• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Spannungsschwankungen bei Fahrzeug mit Start/Stopp Funktion [Energiemanagement]

ShadowWilli

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Prestige TCe 90
Baujahr
2019
Dieses Problem besteht bei PS schwachen Fahrzeugen seit "Jahr und Tag" schon! Das war schon vor 20 Jahren bei meinem Honda Civic so. Einzig, bei Dacia von einem "Energiemanagement" zu sprechen finde ich absolut lächerlich!
 

DaciaLogan2Fahrer

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan MCV TCe 90 LPG Start & Stop
Baujahr
2016
Die Bordspannung schwankt zwischen 11 und 15 Volt. Somit werden alle Verbraucher entsprechend beeinflusst.
An der Lüftung merkt man es in Stufe 3 und 4 am deutlichsten.
Licht wird etwas dunkler, ist aber noch weit entfernt von 'gefährlich'
Am Scheibenwischer merke ich es nur minimalste.
Wann die Bordspannung hoch oder runter geht, sprich wann die Bat geladen oder entladen wird entscheidet die Elektronik.
Es passiert unabhängig von der Drehzahl oder den Kilometern.
Gestern nach gut 100km hat die Elektronik entschieden das die Bat etwas 'Entladung' braucht und die Lichtmaschine für die nächsten 100km runtergefahren. Erst als die Spannung unter 11Volt viel würde wieder geladen.
Damit will man den Akku 'pflegen'.
Ob's was bringt wird die Zeit zeigen.
 

ShadowWilli

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Prestige TCe 90
Baujahr
2019
Die Bordspannung schwankt zwischen 11 und 15 Volt. Somit werden alle Verbraucher entsprechend beeinflusst.
An der Lüftung merkt man es in Stufe 3 und 4 am deutlichsten.
Licht wird etwas dunkler, ist aber noch weit entfernt von 'gefährlich'
Am Scheibenwischer merke ich es nur minimalste.
Wann die Bordspannung hoch oder runter geht, sprich wann die Bat geladen oder entladen wird entscheidet die Elektronik.
Es passiert unabhängig von der Drehzahl oder den Kilometern.
Gestern nach gut 100km hat die Elektronik entschieden das die Bat etwas 'Entladung' braucht und die Lichtmaschine für die nächsten 100km runtergefahren. Erst als die Spannung unter 11Volt viel würde wieder geladen.
Damit will man den Akku 'pflegen'.
Ob's was bringt wird die Zeit zeigen.

Was es bringt? Ein - NIE - funktionierendes S&S (wenn vorhanden)
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Was es bringt? Ein - NIE - funktionierendes S&S (wenn vorhanden)
Verstehe ich nicht. Unser Lodgy hat damit kein Problem. Das S/S bei gewissen Parametern abgeschaltet wird, ist richtig und gewollt.
Das wurden in einem anderen Beitrag hier auch schon ausgiebig erläutert.

Da wir Vergleichsmöglichkeiten haben, kann ich behaupten, dass es zumindest nicht besser oder schlechter ist, als bei FORD oder OPEL.

Dieses Energiemanagement hat seine Berechtigung. Allerdings können andere Hersteller es etwas unauffälliger, feiner.
Bei unserem FORD Focus ist, unter gleichen Voraussetzungen, auch ein leichtes Schwanken der Leuchtkraft zu sehen, aber eben nur viel weniger.

Wie ich schon schrieb, vielleicht wird hier die Batterie als Kondensator genutzt?
Das die Bordspannung auf 11V fällt, kann ich mir nicht vorstellen. Gibt es da vielleicht Meßtoleranzen?
Denn:
Eine Autobatterie zeigt bei Vollladung eine Spannung von 12,65 V. Die Spannung sollte nicht unter 12,6 V absinken, das sind ca. 70 % der vollen Ladung. Bei 12,4 V ist der Akkumulator halb geladen, bei 11,8 V ist er entladen.

Bei 11V ist er nahezu kaputt. Deshalb kann ich´s mir nicht vorstellen.

LG Carsten
 

Mesh

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Wäre wirklich interessant, wie stark sich das Energiemanagement auf die Scheibenwischergeschwindigkeit auswirkt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in der ganzen Serie so stark ist, dass es zu einem Sicherheitsrelevanten Ereignis wird.



"Ich hoffe ja das ich den Blödisnn dann nicht habe. Ich spare Energie beim Fahren baue dafür aber einen Unfall weil ich nix sehe oder wie? Selten so gelacht " :veryangry::bang:



Kann es sich vielleicht um Einzelfälle handeln, bei denen ein Werkstattbesuch angezeigt ist, weil ein Defekt vorliegt?

Denn wir fahren ja auch schon einen Euro6 und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jetzt das Energiemanagement für eine weitere Abgasnorm derart geändert wurde.

Vielleicht kann jemand aus dem Dacia Profilager Licht in das Dunkel bringen?

Oder wir starten eine Umfrage, bei wem es zu diesem Phänomen kommt. Dann könnte man es besser im Gesamtkontext bewerten.

Vielleicht kann auch einer der Betroffenen einmal ein kurzes Video machen, wie stark die Veränderung ist?

LG Carsten
Es ist wirklich so spürbar,als würde man von Stufe 2 auf Stufe 1 schalten. Elektromotoren sind starke Verbraucher.Normal,bei einer Bordspannung von 11,7 Volt.Häng mal Wischer an eine fast leere Batterie. Bei Dacia sagen sie,es wäre halt so und man könne Nichts machen. Videos kann man hier nicht laden,da müßte man erst den Weg über Youtube gehen.
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Beim besten Willen, ich würde mir dann Vergleichsfahrzeuge heranziehen und sehen, ob die das mit dem Wischer auch so machen.
Scheinbar kennen viele andere Daciafahrer diese Eigenschaft nicht. Deshalb drängt sich der Verdacht auf, dass Dein Fahrzeug einen Fehler hat.

Auch dass Deine Batterie auf 11,7V zurückfällt ist nicht in Ordnung. Wie oben geschrieben, gelten Bleiakkus schon bei 11,8V als leer!


Ich habe gerade gelesen, dass Start-Stopp-Systeme mit EFB-Batterietechnologie ausgestatten sind und etwas tiefer entladen werden können.
Ich versuche einmal heraus zu bekommen um wieviel.

LG Carsten
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier ist etwas darüber zu finden:
Batterietestergebnisse richtig auswerten

Tatsächlich werden die Batterien bei S/S nur bis max. 50% ihrer Leistung (12,4V) herunter gefahren. Dann erfolgt immer eine Ladephase.

Eine Batterie kurz vor ihrem technischem Ende kann ein Grund dafür sein, dass S/S nicht mehr richtig funktioniert. Das BMS (BatterieManagementSystem) erkennt den schlechten Zustand der Batterie und läßt S/S nur noch unter besonders guten Voraussetzungen zu.

Das würde vielleicht auch den Frust bei dem einen oder anderen Nutzer erklären.

LG Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Mesh

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Beim besten Willen, ich würde mir dann Vergleichsfahrzeuge heranziehen und sehen, ob die das mit dem Wischer auch so machen.
Scheinbar kennen viele andere Daciafahrer diese Eigenschaft nicht. Deshalb drängt sich der Verdacht auf, dass Dein Fahrzeug einen Fehler hat.

Auch dass Deine Batterie auf 11,7V zurückfällt ist nicht in Ordnung. Wie oben geschrieben, gelten Bleiakkus schon bei 11,8V als leer!


Ich habe gerade gelesen, dass Start-Stopp-Systeme mit EFB-Batterietechnologie ausgestatten sind und etwas tiefer entladen werden können.
Ich versuche einmal heraus zu bekommen um wieviel.

LG Carsten
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier ist etwas darüber zu finden:
Batterietestergebnisse richtig auswerten

Tatsächlich werden die Batterien bei S/S nur bis max. 50% ihrer Leistung (12,4V) herunter gefahren. Dann erfolgt immer eine Ladephase.

Eine Batterie kurz vor ihrem technischem Ende kann ein Grund dafür sein, dass S/S nicht mehr richtig funktioniert. Das BMS (BatterieManagementSystem) erkennt den schlechten Zustand der Batterie und läßt S/S nur noch unter besonders guten Voraussetzungen zu.

Das würde vielleicht auch den Frust bei dem einen oder anderen Nutzer erklären.

LG Carsten
Er macht es ja auch nicht auf Dauer. Eine Ampel---langsam,nächste Ampel wieder auf fast 12,7 Volt und schnell,das wechselt sich dann ständig ab,deshalb sprechen wir auch hier von Spannungsschwankungen. Das Wetter bestimmt aber,wann ich schnell brauche und nicht das Management :angry:
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Er macht es ja auch nicht auf Dauer. Eine Ampel---langsam,nächste Ampel wieder auf fast 12,7 Volt und schnell,das wechselt sich dann ständig ab,deshalb sprechen wir auch hier von Spannungsschwankungen. Das Wetter bestimmt aber,wann ich schnell brauche und nicht das Management :angry:
Bring das Auto in eine gute Werkstatt! Da wird Dir geholfen.

LG Carsten
 

Mesh

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Bring das Auto in eine gute Werkstatt! Da wird Dir geholfen.

LG Carsten
Carsten , ich bin selber gelernter KFZ´ler. Renault /Dacia weiß von meinem Problem,aber man kann mir nicht helfen,weil es da noch kein Update gibt. Auch ein befreundeter Bosch-Dienst Meister kann Nichts für mich tun. Diese ganzen Veränderungen zur "Abgasoptimierung" usw. werden auf den Rücken der Kunden ausgetragen,wir testen für die ! Es gibt auch ein Twingo Modell,der schafft nur 140kmh statt Vollspeed,die Besitzer laufen Sturm und Renault bastelt seit über einem Jahr dran rum :angry: Lies auch mal meinen Beitrag " Ruckeln und Hoppeln beim ersten Anfahren " Ich hätte gerne wieder ein Auto aus den 90ér , bin die Kiste leid :angry: LG,Andreas.
 

Hackbarth

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker Blue DCI 95
Baujahr
2019
Verstehe ich nicht. Unser Lodgy hat damit kein Problem. Das S/S bei gewissen Parametern abgeschaltet wird, ist richtig und gewollt.
Das wurden in einem anderen Beitrag hier auch schon ausgiebig erläutert.

Da wir Vergleichsmöglichkeiten haben, kann ich behaupten, dass es zumindest nicht besser oder schlechter ist, als bei FORD oder OPEL.

Dieses Energiemanagement hat seine Berechtigung. Allerdings können andere Hersteller es etwas unauffälliger, feiner.
Bei unserem FORD Focus ist, unter gleichen Voraussetzungen, auch ein leichtes Schwanken der Leuchtkraft zu sehen, aber eben nur viel weniger.

Wie ich schon schrieb, vielleicht wird hier die Batterie als Kondensator genutzt?
Das die Bordspannung auf 11V fällt, kann ich mir nicht vorstellen. Gibt es da vielleicht Meßtoleranzen?
Denn:
Eine Autobatterie zeigt bei Vollladung eine Spannung von 12,65 V. Die Spannung sollte nicht unter 12,6 V absinken, das sind ca. 70 % der vollen Ladung. Bei 12,4 V ist der Akkumulator halb geladen, bei 11,8 V ist er entladen.

Bei 11V ist er nahezu kaputt. Deshalb kann ich´s mir nicht vorstellen.

LG Carsten
Und 13, 6 gilt soweit ich weiß als geladen. Mehr als 14, x hab ich noch an keinem Auto gemessen
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
Carsten , ich bin selber gelernter KFZ´ler. Renault /Dacia weiß von meinem Problem,aber man kann mir nicht helfen,weil es da noch kein Update gibt. Auch ein befreundeter Bosch-Dienst Meister kann Nichts für mich tun. Diese ganzen Veränderungen zur "Abgasoptimierung" usw. werden auf den Rücken der Kunden ausgetragen,wir testen für die ! Es gibt auch ein Twingo Modell,der schafft nur 140kmh statt Vollspeed,die Besitzer laufen Sturm und Renault bastelt seit über einem Jahr dran rum :angry: Lies auch mal meinen Beitrag " Ruckeln und Hoppeln beim ersten Anfahren " Ich hätte gerne wieder ein Auto aus den 90ér , bin die Kiste leid :angry: LG,Andreas.
Stimmt...bei meinem Sohn wurde der Alhambra Diesel letztes Jahr (2018) so oft "geupdatet" bis er die Schnauze voll hatte und das Auto abgegeben (gewandelt) hat. Er hatte im Januar 2018 vom KBA ein Schreiben bekommen, das bei seinem Auto ein Update gemacht werden muss, wenn er das nicht machen lässt dann wird das Auto stillgelegt.
Von diesem Update an,..war das Auto von Februar 2018 bis Oktober 2018 genau 32 mal in der Werkstatt. Alle paar Tage tauchte ein neues Problem auf.
Mal gingen alle Lichter an und das Auto blieb auf freier Strecken plötzlich stehen, mal ging die Klimaanlage nicht mehr, mal fuhr er nur stotternd und kam nur auf 60km/h, mal sprang er erst nach mehreren Versuchen an....Probleme über Probleme.
Bevor das Update gemacht wurde fuhr das Auto 155000 km ohne ein Mucks zu machen.
Man kann daran sehen,..auch andere Autofabrikate können Ärger machen.
Achso...ganz vergessen,..die Start-Stop Funktion konnte man nach dem Update völlig vergessen. Da ging das nur wenn das Auto Lust hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Ich kenne es so: bei einer Bordnetzspannung von gut 12 V kommt der Strom aus der Batterie, bei 14 V vom Generator.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
Ich hätte da eine Idee: wer vorausschauend fährt und einen hohen Anteil Schubbetrieb hat, bei dem wird die Batterie so geladen, wie sich der Programmierer des Energiemanagements das gedacht hat. Dort ist alles unauffällig.

Wer wenig Schubbetrieb hat, oft mit der Bremse nachhilft, dem fehlen die angedachten Ladephasen. Da muss "außerplanmäßig" nachgeladen werden und das wurde nicht sauber programmiert.
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Carsten , ich bin selber gelernter KFZ´ler. Renault /Dacia weiß von meinem Problem,aber man kann mir nicht helfen,weil es da noch kein Update gibt. Auch ein befreundeter Bosch-Dienst Meister kann Nichts für mich tun. Diese ganzen Veränderungen zur "Abgasoptimierung" usw. werden auf den Rücken der Kunden ausgetragen,wir testen für die ! Es gibt auch ein Twingo Modell,der schafft nur 140kmh statt Vollspeed,die Besitzer laufen Sturm und Renault bastelt seit über einem Jahr dran rum :angry: Lies auch mal meinen Beitrag " Ruckeln und Hoppeln beim ersten Anfahren " Ich hätte gerne wieder ein Auto aus den 90ér , bin die Kiste leid :angry: LG,Andreas.
Lieber Andreas,

da Du vom Fach bist, kennst Du sicher auch das Procedere, wie man sich gegen solche Fehler wehren kann:

Versuche Videoaufnahmen mit guter Qualität von dem Ereignis zu machen. Vielleicht auch mal mit der Stopuhr festhalten, wie sehr sich die Sache verändert.

Dann Du gehst zu Deiner Werkstatt und bittest schriftlich um Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Frist.
Ist diese erfolglos verstrichen, lässt Du Dir von Deiner Rechstschutzversicherung eine Deckung zusagen und gehst zum Anwalt.
Der wird ein Beweissicherungsverfahren anstreben.
Jetzt kommen ein unabhängiger Sachverständiger und Vertreter des Autohauses und einer von Dacia zusammen, um den Schaden/Fehler zu begutachten.
Ist der Fehler so gravierend, nicht zumutbar oder gar gefährlich, gibt Dir das Gericht die Möglichkeit zur Klage.

Ich habe das schon einmal mit VW wegen außergewöhnlichen Geräuschen meines damaligen GOLF-Diesel machen müssen. Ich bekam kostenfrei einen neuen Motor, weil das Ding trotz dreimalier Nachbesserungen gerasselt hat wie ein Sack Muscheln!

Ein fehlendes Update kann es im Übrigen eigentlich nicht sein. Denn tausende andere Dacia fahren ja, auch ohne ein solches Update, ohne diesen Fehler durch die Gegend, wie man hier vielleicht lesen, aber aufgrund der geringen Rückmeldungen, zumindest vermuten kann.

Das Dir der Bosch-Dienst hier nicht behilflich sein kann, verstehe ich. Wäre die Sache einfach, hätte Dacia es schon gerichtet. Außerdem befindet sich das Fahrzeug wohl noch in der Garantiezeit. Da würde ich als Boschmann, in einem so besonderem Fall, auch die Finger von lassen.

Ich drücke Dir die Daumen.

LG Carsten

PS.: Ich liebe unseren 1992er POLO mit übersichtlichen 45PS, der als einziges Luxusteil ein Radio besitzt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich hätte da eine Idee: wer vorausschauend fährt und einen hohen Anteil Schubbetrieb hat, bei dem wird die Batterie so geladen, wie sich der Programmierer des Energiemanagements das gedacht hat. Dort ist alles unauffällig.

Wer wenig Schubbetrieb hat, oft mit der Bremse nachhilft, dem fehlen die angedachten Ladephasen. Da muss "außerplanmäßig" nachgeladen werden und das wurde nicht sauber programmiert.
Leider wird, wie schon einmal beschrieben, in der Fahrschule ein runterschalten in einen niedrigeren Gang zum bremsen des Fahrzeuges, nur noch selten beigebracht.
Meine drei Kinder haben alle in verschiedenen Fahrschulen gelernt. Aber keinem wurde das runterschalten nahe gelegt! Auch meine Frau nimmt gepflegt den Gang vor der roten Ampel raus und latscht auf die Bremse.
(Ist mir egal, sie hat ihr eigenes Auto.)

Da sollte vielleicht einmal ein Aufruf an die Fahrschulen erfolgen. Gibt´s da nicht auch einen Dachverband?

LG Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Mesh

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90 S+S 2018
Baujahr
2018
Lieber Andreas,

da Du vom Fach bist, kennst Du sicher auch das Procedere, wie man sich gegen solche Fehler wehren kann:

Versuche Videoaufnahmen mit guter Qualität von dem Ereignis zu machen. Vielleicht auch mal mit der Stopuhr festhalten, wie sehr sich die Sache verändert.

Dann Du gehst zu Deiner Werkstatt und bittest schriftlich um Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Frist.
Ist diese erfolglos verstrichen, lässt Du Dir von Deiner Rechstschutzversicherung eine Deckung zusagen und gehst zum Anwalt.
Der wird ein Beweissicherungsverfahren anstreben.
Jetzt kommen ein unabhängiger Sachverständiger und Vertreter des Autohauses und einer von Dacia zusammen, um den Schaden/Fehler zu begutachten.
Ist der Fehler so gravierend, nicht zumutbar oder gar gefährlich, gibt Dir das Gericht die Möglichkeit zur Klage.

Ich habe das schon einmal mit VW wegen außergewöhnlichen Geräuschen meines damaligen GOLF-Diesel machen müssen. Ich bekam kostenfrei einen neuen Motor, weil das Ding trotz dreimalier Nachbesserungen gerasselt hat wie ein Sack Muscheln!

Ein fehlendes Update kann es im Übrigen eigentlich nicht sein. Denn tausende andere Dacia fahren ja, auch ohne ein solches Update, ohne diesen Fehler durch die Gegend, wie man hier vielleicht lesen, aber aufgrund der geringen Rückmeldungen, zumindest vermuten kann.

Das Dir der Bosch-Dienst hier nicht behilflich sein kann, verstehe ich. Wäre die Sache einfach, hätte Dacia es schon gerichtet. Außerdem befindet sich das Fahrzeug wohl noch in der Garantiezeit. Da würde ich als Boschmann, in einem so besonderem Fall, auch die Finger von lassen.

Ich drücke Dir die Daumen.

LG Carsten

PS.: Ich liebe unseren 1992er POLO mit übersichtlichen 45PS, der als einziges Luxusteil ein Radio besitzt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:



Leider wird, wie schon einmal beschrieben, in der Fahrschule ein runterschalten in einen niedrigeren Gang zum bremsen des Fahrzeuges, nur noch selten beigebracht.
Meine drei Kinder haben alle in verschiedenen Fahrschulen gelernt. Aber keinem wurde das runterschalten nahe gelegt! Auch meine Frau nimmt gepflegt den Gang vor der roten Ampel raus und latscht auf die Bremse.
(Ist mir egal, sie hat ihr eigenes Auto.)

Da sollte vielleicht einmal ein Aufruf an die Fahrschulen erfolgen. Gibt´s da nicht auch einen Dachverband?

LG Carsten
Hallo Carsten
Many Problems !
Ich wollte direkt nach dem Kauf ( EU-Import ) eine Verkehrsrechtschutz abschließen.
Alle Versicherungen sagten,diese müsse vor dem Kauf schon bestehen um bei Ärger mit der Werkstatt zu greifen.Dumm gelaufen.
Außerdem leide ich an einer seltenen Herz-Lungen-Krankheit die tödlich endet,da hab ich jetzt andere Sorgen als zu Klagen.
Ich fahre wenig und meistens kurz,da steht er meistens bei 14,4 Volt.Auf die Bahn gehe ich regelmäßig zur Motorpflege :) Es kekst mich einfach an,dass dieser vom Munde abgesparte Neuwagen so viel schlechter ist,als all meine alten Gurken :angry:. Vielleicht leb ich doch noch ein paar Jahre und wechsel dann nochmal auf ein anderes Fahrzeug,mal schauen. Der Daci hat sogar eine Garantieverlängerung . 5Jahre. Bis Juli 2023.Grüße,Andreas.
 

DonCarlos

Mitglied Platin
Fahrzeug
Lodgy 1.5 dCi 109 PS
Baujahr
2017
Hallo Carsten
Many Problems !
Ich wollte direkt nach dem Kauf ( EU-Import ) eine Verkehrsrechtschutz abschließen.
Alle Versicherungen sagten,diese müsse vor dem Kauf schon bestehen um bei Ärger mit der Werkstatt zu greifen.Dumm gelaufen.
Außerdem leide ich an einer seltenen Herz-Lungen-Krankheit die tödlich endet,da hab ich jetzt andere Sorgen als zu Klagen.
Ich fahre wenig und meistens kurz,da steht er meistens bei 14,4 Volt.Auf die Bahn gehe ich regelmäßig zur Motorpflege :) Es kekst mich einfach an,dass dieser vom Munde abgesparte Neuwagen so viel schlechter ist,als all meine alten Gurken :angry:. Vielleicht leb ich doch noch ein paar Jahre und wechsel dann nochmal auf ein anderes Fahrzeug,mal schauen. Der Daci hat sogar eine Garantieverlängerung . 5Jahre. Bis Juli 2023.Grüße,Andreas.
Hallo Andreas,

das läßt alles in einem anderen Licht erscheinen.
Ich wünsche Dir viel Stärke dabei!

Aber ich würde bei Dacia trotzdem regelmäßig auf der Matte stehen und um Abhilfe ersuchen! Wie geschrieben, an ein Update glaube ich nicht. Dann müßten sooo viele Daciafahrer auf dieses Update warten und dieses Forum wäre voll mit Beschwerden.

Und wenn Du meine frühen Beiträge einmal einsiehst, wird klar, dass ich sehr viel Ärger mit Dacia hatte und es lange dauerte, bis mein Lodgy Fehlerfrei war. (Ich habe auch einen EU-Wagen.)
Neuwagenmängel am Lodgy [§§]

Doch die freundliche, aber beharrliche Art führte dazu, dass der Lodgy jetzt in Ordnung ist. Klar habe ich mich geärgert und es war eine Menge Lauferei. Schließlich hat es sich doch gelohnt!

Übrigens: Die Verkehrsrechtschutzversicherung würde die Kosten für einen Rechtsstreit mit Dacia sowieso nicht übernehmen.
Dafür brauchst Du eine Privatrechtsschutz. Darin enthalten ist der Schutz bei Vertragsfragen. Also auch den Autokauf. Allerdings kann es sein, dass Dein Verkäufer (EU-Händler) der Gegner sein könnte. Da bin ich mir nicht sicher.
Wenn Du also eine solche Versicherung hast.... dann los. Ein Beratungsgespräch ist immer gut und kostenfrei.

Solltest Du keine Versicherung haben, bleibt die zunächst die Beharrlichkeit und ein langer Atem.

Vielleicht kann Dir hier noch jemand bessere Tips geben, oder hat die Geschichte schon einmal durchgezogen.

LG Carsten
 

Isabella015

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker Stepway
Übrigens: Die Verkehrsrechtschutzversicherung würde die Kosten für einen Rechtsstreit mit Dacia sowieso nicht übernehmen.
Dafür brauchst Du eine Privatrechtsschutz. Darin enthalten ist der Schutz bei Vertragsfragen. Also auch den Autokauf.
Das kommt auf den Vertrag an. In meiner Verkehrsrechtsschutz ist der Vertragsabschluss enthalten. Da ich eine Fahrzeugrechtsschutzversicherung habe sind sogar Verträge von Mietfahrzeugen enthalten.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 86 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 341 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 510 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 370 20,0%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 364 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 147 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!