• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Gammel-Ecke gefunden (!) [Radhausverkleidung]


Dokker220

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker
Ich kenne das vom Kangoo, da ist es definitiv Sand/Erde. Und der kommt garantiert nicht von oben. Die Eintrittsstelle ist unter dem unteren Türscharnier.
Auch ist es möglich, das durch das undichte Radhaus Sand/Erde eindringen kann. Das sieht man an der Höhe der Ablagerungen.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
@Dokker220
Beim Logan I, zumindest bei meinem, kommt dieser "Kompost" ganz sicher von oben rein. Die Beifahrertür wird bei mir lange nicht so oft geöffnet wie die Fahrertür und diese Feuchtbiotop hatte ich auch auf der Beifahrerseite.
 

Dokker220

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dokker
Warum/wann soll denn der Mist bei offener Tür im Stand rein kommen? Das passiert bei der Fahrt! Bei mir ist es nur der Modder von der Straße.
 

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Wir haben am Haus keine hohen Baüme und auch nix anderes. Trotzdem ist da Sand und Schmodder in der Regenrinne....
Der Dreck bei den FZG wird zum Teil vom Regenwasser mitgerissen ( der Staub & Sand ist in der Luft) zum anderen Teil von unten durch Verwirbelungen eingetragen.
Der Faktor Zeit kommt auch noch dazu. Und irgend eine "geheime" Ecke muss man doch haben.:);)
 

Rabbit

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi eco2 63 kW (86 PS)
Bloß nicht! Gegen Fahrzeugkorrosion der größte Mist!
Man nahm es im Mittelalter für Rüstungen, ABER die wurden erhitzt und dann getaucht. Ein riesen Unterschied! Gegen Korrosion helfen nur die hier schon oftmals erwähnten Produkte, auch in Korrosionsschutzforen gibt es etliche Infos, aber am Fahrzeug niemals Leinöl verwenden!

Vor langer Zeit nahm ich auch mal aus Interesse ein blankes Stück Bandeisen. 1 Hälfte wurde mit Leinöl versehen und einige Wochen getrocknet, die andere Hälfte blieb unbehandelt.
Anschließend einige Wochen in ein Einmachglas mit Salzwasserbrühe gestellt. Fazit: Das Leinöl wurde durchdrungen und hatte ebenso stark gerostet! Lasst von dem Zeug die Finger weg, zumal ein guter UBS oder eine Hohlraumkonservierung pro Liter zum Teil sogar billiger ist.

Also ich habe letztes Jahr mit Leinenölfirnis die A-Klasse meiner Tocher ( untere Falz von Fahrer und Beifahrertür ) ohne weitere Behandlung stoppen können. Der einzige Nachteil ist das man fast Jedes Jahr den Vorgang wiederholen darf/ sollte.

Morgen werde ich zum Abschluss der Reparatur am MCV auch mit Leinenölfirnis die Schmodderecke baden, habe vorher den Rost umgewandelt, mit Zink behandelt und zum Schluss Wagenfarbe drüber lackiert.

P.S.:

Der Rost am Logan/ MCV Schweller kriecht unter den Steinschlagschutz und ist daher von außen nicht sichtbar.

Edit:
MCV fährt wieder, hat an Ersatzteile ( in wagenfarbe lackierter gebrauchter Kotflügel und neuer Scheinwerfer) zusammen 79,11 € nebst ein paar Spraydosen ca. 15 €, Gleithammerset mit Zugklemme 46,80 € und Kunststoff-Clipsset 18,99 € nicht viel außer Arbeitszeit gekostet. Scheinwerfereinstellung muss ich noch mal zur Sicherheit überprüfen lassen.
In den ollen MCV stecke ich nur noch das notwendigste an Geld rein und kassiere den Rest für das nächste E- Audo.


Gruß

Rabbit
 
Zuletzt bearbeitet:

Statistik des Forums

Themen
33.013
Beiträge
792.764
Mitglieder
52.436
Neuestes Mitglied
Arya