• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Milchmädchenrechnung oder nicht?

Marius

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
#21
Thema verfehlt, interessiert hier nicht.

Wie kommst du auf diese Kostenhöhe? Willst du, nach Abzug von Versicherung und Steuer, für 200€ im Monat tanken?
Das mag dich nicht interessieren - es zwingt dich aber auch niemand darauf zu antworten.

150€ Wertverlust
50€ Versicherung
110€ Sprit
+ Steuern, Reinigung, Wartung, Tüv, Parken, Tickets etc. macht? Richtig! 350-400€
 

seehase

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Baujahr
2018
#24
Vorsicht beim Leasing. Im Fall eines Totalschaden ersetzt die Versicherung nur den Zeitwert. Beim Leasing fallen aber alle Finanzierungskosten bei Vertragsbeginn an. Es kann also passieren, dass die Entschädigung durch die Versicherung geringer ist als der Ablösebetrag und man 1.kein Auto mehr hat und 2.noch nachzahlen muss.
 

-Holga-

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2016
#25
Dank des hohen Wertverlustes den man halt in den ersten zwei Jahren nach dem Neuerwerb hat, fallen die Gesamtkosten deutlich höher aus, als bei einer längeren Haltezeit. Und zwar so hoch, dass ich bei einer längeren Haltezeit ein erheblich wertigeres Fahrzeug für das gleiche Geld fahren könnte. Darum geht es doch in diesem Thread!
Der TE hat seine Fragestellung doch eindeutig formuliert:
Was haltet ihr davon, ist das eine Milchmädchenrechnung für Familie Mustermann oder nicht?
Er will also nur wissen, ob die aufgestellte Rechnung so richtig ist oder ob er ggf. wichtige Aspekte übersehen hat.

Ich fahre übrigens aus den durch den TE aufgeführten Gründen Neuwagen.
 

mw416

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi 90 Express/Van mit Easy Seat System
Baujahr
14
#26
Das Öko Argument sehe ich jetzt auch nicht so, weil sich ja eh viele über mehr 2 Jahre alte Dacias um ein drittel unter dem Neupreis freuen, ich zb.
Mein Dokker Van ( fast Vollausstattung, Diesel) hätte in der Liste über 14.000 gekostet und real wohl auch kaum weniger, ich habe ihn 1,5 Jahre alt mit 12000 Kilometern um 9000 gekauft, da kann mir keiner erzählen, dass das ein schlechtes Geschäft war.
 

luggerl

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ex Besitzer
Baujahr
2016
#32
In Mobile stehen da sicherlich solche Preise,aber die mußt erst einmal bekommen.
Glaub ,ich weiß von was ich rede.
Stell mal ein und Du wirst die Preisdrückerei erleben
 

luggerl

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ex Besitzer
Baujahr
2016
#33
Jeden Tag steht ein b.... auf,kann man über Dich verkaufen:D
sag mir einen Preis für meinen Duster?
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#34
Nix gegen private Verkäufer. Aber ich würde ungern ein Auto von Privat kaufen. Schon alleine wegen der Garantie die ich bei einem Autohaus bekommen kann. Wenn etwas dran ist,..wie jetzt bei meinem Duster, der schließlich auch 8499€ gekostet hat, dann stell ich das Auto dort auf dem Hof und fertig. Das kann mir aber ein Privatmann nicht bieten.
Der Vorbesitzer meines Autos hat das Auto ja auch nach 6 Jahren und 60000 km nach der 3. Inspektion verkauft und sich wohl??? einen Neuen gegönnt. Er spart sich dann möglicherweise die Kosten, die in den nächsten Jahren auf das Auto zu kommen könnten. Aber im Ernst...ein Auto muss doch heutzutage einfach länger halten als früher. Ob das nun ein Dacia ist oder sonst was für ein Fabrikat. Wenn ein Auto aber schon 3 Vorbesitzer in der Zeit gehabt hat, wäre ich vorsichtig.
 

luggerl

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ex Besitzer
Baujahr
2016
#36
Nix gegen private Verkäufer. Aber ich würde ungern ein Auto von Privat kaufen. Schon alleine wegen der Garantie die ich bei einem Autohaus bekommen kann. Wenn etwas dran ist,..wie jetzt bei meinem Duster, der schließlich auch 8499€ gekostet hat, dann stell ich das Auto dort auf dem Hof und fertig. Das kann mir aber ein Privatmann nicht bieten.
Der Vorbesitzer meines Autos hat das Auto ja auch nach 6 Jahren und 60000 km nach der 3. Inspektion verkauft
war auch ein Spezialist nach 6 Jahren nur 3 Inspektionen, einmal im Jahr oder 20tsd wäre Plicht für Garantie..
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
#37
Also wenn wir den Sprit mit einrechnen, müssen aber auch Reifenverschleiß, Scheibenwischer und Co mit dazu. Und der Parkplatz/Garagenmiete auch!

Die Aussage "also ein Dacia kostet mich über dreihundert Euro im Monat!" sollte man also differenzieren. Denn bei einem Gebraucht-Fahrzeug sind zwar der Wertverlust geringer, dafür aber üblicherweise Wartungs- und Verbrauchskosten (sowie Steuern) höher.
Wenn ich nach Milchmädchen rechne, kann ich auch sagen: Ich hab meine Datsche mit 6 Jahren All-Inclusive gekauft und schiebe ihn am Tag danach direkt in die Presse! Restwert damit gleich Null und Rechnung für den Eimer.
Es hilft auch keinem, wenn User A seine Werte mit User B vergleicht. Steuern - wir haben neben D halt auch noch A + und CH - und Versicherung sind nicht nur je nach Region sondern sogar je User unterschiedlich. Dem einen reicht Haftpflicht beim Neuwagen, der andere will Null-Zuzahlung bei Vollkasko bei Wir-schröpfen-Sie-RICHTIG-Versicherungs-AG.

Ich habe es bei mir so gemacht:
(Anschaffungskosten + Wartung/Reparatur/TüV + geplante Versicherungswerte + Steuern - Restwert) / (Jahr*Monat) als Formel ergibt einen monatlichen Grundwert. Wer hat, packt dann noch Garagenmiete dazu. Das sind die Kosten, die man hat, wenn man das Auto NICHT bewegt, die aber dennoch "ticken". (Gut, Versicherung/Steuern fallen bei einer Still-Legung weg, aber selbst dann ist es nicht dramatisch weniger. Plus: Dann braucht man dafinitiv eine Abstell-Möglichkeit, die üblicherweise wieder kostet.)

Ist man damit schon zu weit an den eigenen Finanz-Limits, muss ein Gebrauchter her. Hat man das Polster, kommt jetzt noch Sprit, Reifen-Pauschale und Puffer-Satz (je nach Versicherung ggf. ungeplante Reparaturen wie beschädigte Scheiben, Parkrempler, beschädigte Polster, ...) je Monat drauf.
Fühlt man sich dann immer noch wohl, kauft man das Ding. Ansonsten muss man zusehen, wo man Abstriche machen kann.

Bei mir summiert sich das auf
260 Euro Grundwert. Ja, so viel kostet der Luxus, ein gut ausgestattetes Logan II Phase 1 Neu-Fahrzeug ohne Sorgen 6 Jahre lang fahren zu können.
Dazu kommt dann noch userspezifisch Sprit, bei mir im Schnitt 75 Euro, 20 Euro für Reifen (Sommer/Winter je 3 Halb-Jahre Nutzungsdauer) und 25 Euro Puffer (Reinigung, Puffer für Selbstbeteiligung, Ersatzt-Wischer und Co).
In Summe kostet mich meine Datsche also 260 Euro fürs rumstehen, 120 Euro für den Betrieb und insgesamt rund 400 Euro im Monat.
Selbst, wenn ich die Kiste für 1 bekommen hätte und ich alle Regelwartung ignorieren würde, läge das immer noch bei
~30 Euro / Monat Grundwert + 150 Euro Betrieb (30 Euro mehr für mögliche Defekte, die ich oben über meinen Service-Vertrag abgefangen habe) zusammen knapp 200 Euro. Bei einem Auto, dass ich für LAU bekommen habe.

Ja, Autos sind teuer. Das sollte jedem klar sein. Aber sich wegen 350 Euro Gesamtkosten je Monat für ein NEU-Fahrzeug aufzuregen finde ich schon ein wenig... grenzwertig.

Regards, Bigfoot29
 

luggerl

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ex Besitzer
Baujahr
2016
#38
Du schriebst von 3 Inspektionen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Der Vorbesitzer hat am 30.03.2012 für den Duster Prestige 1,6V LPG 105 4X2 17261,72 bezahlt. Und am 13.09. 2018 für die 3. Inspektion 745,07 €. (beide Kaufrechnungen habe ich vorliegen)
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Er hat die 20000/40000/60000 Inspektionen machen lassen. Zwischendurch die üblichen. Der Mann ist im Jahr 10000 km gefahren. Was soll da groß an Inspektionen anfallen.
In der Garantiezeit sind einmal jährlich oder 20000 km vorgeschrieben
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#39
Du schriebst von 3 Inspektionen
Beitrag automatisch zusammengeführt:


In der Garantiezeit sind einmal jährlich oder 20000 km vorgeschrieben
Der Opa hat das Auto bar bezahlt und ist 10000 km im Jahr gefahren. Der Duster sieht aus als ob er 6 Jahre in der Garage stand und ein Mal in der Woche mit der Hand gewaschen wurde. Ich glaube nicht das der Mann zwischendurch aus Geiz die Garantie auf´s Spiel gesetzt hätte nur um ein Paar Euros zu sparen. Möglicherweise hat er auch nur eine die dreijährige Neuwagengarantie gehabt weil er Wenigfahrer war.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 7 4,5%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 30 19,1%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 43 27,4%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 25 15,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 40 25,5%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 10 6,4%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 2 1,3%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!