• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Sandero Stepway TcE90 – 10.000km Erfahrungsbericht

N2M410

Themenstarter
Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
#1
Hallo Zusammen,

vielen Dank für dieses hilfreiche Forum! Ich habe in 11/2017 einen Neuwagen Sandero Stepway, Benziner TCE90 Celebration erworben.

Nach den ersten 10.000 km möchte ich gerne über die Vor- und Nachteile berichten. Die Contraliste ist etwas länger geworden, allerdings finde ich das Preis-Leistungsverhältnis nach wie vor ok und würde mich wieder für Dacia entscheiden!

PRO:

Design: Gefällt mir sehr gut. Von vorne ist die Optik wirklich gefällig und das LED Tagfahrlicht runden den Eindruck ab. Da ich manchmal abseits befestigter Straßen unterwegs bin, weiß ich auch die erhöhte Bodenfreiheit zu schätzen (allerdings hohe und sperrige Ladekante)

Motor: Trotz Mini-Hubraum und 3Zylinder sind die Fahreigenschaften durchaus zufriedenstellend. Ich hatte vorher einen 120PS Diesel, da muss man sich natürlich schon umstellen. Finde es positiv, dass eine Steuerkette verbaut ist und somit der Zahnriemenwechsel entfällt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist einfach aber ordentlich. Im Innenraum klappert nichts und das Cockpit mach einen robusten Eindruck. Ich habe mich für die Ledersitze entschieden und bin damit bisher sehr zufrieden. Sitzkomfort ist auch auf längeren Strecken ordentlich

Media-Nav: Bin mit dem System sehr zufrieden. Der Touchscreen reagiert gut und die Routenführung ist sehr ordentlich. Im Vergleich zu vielen anderen hochpreisigeren Systemen kann Dacia/Renault hier auf jedenfall mithalten


CONTRA

Motor: An längeren Autobahnsteigungen geht dem 3-Zylinder ziemlich schnell die Puste aus. Die Wartungsintervalle (min. 1 mal jährlich oder alle 20.000 km) finde ich im Vergleich zu anderen Marken relativ häufig.

Verbrauch: Ein durchschnittlicher Verbrauch von 7,8l ist für mich echt enttäuschend. Ich fahre eigentlich nur längere Strecken mit dem Fahrzeug und bin dabei mit ca. 140km/h wohl zu schnell unterwegs als das der Motor effizient arbeiten könnte. Über 120km/h steigt der Verbrauch überproportional an.

Ausstattung: Mir fehlen als nützliche Extras ein Licht- und Regensensor sowie die Klimaautomatik (die es ja bei dem 2018 Modell gibt). Das Tagfahrlicht ist zwar klasse, aber bei Tunneln etc muss ich doch wieder daran denken, dass Licht einzuschalten.

Auch eine Synchronisierung mit dem Handy wäre toll, so dass man auf Google Maps für die Navigation zurückgreifen könnte.

Die riesig lange Antenne auf dem Dach finde ich nicht wirklich gelungen.

Genauso stört mich, dass der Autoschlüssel nicht einklappbar ist, sondern sperrig in der Hosentasche liegt.

Die Seitenspiegel sind viel zu klein und haben keinen toten Winkelbereich.

Die Hupe ist wirklich lächerlich und passt nicht zum Design

Verarbeitung: Das Autobahnblinken (1Mal tippen – 3Mal Blinken) funktioniert aufgrund der Schwergängigkeit der Hebel nicht zuverlässig.

Die Plastikapplikationen vorne unter dem Kühlergrill sind relativ empfindlich für Steinschlag etc. Die Geräuschdämmung im Innenraum (Windgeräusche) ist auch nicht zufriedenstellend.

In den Radhäusern gibt es kleine Übergänge der Karosserie, wo sich viel Dreck und Schmutz sammelt
 
Fahrzeug
Dacia Dokker, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2018
#3
An längeren Autobahnsteigungen geht dem 3-Zylinder ziemlich schnell die Puste aus.
Das ist Leistungsbedingt! 90 Pferden geht nun mal auf langen Autobahnsteigungen die Puste aus. Um das zu kompensieren braucht man schon mehr, wie 130 Pferde.
Unser (noch) jetziger Erdgas-Zafira hat 97 Pferde und die müssen 1600 Kilos bewegen. Auf längeren Autobahn-Steigungen müssen wir uns teilweise hinter den LKW`s einreihen und Überholmanöver auf der Landstrasse sollten gut überlegt und geplant sein.
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#4
Das ist Leistungsbedingt! 90 Pferden geht nun mal auf langen Autobahnsteigungen die Puste aus. Um das zu kompensieren braucht man schon mehr, wie 130 Pferde.
Nein nein nein. Man braucht einen Diesel mit 4 Zylindermotor mit dem nötigen Drehmoment. Und nur das Drehmoment ist die Kraft die dir Bergauf Freude bringt. Und ich weiß wovon ich rede. Ich hatte vorher auch einen Diesel mit 260 Nm Drehmoment und damit Fahrspaß !!!! Der Sandero hat die Hälfte vom Drehmoment und Fahrspaß, ist eben so. :angry::angry::angry:
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
#5
Nö, Physikalisch zählt die Leistung um einen Widerstand zu überwinden. Du kannst dir ja nen alten Lanz Bulldog kaufen, der hat so richtig Drehmoment. Aber Fahrspaß eher keinen.
 

Sven

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG
Baujahr
2017
#7
Ich weiß gar nicht wie sich die Hupe anhört.
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
#9
Ich weiß gar nicht wie sich die Hupe anhört.
In etwa wie vom Simson Moped S 50-51. Für eher Südländisch angehauchte natürlich ein NoGo. So möchte keiner in Italien einer Bella Donna nachhupen. Aber in Deutschland reicht es doch den Grünampelschläfer zu erschrecken wenn er nicht gerade Rammstein mit 110 dB höhrt. :(
 

Elo3008

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2017
#10
Das ist Leistungsbedingt! 90 Pferden geht nun mal auf langen Autobahnsteigungen die Puste aus. Um das zu kompensieren braucht man schon mehr, wie 130 Pferde.
Unser (noch) jetziger Erdgas-Zafira hat 97 Pferde und die müssen 1600 Kilos bewegen. Auf längeren Autobahn-Steigungen müssen wir uns teilweise hinter den LKW`s einreihen und Überholmanöver auf der Landstrasse sollten gut überlegt und geplant sein.
Und dass dir bei warmen Wetter mal schnell 10 bis 15 PS durch die Klimaanlage geklaut werden, sollte man wissen ..
 

John54

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
#11
mein voriger Sandero war ja auch ein Tce 90, spätestens als ich meinen Anhänger mit Gartenboden beladen hatte merkte ich das
der Motor zu schwach war, jetzt mit meinem 1.5 D ist das schon ein grosser Unterschied
 

BigEasy

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90
Baujahr
2016
#12
Vielen Dank für deinen Bericht. Ich habe den Sandero Stepway von 2016, also noch vor dem Facelift, aber auch mit dem TCe 90.
Ich fahre ihn nun schon knapp 60.000 Kilometer, ohne Probleme. Der Verbrauch hat sich bei knapp über 5 Litern eingependelt. Die einzige Erhöhung hier im Norden ist jedoch der Deich.
Einen Regensensor vermisse ich jedoch nicht. Den Scheibenwischer kann man auch gut selber bedienen. Das “Problem“ mit dem Komfortblinker kann ich nicht nachvollziehen. Der funktioniert bei mir einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
#13
Das der Verbrauch oberhalb von 120 km/h steil nach oben geht liegt an der Form des Fahrzeugs und ist eig bei allen Dacia so.
Am Berg ist der tce schnell überfordert das liegt am geringen Hubraum.
Mein damaliger Laguna mit 90 PS aus 1,8l könnte das deutlich besser.
Sobald es bergig wird kann ein Turbolader eben keinen Hubraum ersetzen.
 

Apus

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero 0.9 Tce (90 PS)
#14
Genauso ist es. Wir hatten lange Zeit einen Golf Turbodiesel mit ebenfalls 90 PS und etwa 1800 ccm Hubraum. Der hat am Berg selbst bei 140 km/h noch mal richtig angezogen, wenn man wollte.
Unser Verbrauch liegt im Jahresdurchschnitt beim Sandero II TCe 90 nicht höher als 6,5 Liter, wobei wir querbeet alles an Straßen fahren, was Deutschland zu bieten hat.

Gruß, Apus
 

Zmooz

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS)
#15
Moin Leute.
Mein Fazit nach 15tkm Sandero stepway 90ps tce ist immer noch überwältigend. Was hier viele schreiben das er übermäßig Sprit braucht kann ich nicht teilen. Ich fahre mit dem Wagen in Ostfriesland mit 5,5 Liter auf 100. Desweiteren fahre ich oft in die alte Heimat (Sauerland) Berge rauf zieht der wie Sau. 170kmh (laut Tacho) ist überhaupt kein problem.durchschnitt Verbrauch 6,8 Da merkt man nix von Leistungsverlust. Bin auch paarmal mit beladenen 750kg Anhänger gefahren und da lag der Verbrauch bei ca 7,5 Liter.
Ich hatte vorher den Steppy mit Diesel 90 PS. Mehr Drehmoment aber lange nicht so spritzig wie der tce Motor.
 

BigEasy

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCe 90
Baujahr
2016
#16
Moin Leute.
Mein Fazit nach 15tkm Sandero stepway 90ps tce ist immer noch überwältigend. Was hier viele schreiben das er übermäßig Sprit braucht kann ich nicht teilen. Ich fahre mit dem Wagen in Ostfriesland mit 5,5 Liter auf 100. Desweiteren fahre ich oft in die alte Heimat (Sauerland) Berge rauf zieht der wie Sau. 170kmh (laut Tacho) ist überhaupt kein problem.durchschnitt Verbrauch 6,8 Da merkt man nix von Leistungsverlust. Bin auch paarmal mit beladenen 750kg Anhänger gefahren und da lag der Verbrauch bei ca 7,5 Liter.
Ich hatte vorher den Steppy mit Diesel 90 PS. Mehr Drehmoment aber lange nicht so spritzig wie der tce Motor.
Ein Sandero in der Nachbarschaft :D
Aber ich kann das voll und ganz bestätigen, fahre meinen Stepway auch mit 5,5 Litern durch Ostfriesland.
 

Roland-Haan

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.2 16V
#17
OK, die Hupe ist ein wenig Dünn. Aber mit ein wenig Geschick ist das teil draußen und die Big Blast mit 118 db eingebaut. Hab ich bei meinem Sandero Stepway 2 letzte Woche gemacht und das Ding hört jeder. :dance::rotate:
 

Mesh

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
#19
Hallo Zusammen,

vielen Dank für dieses hilfreiche Forum! Ich habe in 11/2017 einen Neuwagen Sandero Stepway, Benziner TCE90 Celebration erworben.

Nach den ersten 10.000 km möchte ich gerne über die Vor- und Nachteile berichten. Die Contraliste ist etwas länger geworden, allerdings finde ich das Preis-Leistungsverhältnis nach wie vor ok und würde mich wieder für Dacia entscheiden!

PRO:

Design: Gefällt mir sehr gut. Von vorne ist die Optik wirklich gefällig und das LED Tagfahrlicht runden den Eindruck ab. Da ich manchmal abseits befestigter Straßen unterwegs bin, weiß ich auch die erhöhte Bodenfreiheit zu schätzen (allerdings hohe und sperrige Ladekante)

Motor: Trotz Mini-Hubraum und 3Zylinder sind die Fahreigenschaften durchaus zufriedenstellend. Ich hatte vorher einen 120PS Diesel, da muss man sich natürlich schon umstellen. Finde es positiv, dass eine Steuerkette verbaut ist und somit der Zahnriemenwechsel entfällt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist einfach aber ordentlich. Im Innenraum klappert nichts und das Cockpit mach einen robusten Eindruck. Ich habe mich für die Ledersitze entschieden und bin damit bisher sehr zufrieden. Sitzkomfort ist auch auf längeren Strecken ordentlich

Media-Nav: Bin mit dem System sehr zufrieden. Der Touchscreen reagiert gut und die Routenführung ist sehr ordentlich. Im Vergleich zu vielen anderen hochpreisigeren Systemen kann Dacia/Renault hier auf jedenfall mithalten


CONTRA

Motor: An längeren Autobahnsteigungen geht dem 3-Zylinder ziemlich schnell die Puste aus. Die Wartungsintervalle (min. 1 mal jährlich oder alle 20.000 km) finde ich im Vergleich zu anderen Marken relativ häufig.

Verbrauch: Ein durchschnittlicher Verbrauch von 7,8l ist für mich echt enttäuschend. Ich fahre eigentlich nur längere Strecken mit dem Fahrzeug und bin dabei mit ca. 140km/h wohl zu schnell unterwegs als das der Motor effizient arbeiten könnte. Über 120km/h steigt der Verbrauch überproportional an.

Ausstattung: Mir fehlen als nützliche Extras ein Licht- und Regensensor sowie die Klimaautomatik (die es ja bei dem 2018 Modell gibt). Das Tagfahrlicht ist zwar klasse, aber bei Tunneln etc muss ich doch wieder daran denken, dass Licht einzuschalten.

Auch eine Synchronisierung mit dem Handy wäre toll, so dass man auf Google Maps für die Navigation zurückgreifen könnte.

Die riesig lange Antenne auf dem Dach finde ich nicht wirklich gelungen.

Genauso stört mich, dass der Autoschlüssel nicht einklappbar ist, sondern sperrig in der Hosentasche liegt.

Die Seitenspiegel sind viel zu klein und haben keinen toten Winkelbereich.

Die Hupe ist wirklich lächerlich und passt nicht zum Design

Verarbeitung: Das Autobahnblinken (1Mal tippen – 3Mal Blinken) funktioniert aufgrund der Schwergängigkeit der Hebel nicht zuverlässig.

Die Plastikapplikationen vorne unter dem Kühlergrill sind relativ empfindlich für Steinschlag etc. Die Geräuschdämmung im Innenraum (Windgeräusche) ist auch nicht zufriedenstellend.

In den Radhäusern gibt es kleine Übergänge der Karosserie, wo sich viel Dreck und Schmutz sammelt
Ja,stimmt,der Verbrauch ist nicht gerade niedrig.Auf Landstraße,nur Rollen,ja,da macht man es mit 6 Litern.Sobald der Motor gefordert wird,geht es drastisch nach oben.Ich hab ein EU-Import mit COC Papieren,die sind sehr genau und da steht er auch schon mit 7.7 Litern Durschnitt.Das MNE hat seine Macken,das Navi spricht wenig und immer zu spät,ist halt preiswert. Es gibt bei ebay Schlüsselgehäuse zum einklappen ( China ),muß dann aber alles umgebaut werden. Spiegel und Rundumsicht ist nicht gut,hab zum Glück die Kamera und Piepser. Durchzug vom Motor ist unkalkulierbar.Man steht an einer Straßenmündung und will schnell rausziehen,da kann sein,man tritt ins Gas und es kommt nicht viel----gefährlich ! Früher waren 90PS fast Golf GTI,heute reicht es so gerade. Außerdem Gewicht von 1.1 Tonnen,dass muß der kleine 3 Zylinder Zwerg erstmal beschleunigen.Mit meiner Ausstattung kostet meiner trotz EU-Import fast 13.000,bei Renault um die 14.000. Das wären fast 28.000 DM,dafür hat man früher mehr Spaß bekommen,eben früher :) bin 51. unter anderem gelernter KFZ-Mechaniker ( im Ruhestand ). Gemessen an den Preisen anderer Herrsteller passt der Daci schon gut in die Welt. Gruß.Mesh.
 

Bredi1

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#20
Ja,stimmt,der Verbrauch ist nicht gerade niedrig.Auf Landstraße,nur Rollen,ja,da macht man es mit 6 Litern.Sobald der Motor gefordert wird,geht es drastisch nach oben.Ich hab ein EU-Import mit COC Papieren,die sind sehr genau und da steht er auch schon mit 7.7 Litern Durschnitt.Das MNE hat seine Macken,das Navi spricht wenig und immer zu spät,ist halt preiswert. Es gibt bei ebay Schlüsselgehäuse zum einklappen ( China ),muß dann aber alles umgebaut werden. Spiegel und Rundumsicht ist nicht gut,hab zum Glück die Kamera und Piepser. Durchzug vom Motor ist unkalkulierbar.Man steht an einer Straßenmündung und will schnell rausziehen,da kann sein,man tritt ins Gas und es kommt nicht viel----gefährlich ! Früher waren 90PS fast Golf GTI,heute reicht es so gerade. Außerdem Gewicht von 1.1 Tonnen,dass muß der kleine 3 Zylinder Zwerg erstmal beschleunigen.Mit meiner Ausstattung kostet meiner trotz EU-Import fast 13.000,bei Renault um die 14.000. Das wären fast 28.000 DM,dafür hat man früher mehr Spaß bekommen,eben früher :) bin 51. unter anderem gelernter KFZ-Mechaniker ( im Ruhestand ). Gemessen an den Preisen anderer Herrsteller passt der Daci schon gut in die Welt. Gruß.Mesh.
Meiner hat jetzt knapp 13000 Km gelaufen, der Spritverbrauch pendelt sich bei 6-6,5 Liter ein, den umkalkulierten Motor, hatte ich bis 3000 Km, dann habe ich mir die DTE Pedalbox eingebaut. Beim Gas geben reagiert der Motor viel spontaner, gibt es ja hier auch einen Thread, ich stehe dazu, Dauertempi bei 140 Km/h ca. 6,5 Liter , ebene Autobahn. mit dem Media Nav kämpfe ich auch ab und an, dann steht da alles auf Rumänisch :hammer:, ansonsten alles gut.:yes:
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 29 3,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 144 19,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 217 29,4%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 128 17,3%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 152 20,6%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 61 8,3%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 7 0,9%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!