• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Kupplung rupft, zupft beim 5 Gang Easy-R Automatikgetriebe [Problem abnormaler Verschleiß?]

Umfrage zu Problemen mit Easy-R

  • Ich beklage Kupplungsrupfen

    Stimmen: 32 32,0%
  • Getriebe schaltet zu träge

    Stimmen: 6 6,0%
  • Getriebe schaltet zu hart

    Stimmen: 0 0,0%
  • Einer der o.g. Fehler ist bereits gemeldet, ich warte auf Werkstattermin

    Stimmen: 2 2,0%
  • Werkstatt nimmt meine Klage nicht ernst und unternimmt nichts

    Stimmen: 2 2,0%
  • Reparaturversuch erfolgreich

    Stimmen: 2 2,0%
  • Reparaturversuch erfolglos

    Stimmen: 4 4,0%
  • Habe eine neue Kupplung auf Garantie erhalten

    Stimmen: 8 8,0%
  • Neues Getriebe auf Garantie erhalten

    Stimmen: 1 1,0%
  • Ich habe keine Probleme und bin zufrieden

    Stimmen: 43 43,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    100

Helmut2

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Mal eine dumme Frage an die Automatikfahrer hier.

Bei einer Wandlerautomatik kann man ja den Schaltvorgang verkürzen, indem man wenn der nächsthöhere Gang eingelegt wird, in diesem Moment kurzzeitig den Fuß geringfügig vom Gaspedal nimmt.

Das hatte man sich schon nach kurzer Zeit intuitiv selbst zurechtgelegt und ein 3-Gang Wandler hatte dann nahezu null fühlbare Schaltvorgänge, bzw. fühlte sich dann fast wie ein stufenloses Getriebe an.

Funktioniert das mit dem Gasfuß kurzeitig anlupfen bei der Dacia Automatik auch, denn die Zeitspanne des "schleifenns" würde damit verkürzt?
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Noch dazu kommt, dass das "selbstlernende System" mal so funktioniert, dass er bei weniger Belastung hochschaltet und mal nicht. Kann einen in den Wahnsinn treiben. :/

Da hilft nur eins: Handbetrieb (also händisch hochschalten).

Bei mir hat bisher geholfen, das schleifen zu reduzieren, dass ich eben doch etwas mehr Sprit verbrauche indem ich beim Start etwas mehr Gas gebe. Damit bleibt der Schleifzeitraum auch relativ gering.

Regards, Bigfoot29
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Nicht wirklich. Normalerweise muss man sie nicht "überlisten". In 99% der Fälle arbeitet sie - mehr oder weniger halbwegs - genau so, wie sie soll. Ich rede grad über das restliche Prozent. Im Schnitt brauch ich den Handschalt-Modus 3-4 Mal im Monat, um nen Gang rauf oder runter zu schalten. Wobei bei mir erschwerend dazu kommt, dass ich an einem knapp 2 km lang um insgesamt 250m abfallenden Berg wohne. Die halbe Ortschaft ist in den Berg gebaut. Entsprechend oft bewege ich mich also nicht in der Ebene sondern bergauf oder bergab. Und damit kommt die Lernautomatik schlicht nicht klar. Viele Bergauf-Fahrten brauchen viel Gas, um voran zu kommen und mitschwimmen zu können. Bergab - andere Strecke - gibt es viele 30er-Zonen, in denen man die Bergab-Automatik (auch in den Handschaltern verbaut) austricksen muss, um nicht mit 20 den Motor runter zu quälen.
Die Jungs bei Renault/Dacia hätten der Lernsoftware noch ein Gyroskop mitgeben sollen...

Insgesamt zwar minimal ärgerlich, aber den Komfort, in den 99% der Fälle nicht im Getriebe rühren zu müssen sondern entspannt nur das Gaspedal (und manchmal die Bremse) bedienen zu brauchen, möchte ich nicht mehr wirklich missen wollen. :)

Regards, Bigfoot29
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Tja, die gibts halt nicht für 500 Euro. (Damals konnte man das zumindest noch extra dazu buchen. Heute ist es ja Teil der Highend-Serie.)

Ich hätt auch gern ein DSG. Würde aber so viel kosten, wie der ganze Motorblock zusammen. Zumal es das bei Dacia nicht gibt. Und die Fahrzeuge, die es bei Renault haben, haben so gruselige unintuitive, einengende Cockpits, dass ich meinen LoganII nichtmal für lau gegen ein entsprechendes Renault-Modell tauschen würde (hatte da schon 2x Ersatzfahrzeuge).

Ich hoffe nur, dass Dacia aus den Fehlern gelernt hat und zukünftige Modelle sowohl mit besseren Kupplungen ausstattet als auch nicht nur für den Diesel auf elektropneumatische Kupplungsautomaten setzt. Und ja, die Kriechautomatik darf auch gern optimiert werden, indem das sanfte Einkuppeln erst startet, wenn man etwas aufs Gaspedal drückt... :unsure:

Regards, Bigfoot29
 

harrry

Themenstarter
Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Eine Wandlerautomatik schalter butterweich, wenn sie in Ordnung ist. Selbst die rein hydraulisch gesteuerten tun dies.
Durch die Adaption bei den EH (elektro-hydraulisch) Automaten (ZF) braucht man gar nicht mit dem Gasfuß rumzuspielen! "D" einlegen und fahren - das ist die Devise und das funktioniert auch. Auch im Stau oder in der Stadt. Oder beim Rangieren.
Bis zur 5HP von ZF "schmieren" die Wandlerautomatiken so herrlich beim Schalten bei kleinen Lasten - zusammen mit einem seidenweichen R6-Triebwerk ist das ein Genuß. Bewegt man das Gaspedal schnell, kann der Antrieb aber auch anders... :) - man braucht nicht mal einen Kick-Down zu machen. Allerdings sind Wandlerautomaten auch nicht wartungsfrei. ZF empfiehlt alle 80tkm (bei Hängerbetrieb alle 60tkm) eine Getriebewartung, die mit 600-700 Euro zu Buche schlägt. Die Getriebewartung ist mehr als nur ein Ölwechsel - bevor jemand fragen sollte...
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
nsgesamt wundert mich aber, dass wir einerseits die Ursache auf eine falsch dimensionierte Kupplung schieben, die Probleme aber nur bei der Elektromechanischen Kupplung (Benziner) aufzutreten scheinen. Entweder ist die Kupplung beim Diesel ohnehin stärker, der Kriechzeitraum ist deutlich kürzer oder die Elektro-Pneumatik macht etwas anders als die -mechanik. *grübel*
Hallo,
Das Kupplungsrupfen tritt bei meinem Schalter auch mitunter auf. (bei Opel Movano/Renault Traffic übrigens auch).
Es stellt sich ein, wenn ich abends immer vorwärts einparke. Und morgens im Rückwärtsgang ausparke. Parke ich rückwärts ein, sodas ich morgens vorwärts losfahren kann, dann vebleibt das Rupfen nach einiger Zeit. Dieses Phänomen hatte ich bereits bei anderen Autos festgestellt und nun beim Dacia wieder.
 
Fahrzeug
Kia Rio und Honda CRV, bin aber auch Dacia Fan
Tja, die gibts halt nicht für 500 Euro. (Damals konnte man das zumindest noch extra dazu buchen. Heute ist es ja Teil der Highend-Serie.)

Ich hätt auch gern ein DSG. Würde aber so viel kosten, wie der ganze Motorblock zusammen. Zumal es das bei Dacia nicht gibt. Und die Fahrzeuge, die es bei Renault haben, haben so gruselige unintuitive, einengende Cockpits, dass ich meinen LoganII nichtmal für lau gegen ein entsprechendes Renault-Modell tauschen würde (hatte da schon 2x Ersatzfahrzeuge).

Ich hoffe nur, dass Dacia aus den Fehlern gelernt hat und zukünftige Modelle sowohl mit besseren Kupplungen ausstattet als auch nicht nur für den Diesel auf elektropneumatische Kupplungsautomaten setzt. Und ja, die Kriechautomatik darf auch gern optimiert werden, indem das sanfte Einkuppeln erst startet, wenn man etwas aufs Gaspedal drückt... :unsure:

Regards, Bigfoot29
Das sollte man auch bei Preisvergleichen berücksichtigen dass da eben nur ein Getriebe im Wert von 500.- eingebaut ist im Gegensatz zu anderen DSG
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Eben. Und unter dem Gesichtspunkt arbeitet das System im Regelbetrieb vergleichsweise gut. Mit stärkerer Kupplung und/oder ohne exzessiven Kriechmodus wahrscheinlich sogar richtig gut.

@Andalo: Danke für das Update. Wie gesagt, nicht nur die Automatik-Fahrer haben das "rupf"-Problem. Auch bei Handschaltern kann das auftreten (und tat es auch schon in der Vergangenheit). Die Ruppigkeit beim Kuppeln ist ja letztlich nichts anderes als eine ungleichmäßig abgenutzte (oder wie @Texas schreibt "verzogene") Kupplungsscheibe.

Regards, Bigfoot29
 

BJK1966

Neumitglied
Fahrzeug
Sandero Stepway Easy R Tce-90
Hallo zusammen,
Heute habe ich wieder mein Steppie aus der Werkstatt geholt. Alles gerichtet auf Garantie bzw. Kulanz. Kupplung ausgetauscht und neu mit der Getriebe konformiert. Nur bekomme ich keine Unterlagen da diese zwischen Händler und Dacia ausgetauscht werden. Ist dies korrekt.Habt Ihr hier Erfahrungen. Ich bin jetzt zufrieden. Fährt wieder einwandfrei.
Grüsse
 

Andalo

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
BMW hat die Probleme seit nunmehr mehr als 30 Jahre bei den Schaltern.
Ich hatte 2 BMW: 524TD Bj.91 und 525TDS Bj92. Beim 524 war das ZMS kaputt (noch kein hydraulisches), habe ich ein neues Hydraulisches eingebaut ohne Rücksicht auf die Reibscheibe zu nehmen.(die hatte während des Einbaus schwarze Flecken bekommen) Die RS habe ich beibehalten. Beim 525 war das Ausrücklager schrott, da habe ich die Reibscheibe ebenfalls nach:yes: eingebaut. Gerade bei den 2 BMW hatte ich nie Probleme mit rupfender Kupplung, obwohl die bei Anhängerbetrieb leiden mussten.:think:
 

harrry

Themenstarter
Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Die M21 gabs mit EMS und ZMS. Die ZMS sind immer hydraulisch. Wenn möglich, immer ein EMS verwenden... Ja einen E34 525tds - habe ich auch einen in der Garage stehen. In Ersthandbesitz. Auch Bj. 1992. Zeitlose und qualitativ sehr hochwertige Fahrzeuge.
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
Und neben so einem Auto kaufst Du Dir einen Dacia? Masochistische Tendenzen? :D
(Sorry fürs übertrieben dargestellte Halb-OT. ^^ )

Regards, Bigfoot29
 

harrry

Themenstarter
Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV TCe90 Easy-R
Ja, und neben E32 750iL, 730iA, E39 528iA und 520iAT usw usw...
Geile Fahrzeuge :)

Ich, weiß, war bekloppt. Und ich hatte ihn ja auch nur gerade mal nen Jahr. Ich wollte ein Auto, für Kurzstrecken, Baumarkt, Supermarkt, ... für Langstrecken war die Datsche eh nix, das war mir vorher klar. Und ich dachte, so wie ich es von Renault gewohnt war, daß das Fahrzeug doch recht problemlos sei. Falsch gedacht. Und da ich keine Lust und Zeit für Diskussionen hatte, habe ich ihn wieder vertickt.

Dennoch ärgert mich immer noch die Reaktion von Renault und von dem AH.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 21 3,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 104 19,4%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 158 29,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 96 17,9%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 110 20,6%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 41 7,7%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 5 0,9%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Weitere Infos zum Spenden gibt es hier. Vielen Dank für die Unterstützung!