• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Dokker Neuwagen - nur Probleme

dokker_life

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
Guten Abend zusammen,

bis jetzt war ich immer nur stiller Leser hier im Forum.
Ich möchte euch aber mal fragen ob Ihr die selben Probleme mit eurem neuen Dacia habt oder ob ich einfach nur pesch habe.

Ich habe mir im Juli 2019 einen neuen Dokker Ulitamte dCi nach langen Recherchen gekauft. Ich hab mich für das Fahrzeug entschieden daher ich ihn zum Camper umgebaut habe. Zuvor hatte ich mir in einem Island Urlaub den Dokker als Camper mal für eine Woche geliehen und ich war echt begeistert. Nunja die Begeisterung hält sich nach nur 10 Monaten nun in Grenzen. Allgemein mag ich den Wagen aber die technischen Zickereien gehen bei einem Neuwagen gar nicht, dabei war er mit Vollausstattung und Diesel Motor auch nicht wirklich ein Schnäppchen.

Hier die kurze lange Geschichte:

-Nach 2 Monaten Lieferzeit (in der Schweiz) stand er da beim Freundlichen. Ich hatte mit großer Vorfreude abgeholt. Übergabe alles OK. Dann ging es raus auf die grossen weiten Strassen. Nach 1-2 km auf der Autobahn viel mir auf das er enorm nach rechts zog. Ich Dachte es läge zuerst an der Neigung der Autobahn. Dem war nicht so, also fuhr ich direkt zurück zum Freundlichen und fragte ihn was das solle. Man hat sich dem gleich angenommen und tatsächlich die Spur war enorm verstellt. Wie kann so etwas bei einem Neuwagen sein?

-Daher in der Schweiz eine max. Geschwindigkeit von 120km/h auf der AB ist, ist mir bei meiner ersten Tour nach Deutschland erst aufgefallen das ab einer Geschwindigkeit von 125 km/h enorme Vibrationen entstanden sind. Meine Vermutung lag nahe. Die Reifen waren unwuchtig.

-Am selben Tag als ich das mit den Reifen bemerkte stopte auf einmal während der Navigation das MediaNAV im DAB Modus. Nichts ging mehr. Ich rief direkt wieder den Freundlichen an. Der Freundliche gab mir auch direkt einen Termin. Man stellte das mit den Reifen richtig, sagte aber das man das in der Schweiz durch die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht testen könnte.
Beim MediaNAV könnte man nichts machen, müsste ausgetauscht werden. Also fuhr ich ganze 3 Monate in einem Neuwagen mit Vollausstattung ohne Radio und Navi.

-Nach ca 2-3 Tage nach meinem letzten Besuch beim Freundlichen bemerkte ich bei einer Tiefgargenausfahrt ein knacken beim rollen. Ich wunderte mich enorm fuhr noch ein Stück und legte mich einmal selbst unter den Wagen. Ich sah Öl an der Radaufhängung, ich vermutete irgendetwas mit der Lenkung. Ich bin daraufhin wieder direkt zum Freundlichen und liess mir den Geschäftsführer geben daher der Service mein Anliegen gar nicht ernst nahm. Man wollte den Wagen zur Überprüfung gleich dort halten. ein Leihwagen sollte es nicht geben ist ja bei Dacia bekannterweise nicht mit drin. Ich verwies jedoch auf die enormen Mängel bei einem 3 Wochen alten Fahrzeug und wies auf meine Mediale Reichweite hin.
Daraufhin gab der Freundliche mir freundlicherweise einen Gratis Leihwagen. Einfach zugütig dieser Freundliche.
3 Tage später konnte ich den Wagen abholen. Man konnte kein knacken feststellen. Das Öl kam von der Bremse (sehr beruhigend) sagte man mir, eine Schraube wäre nicht fest angezogen gewesen, können sie sich selbst nicht erklären.
Ich fuhr vom Hof und hörte das knacken direkt wieder. Ich habe sofort 3 Mitarbeiter des Freundlichen dazugeholt und nun hörten Sie es auch. Können sich aber nicht erklären woran es lag. Daher es Freitag war sollte ich Montag nochmals kommen dann könnte man nochmal schauen. Mir war das ganze langsam zu doof. Ich hatte eine Vermutung die sich bestätigte, ich habe die Reifen alle enorm nachziehen müssen, und siehe da das klackern war weg, es lag an der Stahlfelge die ich Schlussendlich mit etwas über 130Nm nachgezogen habe. Wie fahrlässig wird hier bei Dacia gearbeitet, sie sagten sie wären gefahren und haben alles nachgezogen.

-Wieder 2 Wochen später das neue Radio war noch immer nicht da. Nun ist mir aufgefallen das der Rückwärts Gang nicht richtig sitzt und zur rechten Seite springt. Ich war wieder beim Freundlichen und der Freundliche hatte 1 Woche später die Schalteinheit getauscht.

-Nun lief der Wagen, 3 Monate später bekam ich ein neues Radio.

-Mittlerweile bin ich 4 1/2 Monate Problemfrei gefahren, nach einer längeren Tour auf einmal stieg das Radio wieder aus im DAB Modus. Ich konnte es jedoch noch auf FM umstellen sodass es dann lief, anscheinend besteht das Problem nur bei DAB. Daher ich 2 Wochen später eh zum 1. Service wollte und die Welt durch die Corona Hysterie eh anfing verrückt zuspielen wartete ich bis zum Service. Mittlerweile hatte ich mir eine neue Vertragswerkstatt gesucht die mir Service orientierter erschien.
Beim Service wurde nichts gefunden alles schien OK zu sein nach 20k km. beim Radio könnten Sie nichts machen, es gäb auch zureit kein Ersatz. Dacia will angeblich im Sommer 2020 ein Software Update herausbringen man würde mich kontaktieren.

-4 Wochen nach dem Service leuchtete aufeinmal die Motorlampe, ich fuhr direkt zum neuen freundlichen er lass den Fehler aus und sagte es würde ein Fehler der Adblue Anlage angezeigt werden. Adblue Tank war jedoch randvoll befüllt wurden von mir zuvor. Wir vereinbarten einen Termin 1 Woche später was am kommenden Donnerstag gewesen wäre, er sagte ich könnte damit Problemlos fahren, er hätte mehrere Duster gehabt die dieses Problem auch gehabt hätten. Sie hätten wohl die Software updaten müssen.
Gestern nun nach einem abendlichen Spaziergang durch die Stadt startete der Wagen nicht mehr, es piepste und blinkte. STOP und die Abgasleuchte wurde angezeigt. Nichts ging mehr. Der Wagen musste nach nur 10 Monaten das erste mal abgeschleppt werden zum nächsten freundlichen in der Umgebung. Die freundliche Assistance hat es nicht interessiert wie ich nachhause komme und ich solle selber für einen Ersatzwagen schauen.
Leider hatte der Freundliche heute durch die Corona Hysterie auch noch zu. Mal schauen was der Montag bringt...

Hatte von euch auch jemand diesen Abgasfehler bzw. eine selbe ``Leidensgeschichte``?
 

Sandero Pate

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero TCe 90
Baujahr
2015
Beileid ist wohl ein Montagsauto. Mit unserem Dacia keine wirklichen Probleme. Ist allerdings auch ein alter Euro 5 Benziner und kein Diesel.
 

Leco

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker DCI 95
Baujahr
2020
Ich habe mein Dokker seit Anfang Februar und bin seitdem 10.000km gefahren. Hatte bisher überhaupt keine Probleme. :)

Einzig stellte ich beim ersten freiwilligen Ölwechsel fest, das die Getriebeölschraube nicht richtig angezogen war. leichter Ölschwitz war um die Schaube. Einfach nachgezogen und gut wars.
 

Bonsai_GER

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker Blue dci 95
Baujahr
2019
Hört sich nicht gut an, was du berichtest.

Ich habe einen aus 01/19 mit jetzt ca. 31000km Laufleistung und es funktioniert alles tadellos (bis jetzt).
Hilft dir zwar nicht wirklich weiter, zeigt aber das nicht alle Fahrzeuge mit solchen Problemen behaftet sind.
Ich wünsche dir das die Probleme abgestellt werden können und du dich an deinem Auto in Zukunft erfreuen kannst. Es ist nämlich grundsätzlich ein gutes Auto.
Gruß Arne
 

meierbauer

Mitglied
Fahrzeug
Dokker
Ich hab 2019 auch einen dacia dokker gekauft und da hab ich bis heute keinerlei Mängel. Bin sehr zufrieden
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Wochen nach dem Service leuchtete aufeinmal die Motorlampe, ich fuhr direkt zum neuen freundlichen er lass den Fehler aus und sagte es würde ein Fehler der Adblue Anlage angezeigt werden.
Im Forum gibt es mehrere Meldungen von defekten Modulen zur Harnstoffeinspritzung und langer Wartezeit auf die Ersatzteile.
 

Thori71

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI
Baujahr
2014
Moin,
hört sich wirklich nach Montagsauto, bzw. in Marokko wohl eher Sonntagsauto an.
Aber grad das letzte Problem war mit einer der Gründe, wieso ich nen Benziner genommen hab. Und keinen Neuwagen, sondern nen jungen gebrauchten. Aus zweiter Hand wurden die Kinderkrankheiten bereits vom Vorbesitzer beseitigt. ;)
 

Dokker Max

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker
Moin zusammen,
das hört sich ja furchtbar an ich hätte kein vertrauen mehr zu dem Ding
und würde den auf jedenfall verkaufen auch wenn man Geld verliert.
Wir haben unseren Dokker 1.5 dci 9.19 gekauft jetzt 12000 km runter und
noch keine Probleme gehabt.
Ich hoffe das es auch für dich noch ein gutes Ende nimmt
 

dokker_life

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
Danke für eure Feedbacks. Ich werde morgen sehen was der Freundliche nun sagt. Ich mag den Wagen eigentlich sehr daher ich echt viel Zeit-Liebe und auch Geld in den Ausbau gesteckt habe. Daher überlegt man sich natürlich zweimal ob man den Wagen jetzt abstößt.
Hatte noch zwei Mängel bei der Auflistung vergessen... hattet Ihr auch Probleme mit einem quitschenden Fahrersitz, Gaspedal und Scheibenwischer. Das hatte mich auch enorm gestört dem war jedoch mit ein wenig Silikonspary geholfen... aber auch solche Kleinigkeiten mindern das Erlebnis Neuwagen.
@Texas ...ich hatte auch bereits von den Problemen hier im Forum bzgl. der Harnstoffeinspritzung gelesen. Ich hoffe mal nicht das ich nun auf den Wagen noch 2 Monate warten kann, daher für die Zeit dann auch ein Leihwagen her muss.
Ich werde morgen Berichten was der Freundliche zu der Thematik meint. Desweiteren bin ich mal gespannt bezüglich Garantieabwicklung daher der Wagen in der Schweiz zugelassen ist und die Panne in Deutschland passierte und jetzt dort auch steht.
Ich halte euch auf dem laufenden...
 

Rsdk

Mitglied
Fahrzeug
Dokker Steppway
Haben unseren im Sommer 19 neu gekauft. Ein Benziner sce. Start/Stop funktionierte nicht. Ging aus, aber startete nicht wieder. Lt.AH war ein Stecker nicht gesteckt. Ansonsten sind Spaltmasse teilweise (Hecktüren)nicht ordentlich.Werde ich aber so lassen ehe vielleicht eine Kompromisseinstellung alles verschlimmbessert. Ist jetzt auch nicht so schlimm.Beim schnellen Fahren sieht es eh keiner. Ansonsten ein tolles praktisches Fahrzeug. Sogar mit dem 1.6 Sauger bin ich zufrieden. Den wollte ich unbedingt haben. Hat gerade noch so geklappt.
 

Obelix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Traurig und erschreckend dass es immer noch Montagsautos gibt, bei denen irgendwie alles zusammen kommt.

Andererseits berichten viele von Null Problemen in den ersten Jahren.

Wem soll man nun glauben... eine Umfrage wäre mal interessant... Auch wenn ich gerade selbst nicht weiß wie diese lauten sollte... Vielleicht wieviel Garantiearbeiten man im ersten Jahr hatte Genauso wichtig wäre aber auch ob diese Dauerhaft abgestellt werden konnten durch das Autohaus.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Danke für eure Feedbacks. Ich werde morgen sehen was der Freundliche nun sagt. Ich mag den Wagen eigentlich sehr daher ich echt viel Zeit-Liebe und auch Geld in den Ausbau gesteckt habe. Daher überlegt man sich natürlich zweimal ob man den Wagen jetzt abstößt.
Hatte noch zwei Mängel bei der Auflistung vergessen... hattet Ihr auch Probleme mit einem quitschenden Fahrersitz, Gaspedal und Scheibenwischer. Das hatte mich auch enorm gestört dem war jedoch mit ein wenig Silikonspary geholfen... aber auch solche Kleinigkeiten mindern das Erlebnis Neuwagen.
@Texas ...ich hatte auch bereits von den Problemen hier im Forum bzgl. der Harnstoffeinspritzung gelesen. Ich hoffe mal nicht das ich nun auf den Wagen noch 2 Monate warten kann, daher für die Zeit dann auch ein Leihwagen her muss.
Ich werde morgen Berichten was der Freundliche zu der Thematik meint. Desweiteren bin ich mal gespannt bezüglich Garantieabwicklung daher der Wagen in der Schweiz zugelassen ist und die Panne in Deutschland passierte und jetzt dort auch steht.
Ich halte euch auf dem laufenden...
ist dein Vertrauen in Dacia dahin ODER könntest du dir vorstellen die Umbauten in einen anderen Dokker umzubauen?!

Drücke dir die Daumen dass der Händler alles zu deiner Zufriedenheit abstellen kann!
 

Uwe Müller

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 95
Baujahr
2020
Liebe Gemeinde,
herzliches Beileid zu Deinem Problemfall.
Mein Dokker Fahrt seit 960 km problemlos. Der Lodgy vorher hat 75 k ohne Probleme geschafft.

Gruß Uwe
 

dokker_life

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #13
Kleines Update: der Wagen steht jetzt bei einer Dacia Werkstatt bei mir im Ort. Die Werkstatt scheint mir um vieles Service orientierter zusein als der Händler wo ich ihn gekauft habe.
Schlussendlich braucht es höchtwarscheinlich ein neues Adblue Steuergerät - Lieferzeit um die 8 Wochen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ist dein Vertrauen in Dacia dahin ODER könntest du dir vorstellen die Umbauten in einen anderen Dokker umzubauen?!

Drücke dir die Daumen dass der Händler alles zu deiner Zufriedenheit abstellen kann!
Ich muss ganz ehrlich sagen dass das Vertrauen eigentlich schon dahin ist, mann soll niemals nie sagen das ich mir wieder ein Dacia oder Renault kaufen würde. ABER ich würde mir dies sehr gut überlegen und schauen was sie so in den nächsten Jahren produzieren.
Eins weiss ich sicherlich dass ich bei dem Händler wo ich den Wagen gekauft habe kein zweites mehr kaufen würde. Ich habe jetzt einen anderen Dacia Händler/Werkstatt gefunden die sich um den Dokker kümmert. Hier ist man wesentlich serviceorientierter.
 
Zuletzt bearbeitet:

meierbauer

Mitglied
Fahrzeug
Dokker
Schade dass du so Pech hattest mit deinem dacia. Ich glaub die allermeisten hier haben nicht solche grossen Probleme.
 

Obelix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Eine gute Werkstatt ist Gold wert!

Vor einem Montagsauto ist man bei keinem Hersteller sicher.... Wenn du jetzt ein Montagsauto hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass der nächste Dacia fehlerfrei ist
 

Schmutzfink

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Logan MPI 1.4 LPG Dokker SCe 110
Moin zusammen,
das hört sich ja furchtbar an ich hätte kein vertrauen mehr zu dem Ding
und würde den auf jedenfall verkaufen auch wenn man Geld verliert.
Wir haben unseren Dokker 1.5 dci 9.19 gekauft jetzt 12000 km runter und
noch keine Probleme gehabt.
Ich hoffe das es auch für dich noch ein gutes Ende nimmt
Super Idee!
Hoffen wir mal, daß Du nie so beschissen wirst, wie Du andere bescheißen würdest. Wäre ja schade, oder?
Übrigens: Was rätst Du dann den Käufer?

Grüße vom Gutmensch Micha
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
... eine Umfrage wäre mal interessant... Auch wenn ich gerade selbst nicht weiß wie diese lauten sollte... Vielleicht wieviel Garantiearbeiten man im ersten Jahr hatte Genauso wichtig wäre aber auch ob diese Dauerhaft abgestellt werden konnten durch das Autohaus...
Gibt es längst (obwohl nicht begrenzt auf das erste Jahr, und mir nicht klar ist warum diese Begrenzung wichtig sein soll):
Umfrage: Was wurde alles bei euch auf Garantie ersetzt bzw. erneuert?
;)
 

Dokker Max

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker
Super Idee!
Hoffen wir mal, daß Du nie so beschissen wirst, wie Du andere bescheißen würdest. Wäre ja schade, oder?
Übrigens: Was rätst Du dann den Käufer?

Grüße vom Gutmensch Micha
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hey Micha,
1 der nächste Besitzer bekommt den Wagen einges billiger und schon teilweise repariert,
kann ja sein das der jetzt wie ein normaler Wagen weiter Läuft?
2 War meine Aussage ich hätte kein Vertrauen mehr zu dem Ding!
Was würdest du denn dann mit dem Wagen machen so als Gutmensch?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

ByeBye 64068

Sommer 2017 hatten wir 2x Dacia neu gekauft. Einmal Sandero SCe und einmal Dokker Stepway TCe.
2x Problemauto gekauft, 2x viele Mängel, 2x Probleme und 2x Ausfälle. Der Dacia Dealer steht den beide Fahrzeugen in nix nach und ist ebenfalls für uns ein Reinfall.
Fazit: Da beide Fahrzeuge komplett bezahlt sind und aktuell der Wertverlust noch im Verhältnis zum Gebrauch zu hoch ist werden wir noch 2 oder 3 Jahre dran hängen und dann wird das Kapitel Dacia zu 75% geschlossen. Beide Fahrzeuge wurden 07/17 bzw. 08/17 als Neuwagen gekauft und beide weißen heute nach fast 3 Jahren gerade mal je 14.000 Km auf.

Die nächsten beiden Neuwagen kommen dann aus China oder Südkorea bzw. ein Jahreswagen aus Saarlouis (Ford Focus) oder Rüsselsheim (wo der Opel Astra ab '21 wieder gebaut wird).
Das wird sich zeigen, abhängig davon, was 2023 so an günstigen Vehikeln angeboten wird.

Da unsere beiden großen Hunde bis dahin wohl (leider) nicht mehr unter uns weilen, wird ein Fahrzeug der Kategorie Dokker nicht mehr nötig sein. Danach gibt es nur noch einen Hund und der wird von der Größenordnung her ca. 10 Kg sein.

Ein wenig hatte ich noch mit dem Logan MCV geliebäugelt, falls Dacia doch noch einmal eine Chance bekommt. Aber ausgerechnet dieser ist eines der beiden Modelle, die wohl dem Rotstift zum Opfer fallen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 95 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 380 18,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 567 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 431 20,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 394 19,1%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 162 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 31 1,5%