• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Vergleich Sandero III Stepway mit Dokker Stepway 2016


dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Ich durfte kürzlich den Sandero III Stepway eines Bekannten ausgiebig testen, hier mein Eindruck auch im Vergleich zu meinem Dokker Stepway Mod. 2016.

Ich war positiv überrascht über den immensen Fortschritt und die vielen Verbesserungen gegenüber meinem 5 Jahre alten Dokker:
- Bessere Sitze
- Bessere Armstütze
- Bessere / hellere Ausleuchtung der Strasse
- Lenkrad nun auch in der Tiefe verstellbar
- Klimaautomatik
- Positionierung des MediNav.
- CarPlay-Integration
- Bessere Lautsprecher
- Beleuchtete Tasten am Lenkrad
- Digitalanzeige der Geschwindigkeit
- Bessere Anordnung der Bedientasten
- KeyLess-System
- Div. Assistenten
- Bessere / wertigere Verarbeitung im Innenraum
- Spritziger Motor
- 6-Gang-Getriebe
- Rückwärtsgang mit Sperrklinke
- Bessere HKL

Aber es gibt leider auch negative Punkte:
- Der Motor ist so laut wie ein Diesel und so hochtourig wie ein kleiner Benziner vor 40 Jahren
- Fehlende mechanische Handbremse
- Kleine flache Frontscheibe und eine hohe Seitenline, das mag von aussen toll aussehen, aber für Fahrer und Passagiere ist es weit von einer Panoramasicht entfernt
- Gurthöhe nicht einstellbar
- Motorhaube ohne Gasdruckfeder

Fazit:
Ein interessantes Auto mit guter Ausstattung und einem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis aber der hochtourige laute Motor ist für mich ein NoGo. Da der Jogger leider auch nur mit diesem Motor geliefert wird und nicht mit einer anständigen 4-Zylinder Maschine ist für mich schon im Voraus ein Grund, den Jogger nicht zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterix

Mitglied
Fahrzeug
Dokker/ Sandero
Diesen Test:badgrin: darf ich jede Woche machen und bin bis auf Kleinigkeiten mit beiden sehr zufrieden.
Meine Tochter fährt jedoch den Captur und ich war doch erstaunt was ein "wenig"^_^ mehr Dämmung ausmacht.
Dafür hat der Captur aber nur 5.Gänge .
 

dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Mit mehr Dämmung alleine ist es ja nicht getan, der TCe90 ist gegenüber dem TCe115 ein unkultivierter, rauer Traktorenmotor.

Mein Dokker ist nur sehr wenig gedämmt, dennoch ist der Motor nur als leises Summen wahrnehmbar, der TCe90 brummt und nagelt hingegen wie ein ungekapselter kaum gedämmter Diesel vor 40 Jahren. Ich habe 2x auf der Tankklappe nachgeschaut, ob ich nicht doch einen Diesel gefahren bin und kann es selbst jetzt noch nicht glauben, dass ein Benziner so laut und rau tönen kann. Da ist der Clio-Diesel in der Firma geradezu eine Wohltat für die Ohren.
 

nick.brd

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ford Focus Mk1
Baujahr
2002
Also ich finde ihr übertreibt maßlos. :D
Hatte den Sandero III auf einer ausführlichen Probefahrt (nach der ich ihn dann direkt bestellt habe). Fand den Motor völlig in Ordnung. Klar, die kleinen Dreizylinder sind etwas lauter und aufdringlicher als ein etwas größerer Vierzylinder. Aber ihn als „ungekapselten kaum gedämmten Diesel von vor 40 Jahren“ zu bezeichnen halte ich für völlig unnötig übertrieben. ^^

Außerdem dein „Nachteil“ mit der fehlenden mechanischen Handbremse empfinde ich als Vorteil. Eine elektronische Feststellbremse ist doch mal der Hammer in dieser Fahrzeug- und Preisklasse. Du kannst einfach ins Auto steigen, Motor an und los fahren. Außerdem zieht sie sich nach Motor abstellen von selbst an. Man kann also nie mehr in Eile vergessen die Handbremse anzuziehen, oder los zu machen.

Und ganz ehrlich, Gasfedern bei der Motorhaube braucht man einfach nicht. Sie bringen unnötiges Gewicht mit sich (kleiner Witz :p) , sind unnötig teurer und selbst Fahrzeuge in der Klasse >40k € haben es sehr häufig nicht mehr. Ich bin vielleicht einmal im Monat an der Motorhaube um Wischwasser nach zu füllen, da kann ich gut und gerne auf Gasfedern verzichten. Hat mein (noch) Focus auch nicht. :D

Für mich liest sich der Beitrag eher wie ziemlicher hate. Wer meckern will, findet was zum meckern. Und wenn es wenig zu meckern gibt, steigert man sich in Kleinigkeiten rein. :D
 

Obelix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Vielen Dank für die Berichte aus erster Hand. Wie bewertet ihr den den Fahrkomfort und Fahrgeräusch? Auf der Autobahn werden doch Abroll- und Windgeräusche zunehmend lauter und der Motor tritt in den Hintergrund eigentlich. Wie hoch ist den die Drehzahl im Vergleich bei 100 oder 120 km/h?

Welches der beiden Autos würdet ihr wählen für eine länger Fahrt?
 

Niophre

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway III, TCe 100 ECO-G
Baujahr
2021
Betreffend der Motor-Akustik: Kommt es nicht auch immer ein wenig darauf an, woher man gerade kommt?
Wenn ich meinen 2006er 1.9l "Diesel-Trecker" dagegen laufen lasse, stört mich der Sound des 3-Zylinders so gar nicht (subjektive Wahrnehmung).

Klar, ginge das auch leiser, aber dass er sich anhören soll, wie ein 40 Jahre alter Diesel, halte ich für etwas übertrieben.
 

Waldgeist

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker TCe 115 Comfort, Marine-Blau, 2017
Die elektrische Parkbremse ist Bestandteil des Komfortpakets und nicht serienmäßig. Ich traue dem Teil auch nicht, ebensowenig dem Keyless-Go-System, das ebenfalls Bestandteil des gleichen Pakets ist. Aber niemand ist gezwungen, das zu kaufen, deshalb ist dieser Kritikpunkt obsolet.
 

Pfleger007

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero stepway
Es werden doch nur noch die 3zylinder Motoren gebaut. Spritsparender und auch leichter vom Gewicht co2Ausstoss besser , alle Hersteller bauen diese Motoren. Und bei uns ist die mechanische Handbremse im Auto oder kann man sie jetzt nicht mehr bestellen? Wir waren mit unserem jetzt erst in Italien und er hat echt Spass gemacht zu fahren. Nicht träge beim überholen Fahrgeräusche auch ok aber da hat jeder seine eigene Meinung. Ich komme eigentlich aus dem Audi und VW Lager aber der Wagen hat mich überzeugt ,finde auch Preis Leistung ok .
 

Dokkerfranz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker "Stepway" TCe 130 PF
Baujahr
2021
Der kleine Dreizylinder macht was er kann...und das wirklich nicht schlecht!
Wer sich da einen laufruhigen geschmeidigen Motor erwartet wird kann nur enttäuscht sein. Klar ist auch dass das Drehzahlniveau höher sein muss, geringeres Drehmoment, mehr Schaltvorgänge sind notwendig und der Dreizylinder-Sound kommt dazu...
Damit kann/muss man beim Sandero leben, es ist halt so, Motor-Alternativen gibt es nicht mehr weil unsere Gesetze das nicht ermöglichen.
Daher schätze ich täglich meinen TCe 130...
 

DSmurf

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway III TCe 100
Baujahr
2021
Absolut sinnfreier Vergleich bzw. Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dokkerfranz

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker "Stepway" TCe 130 PF
Baujahr
2021
Danke für die Blumen!
Der User "dokkeri" hat die aus seiner Sicht negativen Punkte des 3-Zylinder Motors dargestellt.
Ich habe geschildert dass es beim Sandero keine Alternative zu diesem Motor gibt.
Und ich habe mir erlaubt einen Motor zu nennen der die von "dokkeri" geäußerten Nachteile nicht aufweist...
Da "dokkeri" ja auch einen Dokker fährt sind meine Ausführungen darauf abgestimmt.
 

dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Vielen Dank für die Berichte aus erster Hand. Wie bewertet ihr den den Fahrkomfort und Fahrgeräusch? Auf der Autobahn werden doch Abroll- und Windgeräusche zunehmend lauter und der Motor tritt in den Hintergrund eigentlich. Wie hoch ist den die Drehzahl im Vergleich bei 100 oder 120 km/h?

Welches der beiden Autos würdet ihr wählen für eine länger Fahrt?

Beim Dokker ist es tatsächlich so, dass die Abrollgeräusche auf der Autobahn je nach Belag schon ab 80 km/h unangenehm laut sind und der Motor dadurch gar nicht mehr zu hören ist. Auch die Windgeräusche sind beim Dokker schon ab 80 km/h störend.

Beim Sandero sind die Abrollgeräusche und Windgeräusche hingegen erstaunlich wenig, aber der Motor ist schon im Stadtverkehr unangenehm laut und bei 120 km/h dann brutal laut.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Es werden doch nur noch die 3zylinder Motoren gebaut. Spritsparender und auch leichter vom Gewicht co2Ausstoss besser , alle Hersteller bauen diese Motoren. Und bei uns ist die mechanische Handbremse im Auto oder kann man sie jetzt nicht mehr bestellen? Wir waren mit unserem jetzt erst in Italien und er hat echt Spass gemacht zu fahren. Nicht träge beim überholen Fahrgeräusche auch ok aber da hat jeder seine eigene Meinung. Ich komme eigentlich aus dem Audi und VW Lager aber der Wagen hat mich überzeugt ,finde auch Preis Leistung ok .

Ford bringt es auch fertig, leise 3-Zylinder zu bauen, Dacia/Renault offensichtlich nicht.
 

Obelix

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Es werden doch nur noch die 3zylinder Motoren gebaut. Spritsparender und auch leichter vom Gewicht co2Ausstoss besser , alle Hersteller bauen diese Motoren. Und bei uns ist die mechanische Handbremse im Auto oder kann man sie jetzt nicht mehr bestellen? Wir waren mit unserem jetzt erst in Italien und er hat echt Spass gemacht zu fahren. Nicht träge beim überholen Fahrgeräusche auch ok aber da hat jeder seine eigene Meinung. Ich komme eigentlich aus dem Audi und VW Lager aber der Wagen hat mich überzeugt ,finde auch Preis Leistung ok .
Vor allem ist ein Dreizylinder billiger in der Herstellung. Leider wird der Preisvorteil aber nicht immer an den Kunden weitergeben.

Selbst Hersteller wie BMW baut Dreizylinder in seine Modelle ein.
 

nick.brd

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ford Focus Mk1
Baujahr
2002
Motor ist schon im Stadtverkehr unangenehm laut und bei 120 km/h dann brutal laut.
„Unangenehm“ ist allerdings auch rein subjektiv. Mir kam der Dreizylinder bei allen von mir bei der Probefahrt gefahrenen Geschwindigkeiten (0-110 km/h) niemals „unangenehm“ laut vor. Ja, man hört raus dass es ein Dreizylinder ist, nein unangenehm würde ich das nicht nennen. Und brutal laut bezweifle ich für mich auch. Bin zwar nur max. 110 gefahren, aber denke nicht dass bei den nächsten 10 km/h sich die Lautstärke verdoppelt. :D
 

Easy98

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Neuer Sandero Stepway Comfort TCe 90
Baujahr
2021
Der Motor ist so laut wie ein Diesel und so hochtourig wie ein kleiner Benziner vor 40 Jahren
aber der hochtourige laute Motor ist für mich ein NoGo.

Ich habe keine Ahnung, wie dokkeri auf dem armen Sandero rumgeritten ist, aber Sätze wie die zitierten würden für mich nur den einen Schluss zulassen, meinen Sandero dürfte er nicht fahren. Sorry, aber ich sehe das eben so. Aber es ist ja nicht das eigene Auto. :unsure:

Richtig knurrig (aber nicht wirklich laut) wird der Motor erst bei über 3500 Umdrehungen, ein Bereich, wo man im normalen Fahrbetrieb eigentlich nur selten hinkommt, auch mit dem kleinen Dreizylinder. Ich habe jetzt mit meinem Sandero 2000 km runter, zusätzlich habe ich noch den der Tochter mit gut weiteren 700 km eingefahren. Im normalen Fahrbetrieb bin ich in der Regel zwischen 1500 und 2000 Umdrehungen unterwegs, brauch ich mal ein wenig mehr Kraft, dann zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen. Und ich bin gewiss kein Verkehrshindernis. Viel mehr sind es eigentlich so gut wie nie, und selbst bei 140 km/h läuft der Sandero noch unterhalb der 3000er Marke im 6ten. Und in den genannten Bereichen ist der Motor kaum zu hören. Im Gegenteil, ich habe mich gewundert und gefreut, wie schön ruhig er selbst bei 150-160 km/h noch läuft, selbst die Windgeräusche halten sich da noch in Grenzen und man kann sich in ganz normaler, entspannter Lautstärke unterhalten. Laut und hochtourig, das liegt für mich eher am Fahrer. Ich habe meinen Sandero jetzt seit Juli und gewiss auch einige Kritikpunkte, der Motor gehört allerdings nicht dazu.
 

Statistik des Forums

Themen
35.181
Beiträge
848.478
Mitglieder
57.941
Neuestes Mitglied
wizard