• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Allwetter-Reifen für das ganze Jahr? Entscheidungshilfe...


ssc

Mitglied Silber
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
Der Verschleiß muss zwangsläufig bei Ganzjahresreifen höher sein wie bei Sommerreifen. Bedingt halt durch die Gummimischung. Ob das relevant ist in Bezug zum Kauf von Sommer- und Winterreifen muss jeder für sich selbst entscheiden. Billiger ist es in jedem Fall.
Hier wird das auch nochmal gut erklärt:
Profil: Unterschiede zwischen den verschiedenen Reifenarten

Gruss
Steffen
 

wupi

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan 1.4
Alles klar ich habe es verstanden.
Bei hohen Laufleistungen ist es besser mit der Kombination Sommer/Winterreifen zu fahren.
Wenn man jedoch wenig fährt, dann ist es egal, weil die Reifen nach einigen Jahren sowieso getauscht werden müssen, egal wieviel man gefahren ist.

Klar mit Sommer/Winterreifen muß man mindestens zweimal im Jahr die Räder wechseln und man muß auch 8 statt 4 Felgen haben. Wen das aber nicht stört und viel fährt kommt mit Sommer/Winterreifen besser weg.

Bei welcher Laufleistung im Jahr seht ihr die Schwelle? Mehr als 10.000 km im Jahr Sommer/Winterreifen, weniger als 10.000 km Ganzjahresreifen? Kommt das in etwa hin?
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Bei welcher Laufleistung im Jahr seht ihr die Schwelle? Mehr als 10.000 km im Jahr Sommer/Winterreifen, weniger als 10.000 km Ganzjahresreifen? Kommt das in etwa hin?
Das hängt davon ab, wie man fährt bzw. nach wie viel Kilometern die Reifen abgefahren sind. Älter als 10 Jahre sollte ein Reifen nicht werden. Nutzt Du in 10 Jahren zwei Sätze ab, ist die Kombination aus Sommer- und Winterreifen definitiv angesagt.

Wenn nicht, kannst Du überlegen: entweder nur Winterreifen, wenn Du im Bergland wohnst. Oder Ganzjahresreifen, wenn Du im Flachland wohnst. Oder nur Sommerreifen und an den zwei oder drei Tagen im Jahr mit winterlichen Verhältnissen auf das Auto verzichten, wenn Du es organisatorisch so hin bekommst. Es gibt ja Menschen, die verzichten auch mit Winterreifen auf's Fahren, wenn es glatt draußen ist.
 

Fritz X

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway Blue dCi 95
Baujahr
2019
Ich sage mir so:
Aufwand beim Reifenwechsel (kann ich selber, aber Arbeit ist es halt)
Man hat im Herbst immer die richtigen Reifen drauf.
Man braucht zwei Felgensätze plus die Reifendruck sensoren (ca 300€ geschätzt zusammen)
Ein Ganzjahresreifen kostet 85€, komplett montiert 100€ pro Rad ohne Felge !
Laufleistung Ganzjahresreifen geschätzt mindestens 40tkm
Meine jährliche Fahrleistung 15tkm

Für mich bedeutet das, das ein zweiter Reifensatz mindestens 650€ kostet und dass ich dafür viel Reifen runterfahren kann , bis sich ein zweiter Satz in einer gemäßigten Region lohnt.
 

ey_digga

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Duster 1.5 dCi 4x4 (110 PS)Olive-Grau
Baujahr
2015
Bei mir sind im Winter 235er Cooper Discoverer mit Schneeflocke und im Sommer 255er Goodyear Wrangler mit M&S drauf. Schneeketten sind 235 Pewag Snox.
Ich fahre die Cooper auch als Winterreifen, am Anfang recht Ordentlich aber schon im dritten Winter fast nicht zu gebrauchen obwohl viel Profil vorhanden was mich echt gewundert hat.
Kommen mir nicht nochmal auf den Duster.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Aufwand beim Reifenwechsel (kann ich selber, aber Arbeit ist es halt)
Dauert pro Auto ca. eine Stunde.



Man braucht zwei Felgensätze plus die Reifendruck sensoren (ca 300€ geschätzt zusammen)
Unser 2015er-Dacia hat Sensoren, der 2019er-Dacia hat keine.



... das ein zweiter Reifensatz mindestens 650€ kostet ...
Neue Winterreifen auf vorhandene Felgen kostet mich diesen Winter 287,- Euro. Die Reifen habe ich schon in der Garage liegen und fahre ein paar Tage vor dem ersten Schnee zur Werkstatt, wo sie mir dann gegen die abgefahrenen Winterreifen gewechselt werden. Reifen habe ich deshalb schon, weil wenn erst im Februar der Schnee kommt es keine günstigen Reifen mehr gibt.
 

mcv balu

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV 1,6 MPI LPG 2008; Logan MCV TCe90 LPG 06/2018
Baujahr
2018
Alles klar ich habe es verstanden.
Bei hohen Laufleistungen ist es besser mit der Kombination Sommer/Winterreifen zu fahren.
Wenn man jedoch wenig fährt, dann ist es egal, weil die Reifen nach einigen Jahren sowieso getauscht werden müssen, egal wieviel man gefahren ist.

Klar mit Sommer/Winterreifen muß man mindestens zweimal im Jahr die Räder wechseln und man muß auch 8 statt 4 Felgen haben. Wen das aber nicht stört und viel fährt kommt mit Sommer/Winterreifen besser weg.

Bei welcher Laufleistung im Jahr seht ihr die Schwelle? Mehr als 10.000 km im Jahr Sommer/Winterreifen, weniger als 10.000 km Ganzjahresreifen? Kommt das in etwa hin?
Das kann man so nicht sagen, das mußt Du schon selbst mit Deinem Bauch und Deinem Fahrprofil ausmachen.
Ich fahre z. B. ca. 25000km im Jahr, ca.10000-12000 km auf Sommer- und 13000-15000 auf Winterschlappen. Die Sommer werden nach 4 Saisons und die Winterreifen nach 3 ersetzt. Dann haben sie noch ungefähr 3,5 bis 4mm Profil. Durch das jährliche Durchwechseln von vorn nach hinten hat sich die Lebensdauer ( bei mir) um 1 Saison verlängert, da der Verschleiß sich gleichmäßiger auf alle 4 Räder verteilt.
Das ist nur meine Ansicht und Vorgehensweise. :D
 

Fritz X

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway Blue dCi 95
Baujahr
2019
Beim 2019 Dacia Dokker sind Aktive drin.
Jedem das Seine !
Ich will nicht diskutieren, ich brauche sie in Freiburg nicht. Wohne aber auch nicht im Schwarzwald, Harz oder Sauerland
 

Oldironman

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster Prestige LPG, atacamaorange,
Baujahr
2019
Wir haben jetzt auf Nokian Weatherproof gewechselt,
bei einer Fahrleistung von knapp 30000 p.a.
kommen dann in 2 Jahren einfach wieder neue Allwetter
auf die 17er Prestigefelgen
 

ssc

Mitglied Silber
Fahrzeug
Sandero 2 und Toyota Hilux
Baujahr
2013
Ich fahre die Cooper auch als Winterreifen, am Anfang recht Ordentlich aber schon im dritten Winter fast nicht zu gebrauchen obwohl viel Profil vorhanden was mich echt gewundert hat.
Kommen mir nicht nochmal auf den Duster.
Ok, kommt vielleicht auch auf die Reifengröße an, bzw. auch die Tonnage vom Fahrzeug. Ich bin mit dem AT3,4s zufrieden.Irgendwo oben hat jemand was von 10 Jahren Laufzeit geschrieben. Dazu kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das dieses brandgefährlich ist. Bei Winterreifen gibt man eine max.Zeit von ca.6 Jahren an. Sommerrreifen 2 oder 3 Jahre länger. Stammt nicht von der Reifenindustrie sondern vom ADAC und deckt sich mit meinen Erfahrungswerten. Mit ca.7 Jahren waren meine Vorgängerwinterreifen völlig ausgehärtet und nach einem Beinahecrash im Winter wurden sie getauscht. Der Bremsweg ging ins unendliche oder so.
Auch ist nicht immer der Preis ausschlaggebend für gute Reifen :) , wir haben ewig serbische Trayal Reifen im Winter gefahren, war das alte Michelinprofil. Super Reifen. Heute gehört das Werk Cooper. Früher wurde es mit frz. Hilfe aufgebaut.

Gruss
Steffen
 

Geo1986

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker
Ganz klar GJR. Fahre Goodyear 4 Season Gen 2.... Vollends zufrieden. Meine Meinung , wozu noch Sommer und Winterreifen. Sehe bei den heutigen Allwetterreifen keine Nachteile mehr. Zumal ich in keiner extrem Wetterregion Lebe, wie viel andere hier auch. Und bei Glatteis greift auch der Beste Winterreifen nicht mehr. Und bei 160kmh auf der Bahn und ein Abstand von 10 Meter zum Vordermann greift auch der beste Sommerreifen nicht mehr.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Wie ich hier schon mehrfach geschrieben habe, hatte ich noch nie im Winter Probleme mit den GJR. Auch nicht im Gebirge und selbst bei extremen Schneemassen. Soviel dazu, dass GJR nur im Flachkand einsetzbar sind. Heutige GJR sind im Winter besser als Hichleistungswinterreifen von vor ein paar Jahren. Das ist meine Erfahrung aus mittlerweile fast 500.000 km auf GJR. Im Flachland, im Gebirge, Nord- und Südeuropa. Nie Probleme! Ein Vorteil von GJR ist sogar, dass das Gummi nicht zu alt wird, weil sie durch den Sommer- und Winterbetrieb einfach schneller abgefahren werden. Sie bekommen einfach in kürzerer Zeit mehr Laufleistung drauf. Aber wer die Kombi aus Sommer- und Winterreifen fahren will, falsch macht man damit garantiert nichts. Nur, unsicher ist man mit GJR sicher nicht unterwegs.
 

Ruedi1952

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.6 MPI (85 PS)
Baujahr
2012
Wir fahren auf unseren Womo GJR Conti 4 Session Reifen, die sind in zwei Jahren fertig. Zwei Sätze Reifen dafür zu haben lohnt nicht, die werden eher zu alt als sie sich abfahren. Bei 10000 bis 15000 km jährlich lohnt es nicht.
Unser Sohn hat GJR Reifen auf seinen Citroen und ist sehr zufrieden.
Auf meinem Wrangler Tj fahre ich nur Winterreifen bei 5000 Km im Jahr zwei Sätze Reifen no.
 

Statistik des Forums

Themen
33.851
Beiträge
814.721
Mitglieder
54.824
Neuestes Mitglied
Niconis