• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

neuer Logan MCV aus Ungarn. Irrsinn oder Sparfuchs?


0x88

Mitglied
Fahrzeug
Opel Corsa D 1.0, BJ 2006
Habt ihr sonst noch irgendwelche Hinweise? Hat schon jemand aus Ungarn import, besonders mit Selstbabholung? Hab bisher hauptsächlich von (unkomplizierten) Importen aus Polen gelesen.

Der ADAC hat noch einen Ratgeber Eigenimport: Fahrzeugkauf im EU-Ausland oder als Reimport | ADAC

Für 2000 EUR Ersparnis würde ich das machen. Dafür hat man ein kleines Abenteuer und was zu erzählen. Und mit den gesparten EUR lässt sich dann auch die ein und andere Reparatur selbst finanzieren sollte es nötig sein.
 

gruk

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2019 Techroad & SuperSoco TCmax
  • Themenstarter Themenstarter
  • #18
aktueller Stand: Ich habe einen freundlichen Händler, ein Angebot ohne Steuern, Zusicherung von CoC. Überführkungskennzeichen und Versicherung vom Händler kosten stattliche 300 € - zum Glück kostet der Flug nur 40 € :blink:

Hab auch kurz überlegt ob man für 350 € nicht ein Unternehmen gibt, die mir das Auto überführen - aber ich denke es ist besser es persönlich in Empfang zu nehmen.

BTW: Abholung Fahrzeug Ende Feb
Nächste Fahrt nach Ungarn: Anfang Juli.

Ein über 2 Ecken bekannter Renault-Händler hat mir geraten den weißen Lack gegen Aufpreis und dafür kein Leder zu nehmen. Dann wäre sogar noch budget frei für das 7" Navi da....

Thema Leder ist hier im Forum ja recht umstritten - habe leider noch nie einen Dacia mit Leder gesehen (er hatte auch nix auf dem Hof) um es mal selbst in Augenschein zu nehmen. Denke tendiere dann zum Tausch (Leder raus, Multimedia rein) - zumal ich sehr Technik-affin bin und Apple CarPlay sicherlich intensiv nutzen würde.

Kann mir jemand diskussion / Beitag zum Thema Lack Standard-Blau vs Standard-Weiß empfehlen?
 
B

ByeBye 47303

Also Du kannst entscheiden wie Du willst, ist Deine Sache.
Ich persönlich würde bei Dacia immer und ausschließlich nur Metalliclackierung wählen, auch wenn's teurer ist. Welche Farbe ist dabei so ziemlich egal, Hauptsache metallic.
Die beiden Standard Farben sind normale Einschichtbuntlacke, die sind so hauchdünn und empfindlich, das geht gar nicht.
Aber........jeder wie er will, genau wie ich jederzeit Leder ( aber ausschließlich Volleder) irgendwelchem Entertainkram gegenüber den Vorzug geben würde
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Kann mir jemand diskussion / Beitag zum Thema Lack Standard-Blau vs Standard-Weiß empfehlen?
Marineblau und weiß sind beide ohne Aufpreis - zumindest war das bis jetzt so.
  • 2015er-Dacia: ich wollte weiß, aber meine Frau hat auf blau bestanden; weiß würde viel zu schnell dreckig aussehen
  • 2019er-Dacia: ich wollte ohne Aufpreis, aber meine Frau hat auf schwarz bestanden; natürlich wurde das Auto schwarz
Ich habe es mir dann so schöngeredet: der Blaue fährt mehr Kilometer im Jahr, da ist der Motor hin bevor die Karosse rostet. Der Schwarze wird uns länger erhalten bleiben, da könnte die Lackierung mit Aufpreis eine gute Idee gewesen sein. Es wird gemutmaßt, die Metallic-Lackierungen wären etwas kratzfester.
 

gruk

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2019 Techroad & SuperSoco TCmax
  • Themenstarter Themenstarter
  • #21
Marineblau und weiß sind beide ohne Aufpreis - zumindest war das bis jetzt so.

nicht in Ungarn ;)
Daher hab ich da leider die Wahl

Aber........jeder wie er will, genau wie ich jederzeit Leder ( aber ausschließlich Volleder) irgendwelchem Entertainkram gegenüber den Vorzug geben würde

Aber laut dem Forum ist doch nur see Sitzstreifen aus Leder und der Rest Kunstleder?

wohnt jemand der hier mitlesenden evtl in/bei Leipzig und könnte mir mal seine Ledersitze zeigen? :)
 
B

ByeBye 47303

Aber laut dem Forum ist doch nur see Sitzstreifen aus Leder und der Rest Kunstleder?

Ja das ist auch so bei Dacia. Ich hab mehr allgemein gesprochen, das ich persönlich Leder vorziehen würde. Aber und das ist der Punkt, nur Vollederausstattung. Also nicht nur Sitze sondern auch Türverkleidungen etc.
Aber da sind wir dann schon wieder bei einem ganz anderen Fahrzeugsegment.
 
B

ByeBye 47303

Es gibt erheblich angenehmere Bezugsstoffe als Leder. Leder ist nur nobel und teuer, sonst nichts.
Mag ja sein, mir gefällt es nun mal und gehört für mich so.
Es gibt auch umweltfreundlicher Möglichkeiten als einen Diesel mit Hubraum oberhalb der heute üblichen Größenordnungen zu fahren. Ich mach's trotzdem nicht
Jeder wie er mag und kann eben.
Dem einen reicht 'ne überdachte Zündkerze um trocken von A nach B zu kommen und der andere braucht dazu einen gewissen Stand an Komfort und vorn drin ein paar Gäule mehr.
Beides sind doch deshalb keine schlechten Menschen.
 

Doldini

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.5 dCi 90 gepimpt
Baujahr
2015
@gruk
Die Sitze kannst Du auch nachträglich noch veredeln.
Guckst Du hier
 

gruk

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2019 Techroad & SuperSoco TCmax
  • Themenstarter Themenstarter
  • #26
Mein Händler hat kurz vor der Finalisierung doch noch einen Rückzieher gemacht :(
Dabei war alles so gut wie final geplant, inkl. "Dolmetscher" aus der Familie.

Warum weiß ich nicht; mein Bauchgefühl sagt Dacia oder der Inhaber haben interveniert. Es gab bis kurz vor Vertragsübersendung keinerlei Vorzeichen für Probleme.

Wie dem auch sei, ich werde jetzt versuchen doch noch einen vertrauenswürdigen Importeur zu finden um "zumindest" ein paar hundert EUR zu sparen.
 

gruk

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2019 Techroad & SuperSoco TCmax
  • Themenstarter Themenstarter
  • #27
Ich werde IRRE!!
Jetzt kann ich nicht mal mehr in Deutschland mein Wunschauto kaufen, da der SCe 75 nicht mehr konfigurierbar ist... Passiert das "häufiger" bei Dacia, dass Modelle einfach nicht bestellbar sind? Er meinte es hat vermutlich was mit den Abgaswerten zu tun. Das Problem wäre ja aber EU-weit und vermutlich bekomme ich dann auch keinen SCe 75 im Ausland im Moment (?)
*seufz*
:cry:
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Das Problem wäre ja aber EU-weit und vermutlich bekomme ich dann auch keinen SCe 75 im Ausland im Moment (?)
Ich nehme an, die unterschiedliche nationale Ausführung liegt in den unterschiedlichen Reaktionen der Käufer. Wo der Hersteller weniger oft vor Gericht gezogen wird, wenn etwas nicht nach Plan verläuft, kann er sich mehr trauen und bietet ein Modell noch bis kurz vorm Produktionsende an.
 
Zuletzt bearbeitet:

0x88

Mitglied
Fahrzeug
Opel Corsa D 1.0, BJ 2006
Er meinte es hat vermutlich was mit den Abgaswerten zu tun.
Unglaubwürdig. Die letzte Stufe für Erstzulassungen gilt bereits seit 1.9.2019. Die nächste Stufe gilt erst ab 1.1.2021.
Möglich ist, dass die Produktion ausläuft. Mein Orakel sagt, dass es nächstes Jahr neue Modelle geben wird. Ansonsten hätte es nämlich keinen Sinn ergeben die ab 1.9.2019 verkauften Autos nur erstzulassungsfähig bis Dez. 2020 zu zertifizieren.

Öffentlich verfügbare Zusammenfassung der Emissions-Gesetzgebung von Delphi:
https://d2ou7ivda5raf2.cloudfront.n...-2020 Passenger Car & Light-Duty Vehicles.pdf
 

wavelow

Mitglied Platin
Fahrzeug
Trafic dCi 145 - "Spaceclass Cargo"
Baujahr
2019
"Laut EU-Recht sind alle Vertragswerkstätten eines Herstellers verpflichtet, Garantieleistungen auch an Fahrzeugen zu erbringen, die in einem anderen Land der EU gekauft wurden. Lassen Sie sich im Garantiefall vom Hersteller eine Vertragswerkstatt in Ihrer Nähe benennen."
Quelle: ADAC

Zu unterscheiden ist die Sachmängelhaftung und eben die Garantie des Herstellers. Die Sachmängelhaftung ist Sache des Händlers (gesetzlich vorgeschrieben), die Garantie Sache des Herstellers und an seine Bedingungen gebunden. Bei Neuwagen habe ich wegen Sachmängelhaftung noch nie was unternommen, lief immer über die Garantie.

Als reiner EU Neuwagenkäufer der schon in einigen Ländern eingekauft hat: Es gab niemals ein Problem mit der EU-Kiste zu einem deutschen Vertragshändler zu fahren und Garantiearbeiten erledigen zu lassen.
Ich habe auch nie erlebt, dass ein Markenhändler das widerwillig macht. Der macht es ja nicht gratis sondern wird vom Hersteller dafür bezahlt. Und er möchte mich auch gern als Wartungskunden behalten.
Wichtig ist nur: Die Garantiebedingungen exakt einhalten. Pünktlich zur Inspektion usw.


Also keine Angst davor in einem EU Land Produkte, auch Fahrzeuge zu kaufen. Das ist einer der riesigen Vorteile den unsere oft angeprangerte EU uns zu bieten hat. Der Verbraucher ist hier ziemlich gut geschützt.

Die einzige Falle: Das in einigen (meist Ostblockländer) die Wartungsintervalle evtl. kürzer sind und dann auch in DE einzuhalten sind. Das sollte man vorab prüfen. In den allermeisten Fällen sind die aber gleich wie bei uns.
 

Statistik des Forums

Themen
34.601
Beiträge
832.976
Mitglieder
56.529
Neuestes Mitglied
jpl