• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Tce125 Ölstandkontrolle nicht möglich nach 1200 km


snoopy_505

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x2, SCe 115 (Polska)
Baujahr
2018
Nach mehrmaligem Eintauchen des Ölmessstabes kann ich den Ölstand nicht verlässlich ablesen (Dokker, Tce 115, Bj. 2018, Laufleistung 20.000 km, ELF 10W40).
Mich würde eure Aussage anhand von Fotos interessieren.
fast so schlimm wie bei meinem SCE 115 , da sind nicht mal Kerben zu sehen ... Ratestunde
 

Grünfink

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV1.216V (75PS)
Baujahr
2016
Hat der Wagen waagrecht gestanden? Ist der Motor vorher noch gelaufen? Der Ölstand steht weit über Minimum, da fehlt vielleicht ein halber Liter und Verbrauch und die Farbe des Öles ist für die Laufleistung vollkommen okay. Da würde ich mir keine Sorgen machen.
 
B

Byebye 37448

einfach Auto gerade stellen und 1stunde warten Ölstab ziehen weißes Blatt Papier hinter halten und schon sieht man den Ölstand
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hat der Wagen waagrecht gestanden? Ist der Motor vorher noch gelaufen? Der Ölstand steht weit über Minimum, da fehlt vielleicht ein halber Liter und Verbrauch und die Farbe des Öles ist für die Laufleistung vollkommen okay. Da würde ich mir keine Sorgen machen.

auf den Bildern fehlt gar nix ist genau obere Kerbe
 

lodgy-buddy

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway TCe 115
Baujahr
2016
Welcher geistig minderbemittelte Renault-Ingenieur hat sich eigentlich diesen komisch gedrehten Ölmeßstab einfallen lassen? Warum kann man den nicht gerade machen, wie bei anderen Autos auch? Dann würde auch beim rein- und rausziehen kein Öl überall kleben bleiben und man könnte den Ölstand problemlos ablesen.
 

Wafer

Gesperrt
Fahrzeug
Dacia Dokker
Hat der Wagen waagrecht gestanden? Ist der Motor vorher noch gelaufen? Der Ölstand steht weit über Minimum, da fehlt vielleicht ein halber Liter und Verbrauch und die Farbe des Öles ist für die Laufleistung vollkommen okay. Da würde ich mir keine Sorgen machen.
Der Wagen hat ebenerdig gestanden.
Das Auto/Motor ist zwei Tage lang nicht bewegt worden. Ölwechsel ist vor sechs Wochen von einer Renault-Werkstatt vorgenommen worden. Ich mache mir keine Sorgen, weil der Motor 18.000 km kein Öl verbraucht hat und keine kalte Witterung unter +15°C kennt. Mir geht es um die Ablesbarkeit, was leider eine Schätzsache ist. Was wiederum bei einem Motorschaden mangels Öl heran gezogen werden könnte, sollte auch die Öldruckleuchte versagen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Lajo hat die richtige Vorgehensweise gepostet.
??? .... mit der Bitte um Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duster-6811

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
Und man muß den Meßstab mit einem Lappen abputzen, bevor man ihn für die Messung eintaucht. Vielleicht wurde das vergessen.
 

lajo

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.2 TCe (125 PS)
Baujahr
2015
Das eigentliche Problem beim TCe ist, dass der Ölmessstab beim Ausziehen Öl an die Wand der Führungsrohr aufträgt, d. h. bei einem erneuten Ausziehen wird der Stab überall ölig sein. Die einzige Abhilfe ist, das Auto vor dem Messen ein paar Stunden stehen lassen, dann fliesst das Öl zurück in die Wanne und man sieht den Pegel eindeutig, auch wenn das Öl noch ganz hell ist. Wenn man den Pegel trotzdem nicht gut sieht, kann man natürlich den Messbereich mit Feilen / Kreiden / usw. besser ablesbar machen.
 

Duster-6811

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
Nun, die Problematik dürfte eher darin bestehen, daß etwas von dem Öl beim Rausziehen des Meßstabes in das dünne Rohr verschleppt. Das hat man dann auch wieder mit an dem sauber reingesteckten Stab dran, wenn man ihn für die nächste Messung rauszieht. Es sind dann aber nur Reste. Bei genauerem Hinschauen erkennt man dann eigentlich schon, bis wohin der Stab noch voll mit Öl benetzt ist. Man kann ihn dazu noch etwas drehen.
 

UliBe43

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway TCe 130 GPF Plus Adria-blau
Einfach den Liqui Moly MoS2 Ölzusatz zum Öl einfüllen dann wird das Öl hellgrau und ist am Ölmessstab besser ablesbar. Der Motor-Verschleiß wird damit auch noch verringert.
 

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Einfach den Liqui Moly MoS2 Ölzusatz zum Öl einfüllen dann wird das Öl hellgrau und ist am Ölmessstab besser ablesbar. Der Motor-Verschleiß wird damit auch noch verringert.

Mit dem MoS Zusatz wäre ich ( besonders in der Garantie Zeit) vorsichtig. Der Molybdän Zusatz kann sich ablagern, und bspw. die X Bohrungen an Nocken-/ Kurbelwelle zusetzen. Und jede Werkstatt wird im Fall des Falles sehen das der Zusatz drinnen war.
 

UliBe43

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway TCe 130 GPF Plus Adria-blau
Mit dem MoS Zusatz wäre ich ( besonders in der Garantie Zeit) vorsichtig. Der Molybdän Zusatz kann sich ablagern, und bspw. die X Bohrungen an Nocken-/ Kurbelwelle zusetzen. Und jede Werkstatt wird im Fall des Falles sehen das der Zusatz drinnen war.
Darüber könnten wir jetzt eine unendliche Diskussion beginnen.....
 

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Es geht doch darum, das der Ölstand bei 1200km nicht korrekt abgelesen werden kann. Zumindest beim TE....
Dann darf ich auch Anmerken das die Zugabe von Additiven ins Mo- Öl , gerade bei der geringen KM Leistung,
in Anbetracht der Garantieerhaltung nicht ganz ohne ist.
Und das nur unter dem Aspekt der besseren Sichtbarkeit des Öl`s beim Messstab ziehen....

Ich hab´nicht vor eine unendliche Diskussion zu starten!

Aber bevor ich jemanden rate MoS ins Öl zu geben, gebe ich lieber den Tipp sich Ölnachweispaste zu kaufen.
Gibts als Tube für ~ 6 €, und reicht "ewig".

Das nur, weil ich persönlich mit dem LM MoS schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Und zum friedlichen Diskutieren und zum Gedankenaustausch ist ein Forum doch da,... oder täusche ich mich hier..?-_-
 
Zuletzt bearbeitet:

UliBe43

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway TCe 130 GPF Plus Adria-blau
Es geht doch darum, das der Ölstand bei 1200km nicht korrekt abgelesen werden kann. Zumindest beim TE....
Dann darf ich auch Anmerken das die Zugabe von Additiven ins Mo- Öl , gerade bei der geringen KM Leistung,
in Anbetracht der Garantieerhaltung nicht ganz ohne ist.
Und das nur unter dem Aspekt der besseren Sichtbarkeit des Öl`s beim Messstab ziehen....

Ich hab´nicht vor eine unendliche Diskussion zu starten!

Aber bevor ich jemanden rate MoS ins Öl zu geben, gebe ich lieber den Tipp sich Ölnachweispaste zu kaufen.
Gibts als Tube für ~ 6 €, und reicht "ewig".

Das nur, weil ich persönlich mit dem LM MoS schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Und zum friedlichen Diskutieren und zum Gedankenaustausch ist ein Forum doch da,... oder täusche ich mich hier..?-_-
Es ist doch alles gut. Es soll jeder machen wie er möchte. Liqui Moly dürfte aber mit der Aussage der schlechten Erfahrungen nicht übereinstimmen. Ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit MoS2 gemacht ganz im Gegenteil.
 

Statistik des Forums

Themen
32.706
Beiträge
784.814
Mitglieder
51.636
Neuestes Mitglied
gosar007