• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Sandero III - Erste Informationen

  • Themenersteller Byebye 15167
  • Beginndatum

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Wird der neue auch noch für 6990€ zu haben sein als Basis Fahrzeug? Die Bild schreibt es geht bei 8000 los.
 

Basic

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI (75 PS)
Baujahr
2005
Mich würde eine Preiserhöhung beim Grundmodell nicht wundern. Neue EU-Vorschriften machen Neuwagen sicher nicht günstiger.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
gespart wird dann eben woanders.

startkurbel statt anlasser, vorne trommelbremsen, 145er bereifung, .....
denen fällt schon was ein.
 

1fachICH

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II Prestige 0.9TCe LPG S&S
Baujahr
2018
Selbst für 8K noch gnadenlos günstig. Immerhin bekommt man dafür noch ein vollwertiges Kfz.
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Ab 2020 (oder 2022?) wird es noch komplexer. Dann müssen neue Modelle ein elektronisches Notbrems-System haben. Billiger werden die Modelle definitiv nicht mehr, solange es keine kleineren Varianten als den Sandero geben wird. Gleiches gilt wohl auch für neue Modelle ab 2018/2019, welche definitiv eine automatische Notruf-Funktion haben müssen. Daher ist die Frage, ob/wann neue Modelle kommen.

Regards, Bigfoot29
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
Vielleicht kommt dann ja doch noch was kleineres auf Twingo Basis. Das wär dann allerdings nichts für mich.
 

1fachICH

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II Prestige 0.9TCe LPG S&S
Baujahr
2018
Schöne neue Technik-Firlefanz-Welt !

Was waren das noch für Zeiten, wo gesunder Menschenverstand, das "Popometer" und manchmal
auch eine Portion Mut ausreichend waren, um halbwegs anständig Auto fahren zu können.
 

p4rz1

Neumitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway
Was waren das noch für Zeiten in denen es viel mehr Verkehrstote gab als heute, weil das "Popometer" eben doch nicht so genau war, oder wenn diese Portion Mut vielleicht doch mehr Selbstüberschätzung war und das dann Mangels der heute verfügbaren Technik für einen selbst aber auch für andere schwerwiegendere Konsequenzen hatte. :)
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Im Prinzip ist Beides nicht ganz falsch. Autos sollten so gebaut sein, dass das "Popometer" und eine gewisse Brise "Verstand" ausreichend sein sollten, ein Auto fahren zu können. Elektronik sollte da sein, um dessen Grenzen abfangen zu können. Leider wird spätestens seit der A-Klasse - ESP - Elektronik eingebaut, um konstrukteursseitige Unfähigkeiten abzufangen. Auch setzt sich langsam das Credo durch: Ich kann machen, was ich will. Die Elektronik meldet sich dann schon. - Bis sie es halt nicht - oder deutlich zu spät - tut. Und hier ist der Hund begraben.

Eigentlich bräuchten wir keinen Notstop-Assistenten, weil eine Person ohne von seinem Smartphone aufzublicken auf die Straße läuft. - ER/SIE/ES verhält sich verkehrswidrig. Leider darf man in Deutschland Darvin nicht einfach "machen lassen". Also setzt man da an, wo man als Politiker am ehesten einen Hebel hat: An der Technik. Auch bräuchten wir kein Tempolimit, wenn alle Autofahrer ihr Können und das ihres Umfeldes korrekt einschätzen könnten. Leider hapert es genau hier.

Übrigens ein sehr entlarvender Teilsatz mit der "Portion Mut". Ich sollte NIEMALS Mut brauchen müssen, um mich in ein Auto zu setzen. Klar muss man sich bewusst sein, dass es ein "Betriebsrisiko" gibt. Ich bewege mich im öffentlichen Raum, also könnte etwas schiefgehen. Aber Mut? Klingt mir dann doch wieder zu sehr nach dem "Recht des Stärkeren".

Regards, Bigfoot29
 
Fahrzeug
Sandero Stepway II
Baujahr
2019
oder wenn diese Portion Mut vielleicht doch mehr Selbstüberschätzung war
Aber Mut? Klingt mir dann doch wieder zu sehr nach dem "Recht des Stärkeren".
Ich denke da meinen zwei das gleiche :prost:
Ich bin inzwischen froh, das mein Auto ESP und ABS hat, ich hatte mit meinen alten Autos ein paar mal Situationen, die gerade noch glimpflich ausgegangen sind und gar nicht erst so kritisch geworden wären wenn ich es gehabt hätte. Dennoch finde ich auch das man immer so fahren sollte das die Elektronik gar nicht erst einschreiten muß.
 

rolly22

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway Blue dCi95 Prestige
Baujahr
2019
Also mein Händler hatte auch was von einem 115PS Vierzylinder gesagt beim kommenden Sandero III. Mit LPG wäre der dann wiederum interessant für mich.
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Diesel oder Benziner? Bei der Glühkerzen-Fraktion sind 4 Zylinder ja durchaus normal. :)

@John-Doe1111 : Wie gesagt: Genau aus diesem Grund wurde ESP ja letztlich - Pkw-spezifisch - "erfunden". Die Karre war, ähnlich wie die ganze Smart-Serie, dermaßen instabil... siehe der erste Elch-Test der A-Klasse damals. :D

Regards, Bigfoot29
 

Katzenfische

Mitglied Bronze
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Eigentlich bräuchten wir keinen Notstop-Assistenten, weil eine Person ohne von seinem Smartphone aufzublicken auf die Straße läuft. - ER/SIE/ES verhält sich verkehrswidrig. Leider darf man in Deutschland Darvin nicht einfach "machen lassen". Also setzt man da an, wo man als Politiker am ehesten einen Hebel hat: An der Technik.
Natürliche Auslese der Dummen und Unfähigen ist heutzutage unerwünscht.
Aber man könnte die Smartphons mit Abstands-:bang: und Bremsmelder :hammer: ausstatten.
Dann müßten diese Dummen und Unfähigen die Mehrkosten für die Technik bezahlen.
Das wäre
1. Gerechtigkeit und
2. würden günstige Autos günstig bleiben können.

Elektronik sollte da sein, um dessen Grenzen abfangen zu können. Leider wird spätestens seit der A-Klasse - ESP - Elektronik eingebaut, um konstrukteursseitige Unfähigkeiten abzufangen.
Konstruktionsdummheiten gehörten wirklich verboten und
wenn die Geltungsbedürftigen nicht 2000 kg (sybolische Zahl) unterm Hintern bräuchten um
von A nach B zu kommen, dann
würde auch das Popometer noch funktionieren.
Wer braucht schon wirklich ein schweres oder großes Auto im Alltag ?
Kaum einer.

Aber so werden auch Sanderos künstlich teuer gemacht.
 

rewe

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Ich glaube aber auch nicht, dass der Sandero schon kommt. Immerhin hat Dacia bisher zwischen 5 und 7 Jahren "Modellpflege" betrieben, bevor eine neue Revision eines Fahrzeugs kam. Und wie alt ist das aktuelle Sandero-Modell? (Ich weiß es tatsächlich nicht. ^^)

Bitte bedenkt auch: Sandero und Logan basieren nicht ohne Grund auf der gleichen Plattform. Unwahrscheinlich, dass Dacia das auseinanderlaufen lassen will. Denn der Logan hat sein Facelift erst vor gut 2 Jahren bekommen.

Auch ist es durchaus nicht unüblich, dass ein Hersteller neue Fahrzeuge zu einer Messe präsentiert. So "daneben" ist also @DekaDennis 's Vermutung nicht.

Regards, Bigfoot29
Hier wird etwas verwechselt:
Ein Facelift ist eine optische Auffrischung eines alten Modells
Ein Fahrzeug mit einer neuen (moderneren) Plattform ist kein Facelift, das ist ein komplett neues Auto.
Bei einer neuen Plattform bleibt kein Stein auf dem anderen.
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Ich weiß das. Aber bislang hieß es immer, dass das Facelift quasi die Halbzeit der Fahrzeuge sein sollte. Kann aber sein, dass Dacia hier von der Politik überholt wurde.

Regards, Bigfoot29
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 59 4,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 231 19,1%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 328 27,1%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 235 19,4%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 245 20,2%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 97 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 17 1,4%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!