• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Ausbau Dacia Dokker Minicamper mit Video

Lars95

Mitglied
Fahrzeug
Dacia dokker
Hallo zusammen,

mein Dokker ist nun auch endlich seit knapp 1 1/2 Wochen da und ich befinde mich aktuell im Ausbau von diesem zum Minicamper. Es wird auch ein Ausbau nach dem Vorbild von Rene Kreher und ich dokumentiere diesen Ebenfalls auf Youtube.

Solltet ihr Fragen zu irgendetwas haben, immer gerne her damit.

Hier die ersten beiden Videos:




Viele Grüße
Lars
 

Max01

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker bestellt
Baujahr
2020
Schön und gut erklärt. Wie werden die Kisten mit der Bodenplatte befestigt?
Abnehmbar?
Wie hoch sind die Kisten?

Bin schon gespannt auf die nächsten Videos :)
 

Oebis

Mitglied Gold
Fahrzeug
MCV I- 1,5 68PS Laureate 27.01.2008 139645
Baujahr
2008
kannst du die Kisten nicht mit Gewindeschrauben und Flügelmuttern an den Winkeln befestigen.
 

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
Mir gefällt die Art deines Ausbaus ganz gut, schön rustikal, nicht zu viele Schicki Micki Show Einlagen, die Schrauben einfach sichtbar von außen, so muss das sein.

Aber:
Ich glaube nicht dass Du mit deinem Dokker in der Praxis glücklich wirst.
Ich selber bin 1,77 und habe vor dem Ausbau ein ausführliches Probesitzen veranstaltet.

Dabei habe ich gemerkt, dass ein echtes "wohnen" im Dokker nicht möglich ist, weil der Platz so begrenzt ist.
In der Praxis ist es sowieso noch enger, weil da viele Sachen immer irgendwo herumflacken, die den Platz noch mehr begrenzen.

Ich habe deswegen ganz bewusst auf fixe Möbel, Bodenplatte, Kühlschränke, Elektroinstallationen usw verzichtet.
Das sind alles Platzfresser und damit auch Komfortfresser.

Von den Rene Kreher Videos sollte man sich nicht zu sehr beeindrucken lassen, die sind sehr "speziell" und ich behaupte einmal sie entsprechen nicht so ganz dem was tatsächlich auf seinen Reisen abgeht.

Trotzdem natürlich viel Erfolg mit deinem Projekt, es wäre natürlich schön wenn Du dann auch mal später berichtest wie sich dein Dokker im Alltag bewährt, wie oft Du innen kochst und diese Sachen.
 

Lars95

Mitglied
Fahrzeug
Dacia dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
kannst du die Kisten nicht mit Gewindeschrauben und Flügelmuttern an den Winkeln befestigen.
Theoretisch aufjedenfall möglich, da ich aber in die Kisten noch elektro hinein baue, sind sie dann sowieso nicht mehr ganz so einfach heraus zu nehmen.
Danke für deine ehrliche Meinung.
Ich denke das ganze ist auch stark von den jeweiligen Anforderungen abhängig. Ich sehe das ganze als Fotograf als Mittel zum Zweck.
Andere sind mit Auto und Zelt unterwegs und bei mir ist das eben beides in einem.

Aber wie du schon sagst die Realität wird erst zeigen ob sich das ganze bewährt. Ich werde aufjedenfall berichten.
 

Radobe

Mitglied
Fahrzeug
Dokker
Von den Rene Kreher Videos sollte man sich nicht zu sehr beeindrucken lassen, die sind sehr "speziell" und ich behaupte einmal sie entsprechen nicht so ganz dem was tatsächlich auf seinen Reisen abgeht.
Wir haben uns an folgendem, preiswerten Ausbau weitestgehend orientiert:


Zur Gewichtsreduzierung wurden Boden- und Deckplatte lediglich mit 6 Stck. 4kt-Hölzern verschraubt, lichtes Maß zwischen beiden Platten ausreichend, um eine Alu-Kochkiste in geschlossenem Zustand einschieben zu können. Seitenteile und Rückwand wurden weggelassen. Auch hier gewichtsreduzierend und die Zugänglichkeit erleichternd.
Neben der Kochkiste finden noch 4 weitere, oben offene Vorratskisten aus Kunststoff sowie ein rel. sicherer "Gaskoffer" Platz.
(es passen 5 Stck. 227g-Gasdosen rein)

Alukiste M 47 Liter
Maschinenkoffer Metall kaufen bei OBI

Die ausklappbare Liegefläche wurde durch einen Rollrost ersetzt, der auf 3 Stck Alu-4kt. Verbindungsprofilrohren (20x20 mm) aufliegt. In die Aluprofile wurden vorn und hinten Löcher gebohrt, um sie vorn und hinten durch im Holz eingeschraubte Bolzen für den Bettaufbau zu fixieren. (für die Fahrt mühelos rückbaubar/ zur eigenen Sicherheit dringend empfohlen!) Darauf liegen 2 in Möbelstoff eingenähte Matratzenteile, je 90 cm x 125 cm, 15 cm dick, Kaltschaum. Nicht billig, aber rückenfreundlich...

Einige Maße sind dem Clip zu entnehmen, der franz. Text wird bei Bedarf durch den google-Übersetzter übersetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Max01

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker bestellt
Baujahr
2020
Die Kisten werden mit Winkeln auf der Bodenplatte verschraubt, also nicht so einfach abnehmbar.
Die Kisten sind 27cm hoch + 7cm Polster kommen noch dazu.
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Masse.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Aber:
Ich glaube nicht dass Du mit deinem Dokker in der Praxis glücklich wirst.
Ich selber bin 1,77 und habe vor dem Ausbau ein ausführliches Probesitzen veranstaltet.
@Rubi2000 : Mich würden dazu tatsächlich ein paar Details interessieren. Den Dokker habe ich zum Ausbau bestellt und er soll Ende April geliefert werden.

Meine Planung ist die hintere Sitzbank zu entfernen, Eine Bodenplatte einzubauen (15 mm Birke Multiplex) und darauf die Möbel, ähnlich konstruiert mit Latten und Platten wie von @Lars95 (vielen Dank fürs zeigen und die Infos).
Nur soll auf der rechten Seite eine Kiste mit 65 cm Breite, ca. 100 cm Länge und auf die Linke Seite nur eine Verkleidung mit Auflage für das umklappbare Brett fürs Bett wie bei Lars95, also keine dritte Kiste. Die zweite Kiste ist vorne wie bei Lars95
Das Auto ist zum Übernachten zu zweit und meist nur für eine, max. zwei Nächte gedacht.
Das Szenario habe ich mit Kisten "virtuell" aufgebaut und für einigermaßen praktikabel angesehen.

Die 65 cm auf der rechten Seite kann man auch über die komplette Länge zu einer Art Liege mit Lehne vom Beifahrersitz nutzen.

Wäre das für Dich praktikabel oder glaubst du das ich auf den Holzweg bin?

Viele Grüße

PS: Bin etwa 1,75 Groß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Masse.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


@Rubi2000 : Mich würden dazu tatsächlich ein paar Details interessieren. Den Dokker habe ich zum Ausbau bestellt und er soll Ende April geliefert werden.

Meine Planung ist die hintere Sitzbank zu entfernen, Eine Bodenplatte einzubauen (15 mm Birke Multiplex) und darauf die Möbel, ähnlich konstruiert mit Latten und Platten wie von @Lars95 (vielen Dank fürs zeigen und die Infos).
Nur soll auf der rechten Seite eine Kiste mit 65 cm Breite, ca. 100 cm Länge und auf die Linke Seite nur eine Verkleidung mit Auflage für das umklappbare Brett fürs Bett wie bei Lars95, also keine dritte Kiste. Die zweite Kiste ist vorne wie bei Lars95
Das Auto ist zum Übernachten zu zweit und meist nur für eine, max. zwei Nächte gedacht.
Das Szenario habe ich mit Kisten "virtuell" aufgebaut und für einigermaßen praktikabel angesehen.

Die 65 cm auf der rechten Seite kann man auch über die komplette Länge zu einer Art Liege mit Lehne vom Beifahrersitz nutzen.

Wäre das für Dich praktikabel oder glaubst du das ich auf den Holzweg bin?

Viele Grüße

PS: Bin etwa 1,75 Groß

Ich versuche es mir gerade vorzustellen. Wie breit soll denn diese Verkleidung werden?

Was ich beim "Probesitzen" festgestellt habe:
Sobald ich auf die Gegenseite ein Möbelstück einbaue, auch wenn es nur 15 cm breit ist, kann ich meine Beine nicht mehr voll ausstrecken. Das gleiche gilt für die Bodenplatte: Wenn ich die einbaue und dadurch sagen wir 2 - 3 cm verliere, berühre ich mit meinem Kopf schon den Himmel, bei einer Sitzhöhe von 33 cm...
Habe ich die nicht drin, kann ich mich voll strecken in alle Richtungen beim sitzen.

Was aber noch wichtiger ist meiner Ansicht nach ist das Umbauen, was immer nervig ist.
In den Youtube - Videos schaut es immer schnell aus und easy, weil das Fahrzeug leer ist und es kein Bettzeug gibt oder Schlafsäcke, alles ist schön aufgeräumt.
In der Realität ist es aber nicht so, und je mehr man "verbaut" hat, auch wenn es nur Staufächer sind, desto blöder ist das umbauen...

Es hat ja einen Grund warum der VW Bus mit Aufstelldach so beliebt ist, von der Stehhöhe mal abgesehen:
Das Bett ist ganz schnell errichtet, kein großes Umbauen, einfach aufgeklappt und Fertig.

Dass gleiche bei großen Wohnmobilen, alle wollen sie Festbetten, Dinette zum Umbauen ist out.

Lässt sich beim Dokker im Grunde auch realisieren, besonders im Express.
Der Isländische Autoverleiher hat da ein Video, ich finde es genial und ich wundere mich warum es keiner nachbaut? Mit einem normalen Dokker geht es auch, wenn die Sitzbank draußen ist:

 

Oebis

Mitglied Gold
Fahrzeug
MCV I- 1,5 68PS Laureate 27.01.2008 139645
Baujahr
2008
deiner Ansicht nach braucht nichts umgebaut zu werden, frage mich grade wo denn dann geschlafen wird also muß das Gepäck ja anderweitig untergebracht werden, hinzu kommt dann noch, was bei dem Girly nicht so relevant ist bedingt durch ihre Körperlänge, das Einfädeln unter den Oberbau.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
zu Post # 12
und ich wundere mich warum es keiner nachbaut?
weil einer der gerne etwas zügig fährt oder auch auf Serpentinen, so vernünftig ist und so viel Last wie möglich weit unten plaziert. Damit der Gewichtsmittelschwerpunkt die Straßenlage positiv statt negativ beeinflußt. Die Kippgefahr soll minimal bleiben und nicht gesteigert werden wie bei die Packerlfahrzeuge.
Auch ich würde soviel wie möglich lieber tief unten plazieren. Ober nur gut gesicherter Kleinkram und leichtes wie Schlafsack.
Und was passiert mit den Sachen beim Kuku-Auto wenn mal eine richtige Vollbremsung notwendig ist oder gar bei einem Unfall ?
In der isländischen Prärie bei isländischen Outback-Staßenverhältnissen reist man sicherlich mit anderer Geschwindigkeit als bei uns.
 

Küstenfeuer

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker, Stepway Celebration, SCe100, BJ 07/18
Ich hatte ja schon mal was dazu geschrieben - in so einem Ausbau würde ich Platzangst bekommen.
Erst mal mag ich nicht freiwillig in einer Art MRT schlafen (das Gefühl muss ähnlich sein), dann liebe ich die Rundumsicht in meinem Dokker und würde sie mir nie zubauen.
Und im Falle eines Un- oder Umfalls ist so ein hoher Ausbau eher kontraproduktiv.
Ich liebe es, bei geöffneter Hecktür am Strand zu liegen und auf's Meer zu schauen. Das wäre dort nicht möglich, da glotzt man immer nur gegen sein Gepäck.

Irgendeinen Tod stirbt man bei den Ausbauten halt immer.

Aber wenn es dir so gut gefällt, @Rubi2000 , warum baust du es dann nicht nach?
 

Das BernerMobil

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker TCe 115
Baujahr
2019
Hallo, ich hab ja auch einen Express allerdings in der Ausstattung mit Fenster in den Schiebetüren (hab 2) und in den Hecktüren.

Vom Wohlfühlen her möchte ich mir auch nicht alles zu bauen und von der Sicherheit mal ganz zu schweigen aber vielleicht passt es ja in einsamen Gegenden

und GsD sind Geschmäcker verschieden
 

Rubi2000

Gesperrt
Fahrzeug
Dokker
ok man merkt bei euch handelt es sich um Campingplatz - Besucher, da kann ich die Argumente verstehen, dort werden dann Vorzelte usw, aufgebaut...

Wer sich in Island etwas auskennt weiß dass es dort sehr strenge Sicherheits - Vorschriften für Campingmobil - Verleiher gibt, viel strenger als in Deutschland.
Wer sich das Video anschaut sieht ja auch, dass die Ladung gesichert ist beim Fahren.
Lustig finde ich das Argument des hohen Aufbaus von Küstencamperin, kaufst Du Dir nicht ständig irgendwelche Dachboxen die Du auf deinen Dokker montierst? :D

Warum ich es nicht mache bei mir?
Ich habe keinen Express und ich lasse die Rückbank drin.
Und ich nutze den Dokker fast immer alleine zum Übernachten.

Jeder muss seine Erfahrungen selber machen, aber wer oft Standortwechsel hat und frei stehen will, für den ist so eine Lösung wie 'Kuka einfach die Beste:

Noch etwas zum "schönen Blick" aus dem Dokker:

 

Oebis

Mitglied Gold
Fahrzeug
MCV I- 1,5 68PS Laureate 27.01.2008 139645
Baujahr
2008
du kennst aber schon den Unterschied von Seitenteil und Heckklappe, ach ich vergas das du der alleinige Fachwissende bist und nur das was du machst Richtig ist und alle anderen haben keine Ahnung.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Lustig finde ich das Argument des hohen Aufbaus von Küstencamperin, kaufst Du Dir nicht ständig irgendwelche Dachboxen die Du auf deinen Dokker montierst?
Es macht halt einen Unterschied, ob im Falle eines Unfalls das Zeug vor mir auf der Straße oder im eigenen Genick landet.
Und ein hoch aufgesetzter Innenausbau muß bei moderatem Gewicht schon sehr stabil sein. Das ist bei gewerblich gebauten Fahrzeugen wohl anders abgesichert als bei Selbstausbau durch Laien. Das steigt und fällt schon mit der Qualität der Schrauben (die meisten schauen im Baumarkt nur auf die gewünschte Größe, aber selten auf das Material) mit denen die ganze Masse befestigt ist.
 

Lars95

Mitglied
Fahrzeug
Dacia dokker
  • Themenstarter Themenstarter
  • #20
Leute jeder hat hier doch letztendlich seine eigenen und völlig unterschiedliche Ansprüche. Mir als Fotograf wäre der Auf und Abbau eines zusätzlichen Zeltes z.B. viel zu aufwendig. Da klappe ich lieber die Bänke um und räume kurz die ein oder andere Sache vorher raus. Für den anderen ist das Zelt wiederrum die optimale Lösung.

Es muss ja nicht jeder das eine richtige (was es nicht gibt) machen...
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 89 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 355 18,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 532 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 392 20,3%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 380 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 153 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!