• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

 Start & Stopp System macht Probleme [Problem durch Batterieaustausch gelöst]


Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Das heißt nach einem Neustart bzw Zündung aus/Zündung an wurde der Wert erst aktualisiert oder ging das, während der Motor lief?

Gibt es ein elektrisches Teil, was gleichzeitig an der Zubehörsteckdose und dem Radio USB steckt?
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
Das heißt nach einem Neustart bzw Zündung aus/Zündung an wurde der Wert erst aktualisiert oder ging das, während der Motor lief?

Die Messungen wurden bis auf die heute Morgen während der Fahrt gemacht. ODBD war über Nacht auch nicht drin.

Gibt es ein elektrisches Teil, was gleichzeitig an der Zubehörsteckdose und dem Radio USB steckt?

Im Radio ein USB Stick und in der 12V Dose ein USB Adapter. Aber beides arbeitet ja nur mit Zündung.

Gruß Jürgen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nur noch eine kurze Anmerkung.
Das S&S funktionierte schon bei Neuwagenabholung nicht.
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Wenn es keine Selbstentladung ist, könnte man nur mal forschen, ob ein Steuergerät wegen eines Problems nicht in den Ruhezustand findet. Hast du Keyless verbaut?
Die Fehlerspeicher aller Steuergeräte sind leer? Das wird nach dem Scannen als Zahl hinter den gefundenen Steuergeräten angezeigt. Detailinformationen zu den den Fehlern findet man dann im entsprechenden Untermenü des jeweiligen Steuergerätes.
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
Wenn es keine Selbstentladung ist, könnte man nur mal forschen, ob ein Steuergerät wegen eines Problems nicht in den Ruhezustand findet. Hast du Keyless verbaut?

Ja
Die Fehlerspeicher aller Steuergeräte sind leer? Das wird nach dem Scannen als Zahl hinter den gefundenen Steuergeräten angezeigt. Detailinformationen zu den den Fehlern findet man dann im entsprechenden Untermenü des jeweiligen Steuergerätes.

Scanne ich gleich mal.
Bevor ich los gefahren bin waren sie leer. Fahrzeug war am Freitag zur 2. Inspektion bei 30.000 Km

Gruß
Jürgen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Schau Dir das mal bitte an.
Zusätzlich waren noch 2 Störungen Blinker lks u. re
Wie gesagt, war letzten Freitag in der Wartung.

Was auch auf keinen Fall stimmen kann sind die Startzyklen.
Der Ladezustand ist in 1.5 Stunden auch wieder über 1% gesunken

Gruß Jürgen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20200510-105858_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-105858_PyClip_180+.png
    185,7 KB · Aufrufe: 17
  • Screenshot_20200510-105954_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-105954_PyClip_180+.png
    33,6 KB · Aufrufe: 17
  • Screenshot_20200510-110013_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-110013_PyClip_180+.png
    33,4 KB · Aufrufe: 15
  • Screenshot_20200510-110520_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-110520_PyClip_180+.png
    22,4 KB · Aufrufe: 18
  • Screenshot_20200510-105501_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-105501_PyClip_180+.png
    29 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot_20200510-105747_PyClip_180+.png
    Screenshot_20200510-105747_PyClip_180+.png
    32,1 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:

Cardriver-911

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster II Sce 115 LPG 4x2 Prestige Parallelimport NL
Baujahr
2019
Den DF009 94117B hatte ich bis zur 1.Inspektion auch, nach der 1. Inspektion ist er nie wieder aufgetreten.
Ich hatte hier schon etwas darüber geschrieben.
Motor kann zerstört werden
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
Den DF009 94117B hatte ich bis zur 1.Inspektion auch, nach der 1. Inspektion ist er nie wieder aufgetreten.
Ich hatte hier schon etwas darüber geschrieben.
Motor kann zerstört werden

Das hätten sie dann vor 2 Tagen bei der Inspektion ja sehen müssen.
Es wurden nur zwei OTS bearbeitet, alles andere soll wohl auf dem neuesten Stand sein.
7603 und A635 VA Anwendung der Besonderheit in der technischen Funktionsweise
Ich denke mal das betraf die Servolenkung

Gruß
Jürgen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ist aber auch möglich da das nicht mit laufendem Motor gescannt wurde. Während der Fahrt kam noch keine Meldung.

Gruß Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
Das umspringen des Ladezustand wie geschrieben (#491) von 75 auf 90% ist nicht von der Prozentzahl abhängig.
Gestern sprang er von 68.42% auf 90 %

Die Entladung der Batterie betrug in 22 Stunden ca. 24%

Habe das mal an die Werkstatt weiter gegeben und bin nun auf eine Antwort gespannt.

Gruß
Jürgen
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Dann hat wohl entweder die Batterie einen Defekt oder aber irgendwas zieht bei abgestelltem Wagen mächtig Strom. :huh:
Da bleibt dann nur den Stromfluss messen und nacheinander die Sicherungen der einzelnen Stromkreise ziehen.

So kann man erstmal eingrenzen auf welchem Stromkreis der Fehler liegt.
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
@Stefanvde
Das haben wir schon vor ca. zwei Jahren hinter uns gebracht. Da hatte der Austausch der Batterie kurzfristig den Fehler behoben.
Allerdings war da noch nicht die Erkenntnis das da die Sprünge im Ladezustand sind. Da hat mich erst @Texas vor zwei Tagen darauf gebracht den Ladezustand während der Fahrt zu messen.

Eine schwache Vermutung der Werkstatt ist jetzt ein Fehler im Steuergerät. Es reicht mir wenn der Fehler behoben ist bevor der Neue da ist. Und dank Corona verlängert sich die Lieferzeit von 10 auf ca. 15 Monate. Wäre mir unangenehm wenn der nächste Besitzer sich damit rumärgern muss. Aber so bleibt mehr Zeit.

Und wenn ich den über Nacht ans Batterieladegerät hänge funktioniert ja alles ordnungsgemäß und ich habe das Gefühl etwas gutes für die Umwelt zu tun da mein Auto am Strom hängt. :)

Gruß
Jürgen
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018

Ich muss mich da auf die Werkstatt verlassen. Die Batterie hat ja mehr Ladezustand wenn sie manuell von außen gemessen wird. Aber das reicht nicht um das S&S zu aktivieren da es wohl vom Sensor (wurde erneuert) oder einem anderen für das S&S zuständige Steuergerät falsch interpretiert wird.
Auch wenn der Ladezustand ca. 1% pro Stunde verliert springt er auch an wenn er mal vier Tage steht. Und da müsste dann rein rechnerisch die Batterie nicht mehr in der Lage sein einen Startvorgang durchzuführen.

Was den vom Fahrzeug angezeigten Ladezustand angeht scheint es wohl nicht so einfach zu sein da einen Schuldigen im Auto auszumachen. Es kann das Keyless genau so wie irgendein anderes Steuergerät was auf Befehle wartet sein.
Und so einfach mal ein Steuergerät auf Verdacht austauschen macht niemand.

Er war auch schon mehrfach deswegen in der Werkstatt die sich mit der Technik von Renault in Verbindung gesetzt hat. Einmal ca. eine Woche weil man nach einem Totalausfall auf eine neue Software für das Steuergerät gewartet hat.
Schau mal diesen Beitrag Nr #96 hier. Das war vier Wochen nach Neuwagenübernahme.

Gruß
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Wenn du magst, kannst du mir mal Bilder vom Untermenü Ecu Idenfikation mit den Softwaredaten von allen Steuergeräten, per private Nachricht senden.
 

J-Zuchi

Mitglied Platin
Fahrzeug
EX Besitzer Duster TCe125 4x4
Baujahr
2018
Wenn du magst, kannst du mir mal Bilder vom Untermenü Ecu Idenfikation mit den Softwaredaten von allen Steuergeräten, per private Nachricht senden.

Mache ich wenn ich zu Hause bin. Erst einmal hat sich vor 10 Minuten die ABS Leuchte gemeldet

Gruß
Jürgen
 

redseven

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster II TCe 150 GPF Adventure 2WD
Hallo zusammen. Gibt´s denn was neues dazu? Wir haben zwei Duster, einen Sce115 und einen Tce150. Wir waren beide für ca. 3 Monate im Home-Office aufgrund Corona, die Autos standen fast die ganze Zeit, wurden sehr selten bewegt, die meisten Wege wurden zu Fuß oder Fahrrad erledigt. Nachdem wir nun seit ca. 2 Wochen wieder täglich fahren (beide Duster sprangen perfekt an), macht mit dem S&S lediglich der Tce150 Probleme. Beim Sce115 läuft alles wie immer, diesen sind wir während dieser Zeit aber auch öfter gefahren. Ich fahre nun seit ca. zwei Wochen täglich ca. 50km mit dem Tce150, dennoch hat bis gestern das S&S nicht einmal funktioniert. Um ehrlich zu sein gehöre ich zu denen, die als erstes das S&S abschalten bei Fahrtantritt, allerdings stehe ich überhaupt nicht auf nicht funktionierende Systeme. Nachdem ich nun gestern dank des Beitrages hier gelernt habe, wie beim Duster das Energiemanagement bzw. die Ladecharakteristik funktioniert (hauptsächlich bei Schubabschaltung und nicht wie damals permanent und drehzahlabhängig), fuhr ich gestern sehr bewusst mit Schubabschaltung ohne Rücksicht auf den Sprit. Da ich nun keinen Berg hier habe für die, die nicht wissen, was damit gemeint ist: Nicht kuppeln, einfach vom Gas gehen, der Motor wird durch das rollende Fahrzeug angetrieben und verbaucht in diesem Zustand keinen Sprit. Optimal natürlich für diesen Test, wenn man keinen Berg zur Verfügung hat, in niedrigeren Gängen zu bleiben, höhere Drehzahlen erreichen, vom Gas gehen und die Drehzahl fallen lassen.

Und tatsächlich konnte ich über mein Billigvoltmeter für die 12V Steckdose beobachten, wie sich das Ganze verhält: Zu Beginn der Fahrt beim Gas geben/normaler Beschleunigung -> ca. 14,3 V, sobald in die Schubabschaltung gewechselt wurde sprang die Spannung konstant auf 14,8/14,9 Volt (nochmal der Hinweis: Billigvoltmeter, auch wenn es nahezu identisch mit dem Multimeter ist). Und siehe da, nach ca. 12km dieser Fahrweise auf der Landstraße kam die erste Ampel, bei der auf Anhieb das S&S funktionierte und bis zur Zielerreichung nach insgesamt 25km aktiv und funktionstüchtig blieb. Nebenbei, die letzten 10km waren Stadtverkehr und S&S ging bei jeder Ampel (und das zum ersten Mal nach 2 Wochen! Auch eine 120km Strecke während dieser 2 Wochen hatten das S&S bis dahin nicht zum Laufen gebracht). Interessant war allerdings, das es auf dem Rückweg nicht mehr wollte, allerdings bin ich da auch nicht bewusst per Schubabschaltung gefahren. Nachdem ich Zuhause ankam, lies ich den Duster 3 Stunden draußen stehen (Außentemperatur ca. 18 Grad) und habe dann direkt an der Batterie mit dem Multimeter gemessen. Ergebnis: 12,46 Volt

Mein Eindruck des Ganzen, die Batterie hatte sich durch die 3 monatige Standzeit zu sehr entladen, sodass es für S&S nicht mehr ausreichte. Jetzt kommt dazu, das das Lade/Energiemanagement im Duster anscheinend nicht das optimalste ist, um eine Batterie nach so einer Phase wieder in die perfekte Ursprungssituation zu bekommen. Ich habe nach den 3 Monaten zwar nicht an der Batterie gemessen, zu wenig kann es jedoch aufgrund des perfekten und schnellen Anspringens nicht gewesen sein. Mein derzeitiger Plan ist nun, die Batterie komplett voll zu laden (mit einem Batterieladegerät und nicht mit der LiMa) und zu schauen, ob dann alles wieder so reibungslos wie vorher funktioniert und auch bleinbt. Bis dahin ging das S&S das erste halbe Jahr fehlerfrei, auch im Winter funktionierte es auf Anhieb. Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, das Corona letztendlich sogar mein S&S im Duster aus dem Gleichgewicht bringt ;)

Kurz noch OT zu meiner Duster Erfahrung bisher: Den Sce115 haben wir ca. 1,5 Jahre, den Tce150 ein Jahr. Beide Autos würden wir uns jederzeit wieder kaufen und sind glücklich. Ja natürlich gibts auch hier und da mal was...beim 115er quietscht manchmal der Sitz, beim 150er ab und zu das Kupplungs- und Bremspedal. Aber mein Gott, dafür kostet er auch mit einer tollen Ausstattung, schöner Optik und guten Fahreigenschaften nur ein drittel eines SUV´s von Audi oder Skoda. Auch ich muss nun zum zweiten Mal mit dem Tce150 in die Werkstatt. Zum ersten Mal der Flachriemen, nun ein undichter Steuergehäusedeckel. Wenn ich mir jedoch überlege, das der gleiche Motor im Mercedes steckt und eigentlich nichts mit Dacia zu tun hat, finde ich es halb so schlimm. Vielleicht haben wir aber auch nur Glück, wenn ich mir das Problem von Naddl ein paar Seiten vorher so durchlese, wird auch mir schlecht. Ich drücke ihr die Daumen, das alles gut ausgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

stone1

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster SCE 115
Wenn du die Batterie mit einem Ladegerät lädst, dann schließ den Pluspol an der Batterie und den Minuspol am Fahrzeugmassepunkt an. Somit erkennt der Batteriesensor auch die Ladung und rechnet richtig.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Statistik des Forums

Themen
34.122
Beiträge
820.532
Mitglieder
55.439
Neuestes Mitglied
james.samson