• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Dokker Vorsicht beim TCe 115 als N1

SpiderTom89

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#22
Ok, vielen Dank für die Antwort soweit.

Bei mir handelt es sich allerdings nicht um einen Express, sondern um einen normalen Dacia Dokker Comfort mit TCe115 N1 mit Rückbank für den Privatgebrauch.

Habe ich das richtig recherchiert, dass ich dann für diesen eine KFZ Haftpflichtversicherung von etwa 1300€ abschließen muss plus etwa 650€ Vollkasko?

Oder anders gesprochen, ich müsste für meinen Neuwagen mit Neuwert ca. 14000€ jährlich etwa 2000€ Versicherungsbeitrag (mit Vollkasko) bezahlen?

Nochmal danke für die Antwort
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#23
Bei mir handelt es sich allerdings nicht um einen Express, sondern um einen normalen Dacia Dokker Comfort mit TCe115 N1 mit Rückbank für den Privatgebrauch.
Und trotzdem ist und bleibt es erst einmal ein Leicht LKW.

Bei der Versicherung sollte man eine suchen, die dann auch den Rücksprung auf PKW zulässt, das ist nicht bei allen Versicherern möglich!
Das sollte man vor einem Abschluss noch abklären!
 
Fahrzeug
Kia Rio und Honda CRV, bin aber auch Dacia Fan
#24
Ok, vielen Dank für die Antwort soweit.

für diesen eine KFZ Haftpflichtversicherung von etwa 1300€ abschließen muss plus etwa 650€ Vollkasko?

Oder anders gesprochen, ich müsste für meinen Neuwagen mit Neuwert ca. 14000€ jährlich etwa 2000€ Versicherungsbeitrag (mit Vollkasko) bezahlen?

Nochmal danke für die Antwort
Das würde ich mir gut überlegen
 

Stephan2703

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker, 1.6 16V SCe 100 LPG
#25
Mein Dokker ist ein Express und damit N1. Die Steuern waren etwas günstiger und die Versicherung etwas teurer. Insgesammt +- Null. Bin aber SFK20. Bei der HUK24 bleibe ich damit stehen, es geht nicht weiter Richtung günstiger. War beim Wohnmobil auch schon so. SFK20 ist das Ende der Fahnenstange.
Was auch noch beim N1 anders ist: Erster Tüv nach 2 Jahren und nicht nach 3 wie beim PKW.
Da ich ausschließlich privat fahre, darf ich das immer, auch mit Anhänger wenn ich denn eine AHK hätte. Dieses Gedöns mit Wochendfahrverbot im Privatbereich gibts nicht mehr.
Ich erwäge noch die Umschreibung auf Wohnmobil. Dabei gehts mir aber nicht um ein paar Euro sondern um die Klassifizierung an sich weil ich gern Wohnmobilstellplätze nutze.
Ich zahle 210,60 für Haftpflicht und 174,57 für Vollkasko SB 300/150 (Vk/TK) Jahresbeitrag
 

Hörbi

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker
#26
Ich bekomm jetzt einen solchen Dacia Dokker TCe 115 N1 anfang Januar.
Der Händler hat mir folgende HSN/TSN gegeben, die ich aber nirgendwo bei den Versicherern auswählen kann (weil zu neu?)

HSN 8212
TSN AEB

Jetzt kann ich natürlich nicht meine Beiträge mir berechnen lassen.

Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht bzw. kann mir weiterhelfen?
Vielen Dank für die Antwort
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hallo SpiderTom89, wahrscheinlich kommt meine Antwort spät.
Wir haben auch einen TCe N1 bekommen. Mein Händler hat davon keine Ahnung. Er gab mir eine falsche HSN-Nummer. Ich bin bei der HUK24 versichert und diese teilte mir nach der Anmeldung mit, dass es sich eben um einen Lieferwagen handelt und die HSN-Nummer falsch sei. Dadurch habe ich bei meinen Voraussetzungen nun eine um rund 300 € höhere Versicherung (mit Vollkasko).
Mittlerweile hat Dacia einen anderen Motor (TCe 130 GPF). "Unseren" Motor gibt es nicht mehr zu kaufen, aber wir haben ihn eben in unserem Fahrzeug. Ich bin darüber sehr enttäuscht. Ich fände es fair, wenn Dacia einen Nachrüstung anbieten würde, so dass eine PKW-Zulassung möglich wäre. Habe aber keine Ahnung, wie ich da vorgehen soll.
Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

thoritz

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan PickUp 63 kW
#27
Hallo,

@Hörbi
Da wird es keine Nachrüstung geben.
Der Motor bräuchte einen Partikelfilter...

Die HUK24 ist schon sehr günstig.
Langsam bieten aber mehr Versicherungen einen günstigeren Tarif für "private" LKW.
Das Problem haben ja auch fast alle Pick-Up-Fahrer.

Grüße

Thorsten
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#28
Ich bin darüber sehr enttäuscht.
Aber das hat doch Dacia weder arglistig gemacht, noch verschwiegen! Das stand recht deutlich in der Preisliste, den Hersteller trifft keine Schuld.

Wenn Du enttäuscht bist, dann entweder von Dir selbst, oder von Deinem Verkäufer, der Dir das (möglicher Weise sogar aus Unwissenheit) nicht erzählt hat.

Eine Änderung in einen PKW ist (zumindest realistisch) nicht möglich.
 

jheide

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2018
#29
Ich finde nicht dass das so eindeutig da stand. Ich habe auch nur n1 gesehen. Und was denkt man sich schon dabei... nix.
Zumindest die Händler sollten offen und ehrlich sein bei denen zählt - das wusste ich nicht - niemals. Kann man den bei arglistiger Täuschung nicht zurück geben?
 

DuffyDuster

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x4 dCI110
#30
Kann man den bei arglistiger Täuschung nicht zurück geben?
Klar könnte man den Wagen zurückgeben, wenn man über die Eigenschaften getäuscht wurde. Das muss man dann aber auch beweisen können. Weiter oben im Faden steht, dass auf der Dacia Webseite klar mitgeteilt wurde, dass es sich beim N1 Modell um einen LKW handelt. Wenn das in den Kaufunterlagen auch so drinsteht, dann wäre es schwierig, anderen die Schuld für Deinen Fehlkauf zu geben.
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#31
Dies:

Ich habe auch nur n1 gesehen.
schließt dies:

Kann man den bei arglistiger Täuschung nicht zurück geben?
schon aus!

Und dies:

Und was denkt man sich schon dabei... nix.
ist nun einmal eigene Schuld, denn es gibt noch immer eine Eigenverantwortung, die zählt oft erst nicht mehr, wenn man für das :showa:abwischen dauerhaft fremde Hilfe benötigt.
 

Schottel

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker Stepway
#32
Unter diesem Link weist Dacia selbst darauf hin, dass das Fahrzeug als leichtes Nutzfahrzeug (Klasse N1 Gruppe II) homologiert ist. Es gelten ggf. für Berechnung der Kfz-Haftpflichtversicherung, Kaskoversicherung und der Kraftfahrzeugsteuer gegenüber PKW abweichende Vorgehensweisen sowie Sonn- und Feiertagsfahrverbot für gewerblichen Anhängerbetrieb.
 

Anhänge

Rostfinger

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
#33
Hallo,

@Hörbi
Da wird es keine Nachrüstung geben.
Der Motor bräuchte einen Partikelfilter...

Die HUK24 ist schon sehr günstig.
Langsam bieten aber mehr Versicherungen einen günstigeren Tarif für "private" LKW.
Das Problem haben ja auch fast alle Pick-Up-Fahrer.

Grüße

Thorsten
Die HUK24 ist nicht günstig.
Wer sein Hinterteil auf eine Geschäftsstelle der HUK-Coburger ( zu finden in Internet) bewegt, bezahlt weniger wie bei der HUK24.

Wir haben 9 Fahrzeuge und zahlen 990 € pro Jahr inls. Vollkasko mit 300 SB für 4 Fahrzeuge. Im Februar 2019
gab es einen Fahrzeugwechsel. Versicherungen und Bankgeschäfte machen wir nur von Angesicht zu Angesicht. Auch nicht über einem Versicherungsmarkler. Nachdem ich aus der Geschäftsstelle der HUK-Coburger gegangen bin, habe ich für das erste Versicherungsjahr einen Bonus von 100 € schriftlich in der Hand gehabt.

OK, wir sind bei 29 % in diesem Jahr. In 2020 zahlen wie, wenn kein Schaden vorkommt , 28 %. für alle Fahrzeuge.
Die Sachbearbeiter auf den Geschäftsstellen sind einfach Topp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schottel

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker Stepway
#34
Klar könnte man den Wagen zurückgeben, wenn man über die Eigenschaften getäuscht wurde. Das muss man dann aber auch beweisen können. Weiter oben im Faden steht, dass auf der Dacia Webseite klar mitgeteilt wurde, dass es sich beim N1 Modell um einen LKW handelt. Wenn das in den Kaufunterlagen auch so drinsteht, dann wäre es schwierig, anderen die Schuld für Deinen Fehlkauf zu geben.
In einem PDF, welches man aktuell noch bei Dacia herunterladen kann, gibt es beim TCe 115 N1 keinerlei Hinweise auf ein Fahrzeug mit Klassifizierung als leichtes Nutzfahrzeug der Klasse N1, Gruppe II homologiert. Wer dies als Grundlage für die Kaufentscheidung eines Dokkers mit TCe 115 N1 Motor nimmt, geht davon aus, dass es sich, wie die anderen Motorvarianten des Dokkers, um einen PKW und nicht um einen LKW handelt.
 

Anhänge

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#35
In einem PDF, welches man aktuell noch bei Dacia herunterladen kann, gibt es beim TCe 115 N1 keinerlei Hinweise auf ein Fahrzeug mit Klassifizierung als leichtes Nutzfahrzeug der Klasse N1, Gruppe II homologiert.
Da steht doch nun deutlich N1 zu lesen, oder bin ich zu blöd dazu?

Zudem ist das Thema doch gegessen, denn das Fahrzeug gibt es doch nicht mehr zu bestellen!
 

Schottel

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker Stepway
#36
Da steht doch nun deutlich N1 zu lesen, oder bin ich zu blöd dazu?
N1 kann genau so eine sowjetische Rakete bedeuten. In einem solen Fall hätte man "deutlich" darauf hinweisen müssen, um nachträglich Ärger mit Kunden zu vermeiden, die keinen neuen LKW sondern einen neuen PKW erwerben wollten.
Zudem ist das Thema doch gegessen, denn das Fahrzeug gibt es doch nicht mehr zu bestellen!
Natürlich gibt es das Fahrzeug noch zu bestellen. Offenbar gibt es noch einige Restbestände, die der Fahrzeughersteller noch loswerden will.
 

Dobler

Mitglied Silber
Fahrzeug
an Duster interessiert
#37
Über die Bezeichnung Fahrzeugtyp N1 liest man doch schnell drüber, vor allem wenn man davon noch nichts gehört hat.

Besser wäre ein Sternchen und dann die Erklärung zu N1 (z. Bsp. aus Wikipedia)

Klasse N1 Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 Tonnen.
Und dann noch der Zusatz: Zulassung nur als LKW, nicht als PKW möglich.

Ich glaube bei VW gab es auch schon solche Fälle mit VW Caddy.
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#38
N1 kann genau so eine sowjetische Rakete bedeuten. In einem solen Fall hätte man "deutlich" darauf hinweisen müssen, um nachträglich Ärger mit Kunden zu vermeiden, die keinen neuen LKW sondern einen neuen PKW erwerben wollten.
Meines Erachtens unterschreibt jeder Kunde eine umfassende Beratung bekommen zu haben mit dem Kaufvertrag!

Jeder Kunde hat einen Mund zum fragen, wenn er diese Funktion nicht benutzt, sollte man sich hinterher nicht beschweren.
Als das Modell dazu noch im Konfigurator stand, war dies zudem angegeben.

Natürlich gibt es das Fahrzeug noch zu bestellen. Offenbar gibt es noch einige Restbestände, die der Fahrzeughersteller noch loswerden will.
Restbestände kann es nicht geben, denn Dacia baut nicht auf Halde.

Im Konfigurator ist das Fahrzeug seit vielen Monaten raus, auch auf der Webseite wird es nicht mehr beworben und ich glaube auch nicht, das man ihn noch bestellen kann, denn der TCE130 ist ja seit geraumer Zeit bestellbar.
Man hatte diese Variante ja nur gewählt, um den Kunden nicht nur 1 Benziner anbieten zu können.
 

Schottel

Neumitglied
Fahrzeug
Dokker Stepway
#39
Über die Bezeichnung Fahrzeugtyp N1 liest man doch schnell drüber, vor allem wenn man davon noch nichts gehört hat.
Es steht ja auch nicht bei der Bezeichnung des Fahrzeugtyps, sondern es steckt bei der Bezeichnung des Motors N1 im Namen drin. Wenn ein Kunde mit seinem alten PKW zum Händler geht und sich für den Kauf eines neues Autos interessiert und dann einen Dokker mit N1 Motor angeboten bekommt, hat der Verkäufer 1. davon auszugehen, dass der Kunde einen PKW kaufen will und 2 den Kunden unbedingt aufmerksam zu machen, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen LKW handelt. Mir ist dabei egal was der Konfigurator ausspuckt. Das nützt u.a. wenig, wenn der Verkäufer in seiner Liste nachschaut, welche Fahrzeuge im Vorlauf bestellt wurden. Außerdem gibt es weder auf dem Ausdruck einer verbindlichen Bestellung, noch auf der Rechnung Hinweise auf die Konsequenzen beim N1. Wie kann der Kunde dann damit rechnen, dass man einen LKW-Kaufvertrag geschlossen hat??
Besser wäre ein Sternchen und dann die Erklärung zu N1 (z. Bsp. aus Wikipedia)

Klasse N1 Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 Tonnen.
Und dann noch der Zusatz: Zulassung nur als LKW, nicht als PKW möglich.
Diese Art von Transparenz würde sicherlich viele Fehlkäufe vermeiden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Meines Erachtens unterschreibt jeder Kunde eine umfassende Beratung bekommen zu haben mit dem Kaufvertrag!

Jeder Kunde hat einen Mund zum fragen, wenn er diese Funktion nicht benutzt, sollte man sich hinterher nicht beschweren.
So wie du schreibst, könnte man daraus schließen Angestellter bei Dacia zu sein.
Ich finde: Wenn ein Kunde mit seinem alten PKW zu einem Händler geht und sich für den Kauf eines neues Autos interessiert und dann "einen Dokker mit N1 Motor angeboten bekommt", hat der Verkäufer 1. eigentlich davon auszugehen, dass der Kunde einen PKW kaufen will und 2. den Kunden unbedingt aufmerksam zu machen, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen LKW handelt und welche Konsequenzen dadurch auf ihn zukommen (Versicherung teurer, Steuern niedriger, nur 2 Jahre TÜV statt 3 bei Neuzulassung, etc.). Wenn er das nicht tut, ist es arglistige Täuschung bzw. verschweigen einer wichtigen Information an den Kunden.
Restbestände kann es nicht geben, denn Dacia baut nicht auf Halde.
Es gibt aber das N1-Modell noch bei vielen Händlern im Vorlauf, die derzeit noch an die Händler aus Vorbestellungen ausgeliefert werden.
Im Konfigurator ist das Fahrzeug seit vielen Monaten raus, auch auf der Webseite wird es nicht mehr beworben und ich glaube auch nicht, das man ihn noch bestellen kann, denn der TCE130 ist ja seit geraumer Zeit bestellbar.
Man hatte diese Variante ja nur gewählt, um den Kunden nicht nur 1 Benziner anbieten zu können.
Das Modell war meines Wissens noch Mitte März 2019 im Konfigurator drin. Außerdem stand es noch in der Preisliste vom September 2018.
Man hätte in der Preisliste, die alle Motortypen aufgelistet hat, viel deutlicher darauf hinweisen müssen, zumal bei gleicher Karosserie zwei verschiedene Kraftfahrzeugtypen (LKW und PKW) aufgelistet waren. Das grenzt an arglistiger Täuschung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fahrzeug
DACIA sander, Dokker
#40
Hallo, auch wir wurden auch von einem Berliner Händler arglistig getäuscht. Wir haben Anfang April 2019 unseren 2015er Logang zur Inzahlungnahme gegeben, und haben dann eben diesen Doker Steppway angeboten bekommen.
Kein Wort, hat der Verkäufer von LKW gesagt (das steht auch nirgendwo, auch nicht im Kaufvertrag, mit dem Renault König Rücknahmeversprechen drin)
Aufgefallen, ist das ganze erst, als 3 mal, die Anmeldung des Autos, mit der von der Versicherung (da waren die Preise für HF/VK im normalen Rahmen) vergebenen Nummer nicht klappte. (u. a. stimmte auch der Typenschlüssel, den wir vom Verkäufer bekommen hatten nicht)
Erst jetzt, haben wir selber rausbekommen, als die Vers 1900 € im Jahr kosten sollte, das es sich hier um einen LKW handelt, und erst jetzt wissen wir auch was N1bedeutet.
Aktuell, wird dieses Fahrzeug, von Renault König in Berlin, mit Flyer als aktuelles Model beworben. Da steht jedoch nichts von LKW Zulassung.
Bei Renault König, stellt man sich jetzt dumm.
Der Verkäufer ist im Urlaub.
Die anderen Mitarbeiter, sind in den Vorgang nicht involviert.
Unsere Anzahlung von 3000 € hat der Händler schon bei der Bestellung einkassiert.
Unser Altes Auto ist weg.
Der gekaufte Dokker steht jetzt unangemeldet, beim Händler.
Und wir haben nun einen Raten Ertrag am Hals, für ein Auto das wir nicht nutzen können (und so, jedenfalls als LKW Zulassung nicht haben wollen)
Als Sahnehäubchen, hat der Verkäufer gewusst, daß wir auf dieses Fahrzeug angewiesen sind, da hiermit u.a. auch eine zu 100 % Gehbehinderte Person stammt Rollstuhl befürdert wird.
Ich hab mir jetzt einfach mal, den Frust von der Seele geschrieben; weil wir uns von Renault König in Berlin am Juliusturm betrogen fühlen, und die Herren sich jetzt einfach dumm stellen oder in den Urlaub verschwinden.

Birgit und Carsten Lesekrug
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 29 4,0%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 144 19,8%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 216 29,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 124 17,0%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 151 20,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 58 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 7 1,0%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!