• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Welche Kraftstoffempfehlung für den Dacia Duster TCe 150 2WD GPF?

Horst_BW

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Duster Sondermodell Celebration TCe 150 2WD GPF,
Baujahr
2020
Hallo liebe Dacia Fans,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Nach fast 40 Jahren Dienstwagen-Fahren habe ich mich nach langem Nachdenken und ausgiebiger Recherche für den Dacia Duster als unser erstes „Privat-Fahrzeug“ entschieden. Bisher fuhr ich alles quer durch den deutschen Nobelmarken-Garten. War auch alles soweit o.k. Nun, da es in den Ruhestand geht und man auch was das Finanzielle angeht doch eher zur Vernunft neigen sollte, ist uns der Duster schon seit langer Zeit sehr positiv aufgefallen. Dazu kommt, dass er uns ausgesprochen gut gefällt, was das Design etc. angeht. Es ist halt ein Auto, das uns ganz pragmatisch gefällt und alle unsere Ansprüche erfüllen wird. So haben wir es nach vielen Gesprächen mit anderen Dacia-Fahrern gelernt. Wir haben auch viel im Internet gestöbert um uns ausgiebig über den Duster und seine Qualitäten zu informieren. Aber was wir nirgendwo so richtig in Erfahrung bringen konnten ist, welchen Kraftstoff Super E10 oder Super E5 denn die wirklichen Dusterfahrer (TCe 150) empfehlen. Der Händler meint E10 ist o.k. Aber was sind denn die Erfahrungen aus dem echten Praxiseinsatz, mal vom Preisunterschied abgesehen?
vielen Dank für die freundliche Aufnahme und viele Grüße
Horst
 

LH2312

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster Adventure TCE150 4WD
Baujahr
2020
Moin moin,
willkommen im Forum der Dacia-Verrückten ... :)
Ging mir übrigens exakt so wie dir, weswegen ich meinen ersten Duster gekauft habe. Ich denke, das gilt für sehr viele hier.
Wegen E10 versus E5: ich habe auch gerade seit 6 Wochen meinen TCe150 Adventure neu und habe bisher noch absolut keinen Unterschied zwischen beiden Benzinsorten bemerkt. Einige sagen, man hätte bei E10 einen winzigen Schluck Mehrverbrauch, das kann ich aber absolut nicht bestätigen - oder es ist innerhalb der Meßgenauigkeit.

Für mich bleibt daher der einzige Unterschied, dass E10 ein paar Cent billiger ist. Warum soll ich der Ölindustrie was schenken, also fahre ich E10. Wichtig war für mich natürlich, dass Dacia für den TCe150 E10 zu 100% freigegeben hat.
Gruß
LH2312
 

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Mazda 3 BN Skyactive 2,0 120 PS
Baujahr
2017
Herzlich willkommen!
Dazu gibt es schon einige Threads, zum Beispiel diesen:
E10 Tanken oder nicht
Letztendlich liegt es bei dir. Alle aktuellen Renault-Dacia Modelle sind für E10 freigegeben. Leistungstechmische Unterschiede sind nicht zu erwarten. Die ei zige Frage ist, wie man den Einsatz von Pflanzen für die Mraftstofferzeugung bewertet.
Viel Spaß mit dem Neuen!
 

Horst_BW

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Duster Sondermodell Celebration TCe 150 2WD GPF,
Baujahr
2020
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Hallo und vielen Dank für die informative Antwort.
Schön, diese Einschätzung direkt aus Deiner Praxiserfahrung heraus zu lesen. So werden wir dann mit Sicherheit ebenso den Ölmultis nicht unnötig Kohle zuwerfen und beim etwas günstigeren E10 bleiben.
Viele Grüße aus Stuttgart in den hohen Norden.
Horst
 

bulmaster

Mitglied
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Moin Dacianer
Habe seit 3 Monaten den Tce 130, u.bin nach Stöbern durch viele Interne Beiträge hier im Forum u.in anderen zu dem Entschluß gekommen Super Plus 98 Oktan oder evt.sogar 100 Oktan zu TANKEN. Der kleine hochgezüchtete Turbobenziner mit Direkteinspritzung soll sehr empfindlich für Vorentflammung sein u.das bildet Ölkohle an den Ventielen.Interne Berichte von Mercedes wo auch die Motoren verbaut sind sprechen darüber.Man sollte auch penibel auf die neue Ölsorte achten die extra für diese Motoren entwickelt wurden.Ab 4.2019 nur dieses spezielle Öl. Und da ich eh Wenigfahrer bin u.es wohl mein letztes Auto ist gönn ich ihm 98 Oktan was weniger zur Vorentflammung neigt u.klopfsicherer ist.
Gruß
 

bulmaster

Mitglied
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Hallo
Habe hier nochmal gestöbert,u.möchte meinen voherigen Beitrag ergänzen. Einige im Forum Vertrauen darauf wenn E10 zugelassen ,kann man das auch bedenkenlos TANKEN.Über die Garantiezeit wird er wohl halten das Motörchen,aber dann???.Nicht umsonst sind viele Tce 125 Motoren gestorben.u.aus dem Programm genommen u.das waren auch Direkteinspritzer wo einige schon nach 10000 km platt waren. Ich glaube da muß man heute umdenken.Dieses ist auch mein 1 Turbodirekteinspritzer jetzt mit 68 Jahren.Habe die letzten 25 Jahre nur Saugmotoren mit Saugrohreinspritzung gefahren. Habe da auch nur E10 oder Super gefahren u.Öl ein ganz normales 5w30 ohne auf Additive zu achten.
Das hat sich nun geändert.
 

Onkel wolli

Mitglied Gold
Fahrzeug
Renault Scenic TCe 140 EDC
Baujahr
2018
Bei Vielfahrer eher E10 weil billiger und wenn der Motor warm ist es gar kein Problem.
Bei viel Kurzstrecke mit kaltem Motor besser hochwertigen Kraftstoff wegen weniger Russ-Ablagerungen.
Nur so eine logische Folgerung.
Bei viel Kurzstrecke nehme ich auch noch Benzinadditive.
Ein Plug-in Hybride wäre mir allerdings noch lieber.
 

wuselzwusel

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy
Moin Dacianer
Habe seit 3 Monaten den Tce 130, u.bin nach Stöbern durch viele Interne Beiträge hier im Forum u.in anderen zu dem Entschluß gekommen Super Plus 98 Oktan oder evt.sogar 100 Oktan zu TANKEN. Der kleine hochgezüchtete Turbobenziner mit Direkteinspritzung soll sehr empfindlich für Vorentflammung sein u.das bildet Ölkohle an den Ventielen.Interne Berichte von Mercedes wo auch die Motoren verbaut sind sprechen darüber.Man sollte auch penibel auf die neue Ölsorte achten die extra für diese Motoren entwickelt wurden.Ab 4.2019 nur dieses spezielle Öl. Und da ich eh Wenigfahrer bin u.es wohl mein letztes Auto ist gönn ich ihm 98 Oktan was weniger zur Vorentflammung neigt u.klopfsicherer ist.
Gruß
Kannst du da bitte mal ins Detail gehen bzgl Erfahrungen von Mercedes Fahrern und spezielles Öl? Das ist mir neu.
 

bulmaster

Mitglied
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Hallo
Am 19.6.20 ist hier ein Beitrag von einem Duster Fahrer der besagt das es bei Mercedes eine interne Notiz gibt das es Probleme mit dem Moter gibt in Bezug auf Öl u.Kraftstoff.Versuche mal als Anhang zu senden da ich nur ein Screenshot davon habe.
Da ich Wenigfahrer bin 3000 bis 6000 km im Jahr u.viele Kaltfahrten habe Tanke ich Super Plus
Aber soweit ich weiß ist der Tce 125 auch ein Direkteinspritzer wo seitlich eingespritzt wird u. jetzt beim Tce 130/150 mittig,u.die Zylinderwände anders beschichtet.Die anderen Hersteller Opel u.VW haben auch Probleme mit ihren Direkteispritzern u.der Ölkohle aber der Tce 125 ist überdurchschnittlich gestorben.Lasse mich aber gerne belehren auch über die Unterschiede Tce 125 u.Tce 130/150
Gruß
 

Anhänge

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Mazda 3 BN Skyactive 2,0 120 PS
Baujahr
2017
Habe seit 3 Monaten den Tce 130, u.bin nach Stöbern durch viele Interne Beiträge hier im Forum u.in anderen zu dem Entschluß gekommen Super Plus 98 Oktan oder evt.sogar 100 Oktan zu TANKEN. Der kleine hochgezüchtete Turbobenziner mit Direkteinspritzung soll sehr empfindlich für Vorentflammung sein u.das bildet Ölkohle an den Ventielen.
Da kommen jetzt verschiedene Probleme in einen Topf. Die Ölkohle ist nicht nur an den Ventilen, sondern im gesamten Ansaugtrakt. Warum? Weil Direkteinspritzer leider hohe Partikelanzahlen im Abgas haben und die Abgasrückführung vor einem evtl. vorhandenen Partikelfilter erfolgt. Zusammen mit dem Ölnebel aus KW Entlüftung ergibt das einen zähen Schnodder.
Die von dir angesprochene LSPI (low speed pre-ignition) kann durch Sprit mit 98 Oktan nicht beeinflusst werden. Wenn ein Motor für ROZ 95 ausgelegt ist, dann kann man das auch tanken. Die „internen Notizen“ von Mercedes sind auch nur im Forum angesprochen, hat die mal jemand live gesehen? Solange so ein Papier nicht im Original auf dem Tisch liegt ist das alles Hörensagen. Ist wie die yvogelspinne in der Jukkapalme. Das ständige zitieren von Forum zu Forum verleiht dem Ganzen dann die Seriösität, die es erst einmal nicht verdient.
Wer trotzdem noch unsicher ist, der soll gerne ROZ 98 oder 100 Sprit tanken. Schaden tut das auf jeden Fall in technischer Hinsicht nicht.
 

bulmaster

Mitglied
Fahrzeug
Duster Tce 130 v.12.2019
Baujahr
2019
Danke für deine Erläuterungen,
nochmal eine Frage dazu : tragen denn Atitive (die im Zubehör für 12€ für 300ml)angeboten werden dazu bei den Motor sauberer zu halten ? u.was kann man noch machen um den Motor sauberer zu halten.
Beim unterturigen Drehzahlen nicht unbedingt Vollgas geben sowie beim kalten Motor ist mir bewußt.
Villeicht hast du oder andere Spezis ja noch einige gute Tips damit mein Motor lange hält bei meinen wenigen km (im Jahr 6000 km ) denn mit Turbo Motoren u.Direkteispritzern habe ich null erfahrungen
Gruß
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
.was kann man noch machen um den Motor sauberer zu halten.
nicht anlassen!

verkokung der einlassventile ist bei allen benzindirekteinspritzern ein problem.
könnte vermieden werden, wenn zusätzlich noch eine klassische saugrohreinspritzung vorhanden wäre.
 

mucki66

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster II TCe 125 Prestige 4x2
Baujahr
2018
Hallo zusammen und Moin Moin in der Runde,

also der Verkäufer hatte mir vorgerechnet das man mit E10 einen höheren verbrauch als mit E5 haben soll und der Motor runder laufen soll auch der Anzug sollte besser sein. Ich bin 6 Monate mit E5 gefahren und dann 6 Monate mit E10 gefahren und habe keinen Unterschied gespürt auch der Verbrauch war mal höher und auch mal niedriger. Ich fahre jetzt weiter mit E10.

Gruß
Andreas
 

logi

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Mazda 3 BN Skyactive 2,0 120 PS
Baujahr
2017
Danke für deine Erläuterungen,
nochmal eine Frage dazu : tragen denn Atitive (die im Zubehör für 12€ für 300ml)angeboten werden dazu bei den Motor sauberer zu halten ?
da ich jetzt mit dem Mazda auch einen Direkteinspritzer fahre habe ich mir die Frage auch schon gestellt. Ich habe dazu solches und solches gelesen. Ich werde das einfach probieren. Man muss das Zeug zum Glück nicht bei jedem Tanken beimischen.
also der Verkäufer hatte mir vorgerechnet das man mit E10 einen höheren verbrauch als mit E5 haben soll und der Motor runder laufen soll auch der Anzug sollte besser sein.
Dein Verkäufer ist halt Verkäufer. Mich würde die Datenbasis interessieren, die er dazu heran gezogen hat. Wenn er denn überhaupt rechnen kann...

Hier ist meine Rechnung von einem Beitrag aus 2016 im E10 Thread:
E10 vs E5
 

DaciaNeu

Neumitglied
Fahrzeug
Duster II
Baujahr
2019
Moin..
also wir haben unseren Dusti jetzt fast ein Jahr und fahren nur E5! Meistens sogar im ECO Mode. Außer mit Hänger oder mit Beladung, dann ohne Eco. Verbrauch ist mit 6,7 Liter im Schnitt für mich Okay! Der Mondeo den ich fahre (das neue Autofährt natürlich meine Frau :-( ) verbraucht mit 146PS und 2 Litern knapp 12..
 

Paule2

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan MCV 2 TCe 90
Baujahr
2016
Ich fahre einen TCe 90. Getankt habe ich überall und alles (außer Diesel natürlich)
z.B in Polen, ind Tschechien, bei den Ösis. Eben gerade dort wo ich auch war.
Ich persönlich stelle keinen Unterschied fest zw. E 10, E 5, polnisches Benzin (auch Super) oder eben in Österreich.
Ich denke das ist Kopfsache, genauso wie die Öl Diskussion.
 

Paule2

Mitglied Silber
Fahrzeug
Logan MCV 2 TCe 90
Baujahr
2016
Ich fahre einen TCe 90. Getankt habe ich überall und alles (außer Diesel natürlich)
z.B in Polen, ind Tschechien, bei den Ösis. Eben gerade dort wo ich auch war.
Ich persönlich stelle keinen Unterschied fest zw. E 10, E 5, polnisches Benzin (auch Super) oder eben in Österreich.
Ich denke das ist Kopfsache, genauso wie die Öl Diskussion.
Wenn ihr den Verbrauch meint, der ist auch nicht unterschiedlich
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 101 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 398 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 588 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 444 20,8%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 404 18,9%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 169 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 32 1,5%