• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Was macht der Eco-Modus?


Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Weitere Beiträge, die sich nicht mit der Ausgangsfrage beschäftigen, werden ab hier gelöscht.
Wer undedingt seine Meinung / Einstellung zum Eco-Modus kundtun will, der tue das im passenden Thema.
 

T-Bone

Mitglied
Fahrzeug
Duster und Spring
Beim Spring sind die Auswirkungen des ECO Modus m.W. :
Begrenzung der Motorleistung auf 23 Kw statt 33, die einstellbare Geschwindigkeit ist auf 100 Kmh begrenzt und es gibt Auswirkungen auf Klimatisierung und Servo.
Evtl. hat der Modus in jedem Dacia - Modell auch etwas andere Effekte? Dann hilft das Diskutieren über Äpfel und Birnen nicht weiter.
 

Oldy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Duster Prestige TCe ECO-G VW e-up
Baujahr
2021
Beim Spring sind die Auswirkungen des ECO Modus m.W. :
Begrenzung der Motorleistung auf 23 Kw statt 33, die einstellbare Geschwindigkeit ist auf 100 Kmh begrenzt und es gibt Auswirkungen auf Klimatisierung und Servo.
Evtl. hat der Modus in jedem Dacia - Modell auch etwas andere Effekte? Dann hilft das Diskutieren über Äpfel und Birnen nicht weiter.
Du kannst den ECO-Modus eines Verbrenners nicht mit dem ECO-Modus einen E-Autos vergleichen. Vollkommen unterschiedliche Ergebnisse.

Wie schon weiter oben erläutert:
Beim Verbrenner-Dacia wird lediglich die Beschleunigung reduziert. Kann man gut spüren, wenn man während des Beschleunigungsvorgangs auf ECO schaltet (Gummiband-Effekt).
Eine Reduzierung der Leistung der Klimaanlage konnte ich bislang nicht feststellen
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95 Spring Electric
Zitat aus dem Blog-Artikel: "... Damit sind Verbrauchseinsparungen von bis zu zehn Prozent möglich ..."

Da ich mit meiner Fahrweise schon 30% gegenüber "normaler" Fahrweise spare, bekomme ich diese zehn Prozent nicht on Top. Sie sind inkludiert. Ich spare nach Einschalten des ECO-Mode kein Prozent, ich habe es über zig tausend Kilometer dokumentiert.

Wer nicht über das sparsame Fahren nachdenkt, den ECO-Mode nutzt und sich der dadurch reduzierten Leistung fügt, spart die besagten zehn Prozent.

Wer sich nicht fügt, im ECO-Mode bei höheren Drehzahlen schaltet und weiter versucht, flott zu fahren, braucht mit ECO-Mode vielleicht sogar mehr Kraftstoff als ohne ... aber das haben wir alles schon zigfach diskutiert. Hier nur noch einmal von mir für Neuleser erwähnt.

Bei der Klimaanlage das Gleiche, wenn ich eine Gebläsestufe höher schalte. Dann ist der ECO-Mode-Effekt futsch. Und beim Diesel mit der elektrischen Zusatzheißung ebenso. Die kann ich auch ohne ECO-Mode auslassen, wenn ich sie nicht brauche.
 

Idefix

Mitglied
Fahrzeug
Kia Sportage 1.6 t-gdi 177 PS 4WD Automatik
Baujahr
2020
Wenn man mit Verstand fährt, also vorausschauend und nicht ständig voll beschleunigen und dann wieder abbremsen, so kann man auch ohne ECO-Modus Sprit sparen und Geldbeutel und Umwelt entlasten. Es kommt nicht auf die Elektronik an, sondern auf das Hirn des Fahrers.
Auf der Heimfahrt aus dem Kleinwalsertal halt selbst mein Eisenhaufen (Kia Sportage) nur 7,4 Liter verbraucht (angestrebte Reisegeschwindigkeit 120 kmh). Vorausschauend ( und zwar nicht nur im Wortsinne), sondern wenn mir das Navi einen "gelben Bereich", stockender Verkehr mit so 50-100 kmh) in einem halben oder einem km anzeigt, den ich durch die Topographie nicht sehe - da brauch ich nicht auf den Pinsel zu treten, um zwei Minuten später die Energie an den Bremsscheiben in Wärme umzusetzen.
Der Karren hat einen normalen und einen Sportmodus. Gefahren wird zu 95 % im Nomalen.

Mein Gedanke hierzu ist, dass so ein Schalter ruhig mehrmals am Tag genutzt werden darf. Die Verkehrsituation ist unterschiedlich und auch selbst, als Lebewesen mit Emotionen ist man unterschiedlich zu verschiedenen Begebenheiten. Mal chillt man, mal läßt man die Kuh fliegen. Zum Wohle der Allgemeinheit und des Geldbeutels sollte der erste Zustand deutlich überwiegen. Wie Intrepid schieb, "hilft" einen dazu die Schalterstellung. Wenn eine Software die Arbeit abnimmt, warum nicht. Wenn der zähmere Modus gerade nicht passt, dann halt den anderen rein und dann wieder zurück. Es ist ja ein Schalter und keine Steckbrücke auf einer Platine ;)
 

Joggy

Mitglied Silber
Fahrzeug
Jogger Extreme LPG
Baujahr
2022
  • Themenstarter Themenstarter
  • #53
Nein, das tut man nicht. Es sei denn, man fährt ihn mit Bleifuß aus bis zum Vollgas.
Wie wäre es denn mal einfach mit probieren?
Ich habe nun mein Auto eingefahren, über 5000 km drauf und den ersten Öl(filter)wechsel hinter mir. Also brauche ich nun keine Hemmungen mehr zu haben und hab den sogenannten Kickdown mal ausprobiert. Du hast recht: Der Wagen gibt kein Vollgas, sondern beschleunigt gut dosiert. Das funktioniert also recht gut.

Trotzdem hab ich mit Eco-Modus das Gefühl eines Gummibands beim Beschleunigungsverhalten. Darauf muss man sich erst mal einstellen. Generell mag ich es lieber, wenn die Gaspedal-Bewegungen direkt beim Motor ankommen. Da geht es gar nicht um Kavalierstarts oder sowas, sondern man spürt auch geringen Pedaldruck direkt und kann dadurch die Fahrweise gut anpassen.
 

Expresstreiber

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Jogger TCe 100 ECO-G
Baujahr
2022
Generell mag ich es lieber, wenn die Gaspedal-Bewegungen direkt beim Motor ankommen.
Dann musst Du ein Auto kaufen, welches noch einen Gaszug bis zur Drosselklappe hat. Alles andere ist nur gefühlt. Der Sensor am "Fahrpedal" gibt Dir Widerstand und ans Steuergerät den Winkel und die Bewegungsgeschwindigkeit weiter. Das Steuergerät entnimmt aus einem Kennfeld die nötigen Daten und gibt diese an div Stellmotoren im Motorraum weiter, einer davon ist Deine Drosselklappe.
Also direkt kommt schon lange nichts mehr vorne an...
 

AlfredK

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster I Phase II 1.6l Benziner 2WD
Baujahr
2017
Ich fahre nur noch ohne Eco-Modus. Finde ich entspannender. Wenn die Kiste im normalen Verkehr mit 50Km/h rollt reicht es aus das Gaspedal nur scharf anzuschauen. Ansonsten mag ich es halt lieber wenn das Auto direkt auf Gaspedalstellungsänderungen reagiert. Mit Eco ist es so wie Joggy schreibt, wie mit Gummiband.
 

urpes

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2016
Ich habe es hier schon mal irgendwo geschrieben. Zwei Jahre bin ich mit Eco-Modus gefahren. LPG-Verbrauch lag da dann bei 8,38 Liter/100km. Seit drei Jahren jetzt ohne. Zwischenzeitlich ist der Verbrauch auf 8,24 Liter/100km gefallen. Dabei kühlt die Klimaanlage besser und das Auto beschleunigt direkter/besser.
 

Oldy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Duster Prestige TCe ECO-G VW e-up
Baujahr
2021
Du meine Güte. Habt ihr den Threadtitel noch auf dem Schirm?
 

Joggy

Mitglied Silber
Fahrzeug
Jogger Extreme LPG
Baujahr
2022
  • Themenstarter Themenstarter
  • #60
Du meine Güte. Habt ihr den Threadtitel noch auf dem Schirm?
Da ich den Thread gestartet habe, sind die Antworten für mich ok. Meine Frage nach der Funktionsweise des ECO-Modus habe ich ja auch gestellt, um herauszufinden, ob es sich lohnt, ihn zu nutzen. :)
 

Statistik des Forums

Themen
37.355
Beiträge
917.588
Mitglieder
63.254
Neuestes Mitglied
u.f