• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Dach knackt laut


Dala

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway
Hallo zusammen,
wir haben vor ein paar Wochen ein Dachzelt gekauft und es gemeinsam mit den Querträgern von Thule (775) auf unseren Dacia Dokker Stepway montiert. Erst war alles super. Nach ein paar Tagen hörten wir beim Fahren plötzlich lautes Knacken und Knarren vom Dach her, sobald die Fahrbahn etwas uneben wurde. Wir haben noch einmal alle Schrauben gelöst und über kreuz angezogen, aber auch das hat nichts gebracht. Es knirscht und knackt, sodass es uns sehr sorgt. Die Hersteller des Dachzelts haben noch nie von sowas gehört, also liegt es wohl am Auto?! Kann uns da jemand helfen?
 

Chauffeur

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
Kommen die Geräusche sicher vom Dach? Es gibt immer wieder Beschwerden über Poltern/Rumpeln der Stoßdämpfer beim Dokker: Dokker Hinterachse - ab wann ging es bei euch los?
Ansonsten: Beschreibt mal genauer die Unebenheit bzw. das Tempo bei dem es auftritt!
Habt ihr es auch nochmal ohne Dachzelt versucht? Sind die Geräusche dann weg?
Ihr habt vermutlich die originale Dachreling und daran die Querträger befestigt – habt ihr auch die Befestigungen der Dachreling überprüft?
 

Murphy

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Warscheinlich haben sich die Dachtraversen ( eine oder mehrere) aus ihrer Verklebung gelöst.

Diese Streben sind quer verbaut und mit der Dachhaut verklebt.Das sorgt für Stabilität. Um sie evtl. nachzukleben,
muss die innere Verkleidung ( Himmel) raus.

Was für ein Baujahr hat das FZG? Noch Garantie/ Gewährleistung ?
 

Dala

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Kommen die Geräusche sicher vom Dach? Es gibt immer wieder Beschwerden über Poltern/Rumpeln der Stoßdämpfer beim Dokker: Dokker Hinterachse - ab wann ging es bei euch los?
Ansonsten: Beschreibt mal genauer die Unebenheit bzw. das Tempo bei dem es auftritt!
Habt ihr es auch nochmal ohne Dachzelt versucht? Sind die Geräusche dann weg?
Ihr habt vermutlich die originale Dachreling und daran die Querträger befestigt – habt ihr auch die Befestigungen der Dachreling überprüft?
Es kommt sicher von oben. Schon bei 30km/h über leichte Unebenheiten hört man es und auf der Autobahn wird es stärker. Es ist ein Knirschen - fast wie Metall auf Metall?!, aber auch ein Knarren/ Knarzen.
Das Dachzelt haben wir noch nicht runtergenommen. Das ist für uns ein größerer Akt. Wenn man an der Dachreling rüttelt, scheint sie absolut fest, aber wie das ohne die Querträger und das Dachzelt ist, wissen wir nicht.
Die ersten 200km mit Dachzelt gabs auch keinerlei Geräusche...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Warscheinlich haben sich die Dachtraversen ( eine oder mehrere) aus ihrer Verklebung gelöst.

Diese Streben sind quer verbaut und mit der Dachhaut verklebt.Das sorgt für Stabilität. Um sie evtl. nachzukleben,
muss die innere Verkleidung ( Himmel) raus.

Was für ein Baujahr hat das FZG? Noch Garantie/ Gewährleistung ?
Das Fahrzeug ist Baujahr 2020, also haben wir noch Garantie. Ist es gefährlich mit dem Auto noch solange zu fahren bis wir einen Werkstatttermin haben?
 

Rostfinger

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Die Dachlast ist entscheidend. Diese gibt der Fahrzeughersteller vor. Keine Ahnung wie hoch die bei dem Dokker ist, und keine Ahnung welches Gewicht das Dachzelt hat. Wenn das Dachzelt schon genutzt wurde ohne zusätzliche Stützen ( 2 Personen im Dachzelt ) ist die Statik von der Belastung
erreicht bzw. überschritten.
 

Chauffeur

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
Zulässige Dachlast: Beim Dokker sind es 80 kg inklusive Dachreling. Das bezieht sich aber nur auf die Ladung bei der Fahrt, da geht es um die Fahrsicherheit, im Stand darf es natürlich mehr sein, sonst wären Dachzelte ja überhaupt nicht möglich. Ich bin den kompletten letzten Sommer mit mindestens 80 kg Dachlast rumgefahren, da knarzt nichts.
 

Murphy

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Es ist nicht gefährlich damit zu fahren. Ich würde der Werkstatt aber nicht unbedingt auf die Nase binden das ein Dachzelt montiert war. ( Also runter mit dem Teil!)

Wir hatten hier im Forum schon mal das Thema, das sich Traversen von der Verklebung gelöst hatten. Suchfunktion nutzen!

Gutes Gelingen!
 

Dala

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway
  • Themenstarter Themenstarter
  • #8
Vielen Dank für deine Hilfe! Bestimmt ist es das...
Warum würdest du das mit dem Dachzelt der Werkstatt nicht sagen? Das ist ja grundsätzlich erlaubt und müsste vom Autodach ausgehalten werden.
 

Murphy

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Weil die Werkstatt dann einen plausibken Grund hätte um die evtl. "lasche" Verarbeitung ab Werk, zu ungunsten
des Kunden abwiegeln zu können.

Ist wie die Geschichte mit den schlafenden Hunden- die man nicht wecken sollte...

Und um die Dachhaut wirklich gut abchecken zu können - da würde das montierte Dachzelt eh stören.

Gruß,
Murphy
 

Chauffeur

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
Murphy war schneller, aber ich schicke jetzt auch noch ab, was ich gerade getippt habe:

Ich würde das mit dem Dachzelt ehrlich gesagt auch nicht erwähnen, weil ihr dann vielleicht der Debatte ausgesetzt seid, die auch hier im Thread schon begonnen hat: Nämlich dass ihr bei der Nutzung des Zelts die zulässige Dachlast überschritten hättet. Und da habt ihr dann in der Diskussion ganz schlechte Karten, weil die Werkstatt erst mal am längeren Hebel sitzt, auch wenn die Argumentation unsinnig ist.
 

Rostfinger

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Vielleicht habe ich nicht genau hingesehen oder übersehen. Bei einigen Treffen befanden sich Stangen als Stützen unter dem Dachzeltboden, damit die Last für das Auto nicht zu hoch wird.

Mein Kopfkino............selbst ein Trabi hat nicht schlapp gemacht, gebaut aus Plaste und Elaste.
 

Airbusdriver

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Noch A3 und Touran.Bald Stepway in grau und allem was geht
Baujahr
2021
Vielleicht hilft es ja zwischen das Dachzelt und die Traversen eine dünne Antirutschmatte zulegen.
 

Perkel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Comfort Tce 130 GPF
Baujahr
2019
Aber nur mal so meine Frage: Sind mit Traversen die metallenen Querträger im Dach des Dokkers gemeint? Und wenn ja, sind diese nicht wenigstens punktgeschweißt und nicht geklebt?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich frage deshalb, weil wir auch ein Dachzelt auf unserem Dokker hatten und bei hohen Geschwindigkeiten und starken Windböen auch solche Geräusche im Dach hatten. Vorne rechts , aber nur sehr leise. Wir haben das Dachzelt über Winter runter genommen und wegen "C" auch noch nicht wieder drauf gesattelt. Seitdem haben wir aber auch nichts mehr gehört. Ich habe also leider auch keine Lösung parat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Statistik des Forums

Themen
34.124
Beiträge
820.551
Mitglieder
55.439
Neuestes Mitglied
james.samson