• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Anleitung Zahnriemen wechseln düster 1,6 105ps bzw k4m und ähnliche


Dusterschrauber

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Habe meinen Zahnriemen beim duster 1,6 105ps gewechselt Motor k4M.
Werkzeug am besten 2 Böcke oder 2 gute Wagenheber! Ihr müsst unter den Wagen .16 muss,18nuss 13 muss,10nuss .wichtig blokierwerkzeug für Renault/Nissan etc .( Günstig reicht 15€) Ringschlüssel :16,18,13 .dann wichtig: torxnuss E14! Natürlich Zahnriemen Set mit allen Spannrollen, Wasserpumpe,ggf Rippenriemen solltet ihr alles vorher haben sowie ein bisschen torxwerkzeug etc.auch wichtig vorher besorgen Verschlusskappen von nockenwelle.so nun mein Vorgehen!Rad vorn rechts schon Mal lockern wagen vorne aufbocken.radkasten Verkleidung abbauen mehrere torx,klammern etc.plastickecke am Eck lösen 3 torx! Dann oben Zündspulen,Kerzen raus lange 16er nuss! Zündspule 8er nuss .langen schrauben Dreher in Zylinder 1 stecken ( gleich der erste beim Zahnriemen! Unten mit 18er muss Motor in Laufrichtung drehen bis Schraubendreher an höchster Stelle bleibt.Achtung Kurbelwellen Scheibe nicht öffnen!! Wenn Zylinder 1 auf OT dann unter Auto krabbeln ihr müsst die 14er torx finden sie sitzt beim ölpeilstab etwas versteckt! jetzt kommt der gekaufte lange blockierdorn rein.danach baut ihr Luftfilter ab da sitzen ein großer + kleiner Deckel links vom lufi.drückt mittig mit Schrauben Dreher rein + hebelt raus nun dass blockierwerkzeug für die Nockenwelle ansetzen und gut befestigen! Wichtig ggf.anschrauben mit kleiner schraube .jetzt Motor abstützen mit Wagenheber unter Ölwanne ( Gummi Unterlage, Lappen etc) auch geht Kettenzüge,Motorkran etc.ihr müsst den Motor einige Male rauf und runter lassen! Sehr eng und verzwickt.aber es geht nur nicht den Mut verlieren.jetzt könnt ihr Kühlwasser ablassen/auffangen.danach mit 16er,13 muss Motorhalter abmontieren! Auch den Metaldeckel vom Zahnriemen abbauen.jetzt markiere ich zur Sicherheit den Zahnriemen mit roten Lackstift eindeutig,dass hat seinen Grund: bei mir war etwas Spiel trotz blokierwerkzeug! Macht dass genau und deutlich!! Oben auf Zahnriemen mache ich ein Kreuz versetzt zu einer Zahnriemenscheibe unten kommt Markierung nach lösen der Kurbelwellen Scheibe.baut die Stütze ab in Mitte dann am besten mit Schlagschrauben 18er nuss Riemenscheibe lösen nicht erschrecken sie ist dann lose! Jetzt unten markieren,vorher sollte natürlich der Bandriemen von Lima schon ab sein!! Mit 13nuss lockern + 16er muss die Spannrolle entspannen. Habt ihr dass alles? Dann Zahnriemen lösen er Sitz stramm fühlt es erstmal für dass Gefühl wenn ihr den neuen spannt er sollte sich an längster Stelle etwa 1 cm Eindrücken lassen .ihr werdet sehen inzwischen habt ihr den Motor einige Male rauf und runter lassen müssen .so nun alten+ neuen Zahnriemen vergleichen!! Nur echt mit 132zähnenk4M.wer jetzt Wasserpumpe drin lässt muss es selbst wissen,bei diesem Aufwand auch wenn noch gut besser neu!! Es sind 8 er und 10 schrauben vergesst keine denn sie sind versteckt es waren etwa 7 Stück bei wasserpumpenrad sitzt eine sehr versteckt! Pumpe sollte nun relativ leicht rauszugeben gehen, macht es ohne Gewalt,sonst nochmal schauen ob ihr alle schrauben raus habt! Neue Pumpe mit Dichtmittel montieren.dann neuen Zahnriemen auflegen , ich markiere immer gleich vom alten zur Sicherheit genau!! Achtung der Zahnriemen geht streng drauf zuerst oben bei beiden Nocken Wellen Rädern auflegen dann unten! Es kann hilfreich sein die Zahnriemen Spannrolle besser vorher schon zu montieren sie hat eine Feder die muss in Aussparung der Wasserpumpe,es geht aber auch fumelig danach noch! So nun kontrolliert die Markierungen!! Erst dann blockierwerkzeug rausschrauben oben unten! Dann montiert Kurbelwellen Scheibe Achtung nun Motor mit ratsche von Hand drehen!! Blockiert etwas,dann aufhören, nochmal alles kontrollieren!!!Rest zusammen bauen ich hab etwa 10 Std gebraucht,und schürfige Hände und fluchen inbegriffen Kosten mit allem ca 150 € reine teilekosten.so nun Ran und viel Vergnügen euer dusterschrauber
 

Dusterschrauber

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
  • Themenstarter Themenstarter
  • #2
Moin
"Eigentlich" eine gute Anleitung, . . . wenn man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat und das ganze Zeug zwischen deinen Zeilen kennt bzw. weis. ;)
Ich habe zwar keine 2 linken Hände, da es jedoch (fast) eine "Operation am offenen Herzen" ist, sollte man das nicht ohne technischen Beistand oder Hintergrundwissen machen. Oder wie in meinem Fall, . . . man unterstützt den Schrauber der sich auskennt und nimmt eine Schubkarre an Infos mit. Dauert dann 2 1/2 - 3 Std.
Vielleicht beim nächsten mal selber machen :unsure::think:
Der Teufel ist ein Eichhörnchen ääh, steckt im Detail :huh:
Mit der Ölwanne "einfach mal" den Motor hochheben . . . naja.
Gibt's da nicht ein "paar Schräubchen" die zwingend mit Dichtungsmasse eingesetzt werden müssen, da diese bis in den Kühlkreislauf gehen und u.U. undicht werden? Das ist dann die Stelle wo man über die "verpfuschte" Reparatur flucht, weil (angeblich) die WAPU defekt/ undicht ist :hammer:;)
Entlüftungsschräubchen, Drehmomente, ... sollte man auch wissen/ kennen.
Trotz allem, . . . "Respekt wer's selber macht, . . . jippi-jippi-jei" :lol:
Und dann noch die Schreiberei ;):yes:

Edith sagt, paar ergänzende Bilder, wenn auch K4M im MCV :)
Hallo ja natürlich hast du Recht,in einigen punkten.motor anheben steht ja da mit Unterlage! Dichtungsmasse bei Wasserpumpe auch beschrieben, übrigens auch die in der Werkstatt Koch auch nur mit Wasser da geht es nicht selten brachial zur sache.bilder folgen Grüße an alle schrauber
 

Anhänge

  • IMG_20191025_125446.jpg
    IMG_20191025_125446.jpg
    112,5 KB · Aufrufe: 85
  • IMG_20191025_125436.jpg
    IMG_20191025_125436.jpg
    122,5 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_20191025_122543.jpg
    IMG_20191025_122543.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 84
  • IMG_20191025_151706.jpg
    IMG_20191025_151706.jpg
    115 KB · Aufrufe: 85
  • IMG_20191025_151656.jpg
    IMG_20191025_151656.jpg
    109,3 KB · Aufrufe: 81
  • IMG_20191025_151650.jpg
    IMG_20191025_151650.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 79
  • IMG_20191025_125459.jpg
    IMG_20191025_125459.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 84

Nobby

R.I.P
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI 64 kW (87 PS)
Baujahr
2009
saubere Arbeit .... die Kiste läuft auch wieder auf allen Töpfen ?
Danke für die Bilder - und Spaß weiter mit dem 16 Ventiler ;)

Gruss Nobby
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Über den Modellbau hatte ich mal einen Kumpel kennengelernt.

Eigentlich ein Tausendsassa von der Mechanik bis zur Elektrik, alles was er gemacht hat, hat funktioniert und sauber hat er auch gearbeitet.

Eines Tages hat er an seinem Fahrzeug den Zahnriemen gewechselt und nach dem Riemenwechsel ist das Fahrzeug aber nicht mehr angesprungen. Beim zerlegen des Motores stellte sich dann heraus, daß die Ventile verbogen waren.
Das passierte beim ersten Startversuch nach dem Zahnriemenwechsel.

Er war lediglich unachtsam und hat den Zahnriemen um einen oder 2 Zähne versetzt montiert, was auch für den Totalschaden am Motor und somit auch am Totalschaden des gesamten Fahrzeuges schuld war, das zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahre alt war.

Obwohl ich mir einen Riemenwechsel rein mechanisch ohne weiteres auch zutrauen würde, war das dann aber für mich der Anlaß zu sagen, "da laß ich die Finger davon".
So ist es bis heute auch geblieben.
 

Nobby

R.I.P
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI 64 kW (87 PS)
Baujahr
2009
Über den Modellbau hatte ich mal einen Kumpel kennengelernt.

Eigentlich ein Tausendsassa von der Mechanik bis zur Elektrik, alles was er gemacht hat, hat funktioniert und sauber hat er auch gearbeitet.

Eines Tages hat er an seinem Fahrzeug den Zahnriemen gewechselt und nach dem Riemenwechsel ist das Fahrzeug aber nicht mehr angesprungen. Beim zerlegen des Motores stellte sich dann heraus, daß die Ventile verbogen waren.
Das passierte beim ersten Startversuch nach dem Zahnriemenwechsel.

Er war lediglich unachtsam und hat den Zahnriemen um einen oder 2 Zähne versetzt montiert, was auch für den Totalschaden am Motor und somit auch am Totalschaden des gesamten Fahrzeuges schuld war, das zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahre alt war.

Obwohl ich mir einen Riemenwechsel rein mechanisch ohne weiteres auch zutrauen würde, war das dann aber für mich der Anlaß zu sagen, "da laß ich die Finger davon".
So ist es bis heute auch geblieben.
Nach nem Zahnriemenwechsel dreht man den Motor auch erstmal mechanisch/ manuell - mit Schraub/Drehmomentschlüssel an der Mutter der Riemenscheibe vorsichtig durch .... in Laufrichtung.
Ohne Zündkerzen drin,- wegen Kompression, die bei falscher Montage des Z.-Riemens aber auch nicht mehr 100% tig da ist, wegen der verstellten Öffnung / schließwinkel.
Da merkt man ,- bei etwas Feingefühl,- wenn die Kolben auf Widerstand - die Ventile - treffen....
Dann hat man nen Fehler gemacht, der aber reversibel ist !
Nur Dilettanten starten den Motor gleich per Anlasser,- und Zündung an.
Dann passiert das , was du beschrieben hast,- Exitus !

Nun denn,-
Gruss zum Abend
Nobby
 
Zuletzt bearbeitet:

Polster

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi 50 kW (68 PS)
Nach nem Zahnriemenwechsel dreht man den Motor auch erstmal mechanisch - mit Schraub/Drehmomentschlüssel an der Mutter der Riemenscheibe vorsichtig durch .... in Laufrichtung.
Ohne Zündkerzen drin,- wegen Kompression, die bei falscher Montage des Z.-Riemens aber auch nicht mehr 100% tig da ist, wegen der verstellten Öffnung / schließwinkel.
Da merkt man ,- bei etwas Feingefühl,- wenn die Kolben auf Widerstand - die Ventile - treffen....
Dann hat man nen Fehler gemacht, der aber reversibel ist !
Nur Dilettanten starten den Motor gleich per Anlasser,- und Zündung an.
Dann passiert das , was du beschrieben hast,- Exitus !

Nun denn,-
Gruss zum Abend
Nobby
Darum habe ich gerade bei einer befreunditen Werkstatt die Riemen wecheln lassen.
LG Polster
 

Drupi

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Selbstverständlich gibt es Leute die problemlos einen Zahnriemen wechsel können, oder auch andere Sachen an ihren Auto selber reparieren um Werkstattkosten zu sparen.
Man kann auch seine Wohnung tapezieren, streichen, eine Elektroleitung im Haus verlegen oder selber einen Ölwechsel oder Birnenwechsel machen.
Das ist auch völlig ok so.
Aber es gibt eben Reparaturen die man als Laie besser dem Fachmann überlassen sollte auch wenn man es sich zutraut und eine gewisse Erfahrung mitbringen kann.
Und dazu gehört eben auch ein Zahnriemenwechsel, der nun mal nicht so eben zwischendurch erledigt ist.
Wenn dann nämlich tatsächlich mal etwas schief läuft, ist das Gejammer groß.
Ein Zahnriemenwechsel ist ja eigentlich nicht so oft fällig und da sollte schon aus Garantiegründen nur eine Werkstatt den Wechsel machen auch wenn das nicht gerade billig ist.
 

theduke

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Baujahr
2015
Habe meinen Zahnriemen beim duster 1,6 105ps gewechselt Motor k4M.
Werkzeug am besten 2 Böcke oder 2 gute Wagenheber!
Ich bastel gerne und habe 1 1/2 rechte Hände, doch traue ich mir das aber nicht zu. Es gibt aber sicher einige User, die so eine Anleitung gerne hätten, du sie hier auch relativ gut und umfangreich schriftlich hier niedergelegt hast. Daumen hoch dafür.
Bitte tue aber jeden Leser hier einen ganz großen Gefallen.
Gehe auf deinen ersten Beitrag, drücke unten auf Bearbeiten und bringe unbedingt passende Absätze in deine Anleitung. Dazu auch einzelne Fotos zu jedem Schritt. So wie sie jetzt hier zu lesen ist, ist diese total unlesbar, bzw nicht verständlich, eher verwirrend.

Danke aber für die Einblicke die ich hier mal zum Thema Zahnriemen erhalten habe. Ich fahre auch einen 1,6 16V, aber das dieser über das rechte Radhaus zu wechseln ist, hätte ich nie gedacht.
 

Dusterschrauber

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
  • Themenstarter Themenstarter
  • #13
Über den Modellbau hatte ich mal einen Kumpel kennengelernt.

Eigentlich ein Tausendsassa von der Mechanik bis zur Elektrik, alles was er gemacht hat, hat funktioniert und sauber hat er auch gearbeitet.

Eines Tages hat er an seinem Fahrzeug den Zahnriemen gewechselt und nach dem Riemenwechsel ist das Fahrzeug aber nicht mehr angesprungen. Beim zerlegen des Motores stellte sich dann heraus, daß die Ventile verbogen waren.
Das passierte beim ersten Startversuch nach dem Zahnriemenwechsel.

Er war lediglich unachtsam und hat den Zahnriemen um einen oder 2 Zähne versetzt montiert, was auch für den Totalschaden am Motor und somit auch am Totalschaden des gesamten Fahrzeuges schuld war, das zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahre alt war.

Obwohl ich mir einen Riemenwechsel rein mechanisch ohne weiteres auch zutrauen würde, war das dann aber für mich der Anlaß zu sagen, "da laß ich die Finger davon".
So ist es bis heute auch geblieben.
Hallo darum steht auch in der Beschreibung den Motor von Hand durch Drehen! Grüße
 

Schrauber71

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MCV
Moin zusammen,

Kurze Frage arretiert der Kurbelwellendorn nur in Anzugrichtung? Will ich die Schraube lösen dreht sich das Rad, wenn das Lineal nicht in den Kurbelwellen steckt. So würde ich aber gegen die Kurbelwellen, über den Zahnriemen alleine Kontern, das ist doch eher unüblich, oder nicht?

Grüße
 

Schrauber71

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan, 1.6 MCV
Falls die Frage im Raum steht um welche Arretierung es sich handelt: Dieses Set, wobei nur das "Lineal" und der Einschraubdorn zum Tragen kommt. Einschraubdorn wird Stirnseitig beim Motor unten eingefügt:


CCLIFE Motor Einstellwerzeug Zahnriemen Wechsel Nockwellen Werkzeug Kompatibel mit Renault Nissan Vauxhall Opel 1.4 1.6 1.8 2.0 16V : Amazon.de: Auto & Motorrad


Ich habe nun, weil die Zeit drängte, die Kurbelwellenschraube mit dem Schlagschrauber herauskomplementiert, klappe super fix.
Nun stellt sich die Frage ob ich das auch beim Zusammenschrauben mach, also nicht mit dem Schlagschrauber, sondern lediglich mit dem Arretierwerzeug. Da hier durchaus Kraft ausgeübt wird, bin ich unsicher.

Da auch gleich die Frage nach den Festziehwerten. Ich kann mich an eine Kombi auch Nm und 135Grad erinnern, weiß aber nicht mehr wieviel Nm???

Anderswo (ohne das Werkzeug) habe ich gelesen, dass man das Schwungrad mit einem Schraubendreher fest setzt. Ich habe versucht nachzuvollziehen wie und wo genau, scheiterte.

Gruß und Dank.
 

Statistik des Forums

Themen
35.531
Beiträge
859.623
Mitglieder
58.925
Neuestes Mitglied
Simons25