• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Ausbau Dacia Dokker Minicamper mit Video


Das BernerMobil

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker TCe 115
Baujahr
2019
Hallo, ich hab ja auch einen Express allerdings in der Ausstattung mit Fenster in den Schiebetüren (hab 2) und in den Hecktüren.

Vom Wohlfühlen her möchte ich mir auch nicht alles zu bauen und von der Sicherheit mal ganz zu schweigen aber vielleicht passt es ja in einsamen Gegenden

und GsD sind Geschmäcker verschieden
 
R

Rubi2000

ok man merkt bei euch handelt es sich um Campingplatz - Besucher, da kann ich die Argumente verstehen, dort werden dann Vorzelte usw, aufgebaut...

Wer sich in Island etwas auskennt weiß dass es dort sehr strenge Sicherheits - Vorschriften für Campingmobil - Verleiher gibt, viel strenger als in Deutschland.
Wer sich das Video anschaut sieht ja auch, dass die Ladung gesichert ist beim Fahren.
Lustig finde ich das Argument des hohen Aufbaus von Küstencamperin, kaufst Du Dir nicht ständig irgendwelche Dachboxen die Du auf deinen Dokker montierst? :D

Warum ich es nicht mache bei mir?
Ich habe keinen Express und ich lasse die Rückbank drin.
Und ich nutze den Dokker fast immer alleine zum Übernachten.

Jeder muss seine Erfahrungen selber machen, aber wer oft Standortwechsel hat und frei stehen will, für den ist so eine Lösung wie 'Kuka einfach die Beste:

Noch etwas zum "schönen Blick" aus dem Dokker:

36746204im.jpeg
 

Oebis

Mitglied Gold
Fahrzeug
MCV I- 1,5 68PS Laureate 27.01.2008 139645
Baujahr
2008
du kennst aber schon den Unterschied von Seitenteil und Heckklappe, ach ich vergas das du der alleinige Fachwissende bist und nur das was du machst Richtig ist und alle anderen haben keine Ahnung.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Lustig finde ich das Argument des hohen Aufbaus von Küstencamperin, kaufst Du Dir nicht ständig irgendwelche Dachboxen die Du auf deinen Dokker montierst?
Es macht halt einen Unterschied, ob im Falle eines Unfalls das Zeug vor mir auf der Straße oder im eigenen Genick landet.
Und ein hoch aufgesetzter Innenausbau muß bei moderatem Gewicht schon sehr stabil sein. Das ist bei gewerblich gebauten Fahrzeugen wohl anders abgesichert als bei Selbstausbau durch Laien. Das steigt und fällt schon mit der Qualität der Schrauben (die meisten schauen im Baumarkt nur auf die gewünschte Größe, aber selten auf das Material) mit denen die ganze Masse befestigt ist.
 

Lars95

Mitglied
Fahrzeug
Dacia dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #20
Leute jeder hat hier doch letztendlich seine eigenen und völlig unterschiedliche Ansprüche. Mir als Fotograf wäre der Auf und Abbau eines zusätzlichen Zeltes z.B. viel zu aufwendig. Da klappe ich lieber die Bänke um und räume kurz die ein oder andere Sache vorher raus. Für den anderen ist das Zelt wiederrum die optimale Lösung.

Es muss ja nicht jeder das eine richtige (was es nicht gibt) machen...
 

Küstenfeuer

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100, BJ 07/18
@Rubi2000 : schön, daß du des Lesens mächtig bist. :D
Ich habe schon darauf gewartet, daß du dich natürlich genau auf meinen Post stürzt. :D

Es handelt sich genau um EINE Dachbox, die ich gekauft habe (also bitte nicht ständig) und diese Box verhält sich auf dem Dach komplett anders als ein sichtversperrendes, vollbeladenes Regal auf voller Innenwagenhöhe.
In diese Box kommen nur leichte Gegenstände (schwere will man sowieso nicht hochheben :D ) und die werden dann auch noch gesichert.
Mit einer "Last", die ich flächig aufbringe, verändere ich den Schwerpunkt nur unwesentlich.
Angst vor Kippen habe ich damit nicht.
Und selbst, wenn sich das Gepäck dort einmal durch einen wirklich blöden Zufall verabschieden sollte, fliegt es uns, wie schon erwähnt, nicht von hinten in's Genick und um die Ohren.

Des weiteren weise ich dich darauf hin, das "in" hinter meinem Nick jetzt und in Zukunft wegzulassen, denn mein Geschlecht tut hier nichts zur Sache.
Ich habe keine Ahnung, warum du das anscheinend nötig hast.

Bau' dir dein Auto aus, wie es dir gefällt.
Mach' Urlaub wie du willst.
Aber, bitte, zerschiess' nicht jeden Thread mit dem Versuch, anderen deine Ansicht vom Minimalismus und dem perfekten Ausbau aufzuzwingen.
Du machst es dir nur unnötig schwer damit.

In dem Sinne - gute Nacht.

PS : ich freue mich immer über neue Videos, Ausbauten und Anregungen, die hier im Campingforum vorgestellt werden. Danke an alle, die sich konstruktiv daran beteiligen!

Und da man ja gerne mal meine Bilder aus dem Zusammenhang reisst, hier ein paar Eindrücke davon, was ich mit einer schönen Aussicht aus den HECKTÜREN meine.


Screenshot_20200220-234434-01.jpeg

Screenshot_20200220-234439-01.jpeg

Das zubauen? Für mich unvorstellbar.
Aber jeder, wie er mag. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dokker17-18

Es hat schon eine Weile gedauert bis ich gemerkt habe, dass die Küstencamperin gar keine neue userin hier im Forum ist???
Ich verfolge diesen Thread und auch weitere Beiträge bezüglich individueller Umbauten hier im Forum seit einer ganzen Weile. Ich brauche es immer luftig und möchte aber auch jederzeit mit einem optimal gesicherten großen Hund unterwegs sein können. Übernachten? Ja, vielleicht - aber einfach mal anhalten, mir ein Bett zurecht bauen, dabei mein Hobby-Foto-Gekrempel rausholen und vielleicht stundenlang mit dem Hund einfach Pause machen und Land und (möglichst wenige) Leute ansehen.

Im Forum sammle ich gerne Ideen wie man mit wenig Aufwand den Dokker individuell den jeweiligen Erfordernissen anpassen kann. Denn wenn ich zu Hause bin brauche ich viel Platz im Dokker - da gibt es ganz andere Sachen die mitreisen sollen und sperrig sind usw. Ein- und Umbauten müssten dann schon schnell und einfach mal ausgebaut werden.

@Rubi2000: deine Hochbau-Ideen halte ich für eher gefährlich... Alles was schwer ist, gehört nun mal nach unten und gut verzurrt oder verschraubt...
Wann bist du denn mit deinem Hochbau-Dokker auf Island unterwegs? Ich würde mich über schöne Fotos freuen. Spring doch dann mal vom Dokker in das schöne warme Wasser der Lagune Fluoir oder in die heißen Quellen von Strokkurs (Achtung: Verbrennungsgefahr!)

Warum nimmst du eigentlich den Mund so voll und bekrittelst hier die durchaus wertvollen und vernünftigen Tipps anderer user?

Es darf doch jeder sein Auto so aus- und/oder umbauen wie er/sie es mag...

Übrigens: ich bin 1,80m groß und eine durchaus türrahmenfüllende Persönlichkeit (es kommt immer auf die Breite des Türrahmens an). - das schreibe ich nur, weil es ja für das Fahrverhalten des Dokker wichtig sein kann (Ironiemodusaus lach)

...der Dackel will mal eben raus
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Die Idee von Regalsystemen im Dokker hatten auch vor dem isländischen Camper - Verleih viele andere:
Der Werkstattwagen hat während dem Fahren eine geschlossene Metalltrennwand zu den Insassen, Minicamper in der Regel nicht.
Und leider sind es ja die Packerl und Werkstattlieferwagen die sich gelegentlich wärend der Fahrt (nicht nur in Kurven) auf die Seite legen.

Wen jemand aber wirklich so große Bedenken hat, ein wenig Gewicht nach oben zu stellen (was nehmt ihr eigentlich immer alles mit? Ziegelsteine?)
Im Tread "Sturm" ein Link wo der Sturm einem Kind den Plastikschlitten aus der Hand gerissen hat und dieser dann jemandem an den Kopf flog - Folge Schädelbruch. Beim Camper ist es die Kaffeetasse die einen Menschen totschlagen kann.

der kann einfach drei Euroboxen verwenden und die auf die Matratze stellen während der Fahrt, und wenn man ankommt kommen die eben oben ins Regal rein...
so hört sich das doch gleich viel freundlicher und unaufdringlicher an - geht doch.
Aber mancher erfreut sich eben an einem schönen mobilaren Ausbau.

Denn das ist doch genau das Problem der meisten Ausbauten in Mincampern:
Wenn der Bettenbau fertig ist, kommt man an überhaupt nichts mehr ran.
Manche bauen ihr Bett erst vor dem Schlafengehen auf, da braucht man dann das andere Sach nicht mehr. Vorher sitzt man noch in der Sitzversion beisammen und da kommt man an vieles noch dran. und wer mit System einpackt, sucht nicht, der weiß wo was ist.
Und es gibt sicher viele Camper, die sind nicht zwangsläufig vor dem zu-Bett-gehen betrunken, schwupps statt schwipps fällt der Umbau gar nicht mehr schwer, kaum zu glauben.

Es sei denn man hat Auszüge, die machen ganz viel Spass bei Regen, wenn man dann ins Nasse muss um von außen in den Kisten wühlen muss...
Allwettercmpern traue ich zu, daß sie bei Heckauszügen so eine Art Vordach aufbauen.
Den anderen traue ich zu, daß sie nur bei angesagten Schönwetterwochenenden starten.
und viele mobilare Ausbauten zeigen Schubfächer zur Mitte zwischen den möglichen zwei Bänken.

Und weil jeder andere Urlaubs- Geschmacks- und Handlingsansichten hat, deshalb gibt es viele verschiedene optimale Ausbauformen.

Leider sind die perfektesten mit viel Technik nicht von jedermann Geschicklichkeit nachahmbar.
Aber die sind toll anzuschauen und zum Schmachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corax

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2016
Mod.:
Die letzten 9 Beiträge wurden gelöscht, da entweder OT oder OT mit persönlichen Angriffen/Unhöflichkeiten. Ebenso Beiträge, die sich direkt auf vorgenannte Beiträge beziehen.

Lasst die Diskussion bitte bei der Vorstellung des Ausbaus von @Lars95!
Der Ausbau und Diskussion anderer Fahrzeuge, die Diskussion geposteter Fotos, die Auswahl von Standplätzen, etc. sind hier im Thema OT.
Die Schreibweise der Beiträge hat sich an den Regeln des Forums zu orientieren!
Zur Erinnerung hier noch zwei Zitate der Netiquette:
"Als Mitglied unserer Community bitten wir Dich, stets tolerant und fair gegenüber anderen Mitgliedern zu sein. Bringe anderen Diskussionsteilnehmern einen gewissen Respekt entgegen und unterlasse persönliche Angriffe gleich welcher Art auch immer. Uns ist es überaus wichtig, dass in unseren Foren ein entspanntes, freundliches Klima herrscht."

"Besucher, die nachhaltig unpassende Beiträge veröffentlichen und deren Verhalten die Grenzen sachlicher Diskussionen verlassen oder durch ihre Äußerungen für Konflikte mit anderen Forumsmitgliedern sorgen, entziehen wir gänzlich das Privileg, im Forum aktiv teilnehmen zu können. "
 

Küstenfeuer

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100, BJ 07/18
Saubere Arbeit, Hut ab!
Mir würde die Geduld dazu fehlen.
 

Küstenfeuer

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100, BJ 07/18
Tihihii, beim Einfädeln des Reissverschlusses oder wenn die Unterfadenspannung spinnt und dauernd der Faden reisst etc. :D (lass mich raten...)
Ich habe beschlossen, daß ich, sollte ich je Polster beziehen müssen, auf den Trick mit dem Bündchenstoff zurückgreife.
 

Lars95

Mitglied
Fahrzeug
Dacia dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #30
Tihihii, beim Einfädeln des Reissverschlusses oder wenn die Unterfadenspannung spinnt und dauernd der Faden reisst etc. :D (lass mich raten...)
Ich habe beschlossen, daß ich, sollte ich je Polster beziehen müssen, auf den Trick mit dem Bündchenstoff zurückgreife.
Das ging tatsächlichh noch ganz gut. Habe einen extra robusten Faden genommen.
Eher die eigene Dummhet wenn man etwas falschrum vernäht...
Auch eine gute alternative :yes:
 

Statistik des Forums

Themen
34.122
Beiträge
820.538
Mitglieder
55.439
Neuestes Mitglied
james.samson