• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Kosten pro Kilometer

elchi07

Moderator
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi Twingo III Sce 75 Polo CL Steilheck
Ach Leute

@derpfeffi hat sich seine eigene "Kilomter-Wertermittlung" ausgedacht.

Auch wenn kein vereidigter Buchprüfer das akzeptieren würde.
Er hat seinen Spaß am rechnen, und seine Kilometer-Bilanz wird mit der Zeit immer günstiger.

Gönnt es ihm doch einfach. :prost:
.
Das tue ich doch auch, weil er eben nicht buchführerisch rechnen muss. Es ist Privat. Und Geld, was er für das Auto beim Händler gelassen hat, steht ihm nicht für andere Dinge zur Verfügung. Erst dann, wenn er das Fahrzeug verkaufen würde, wäre er wieder flüssig. Also ist seine Berechnung für ihn selbst völlig richtig und nachvollziehbar.

Eine reguläre unternehmerische Buchführung sehe eben anders aus, geht aber auch von Annahmen aus und entspricht nicht dem tatsächlichen Geldverbrauch. Sonst gebe es ja keine Verlustabschreibungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duster4WD

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
aber viele sind einfach mit so einfachen Berechnungen schlicht weg überfordert.
Sorry, aber dieser Satz ist eine Frechheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele hier Pfeffis gut dargelegte Rechnug nicht verstehen.

Ich würde eher vermuten, dass ihnen das Ergebnis der Rechnung egal ist - weil sie es kaum beeinflussen können. Wenn der Tank leer ist, fahre ich tanken, wenn meine Frau den Wagen anspritzt, wird er repariert.

PS: „schlichtweg“ schreibt man zusammen ... oder gehörst Du auch zu denen, die mit der einfachen Rechtschreibung überfordert sind?
 

derpfeffi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway Plus 130 GPF
Baujahr
2020
  • Themenstarter Themenstarter
  • #84
Privat kann man das rechnen wie man will, ist ja keine Buchhaltung. Ich selber rechne einfach überschlägig linear auf die km runter, die ich für das Fahrzeug mindestens veranschlage. Z. B. Logan, Kaufpreis mit allem (Überführung und Zubehör) 14.570€ auf geplante 200.000 km = 7,3 ct pro km für den Anschaffungspreis, der Rest (Steuer, Versicherung, Instandhaltung, Sprit) kommt da natürlich oben drauf. Beim Duster Diesel habe ich als Haltedauer z. B. 300.000 km zugrunde gelegt für mich.
Auch Deine Rechnung ist mir zu sehr spekulativ - da ich nicht in die Zukunft blicken kann, wie viele Kilometer ich mit dem Lodgy fahren werde.

Mit meinen bisherigen Neuwagen ( Lada Samara mit über 140.000 km (8 Jahre alt) , Citroen Xsara mit 300.000 km (10 Jahre alt) und unser jetziger Zweitwagen Skoda Ocatvia Tour mit 182.000 km (11 Jahre alt) ) hatte ich derartige unterschiedliche Nutzungsverhalten, das ich das für die Zukunft des Lodgy einfach nicht voraussagen kann.

Lebensumstände können sich ändern, ich als Arbeitnehmer kann den Arbeitgeber wechseln und damit einen anderen Arbeitsweg haben, das gleiche gilt für die beste Ehefrau von allen und in knapp sechs Jahren ist meine große Tochter soweit, das sie Autofahren darf :)

Beruflich habe ich sehr viel mit Buchhaltung, AfA und dergleichen zu tun - das reicht mir und ich weiß es im entsprechenden Kontext einzusetzen. Dieser Thread hier hat aber seinen eigenen Kontext - nämlich einfach zu ermitteln und Euch mitzuteilen, was mich der Lodgy tatsächlich im Alltag kostet.

Ich hoffe, das diese Diskussion darüber nun endlich einmal von allen akzeptiert wird und das nicht nach jeder neuen Kostenposition, wo ich dann den den Thread aktualisiere, zu erneuten Diskussionen führen wird.

Ich habe gesprochen!
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Sorry, aber dieser Satz ist eine Frechheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele hier Pfeffis gut dargelegte Rechnug nicht verstehen.
Die Reaktionen auf meine Rechnung sagen aber was anderes ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Duster4WD

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
Getroffene Hunde bellen??
Eher nicht. Hab mal (im letzten Jahrtausend) ein paar Semester Mathematik belegen müssen - und es hat noch gereicht, die Rechnung zu verstehen. Es geht mir nur auf die Nerven, wenn jemand von oben herab das halbe Forum beleidigt. Und wenn - dann bitte ohne eine Armada von Grammatik- oder Rechtschreibfehlern.

@Pfeffi: An Deiner Rechnung kann ich mich beteiligen. Der erste Kilometer nach Abholung wird ca. 25.000 EUR kosten - alle weiteren werde ich nicht ausrechnen. Alleine wenn meine Frau sieht, was ich für Extras und Waschanlagen (zum Glück gibts da eine Flatrate) ausgebe .... dann darf ich sofort mit ihr los um Schuhe zu kaufen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

das gleiche gilt für die beste Ehefrau von allen
Entweder kennst Du meine Frau - oder wir haben die gleichen Bücher gelesen.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Die meisten werden mit so einer Berechnung auch auf Anhieb klar kommen, aber viele sind einfach mit so einfachen Berechnungen schlicht weg überfordert.
Mich "überfordert" nur einen total unwichtigen Mittelwert, der für gar nichts gut ist.

Die aktuelle Kosten kennen - OK soweit normal.
Aber warum auf die Anzahl auf die gefahrenen Kilometer dies umrechnen?

Wo sagt mir die Zahl?
Kann ich das mit anderen Autos vergleichen?
Eigentlich nur dann, wenn dies exakt den gleichen Kilometerstand aufweist...

Wenn ich die Kosten pro Kilometer errechne, dann will ich doch eigentlich eine Vergleichbarkeit zu anderen Fahrzeugen und Transportmittel haben - wo steckt sonst der Sinn dahinter?

Annehmen kann ich viel, bringt aber nix, da nicht auf dem Ponyhof lebe.
Leider muss man immer im Leben, und auch beim Autokauf und auch auf dem Ponyhof, annahmen treffen...
...sonst wüsste ich ja gar nicht, ob ich mir das Auto leisten kann im Vorfeld.

Wenn ich nun zwischendurch überprüfen will, ob meine bisherigen Annahmen stimmen, dann muss ich - basierend auf auch auf weitern Annahmen kontrollieren ob ich richtig liege...

...und je länger die Laufzeit, um so genauer das Resultat - so ist halt das Leben. Ich kann es leider nicht ändern.

Nur das mich keiner falsch versteht. Jeder darf rechnen was er will. So was macht ja auch spaß.

Schade nur, dass man solche relative unspektakulären Themen, man keine konstruktive Kritik üben darf, ohne das einige wenige auch leicht ausfallend/überheblich werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

elchi07

Moderator
Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi Twingo III Sce 75 Polo CL Steilheck
Wenn ich die Kosten pro Kilometer errechne, dann will ich doch eigentlich eine Vergleichbarkeit zu anderen Fahrzeugen und Transportmittel haben - wo steckt sonst der Sinn dahinter?
Genau so ist es. Man kann dann z.B. vergleichen, wie teuer einen eine bestimmte Strecke kommt mit dem Auto und evtl. mit Taxi, Bahn oder was auch immer. Oder einfach nur aus Spaß an der Freude, dass mit jedem gefahrenen Kilometer der Preis pro km sinkt und sich das Fahrzeug finanziell mit der Zeit armortisiert im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Oder einfach nur aus Spaß an der Freude, dass mit jedem gefahrenen Kilometer der Preis pro km sinkt und sich das Fahrzeug finanziell mit der Zeit armortisiert im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln.
Ja, aber das Ergebnis habe ich erst am Ende...
...daher macht dann ein "zwischendurch Berechnen" so keinen Sinn. Genauso gut könnte man auch die gesamten Kosten durch die Höhe des Fahrzeuges teilen.

Evtl. traut sich ja mal einer den Restwert des Autos von der Rechnung abzuziehen, das kann man ja anhand der
Schwacke-Liste, oder einfach mal den Marktwert durch Autoportalen ermitteln - das wäre dann man echt interessant. Dann könnte man die Kosten mit anderen hier vergleichen...

Teuer wird ein Auto, wenn man es nicht fährt.
Und wenn man es fährt, wird es noch teurerer!
Und wer gar kein Auto hat, der spart erst richtig...
...nur lässt das leider der Job nicht immer zu.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
Nur brauche ich mir erst gar kein Auto anschaffen, wenn ich es sowieso nie benutze.
Somit sind da die Kosten pro Kilometer immer am höchsten.
 

Silvercork

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Auch Deine Rechnung ist mir zu sehr spekulativ - da ich nicht in die Zukunft blicken kann, wie viele Kilometer ich mit dem Lodgy fahren werde.
...
Rechnen, in die Zukunft sehen... wozu?
Man kann doch den Gebrauchtwert z.B. nach DAT nehmen und vom Kaufpreis Abziehen.
Bei meinem komm ich da auf -,42€ /km, jetzt nach etwas mehr als 2 Jahren.
(Wird mit der Zeit noch etwas sinken, weil der Gebrauchtwert, mit höherem Alter, nicht mehr so schnell sinkt.)
 

derpfeffi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway Plus 130 GPF
Baujahr
2020
  • Themenstarter Themenstarter
  • #94
Ihr gestattet, das ich als Threaderöffner auch noch einmal ein Wort dazu verliere - auch wenn ich mich wiederhole - Danke!

Ich kann viele Eure Argumente verstehen, was denn nun in diese Rechnung hineingehört und was nicht. Hier werden ja die immer wieder die Begriffe Restwert, Abschreibungen, Rücklagen für das kommende Fahrzeug und so weiter und so fort genannt.

Dennoch bleibe ich - Sturkopf wie ich bin, nun einmal bei meiner Meinung, das die oben genannten Punkte in meine Rechnung NICHT mit hineinfließen. Viele dieser Werte beruhen auf Annahmen - und da halte ich mich an die Weisheit eines meiner früheren Chefs: "Annehmen macht dumm".

Wenn jemand zum Beispiel der Meinung ist, das die Rücklagen für das kommende Fahrzeug in die Berechnung mit einfließen sollten, dann dürfte ich ja beim kommenden Fahrzeug diesen Betrag nicht mit berücksichtigen - sonst würde er ja doppelt in die Berechnung einfließen. Einmal beim Lodgy, einmal beim kommenden Fahrzeug (was auch immer das für ein Fahrzeug sein wird).

Genau so wenig weiß ich, ob ich den Restwert nach Schwacke oder einer sonstigen Liste tatsächlich realisieren kann. Insofern wieder eine Annahme - mit der Konsequenz siehe oben.

Nur die tatsächlich aus meinen Barvermögen ab- und zugeflossen Mittel, die in Verbindung mit dem Lodgy stehen, werden bei meiner Berechnung mit einbezogen.

Und jedem, der ein klein wenig mathematisches Verständnis hat, wird mir natürlich zustimmen, das zu Beginn des Autolebens die Kosten pro Kilometer exorbitant hoch sind. Da ich aber plane, den Lodgy über mehrere Jahre zu fahren, wird sich mit zunehmenden Kilometern auch der Wert verringern.

Warum aber die Kosten pro Kilometer?

  • Weil ich mich einerseits dran erfreue, wie die mit zunehmender Kilometerleistung abnehmen.
  • Weil ich zum Ende des Autolebens des Lodgy wissen möchte, was er mich über die Dauer seines Daseins bei uns pro Kilometer gekostet hat. Das kann ich dann, anhand einiger veränderlicher Faktoren (Neupreis des kommenden Fahrzeugs, Durchschnittsverbrauch, etc. p.p) mit anderen Fahrzeugen vergleichen und mich ggf. bei einem Neukauf anders orientieren wie geplant.
Trotz meiner bisherigen Ausführungen habe ich mich aber entschlossen meine Tabelle, die ich bei jeder Ausgabe/Einnahme, welche für den Lodgy anfällt, so zu erweitern, das ich den aktuellen (natürlich fiktiven) Händler-Einkaufswert mit hineinnehme. Damit hoffe ich, das diese endlosen, in meinen Augen sich immer wiederholenden Diskussionen ein Ende finden. Allein das ist mir den Mehraufwand wert!

Hier nun die aktualisierte Tabelle:

Anschaffung
17.279,00 €​
Wagenpflege
63,74 €​
Kraftstoff
945,70 €​
Reparatur
700,00 €​
Reifenwechsel
20,00 €​
Erstattung Dienstreisen
-183,00 €​
Versicherung (incl. Selbstbeteiligung Vandalismusschaden)
1.017,60 €​
Zubehör
38,86 €​
Steuer
156,00 €​
Bußgeld
15,00 €​
Summe der tatsächlichen Kosten
20.052,90 €
km-Stand
9.422 km​
tatsächliche Kosten pro km
2,13 €/km
Fiktiver Händler-Einkaufswert
12.596 €
Summe der tatsächlichen Kosten abzüglich fiktiven Händler-Einkaufswert
7.456,90 €
fiktive Kosten pro km
0,79 €/km
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvercork

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Oder ganz einfach.
Das Umrechnen auf die gefahrenen Kilometer...
macht erst Sinn, wenn du den Wagen wieder verkauft hast!
 

Dusterchen

Gesperrt
Fahrzeug
Dacia Duster II
letzten Endes kann man jede Statistik so hin frisieren, dass sie einem passt. Daher hat Stalin keine Statistik getraut, die er nicht selbst verfasst hat.
 

dokkernaut

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90
Baujahr
2017
Viele dieser Werte beruhen auf Annahmen - und da halte ich mich an die Weisheit eines meiner früheren Chefs: "Annehmen macht dumm".
Evtl. bin ich auch geschädigt, von meiner EX die ist diplomierte Volkswirtin und früher musste selber viele Angebote schreiben und Projekte begleiten, wie ein stück Weit auch selber das Controlling machen.

Aber dass ein Unternehmer "Annahmen" als dumm bezeichnet, ist schon sehr seltsam - oder ignorant. Weil grade Unternehmen ständig von Annahmen ausgehen müssen.

Und Annahmen sind keine Fantasie, sondern beruhen auf Erfahrungen der Vergangenheit. Jegliche Prognose gehen von Annehmen aus.
Volkswirte können nur Annahmen treffen in den man die Zahlen aus der Vergangenheit auf die Zukunft überträgt.

Und eine Zwischenbilanz ist ja immer ein Abbild der Realität. Nur wenn der Restwert fehlt, dann kann ich gar keine Aussage treffen, ob die Werte gut sind oder schlecht sind. Eine Zwischenbilanz soll ja uneidlich eine ältere Prognose überprüfen. So sind die Zahlen aber leider nichts Wert.

Egal, ich habe den Thread scheinbar bezüglich der Ernsthaftigkeit überschätzt - das ist dann wohl mein Problem ;).
Und bitte jetzt nicht meine Aussage auf die Goldwaage legen - das ist nur meine Ansicht!

Dennoch bleibe ich - Sturkopf wie ich bin,
Das ist auch OK so, ist ja auch nichts was persönliches ist - ich hoffe das so oder so ist klar.
Fiktiver Händler-Einkaufswert
12.596 €
Summe der tatsächlichen Kosten abzüglich fiktiven Händler-Einkaufswert
7.483,90 €
Danke dafür.
Was ich nicht verstehe, wie der Wert "tatsächlichen Kosten abzüglich fiktiven Händler-Einkaufswert" zustande kommt.

Und wenn du dann noch "fiktiv Kosten" durch "geschätzte Kosten" ersetzten würdest, dann trifft das die Sache etwas genauer...
 

derpfeffi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway Plus 130 GPF
Baujahr
2020
  • Themenstarter Themenstarter
  • #98
Was ich nicht verstehe, wie der Wert "tatsächlichen Kosten abzüglich fiktiven Händler-Einkaufswert" zustande kommt.
20.052,90 EUR Summe aller Kosten MINUS 12.596,00 EUR fiktiver Händlereinkaufswert (also der Erlös, den ich fiktiv erziele, wenn ich den Lodgy verkaufe) = 7.456,90 EUR

Ups ... ich hab mich oben verrechnet - Danke für den Hinweis, wird korrigiert. (bzw. ist es schon :))
 

Duster4WD

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
Jetzt muss ich aber mal inhaltlich mit Pfeffi schimpfen .. Du hast Dein Fahrzeug ja gar nicht lieb.

Nur 63EUR Wagenpflege bei 10.000 km ... dass ist aber lieblos:lol:

Sind ja nicht mal 3 Vollwäschen mit Extra ....
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 110 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 431 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 641 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 494 21,2%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 435 18,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 181 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%