• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Kupplung rupft, zupft beim 5 Gang Easy-R Automatikgetriebe [Problem abnormaler Verschleiß?]

Umfrage zu Problemen mit Easy-R

  • Ich beklage Kupplungsrupfen

    Stimmen: 37 34,6%
  • Getriebe schaltet zu träge

    Stimmen: 6 5,6%
  • Getriebe schaltet zu hart

    Stimmen: 1 0,9%
  • Einer der o.g. Fehler ist bereits gemeldet, ich warte auf Werkstattermin

    Stimmen: 2 1,9%
  • Werkstatt nimmt meine Klage nicht ernst und unternimmt nichts

    Stimmen: 1 0,9%
  • Reparaturversuch erfolgreich

    Stimmen: 2 1,9%
  • Reparaturversuch erfolglos

    Stimmen: 5 4,7%
  • Habe eine neue Kupplung auf Garantie erhalten

    Stimmen: 11 10,3%
  • Neues Getriebe auf Garantie erhalten

    Stimmen: 1 0,9%
  • Ich habe keine Probleme und bin zufrieden

    Stimmen: 41 38,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    107

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Immerhin ist beim manuellen Getriebe die gleiche Kupplung eingebaut, und die Funktionsweise des Schaltmechanismus ist dieselbe, nur bei einem manuellen Getriebe erfolgt dies mit dem Fuß einer Person.
Ich wiederhole es gerne immer wieder. Weder liegt das Problem beim Getriebe, noch bei der Kupplung.
Es macht auch einen gigantischen Unterschied, ob die Kupplung von einem programmierten Automaten oder einem menschlichen Fuß betätigt wird.
Der Mensch, sofern er denn vernünftig Kuppeln kann, wird es immer vermeiden die Kupplung ständig schleifen zu lassen. Würde zumindest so zu meiner Fahrschulzeit gelehrt. Im Stau z.B. macht man das auch einfach nicht. Entweder wird kurz eingekuppelt und wieder ausgekoppelt oder man lässt im kleinen Gang voll eingekuppelt rollen.
Der Kupplungsautomat kennt das nicht, bzw. Ist mit einer KRIECHFUNKTION programmiert, um die Illusion einer echten (Wandler-)Automatik zu erzeugen.
Die Kupplung schleift nach dem Loslassen der Bremse also so lange, bis Gas gegeben wird. Wer macht das beim Ausparken oder im Stau mit einer Automatik aber schon?
 

Serge

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II
Ich wiederhole es gerne immer wieder. Weder liegt das Problem beim Getriebe, noch bei der Kupplung.
Es macht auch einen gigantischen Unterschied, ob die Kupplung von einem programmierten Automaten oder einem menschlichen Fuß betätigt wird.
Der Mensch, sofern er denn vernünftig Kuppeln kann, wird es immer vermeiden die Kupplung ständig schleifen zu lassen. Würde zumindest so zu meiner Fahrschulzeit gelehrt. Im Stau z.B. macht man das auch einfach nicht. Entweder wird kurz eingekuppelt und wieder ausgekoppelt oder man lässt im kleinen Gang voll eingekuppelt rollen.
Der Kupplungsautomat kennt das nicht, bzw. Ist mit einer KRIECHFUNKTION programmiert, um die Illusion einer echten (Wandler-)Automatik zu erzeugen.
Die Kupplung schleift nach dem Loslassen der Bremse also so lange, bis Gas gegeben wird. Wer macht das beim Ausparken oder im Stau mit einer Automatik aber schon?
Ich denke, das Problem ist nicht eine minimale, schwach wahrnehmbare Vibration während eines automatischen Starts, wenn die Bremse gelöst wird. Offensichtlich ist es unmöglich, es vollständig loszuwerden, wenn ein Roboter mit 1 Kupplung verwendet wird. Mein Problem ist anders - wenn ich von einem Ort aus, beispielsweise an einer Ampel, beginne, kommt es trotz der schnellen Übertragung des Fußes von der Bremse auf das Gaspedal und des Drückens zu einer spürbaren Vibration. MANCHMAL.
 

harrry

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Ich wiederhole es gerne immer wieder. Weder liegt das Problem beim Getriebe, noch bei der Kupplung.
Es macht auch einen gigantischen Unterschied, ob die Kupplung von einem programmierten Automaten oder einem menschlichen Fuß betätigt wird.
Der Mensch, sofern er denn vernünftig Kuppeln kann, wird es immer vermeiden die Kupplung ständig schleifen zu lassen. Würde zumindest so zu meiner Fahrschulzeit gelehrt. Im Stau z.B. macht man das auch einfach nicht. Entweder wird kurz eingekuppelt und wieder ausgekoppelt oder man lässt im kleinen Gang voll eingekuppelt rollen.
Der Kupplungsautomat kennt das nicht, bzw. Ist mit einer KRIECHFUNKTION programmiert, um die Illusion einer echten (Wandler-)Automatik zu erzeugen.
Die Kupplung schleift nach dem Loslassen der Bremse also so lange, bis Gas gegeben wird. Wer macht das beim Ausparken oder im Stau mit einer Automatik aber schon?

Es ist die Kupplung. Diese ist zu schwach für die gewünschte Funktion ausgelegt. DKG zeigen ja nach einer gewissen Zeit die gleichen Mängel, weil sie genauso arbeiten beim Anfahren.
Fahrschule: In Spielstraßen ist mit schleifender Kupplung im 1. Gang zu fahren - so wurde es mir beigebracht. Mache ich aber natürlich nicht so.
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
@Serge & @harrry
Unabhängig davon, wann die Probleme auftreten....
Natürlich kann es auch andere Ursachen geben aber die grundsätzlich in diesem Thread getroffenen Aussagen führen zu einer einzigen Schlussfolgerung:
Ohne Kriechfunktion gäbe es die Probleme nicht.

Auch wenn man unterstellt, dass eine stärkere Kupplung diese Probleme (ZUNÄCHST) nicht hat wird die Lebensdauer der Kupplung stark eingeschränkt sein.

Von Smart, ohne Kriechfunktion, sind mir solche Probleme nicht bekannt.
Zwar ist die ursprüngliche Smart Kupplung generell zu schwach ausgelegt, weshalb es Umrüst-Sätze gibt aber abgesehen von einem insgesamt zu langsamen Schaltverhalten gibt es "Ruckelprobleme" nur in wenigen Einzelfällen, nachdem die Kupplung überlastet worden ist.
 

Serge

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II
@Serge & @harrry
Unabhängig davon, wann die Probleme auftreten....
Natürlich kann es auch andere Ursachen geben aber die grundsätzlich in diesem Thread getroffenen Aussagen führen zu einer einzigen Schlussfolgerung:
Ohne Kriechfunktion gäbe es die Probleme nicht.

Auch wenn man unterstellt, dass eine stärkere Kupplung diese Probleme (ZUNÄCHST) nicht hat wird die Lebensdauer der Kupplung stark eingeschränkt sein.

Von Smart, ohne Kriechfunktion, sind mir solche Probleme nicht bekannt.
Zwar ist die ursprüngliche Smart Kupplung generell zu schwach ausgelegt, weshalb es Umrüst-Sätze gibt aber abgesehen von einem insgesamt zu langsamen Schaltverhalten gibt es "Ruckelprobleme" nur in wenigen Einzelfällen, nachdem die Kupplung überlastet worden ist.
Ich frage mich, ob es möglich ist, den Kriechmodus zu deaktivieren. Ich glaube auch, dass ein solches Regime im Allgemeinen nicht erforderlich ist.
 

Paul Kommer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, TCe 90; Easy-R, LPG (nachtr.) 59Ltr Tank
Baujahr
2017
@Serge,
Ich glaube wir kommen immer näher heran!!
Deaktivieren des Kriechmodus ist meine Meinung nach nur mit Software-anpassung möglich. Annährend könnte mann den Kupplungsleckpunt so hoch wie möglich einstellen. Bevorzüglich auf 810. Weil 810 ist angeblich das maximum.
Einstellen auf 1010 (Völlig eingekuppelt) wäre am besten, aber der Wert 1010 ist leider unerreichbar.
Voraussetzung dabei ist eine gut funktionierende Kupplung, also eine Kupplung welche nicht schon lange Zupfen/Rupfen ertragen musste und Schaden erlitten hat. Also erneuern?

@Serge; Hast du schon mal versucht das Kriechen zu vermeiden mit Gasgeben? damit die Motordrehzahl immer oberhalb 1250 upm bleibt, denn ab diese Drehzahl ist die Kupplung völlig eingekuppelt und schleift nicht mehr. So mache ich dass bei Einparken, Ausparken und wenn nötig beim Kriechen. Dabei ist Abstand halten angesagt:D.

Was ich selber fast immer noch dazu mache: Wenn Motor kalt, oder zeitlang nicht benutzt:
Zündung an, Fussbremse getreten halten, Schalthebel einige Male hin und her schieben von N->D->R und zurück damit die Kupplungsbediening sich schon an die kommende Arbeit gewöhnt:D und erst dann Motorstart und fahren. Beim hin und her schieben des Schalthebels kann mann selber hören dass die Kupplungsbedienung arbeitet. Macht ja klick/klack:D weil die Kupplungsposition sich dann bewegt zwischen Werte 469 und 1010.
 
Zuletzt bearbeitet:

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Ich würde gerne ddt4all anstelle von PyRen ausprobieren, aber mein Laptop erkennt den ELM-Adapter nicht so genau, dass sich die Versuche nur auf PyRen auf dem Smartphone beschränken.
ddt auf Android nennt sich Ecu Tweaker.
Auf Pyren führen RZ013, RZ014 und RZ015 automatisch nacheinander den Schreiben-Start und den Schreiben-Stopp Befehl aus.
Auf ddt sind Start und Stopp einzeln zu betätigen.

p2.png

p1.png
 

Serge

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II

Paul Kommer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, TCe 90; Easy-R, LPG (nachtr.) 59Ltr Tank
Baujahr
2017
Hallo Serge,
Ich bin ueberzeugt, es ist gut gemeint, aber die Uebersetzung funzt bei mir auch mit Google-Translater leider gar nicht.
Auf English: "It is just a big mess :D" Aber ich, und bestimmt mehrere, bin immer noch stark interessiert wass diese Rumaener im Heft melden moechten.
 

Serge

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II
Hallo Serge,
Ich bin ueberzeugt, es ist gut gemeint, aber die Uebersetzung funzt bei mir auch mit Google-Translater leider gar nicht.
Auf English: "It is just a big mess :D" Aber ich, und bestimmt mehrere, bin immer noch stark interessiert wass diese Rumaener im Heft melden moechten.
Hallo!
Ich hatte Angst davor :) Ich werde in einfachen Worten schreiben und etwas später über Google übersetzen.
 

linda14

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II TCe 90 S&S, Easy-R
Baujahr
2016
Hallo miteinander!
Dann werde ich mich auch mal in eure Diskussion einklinken, und meine Erfahrungen mit Easy-R weitergeben.
Bei meinem Logan MCV, Bj. 2016 ging es vor einem guten Jahr mit der Ruckelei los.
Am Anfang nur beim langsamen Vorwärtsfahren, also wenn ich z.B. ins Carport reingefahren bin. Egal ob im warmen oder kalten Zustand. In der Werkstatt wurde eine neue Software aufgespielt, was aber auch nicht wirklich half.
Seit einem guten halben Jahr hat mein MCV das Problem auch beim Rückwärtsfahren.
Ich bin ansonsten mit dem Auto sehr zufrieden, aber diese Ruckelei war echt nervig.
Vor dem Urlaub nochmal in die Werkstatt und dieses Problem auch nochmal angesprochen. Der Chef ist selber mit dem Auto gefahren und meinte, das sei schon sehr extrem und das sie so einen Fall noch nie hatten.
Im Urlaub in Südtirol war es dann schon echt grenzwertig, wenn wir die zum teil sehr steilen Straßen hoch sind.
Automatik in den 1. Gang geschaltet und dann sind wir da raufgeruckelt. Echt toll!!
Zuhause wieder in Werkstatt und einen Termin für den 12. August bekommen. Nochmal auslesen und dann Rücksprache mit Renault/Dacia, was man macht.
Tja, soweit wird es aber nicht kommen. Am letzten Freitag bin ich auf ebener Strecke immer langsamer geworden und schließlich rechts rangefahren. Werkstatt angerufen und die haben das Auto dann geholt.
Die Automatik hat nicht mehr geschaltet und es kamen nur noch Fehlermeldungen.
Und das nach 2 1/2 Jahren und ca. 30 000 km. Gottseidank ist das nicht in Südtirol passiert.
Soviel zum Thema Easy-R. Ich bin echt auf den Werkstattanruf gespannt!
Dacia hat ja anscheinend Easy-R komplett rausgenommen. Auf der Dacia-Seite gibt's zu diesem Thema jedenfalls nichts mehr.
Ich bin so stinkig, das ich die Kiste am liebsten verkaufen würde!!
Ich halt euch auf dem Laufenden und werde euch berichten wie's weitergeht.

Trotzdem euch allen ein schönes Wochenende und viele Grüße von der Schwäbischen Alb
 

Serge

Mitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway II
Hallo allerseits!
Ich entschuldige mich für die lange Zeit, die ich zuvor versprochen habe.
Ich werde versuchen, die Situation zu beschreiben, obwohl Google trotzdem sehr schlecht übersetzt.
Also habe ich die Kupplung gewechselt. Durch diesen Schritt wurde ich motiviert, mit den Eigentümern der Stepveys mit Schaltgetrieben zu kommunizieren, nicht mit Robotern. Viele von ihnen haben das gleiche Problem wie ich - Vibrationen beim Starten von einem Platz im 1. Gang.
Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass es sich bei diesem Thema wahrscheinlich um etwas andere Themen handelt. Ich stimme meinen Kollegen zu, dass ein absolut reibungsloser Betrieb eines Roboters mit einer Kupplung im Parkmodus bei Leerlaufdrehzahl des Motors höchstwahrscheinlich unmöglich ist. Kleine Vibrationen werden sein. Bei meinem 1.6 K7M gibt es sie jedenfalls und sie stören mich nicht sehr - ich drücke nur ein wenig auf das Gaspedal, erhöhe die Motordrehzahl und alles ist in Ordnung.
Mein Problem waren starke Vibrationen beim Anfahren, wie es bei verschlissenen Kupplungsfedern der Fall ist.
Deshalb habe ich weiter oben in diesem Thema erwähnt, dass sich Renault-Besitzer in Russland bereits vor 10 bis 12 Jahren über ähnliche Probleme mit der Kupplung von fast neuen Autos beschwert haben. Ich erinnere mich noch gut. Jetzt habe ich mit den Besitzern des neuen Logans und Sandero über Schaltgetriebe gesprochen - viele Menschen haben heute immer noch das gleiche Problem. Fazit - das Problem, auf das ich gestoßen bin, ist die schlechte Kupplung und nicht die Arbeit des Roboters. Ich komme zu dem Schluss, dass die werkseitig installierten Valeo-Kupplungen immer noch von schlechter Qualität sind. Das Problem tritt nicht sofort, sondern nach kurzer Zeit auf. Jemand nach 10.000 km nach dem Kauf, jemand nach 30.000 km. Ich gehe davon aus, dass etwa 25-35% der Autos (zumindest) Probleme mit einer schlechten Kupplung haben.
Deshalb habe ich eine neue Kupplung Luk gelegt - Vibration am Ortsanfang fehlt jetzt gänzlich. Der Start ist weich und geschmeidig. Das Auto ist jetzt viel angenehmer zu fahren. Es ist einfach unvergleichlich besser.
Natürlich mache ich mir große Sorgen um nur eine Frage: Wie lange wird dieser Zustand anhalten? Das Auswechseln der Kupplung mit Arbeit kostete mich 140 Euro. Es ist nicht sehr teuer, aber ich habe keine Lust, dies jedes Jahr zu tun. Ich werde zuschauen.
Ich wünsche euch allen viel Glück.
 

harrry

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Hallo miteinander!
Dann werde ich mich auch mal in eure Diskussion einklinken, und meine Erfahrungen mit Easy-R weitergeben.
Bei meinem Logan MCV, Bj. 2016 ging es vor einem guten Jahr mit der Ruckelei los.
Am Anfang nur beim langsamen Vorwärtsfahren, also wenn ich z.B. ins Carport reingefahren bin. Egal ob im warmen oder kalten Zustand. In der Werkstatt wurde eine neue Software aufgespielt, was aber auch nicht wirklich half.
Seit einem guten halben Jahr hat mein MCV das Problem auch beim Rückwärtsfahren.
Ich bin ansonsten mit dem Auto sehr zufrieden, aber diese Ruckelei war echt nervig.
Vor dem Urlaub nochmal in die Werkstatt und dieses Problem auch nochmal angesprochen. Der Chef ist selber mit dem Auto gefahren und meinte, das sei schon sehr extrem und das sie so einen Fall noch nie hatten.
Im Urlaub in Südtirol war es dann schon echt grenzwertig, wenn wir die zum teil sehr steilen Straßen hoch sind.
Automatik in den 1. Gang geschaltet und dann sind wir da raufgeruckelt. Echt toll!!
Zuhause wieder in Werkstatt und einen Termin für den 12. August bekommen. Nochmal auslesen und dann Rücksprache mit Renault/Dacia, was man macht.
Tja, soweit wird es aber nicht kommen. Am letzten Freitag bin ich auf ebener Strecke immer langsamer geworden und schließlich rechts rangefahren. Werkstatt angerufen und die haben das Auto dann geholt.
Die Automatik hat nicht mehr geschaltet und es kamen nur noch Fehlermeldungen.
Und das nach 2 1/2 Jahren und ca. 30 000 km. Gottseidank ist das nicht in Südtirol passiert.
Soviel zum Thema Easy-R. Ich bin echt auf den Werkstattanruf gespannt!
Dacia hat ja anscheinend Easy-R komplett rausgenommen. Auf der Dacia-Seite gibt's zu diesem Thema jedenfalls nichts mehr.
Ich bin so stinkig, das ich die Kiste am liebsten verkaufen würde!!
Ich halt euch auf dem Laufenden und werde euch berichten wie's weitergeht.

Trotzdem euch allen ein schönes Wochenende und viele Grüße von der Schwäbischen Alb

Jepp, ich habe den Verkauf nach gut einem Jahr und um die 15tkm gemacht... - diese Getriebe wird so nie funktionieren. Es es auch im Twinge, Master, Movano usw. nie funktioniert hat... - aber das Thema hatten wir ja schon zig mal weiter oben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Stimmt, der Easy-Spielmannskram ist aus dem Sortiment genommen worden (zum Glück! - gab wohl doch Ärger???). Aber statt eine Wandlerautomatik endlich anzubieten, wie es sie auch im Lada gibt, streicht man die Automatik-Option vollständig...
 

membersound

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2016
Ich hatte im Sommer auch das Kupplungsruckeln bei mir festgestellt:
Ruckeln bei niedriger Geschwindigkeit?

Interessant: seitdem ich Start&Stop über ddt4all deaktiviert habe, ist auch das ruckeln verschwunden!! :blink:

Ich kann mir das absolut nicht erklären. Konnte kaum mehr rückwärts ausparken, ohne ein Schleudertrauma durch das ruckeln zu riskieren ;)
Aber seitdem ich S&S deaktiviert habe und mal alle Fehler aus den Steuergeräten gelöscht habe, läuft alles wieder 1a.

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen, ob das noch jemand reproduzieren kann, der auch das Problem mit dem Ruckeln hat?...
 

altenberg

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II Supreme TCe90 Easy-R S&S
Baujahr
2017
Ich hatte im Sommer auch das Kupplungsruckeln bei mir festgestellt:
Ruckeln bei niedriger Geschwindigkeit?

Interessant: seitdem ich Start&Stop über ddt4all deaktiviert habe, ist auch das ruckeln verschwunden!! :blink:

Ich kann mir das absolut nicht erklären. Konnte kaum mehr rückwärts ausparken, ohne ein Schleudertrauma durch das ruckeln zu riskieren ;)
Aber seitdem ich S&S deaktiviert habe und mal alle Fehler aus den Steuergeräten gelöscht habe, läuft alles wieder 1a.

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen, ob das noch jemand reproduzieren kann, der auch das Problem mit dem Ruckeln hat?...
Ich hatte das gleiche Problem nach einem halben Jahr, reklamierte und siehe da der Konzern hatte unwuchtige Schwungscheiben eingebaut, nach einer Woche rep. bekam ich wieder ein Fahrzeug das in Ordnung war.mfg Altenberg
 

reaperXXL

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 2 Stepway S&S Tce 90 Easy-R
Baujahr
2018
Owei Owei das ist mal ein großer Thread,

also ich bin noch unter den 1000km mit dem Easy-R. Kann aber alle Klagen ein wenig bestätigen.

1. Langes Schalten (Habe ich bewusst in Kauf genommen)
-Mal schaltet er länger, mal geht es schneller. Heute schaltete er vom 2. in den 3. "ohne" ECO Modus und ich habe gar nichts gemerkt, nichtmal das schalten. (Da ist Programmierpotenzial, aber für den Dacia wohl zu teuer.)

2. Kopfnicken
-Naja, durch das NICHT reinknallen der Gänge wie beim Handschalter und dem intuitiven Gaswegnehmen bei diesem ist es was mehr als mit der Hand.

3. Rupfen Zupfen
- Beim morgentlichen 1. Start ist es beim Rückwärtigen schleifen ok, Bremse dann D. Dann geht es im 1. Gang beim leichten Gasgeben (wenn das beim Dacia möglich wäre) ein wenig Bockig zur Sache. Nach 1km nochmal in den 1. Gang ist das aber wieder weg.
Meine Persönliche Meinung ist. Und somit ein Verbesserungsvorschlag für Dacia, den Druck vom Gaspedal nicht mehr Linear nach vorne zu geben. Das "berühren" des Gaspedals beim TcE Easy-R find ich wirklich übel. Mag sein das das Gefühl von Kraft aufkommt aber wenn ich das Gaspedal leicht betätige dann muss auch relativ leicht was kommen und nicht anders.
Legt man den 1. ein und löst die Bremse schleift er solange los bis er die Grundgeschwindigkeit für den 1. Gang hat ... gibt man VORHER schon Gas geht die Kupplung schlagartig von Schleif in packendenden Modus. Was macht der ängstliche und auch genervte Normalo ? Er löst das Gas und geht wieder in den Schleifmodus ... dann wieder Gas und es spielt sich ein Fest-Schleif-Fest-Schleif-Fest Modus ein bis man endlich für den 2. Gang Gas genug gibt. Da kommt dann wieder das viel zu sensible Pedal ins Spiel. Wenn es nicht so sensibel wäre dann würden die Fahrer auch direkt bis in den 2. beschleunigen.
Ich finde auch das der 1.Gang zu hoch gefahren wird. Egal in welchem Modus. Ich habe es im 1. Gang immer gehasst (Stadverkehr, vorallem kurz vor dem RollStop Ampel auf Grün und keine Vollsynchro) Deswegen habe ich mir den halbautomaten zugelegt (ja es darf gelacht werden). Der 1. Gang ist nur zum Anfahren gedacht oder für Lasten ein Auto von 1 Tonne ist aber keine Last ... kein Hersteller der Autoindustrie hat das aber je begriffen (Weiß nicht wie es bei 6. Gang aussieht) und es gibt kaum Autos die man im 2ten Anfahren kann ohne den Motor fast abzuwürgen. Der 1. Gang ist immer der Ziegenbock ... lang ausfahren schei*** und früh schalten schafft man fast gar nicht (kleiner Motor 1ten Gänge klein) Das Problem hat das EASY-R auch .... nur der Mensch kriegt den Kompromiss nach einer Zeit immer hin. Dazu schwächelt in jedem 2ten Wagen das autom. Leerlaufregelventil. hatte keinen Wagen der den kalten Zustand verstanden hat. Alles halbherzig.

4.Schalten Allgemein
Wer von euch hat in einen Handschalter an jeder Ampel vom 5. schrittweise in den 1. geschaltet um die Motorbremse zu nutzen und fand das Geräusch eines Rally Wagens so toll ? Ich vestehe nicht warum der Dacia jeden Gang runterruckelt bis zur Ampel. Klar man kann drauf losrollen und auf N schalten, geht wunderbar, Ich denke Bremsbeläge sind billiger als eine Kupplungscheibe. Beim Handschalter bin Ich immer direkt in den Neutralen ... aber dafür ein Automat ?
Problem ist natürlich Serpentinen ... woher soll der Computer wissen ob ich im Stadtverkehr bin oder mit Anhänger im Berg.
Wie gesagt ein Handschalter kennt zu über 90% nur Kräfte in eine Richtung. Die Easy-R schaltet Hin und her und Schrubbelt die Scheibe aus allen Richtungen runter.
Im Übrigen für die ganzen "KriechModus OhGott" Menschen : Eine Kupplungsscheibe ist zum Schleifen DA. Für nichts anderes ist diese entwickelt worden. Wenn die Scheibe zu unterdimensioniert ist dann ist das ein Konstruktionsfehler. Wie gesagt die Easy-R kommt auf viel zu viele Schleifvorgänge (Abremsen, runterschalten).
Und ich bin mir sicher das der Schleifvorgang zumindest beim Vorwärtstrieb in den letzten Modellen dann aussetzt wenn die Bremse losgelassen wird und wie beim Handschalter im 1. Gang gerollt wird. Dabei noch leicht bremsen wäre fatal, dann setzt der Schleifvorgang wieder ein.

So ich denke ich habe meine Gedankengänge plausibel gemacht. Aber ich bin gespannt was ich in den ersten 10.000KM so erlebe. Werde mich natürlich zu Wort melden.

So dann,

Gruss
 

harrry

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Ich dachte, daß es dieses wunderbare Getriebe nicht mehr zu erwerben gibt?
Na ja, eine Kupplung ist zum Schleifen da... - das stimmt wohl eher nur halb.
Und ja, der Hobel dreht den 1. Gang immer recht hoch - vor allem, wenn der Motor noch kalt ist - damit er eben schneller warm werden soll. Aber der 3-Zylinder ist und klingt alles andere als "sportlich"... :)
 

reaperXXL

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV 2 Stepway S&S Tce 90 Easy-R
Baujahr
2018
Ich dachte, daß es dieses wunderbare Getriebe nicht mehr zu erwerben gibt?
Na ja, eine Kupplung ist zum Schleifen da... - das stimmt wohl eher nur halb.
Und ja, der Hobel dreht den 1. Gang immer recht hoch - vor allem, wenn der Motor noch kalt ist - damit er eben schneller warm werden soll. Aber der 3-Zylinder ist und klingt alles andere als "sportlich"... :)
In Deutschland beim Vertragshändler anscheinend nicht. Ich hab mir den Wagen beim EU Händler hier um die Ecke bestellt. COC Papiere wurden am 14.8.19 ausgestellt auf Niederländisch. Hier war er dann relativ schnell. In allem hat es aber 4 Monate gedauert.
Den Stepway gab es nur noch mit Handschalter easy-r nur im Techroad (ist aber Stepway nur aktuelles Design) hat dann mit automatischer Klima etc. Anstatt 11.950 12.300 gekostet
Bis dato kannte ich das Modell Techroad nicht. Nach der Bestellung habe ich dann auf YouTube eine Vorstellung von der Messe in Genf gesehen und musste schmunzeln das der Händler nicht wirklich wusste das dieses Modell das Limited Stepway Design 2019 ist.
So dann. Ja der 3 Zylinder ist keine Rennmaschine aber als TCe 90 zieht er wirklich zügig durch.
Das Problem mit dem rupfen macht mir Kopfschmerzen habe gerade 750km und im 3 Gang bemerkte ich auch schon so ein rupfen wenn man nicht gross beschleunigt sondern das Pedal streichelt. Beim Kaltstart heute morgen hatte ich kein zügiges rückwärtsrollen als ob das rausrücken der Kupplung zu träge ist. Beim anfahren rupfte es auch.
Kann es sein das der Druck zu schwach ist und die Kupplung nicht mit schmackes packt ? Endposition Stellmotor beschissen justiert ?
Na ich bin mal gespannt . Wie es weiterhin läuft.

Gruss
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 86 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 342 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 512 27,7%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 371 20,0%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 365 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 147 7,9%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!