ich jetzt, trotz der sommerlichen Temperaturen, auch einige Stunden zuvor erledigen, bevor ich nach Hause fahre. :yes:
 

DaciaBeWild

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway SCE110 LPG
Baujahr
2019
Kurzes Update zu der "kleinen" Suaoki (S270, 150 Wh).
Ich habe mir kürzlich einen Batteriekoffer gebaut (Aktenkoffer in den ich eine 50 AH AGM Deep-Cycle-Batterie mit Solarladeregler, Anschlüssen für das PV-Panel und eine Doppelsteckdose (12V) eingebaut habe). Die Suaoki habe ich mir ja nur als Ergänzung geholt und weil man sie so schön einfach mal unter den Arm klemmen kann (am Strand, weil man irgendwo einen "Range-Extender" für den Laptop braucht oder oder oder), aber natürlich soll sie - wenn ich sie schon habe - auch im Campingeinsatz ihren Dienst ergänzend zum Batteriekoffer tun. Die Batterie ist vorrangig für die Kühlbox und die noch kommende Standheizung gedacht.
Dementsprechend ist es geplant, die Suaoki während der Fahrt am Ziggi zu laden (solange ich noch keinen Ladebooster für den Batteriekoffer habe, ist das auch dringend nötig).
Jetzt habe ich den Test an meinem Batteriekoffer gemacht und die Suaoki an selbigen drangehängt, nachdem ich sie in der vergangenen Woche mit meinem Handy auf ca. 50% entladen hatte.

Startvoraussetzung am Samstag Vormittag:
Die AGM-Deep-Cycle-Batterie hatte nach Vollladung per Solar und anschließend etwa 18 Stunden ohne externe Spannungsquelle eine Spannung von 13,1 V (mit Multimeter an den Polen wie auch an der 12V-Steckdose nachgemessen). War also ziemlich voll.
Die Suaoki S270 hatte einen ungefähren Ladestand von 50%. So genau kann man es wegen der Anzeige mit nur 5 Balken ja nicht sagen.
Das PV-Panel (18V, 30 Watt max) stand im Fenster, vormittags war relativ gutes Licht, leider im schlechten Winkel zum Fenster, so dass nur etwa 10 % des Panels besonnt waren. Also mittelmäßige Leistung. Mittags (wenn die Sonne an dieser Position eigentlich in einem sehr guten Winkel steht) diesiges, bewölktes Wetter. Am frühen Abend klarte es wieder auf und die Sonne schien nochmal richtig wunderbar, leider wieder im völlig falschen Winkel zu besagtem Fenster. Ich hatte also eine eher schlechte Ausbeute (war aber auch zu faul das Ding woanders aufzustellen.)
Die Suaoki habe ich mit dem mitgelieferten 12V-Netzteil für die Ziggidose an den Batteriekoffer angeschlossen.

Voraussetzung am Sonntag Morgen:
Der Batteriekoffer bzw. die eingebaute Batterie hatte eine Spannung von ... Trommelwirbel ... 13,1 Volt.
Die Suaoki blinkte noch exakt auf der selben LED wie am Vortag.
An der Ausgangsspannung des Batteriekoffers kann es kaum gelegen haben, denn diese 13,1 Volt lagen (wie ich nochmal nachgemessen habe) auch immer noch an der 12V Dose an (während die Suaoki dran hing, also quasi "unter Last"). DaciaBeWild war also kurz ein bisschen ratlos.

Mir fiel dann aber ein, dass ich ja mal vor Jahren ein Universal-Netzteil von Grundig für meinen Laptop gekauft hatte (was allerdings ausgerechnet an meinem nicht funktioniert, weil kein einziger Stecker passt und auch kein passender Adapter nachgeliefert werden konnte). Also hab ich das mal raus geholt und in die 12 Volt-Dose des Batteriekoffers gesteckt. Den passenden Adapter für die Suaoki rausgesucht (erstaunlicherweise war ein solcher im Set dabei), in die Suaoki eingestöpselt, die Spannung am Universal-Netzteil auf 15 V eingestellt * (wie sie auch am Original 230V-Netzteil laut Aufschrift anliegt) und siehe da. Mit einem Mal kann ich einen leichten Spannungsabfall an meinem Batteriekoffer messen. Ca. 2,5 Stunden später war die Suaoki voll. Mein Batteriekoffer ist (weil heute das Wetter dann auch gleich mal den ganzen Tag lang schlecht war) auf 12,8 V runter gegangen. Und parallel hatte ich noch mein Handy und das einer Freundin die heute zu Besuch war, aufgeladen.

Fazit: Das Zigarettenanzünder-Netzteil das die dem Ding beilegen, ist vollkommen nutzlos (oder meines ist kaputt). Man müsste mal testen, ob es was nachlädt, wenn die Suaoki tatsächlich mal ganz entladen ist, aber um sie mehr oder wenig auf geladenem Zustand (also irgendwo um die 75-80 %) zu halten, ist es unbrauchbar. Ich hatte nicht erwartet, dass man sie damit ganz voll laden kann, aber zumindest, dass ein Ladeeffekt bei einem 50% Ladestand wahrnehmbar ist.
Mit dem besagten Universal-Netzteil funktioniert es wunderbar. Es war auch nie eine Erwärmung der Suaoki wahrnehmbar (habe immer wieder mal an allen Seiten die Hand angelegt). Und die Suaoki ist tatsächlich auch wirklich voll geworden. Ein anschließender Versuch mit dem 230 V-Netzteil nachzuladen hat nur zu einem kurzen Blinken des letzten Balkens geführt (ca. 5 Sekunden) und anschließend zu Dauerleuchten, was bedeutet, dass sie voll ist.
Ein bisschen enttäuscht bin ich da schon, den meine Powerbank mit JumpStarterfunktion von Flueron (oder Flureon oder so ähnlich) lässt sich auch mit dem mitgelieferten 12V-Stecker komplett vollladen. Preislich lagen beide Produkte nicht weit auseinander. Andererseits hat die Jumpstarter-Powerbank einen kleineren Akku (nur etwa 60 Wh) und ist nicht durchladefähig. Dafür kann ich damit mein Auto fremdstarten. So haben wohl beide Geräte ihren Vorteil.

Jedenfalls: Falls ihr also mal ein ähnliches Problem mit so einem Ding habt, wisst ihr jetzt was zu tun ist ;-)

* Mein Universal-Netzteil lässt sich auf 12, 15, 16, 19, 20, 22 und 24 Volt einstellen und hat eine Maximal-Leistung von 90 Watt. Ich hab es in irgendeinem Elektro-Markt gekauft. Vergleichbare Produkte bekommt man quasi überall.

PS: Gerne hätte ich mal mit dem Multimeter nachgemessen, was am Ende des originalen 12-Volt-Steckers bzw. -Kabels der Suaoki rauskommt, aber ich bin mit dem +Kontakt nicht in den Stecker rein gekommen, weil der sehr klein ist. Wollte da jetzt nicht mal eben spontan mit einer Büroklammer o.ä. rumhantieren. Vielleicht komme ich die Tage ja noch dazu das mit einer anständigen Kontaktverlängerung zu machen. Am Stecker des Universal-Netzteiles konnte ich (ohne den Adapter der in die Suaoki passt) eine Spannung von 15,4 V messen.
 

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
Unter JayBees Video..
..steht:
"Laut Suaoki Ende Juni wieder lieferbar"



Hatte mit dem Suaoki 400 jetzt öfters tagsüber die CDF26 im Dacia betrieben und dann alle paar Tage den Suaoki über Nacht am Hausstrom wieder aufgeladen.

Funktioniert bisher wie es soll.

Heißt: Kalte Getränke (und Essen) beim Basteln und auf der Arbeit. :)

Und Einkäufe wie zB Käse, Wurst, Fleisch, Milchprodukte etc kann ich jetzt, trotz der sommerlichen Temperaturen, auch einige Stunden zuvor erledigen, bevor ich nach Hause fahre. :yes:
Das Video von Jaybee (der das Ding gesponsort bekommt, also vorsicht!) bzw sein Screenshot zeigt eigentlich das Dilemma von diesen grossen Powerbanks wie der G500.

Für die kleinen Verbraucher ist das Dingens zu gross, wer will schon 100 mal Drohnenakkus aufladen.
Grosse Verbraucher wie Handkreissäge, Mikrowelle oder Pizzaofen funktionieren gar nicht.

Kühlbox funktioniert 2 Tage, und dann? Hoffen dass die Sonne scheint zum Aufladen? Zurück in die Zivilisation?
Macht wenig Sinn, für 2 Tage reichen eine passive Lösung locker aus und wer lange autark stehen will der kann zu Gas greifen, selbst mit Kartuschen sind die Kosten sehr überschaubar.

Das einzige was halbwegs Sinn macht ist dann noch das Aufladen des Laptops, aber auch nur für denjenigen der das am Tag mehrere Stunden benutzen will oder muss.
Und da der Dokker zu klein ist, um stundenlang im Inneren am Laptop zu arbeiten, fällt eigentlich auch der Punkt flach...
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Und da der Dokker zu klein ist, um stundenlang im Inneren am Laptop zu arbeiten, fällt eigentlich auch der Punkt flach...
öhhhh, nö.
Hab zwar nur nen 10" Tablet mit Tastatur im Dokker, aber das Dingen ist bei mir Netbook, Fernseher und Mediacenter in einem. Das läuft auch gerne mal so vier Stunden am Stück.
Der Radiolkang ist einfach besser als bei meinem Kurbelradio. ;-)
Ernsthaft arbeiten geht auch ganz gut mit dem Hi10Pro und wenn der Empfang gut ist, rennt auch DVB-T2. Ansonsten halt IPTV.
Selbst ne DVD schauen ist möglich. Gibt ja schließlich externe Laufwerke...
 

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
öhhhh, nö.
Hab zwar nur nen 10" Tablet mit Tastatur im Dokker, aber das Dingen ist bei mir Netbook, Fernseher und Mediacenter in einem. Das läuft auch gerne mal so vier Stunden am Stück.
Der Radiolkang ist einfach besser als bei meinem Kurbelradio. ;-)
Ernsthaft arbeiten geht auch ganz gut mit dem Hi10Pro und wenn der Empfang gut ist, rennt auch DVB-T2. Ansonsten halt IPTV.
Selbst ne DVD schauen ist möglich. Gibt ja schließlich externe Laufwerke...
Tablet ist ja ein bisschen etwas anderes, den kannst auch im Liegen bedienen. Der Jaybee hat ja ein Macbook Pro.

Ein Tablet habe ich mir auch überlegt anzuschaffen nur fürs campen, die Frage ist natürlich was man da nimmt, aber da schein ich ja gleich den Experten getroffen zu haben.

Tablets scheinen irgendwie am Aussterben zu sein, was heißt dass es wenig gute Sonderangebote gibt, die Preise für die Tablets sind jetzt von den alten Modellen höher als früher.

Dann gibt es meistens keine Angaben, ob man die Tablets auch über USB wieder aufladen kann, Geht bei einigen wohl nicht, sondern nur am Netzteil.
Dann die Frage ob Win 10 oder lieber Android. Normal täte ich Win 10 bevorzugen weil ich es gewohnt bin, aber Android Tablets sind wohl sparsamer und der Tablet Modus ist viel besser?

Dein Tablet hat ja laut Datenblatt 6500 mAh Stunden im Akku, ich gehe davon aus mit einer 30 000 mAh Powerbank könnte man den Tablet dann zumindest zwei mal, vielleicht auch drei mal, komplett laden?

Diese Powerbanks sind angeblich nach etwas mehr als 5 Stunden und schnellem Lader wieder voll, während die Suaoki 500 ungefähr 10 Stunden benötigt. JB sagt dies leider in seinem Video nicht, weil es ein Werbevideo ist, welches die negativen Dinge weglässt.

Mit den einfachen Powerbanks die als Markenprodukte so um die 40 - 50 Euro kosten, wird man, wenn man täglich ca 3 Stunden das Tablet nutzt, ca. 1 Woche auskommen. Danach muss man eben irgendwo hin gehen, wo man für 5 Stunden Strom hat, dann ist die Powerbank wieder voll.
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Tablet ist ja ein bisschen etwas anderes, den kannst auch im Liegen bedienen. Der Jaybee hat ja ein Macbook Pro.
guck Dir mal bitte an, was ein Chuwi Hi10Pro ist. :D
Klar, man kann das Teil als Tablet nutzen, aber ich will das net. Würde ja dadurch meine zwei USB-Buchsen verlieren.
Das Chuwi is quasi ein MacBookMini, nur mit von Haus aus etwa 150% mehr Schnittstellen. (Gibts auch als Hi12Pro, wem die 2" mehr wichtich sind)
Das Teil lad ich mit USB-C oder Micro-USB. Was grad verfügbar ist.
5V/3A in ist optimal, ich bekomm das Teil aber auch mit meiner Billig-Solarzelle voll. Dauert dann halt etwas länger und diese platzverschwenderische Kommerzsolarzelle hat auch noch nen Sinn.......
Ich hab zwei Billigpowerbanks (beide so "300000 mAh") am start, sowie ne uralte Powerstation mit nem Blei-Gel-Akku.
Alle drei kann ich mit der Solarzelle laden. Die Powerstation soweit, dass sie den Hi10 so etwa sechs Stunden am Leben hält. (Dauerstrombetrieb)
Die Baumarkt-Autobatterie (glaub 56 Ah) hab ich voll geladen als Backup mit.
Mit der einen Powerbank halte ich mein Telefon auf nahe 100%, weil es mir unterwegs den Hotspot wirft und bei der Fahrt mein Navi ist. (HereWeGo, früher Nokia Here)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
guck Dir mal bitte an, was ein Chuwi Hi10Pro ist. :D
Ich weiß schon was das ist, keine Bange.

In erster Linie geht es ja hier um die Sinnhaftigkeit einer Suoaki 500, die beim Chinamann etwa 500 Euro gekostet hat, als sie noch lieferbar gewesen ist, bei deutschen Händler, bei dem es auch Rückgabe gibt, sicher noch um einiges teurer. Derzeit sehe ich sie nur bei Gearbest für 850 Euro bestellbar.

Die Kapazität wird dabei etwa vier mal so hoch sein wie die der grossen, klassischen Powerbanks (z:B. Anker), der Preis aber locker 10 mal so hoch.
Die Zusatzausstattung wie 220V Steckdose oder Solarlademanagement ergeben in der Praxis alle keinen
bis wenig Sinn. Dazu kommt die wesentlich längere Ladezeit.
Eine normale Powerbank kann man unauffällig mit in die Bibliothek mitnehmen, ins Restaurant mitnehmen oder irgendwo übernacht abgeben, Notfalls kann man sie auch mal unbeobachtete irgendwo liegen lassen, der Verlust von 50 Euro ist etwas anderes als der Verlust von 500 Euro, wenn sie geklaut wird.
Wenn Du die Suaoki 500 in dem Restaurant abgibst, in dem Du Essen warst, um die zu bitten die zu Laden über die Nacht, werden viele ablehnen, weil sie sich nicht vorstellen können, wie teuer so eine Ladung wird.
 

strobel

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
Habe mir das Video gerade angesehen.
Ab 11.33 wird es interessant, da gibt es einen Blick ins Innenleben.
 

Fritz X

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway Blue dCi 95
Baujahr
2019
nun müsste man nur mal die Luft rauslassen was das Ding wirklich kann.

Kapazität bei welcher Last.

der Vorteil von Lithium ist das Gewicht und die Entladetiefe, allerdings der Preis ist stramm und die gefahren deutlich höher als bei Blei.

Eine fertige Kiste als eierlegende Wollmilchsau halte ich einfach für Blendwerk.

Wer sich mit Akkus auskennt und mal den Namen Peukert in Zusammenhang mit Blei gehört hat, lernt das fürchten, ähnlich wird es bei Lithium trotzdem leider sein.
 

franto

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Sce 110, LPG
Baujahr
2019
hallo, im Jaybetv Video ist zu sehen, welche Akkus in der G500 verbaut sind, nämlich Samsung 18650er. Die gleichen verwende ich seit mehr als 4 Jahren in meinen E-Zigaretten und dort entlade ich sie immer vollständig. Bisher konnte ich keinerlei Leistungseinbussen verzeichnen oder wenn nur minimal. Ich habe sie sicher schon 1000 mal aufgeladen. So ein Akku kostet ca. 6-8 Euro und wenn man die einfach austauschen kann in der G500 ist das eine prima Sache.
Aufgrund unseres Campingausbaus im Dokker haben wir nicht den Platz für eine grössere Lösung wie z.b. Rene Kreher (wie sind 2 Personen, je 190 gross und etwas breiter als Rene und seine Freundin). Daher haben wir uns für die G500 mit Solarpanel auf dem Dach entschieden. Da wir so oder so aufgrund der Körpergrösse nicht im Auto vernünftig sitzen, geschweige kochen oder sonstiges tun können, ist der Ausbau nur zum schlafen und mit der Heckküche zum draussen Kaffee machen gedacht. G500 zum aufladen des ganzen mitgeführten Elektrokrams.
 

Lady Turmalin

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Update zum Langzeittest:

Nach dem ich die Suaoki 440 nun genügend testen konnte, ist sie in einem Punkt
bei mir durchgefallen. Zumindest in Verbindung mit einer Eco Kühlbox.

Nachdem sie nun erstmal leer gelaufen ist, passierte dies aufgrund der Akkuabnahme
der Leistung des öfteren. Fazit: Von beinahe 48 Stunden Laufzeit mit 7W Ecoaufnahme
und Kleinverbrauchern wie die Tauchpumpe, sind aktuell max. 280 Wh übrig.

Das bedeutet, nach Nach max. 30 Stunden ist die Anlage leer. Das passiert dann meist Nachts und am Morgen geht dann nichts mehr.

Ich werde sie also nun mit der größeren Box austauschen die ich bestellt habe und
in Verbindung mit einem kleinen Kompressor hoffe ich auf ein besseres Ergebnis.

Beste Grüße lillith
 

franto

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Sce 110, LPG
Baujahr
2019
Hallo, habe die Suaoki G500 und lade ausschliesslich mit einem 100 Watt Solarpanel. Wenn ich Sonne habe ist alles bestens und das Ding wird geladen aber wenn die Sonne mal kurz weg ist und dann wieder scheint, lädt die Suaoki nicht mehr, ich muss dann das Ladekabel abziehen und wieder einstecken. Das ist sehr nervig, hat jemand einen Workaround dafür?
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 106 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 424 18,9%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 616 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 470 20,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 420 18,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 175 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,5%