• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Start-Stopp an leichten Bergen


Mr.Erdnuss

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero 2 TCe 90 Start&Stop Easy-R
Baujahr
2018
Hi,

ich habe einen Sandero 2 mit Start & Stop und Easy-R. Ich hatte nun mehrfach die Situation, dass an leichten Bergen die Berganfahrhilfe nicht greift, der Start des Motors und das anfahren mit der Automatik so lange braucht, dass ich gefährlich weit nach hinten rolle (als ob ich ein Fahranfänger wäre :-D ).

Ich neige inzwischen dazu, den Fuss, bevor es grün wird, schon soweit von der Bremse zu lösen, dass der Motor anspringt, aber irgendwie ist das ja nicht Sinn der Sache. Warum ist die Berganfahrhilfe da nicht automatisch immer an, auch bei kleineren Hügeln?

Zweite Problem, was aber hier auch mit reinspielt: Wenn ich leicht das Gaspedal drücke, passiert manchmal erstmal gar nichts, bis die Automatik sich überlegt, ok, jetzt mache ich mal was und gebe gas. Das ist besonders nervig, wenn ich in unserer engen Garage rangieren muss. Ist das bei Easy-R normal? Er spricht auf jeden Fall nicht so auf das Gas an, wie ich es von der manuellen Schaltung gewohnt bin.

Kann mir da jemand mit Easy-R sagen, ob da das so normal ist und ich mich nur daran gewöhnen muss?

Liebe Grüße
Tom
 

Decoybird

Mitglied Platin
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Die Berganfahrthilfe benötigt eine Gewisse Steigung um sich einzuschalten. Wenn es bei dir an einem leichten Hügel nicht klappt dann ist die Steigung zu gering.

Hier solltest Du ein bisschen "herzhafter" Gas geben. Er wird dir dann nicht zurückrollen und abwürgen kannst Du ihn auch nicht.


Easy-R. Lass die Bremse beim Rangiren los und gib der Mechanik ein wenig (1Sek.) Zeit damit die Kupplung greifen kann.


Gruß Deco
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Die Berganfahrhilfe greift wohl nur so stark, wie Du auf die Bremse trittst.
Bremst Du nur ein bisschen....
Du siehst.....?
 

DaciaLogan2Fahrer

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV TCe 90 LPG Start & Stop
Baujahr
2016
Zumindest beim Handschalter hat auch die Kraft mit der die Bremse gedrückt wird Einfluss darauf ob die Berganfahrhilfe greift oder nicht. Wir habe hier eine Ampel an einer leichten Steigung, wenn ich da nur ranrolle und ganz leicht auf der Bremse stehe greift die Anfahrhilfe nicht, trete ich aber die Bremse feste dann schon.
 

Mr.Erdnuss

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero 2 TCe 90 Start&Stop Easy-R
Baujahr
2018
  • Themenstarter Themenstarter
  • #5
Habe das mit dem fester bremsen gestern probiert, hat aber keinen Unterschied gemacht :-/
 

dikoss

Mitglied Silber
Fahrzeug
Sandero Stepway Celebration TCe 90
Baujahr
2018
Habe das mit dem fester bremsen gestern probiert, hat aber keinen Unterschied gemacht :-/
Bei leichten Steigungen kenne ich das auch: Mal greift sie, mal nicht.
Drum ignoriere ich sie an diesen Stellen und fahre an, wie ich es seit 40 Jahren gewohnt bin.
Ist zwar doof, aber es gibt Schlimmeres.
Schwiegermütter, Erbsensuppe, Greta, Zahnweh.
 

latschenkraft

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.5dci, 86ps
Baujahr
2008
Hi,

ich habe einen Sandero 2 mit Start & Stop und Easy-R. Ich hatte nun mehrfach die Situation, dass an leichten Bergen die Berganfahrhilfe nicht greift, der Start des Motors und das anfahren mit der Automatik so lange braucht, dass ich gefährlich weit nach hinten rolle (als ob ich ein Fahranfänger wäre :-D ).

Ich neige inzwischen dazu, den Fuss, bevor es grün wird, schon soweit von der Bremse zu lösen, dass der Motor anspringt, aber irgendwie ist das ja nicht Sinn der Sache. Warum ist die Berganfahrhilfe da nicht automatisch immer an, auch bei kleineren Hügeln?

Zweite Problem, was aber hier auch mit reinspielt: Wenn ich leicht das Gaspedal drücke, passiert manchmal erstmal gar nichts, bis die Automatik sich überlegt, ok, jetzt mache ich mal was und gebe gas. Das ist besonders nervig, wenn ich in unserer engen Garage rangieren muss. Ist das bei Easy-R normal? Er spricht auf jeden Fall nicht so auf das Gas an, wie ich es von der manuellen Schaltung gewohnt bin.

Kann mir da jemand mit Easy-R sagen, ob da das so normal ist und ich mich nur daran gewöhnen muss?

Liebe Grüße
Tom
Hast du keine klassische Handbremse mehr? damit wäre das Anfahrproblem gelöst ;)
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Drum ignoriere ich sie an diesen Stellen und fahre an, wie ich es seit 40 Jahren gewohnt bin.
Ist zwar doof, aber es gibt Schlimmeres.
Wenn es mit jahrzehnte bewährten Reflexen funktioniert, warum ist das dann doof ?
Warum braucht ein gesunder Mensch wieder so ein preistreibendes, kaputtgehbares Teil ?
Auto soll günstig bleiben und nicht billig werden. :angry:

Hast du keine klassische Handbremse mehr? damit wäre das Anfahrproblem gelöst ;)
Egal ob leichte oder starke Steigung. Bei mir funktioniert das mit klassische Handbremse gut.
Kann etwas vorgasen, Bremse lockern, stärker eingasen, einkuppeln mit Bremse lösen und Gas ... und Tschüss.
Harmonie von Körper und Technik, Gefühl im Popo und
wenns besonders schön gelingt auch Bestätigung des Selbstvertrauens ins eigene "ICH kann DAS" ! :dance:
Die Freu-freu-Momente beim Autofahren, die ins eingene Innere zurückkehren. Yeaaah-zack. :lol:

Es ist nicht Sinn und Zweck der Berganfahrhilfe, dass man wartet, bis
Wenn das bei Dacia schon so schwierig ist mit normalen Probefahrten sollte man vielleicht beim Neuwagenkauf den Antrag auf inclusive Schulung für schwierig zu bedienende Technik stellen. :callme:
 

Oldy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Duster Prestige TCe ECO-G VW e-up
Baujahr
2021
Ach herrje.
Meine BAH im Dokker funktioniert einwandfrei und ich möchte sie nicht mehr missen. Beim Anfahren am Berg unschlagbar.
Jeder, wie er mag und kann.
Aber dieses Gebashe kann ich nicht mehr lesen.
 

Sven

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG TCe90
Baujahr
2017
Bei meinem Wagen funktioniert die BAH leider auch zuverlässig nur bei starkem Anstieg und Gefälle. Ich kann mich leider nicht darauf verlassen und fahre daher so als ob mein Wagen das nicht hat. Ein Dokker den ich Mal als Leihwagen hatte,hatte das nicht. An den gleichen Steigungen auf meinem Arbeitsweg ging die BAH immer auch da,wo sie bei meinem Logan nur selten anspricht. Aussage der Werkstatt ist das man da nichts einstellen kann.
 

dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Die BAH funktioniert in meinem Dokker einwandfrei.
Bei leichten Steigungen wo man ganz normal auch ohne Handbremse anfahren kann greift die BAH nicht ein und bei Steigungen bei welchen ich die Handbremse einsetzen würde tut die BAH korrekt ihren Job.
Was will man mehr ?

Die BAH ist für mich zwar kein "must-have" aber ein nettes "nice-to-have".
 

Paulchen Panther

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster 4x2, 1.2 TCe 125, Sandero II Tce90 Bj. 2016 Weiß
Baujahr
2017
Bei mir funktioniert sie auch nicht immer bei leichten Steigungen oder Gefällen.
Man kann sie aber dazu zwingen zu funktionieren, indem man das Fahrzeug durch kurzes Bremsen lösen 5 - 10 cm rollen läßt und wieder drauf steht auf die Bremse.
Spätestens beim zweiten Mal Rollen ist sie in Funktion
Es sollte natürlich niemand dicht hinten dran sein auf den du drauf Rollen könntest.
Das funktioniert bei mir immer.
Schon sehr oft ausprobiert.
Es sollte auch ein beherzter Tritt auf die Bremse sein so wie wenn man erschrocken drauf tritt.
 

Statistik des Forums

Themen
35.469
Beiträge
857.533
Mitglieder
58.761
Neuestes Mitglied
Rafzahn1