• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Renault Neuausrichtung - Wird Dacia noch "unsere" Marke bleiben?

Werdet ihr noch Dacia kaufen, wenn es die Bestseller zukünftig gar nicht oder nur 30% teurer gibt ?

  • Ja, ich werde für mehr Qualität bei Dacia auch mehr für den Neuen ausgeben.

    Stimmen: 44 12,5%
  • Nein, ich werde versuchen eine preiswerte Alternativmarke zu Dacia zu finden.

    Stimmen: 52 14,8%
  • Nein, ich werde lieber für 30% mehr Geld einen gebrauchten einer (deutschen) Premiummarke kaufen.

    Stimmen: 24 6,8%
  • Ich warte erstmal ab, was Renault/Dacia zukünftig bietet und fahre so lange meinen Dacia weiter.

    Stimmen: 231 65,8%

  • Umfrageteilnehmer
    351

4WD_rulez

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster 4WD
Naja.........und mit diesem mageren Hinweis soll einem Dacia-fremden Interessenten alles klar sein????
Das steht da in 16Punkt großer Schrift, noch nicht mal im Kleingedruckten oder in der Fußnote. Wem das das dann nicht klar ist, der kann ja den Händler fragen, was das bedeutet. Wer auch das nicht hinbekommt - sorry, der ist zu blöde für einen Neuwagenkauf.

Für was soll der Händler noch verantwortlich sein? Auch dafür, dass der Kunde sich die Unterhose richtig herum anzieht und die Schuhe ordentlich schnürt?

Diese LKW only Zulassung Variante als TCE 130 lässt nur den Schluss, dass es sich nicht um ein jemals richtig für D geplantes Fahrzeug handelt.!
Ja und? Selbst wenn! Das Forum hier ist doch voll Fragen und Antworten zum Thema "EU-Neuwagen". Warum dürfen irgendwelche Hinterhof-Schieber EU-Fahrzeuge in Deutschland anbieten, aber ein seriöse Vertragshändler darf das nicht? (Außer er riskiert Mecker von Dacia, aber das kann dem Käufer ja egal sein)

Mein Heimat Händler listet KEINEN verfügbaren dokker Stepway pro als. Neuwagen auf seiner Website.
Entweder wohnst Du wohnst Du in der falschen Ecke - oder Dein Händler ist weniger clever.

und der die Garantie (als grosser Händler) auf eigene Kappe nimmt.
Wieso? Ich dachte immer, auch bei EU-Fahrzeugen greift die Hersteller-Garantie.

Wenn man mich fragt... Finger weg!
Nochmal die Frage: Wieso dürfen windige Hinterhof-Schieber EU-Neuwagen anbieten - und der hier nicht?
Oder gilt Dein "Finger weg" auch bei jedem Import? Weißt Du denn sicher, welche Herkunft diese Fahrzeuge haben?
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Diese LKW only Zulassung Variante als TCE 130 lässt nur den Schluss, dass es sich nicht um ein jemals richtig für D geplantes Fahrzeug handelt.!
(Daher auch die grosse Anzahl von über 100.
So viel dokker gibt selbst die dacia Shop Homepage wie erwähnt wohl kaum als noch verfügbar her, für D wird der neu schon lang nicht mehr gebaut...)
Seit dem 13.Dezember wurden generell nur noch N1 Dokker mit Pkw und Lkw Karosserie für viele EU Länder produziert, auch noch im Mai 2021.
Dies und der Dokker Nachfolger nur als Lkw und unter Renault Label haben nur eine Ursache: Vermeidung/Verringerung der CO² Strafzahlungen für den Hersteller.

In den ersten 4 Monaten 2021 wurden über 970 Stepway N1 mit 1.3 TCe für Deutschland produziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldy

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
Seit dem 13.Dezember wurden generell nur noch N1 Dokker mit Pkw und Lkw Karosserie für viele EU Länder produziert, auch noch im Mai 2021.
Dies und der Dokker Nachfolger nur als Lkw und unter Renault Label haben nur eine Ursache: Vermeidung/Verringerung der CO² Strafzahlungen für den Hersteller.

In den ersten 4 Monaten 2021 wurden über 970 Stepway N1 mit 1.3 TCe für Deutschland produziert.
Dazu noch.
Das ist der normale Preis der Dacia-Seite und auch genau das Auto, was da gezeigt wird. Dacia-Garantie 3 Jahre. Alles normal, außer das Bernds gleich 100 Stck geordert hat. Clever.
Wenn man den günstig versichert bekommt, ist das ein gutes Angebot. N1 hat sonst keine Nachteile.
Das haben wir doch hier schon lang und breit diskutiert. Warum Gersi sich so echauffiert, ist mir ein Rätsel.
Alles im Grünen Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldy

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
Ich kann mir auch nicht vorstellen, das ein Renault Haupthändler Importfahrzeuge im großen Stil ungestraft anbieten kann.
Das ist einer der Größeren hier in DE. Die haben 11 große Filialen. Einer davon ist mein Händler.
Das wären dann ca. 10 Autos pro Filiale. Da relativieren sich die 100 Dokker schon wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Ein N1 Fzg ist ein LKW und kein PKW.
Ich will halt keinen LKW.
Wenn dacia nur so noch mit dem alten dokker die co2 Vorschriften einhalten kann,
zeigt das, daß der Dokker doch stark veraltet ist... Der TCE 130 ist aber erst ein paar Jahre alt und definitiv 6d tauglich (wird im Mercedes cjtan so verkauft) und wurde als PKW auch im dokker so verkauft....
Warum jetzt nicht mehr?

P.
 

dokkeri

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Ich vermute mal, dass Renault die ganze Abgasgeschichte primär vorgeschoben hat, um den Dokker loszuwerden und an seiner Stelle den sehr viel teureren neuen Kangoo zu vermarkten. Wenn die Kunden bei VW, Ford, Citroen, Peugeot, Opel, Fiat, ... in Scharen bereit sind für einen HDK sehr viel Geld auszugeben, weshalb soll Renault da mit dem Kangoo nicht auch ein Stück vom Kuchen haben wollen statt Dokker mit minimaler Marge zu verscherbeln?
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Warum jetzt nicht mehr?

Die CO² Strafsteuer wird seit 2021 nach den WLTP Werten ermittelt.
Da die Strafsteuer nach dem CO² Flottendurchschnitt ermittelt wird, kann nur der Hersteller Renault den Durchschnitt durch die hohe Anzahl der Elektrofahrzeuge drücken.
Deshalb trägt wahrscheinlich auch der Duster II eine VF1 (Hersteller Renault) Fahrgestellnummer.
Beim Dokker Auslaufmodell spart sich Dacia durch die Änderung auf N1 die Homologationsgutachten für Euro 6d full. Beim Lodgy hat man diese Gutachten noch mal durchgeführt, möglicherweise weil das Nachfolgemodell noch auf sich warten lässt.

Das System der CO2-Flottengrenzwerte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge
 
Zuletzt bearbeitet:

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Dann ist der TCe 130 ne vollständige Öko-Mogelpackung und dürfte so weder bei Renault noch bei Mercedes fahren.
Oder anders rum gesprochen:
Hätte der Dokker ne RENAULT Kennung wie der Duster (s. voriger post), würde er also als PKW durchgehen.
Aber Renault möchte ja unser bestes...unser Geld (für den Kangoo)


P.

Mod.:
Politikgemeckere gelöscht!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Ein HDK hat nunmal Bauartbedingt einen noch schlechteren cw-Wert wie ein SUV,stößt dadurch pro km noch mehr CO2 aus und belastet die Bilanzen des Herstellers.

Technisch könnte man den TCE130 sicherlich auch in den Sandero einbauen.
Sandero,Duster und Dokker haben dann aber trotz identischer Motorisierung jeweils einen andren Wert beim CO2 Ausstoß, wegen unterschiedlicher Gewichte und Karrosserieform.
 

Rostfinger

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Der TCE 130 Motor in einem Mercedes hat mit dem Renault/Nissan Motor nur eines Gemeinsam. Das ist der
Motorblock. Alles andere passt nicht wie zum Beispiel die Kurbelwelle und der Zylinderkopf.

Renault/Nissan und Mercedes kaufen einfach den Motorblock in ein und der gleichen Gießerei.
 

Statistik des Forums

Themen
34.544
Beiträge
831.591
Mitglieder
56.405
Neuestes Mitglied
Der kölsche Duster