• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Erfahrungen mit dem Sandero SCE 65


Marsandero

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero III
Fahre zwar den SCe75 im Sandero II, vermute aber, daß sich SCe 75 und SCe65 sehr ähnlich verhalten. Drehzahlen und maximales Drehmoment sind identisch; nur die Maimalleistung ist beim SCe65 etwa 5 PS niedriger. (SCe75: 73 PS - SCe65 68PS) Das dürfte in der Fahrpraix kaum einen Unterschied ausmachen.
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Frage mich trotzdem wie bei fast gleicher Leistung ein unterschied von 2,5 Sekunden von 0-100km/h zum Nachteil des moderneren SCe65 zustande kommt? Ich finde das nicht ganz unerheblich und etwas schade. Knapp 17 Sekunden sind nicht mehr ganz Zeitgemäß. Habe den SCe65 bestellt da ich mich eher als gemütlicher Fahrer bezeichnen würde, möchte aber auch kein Hindernis im Verkehr sein bzw. immer nur Vollgas und bei 6000 Umdrehungen schalten müssen. Ich hoffe ich werde meine Entscheidung nicht bereuen.
 

wolfi750cc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 0.9 TCE
Baujahr
2018
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Frage mich trotzdem wie bei fast gleicher Leistung ein unterschied von 2,5 Sekunden von 0-100km/h zum Nachteil des moderneren SCe65 zustande kommt? Ich finde das nicht ganz unerheblich und etwas schade. Knapp 17 Sekunden sind nicht mehr ganz Zeitgemäß. Habe den SCe65 bestellt da ich mich eher als gemütlicher Fahrer bezeichnen würde, möchte aber auch kein Hindernis im Verkehr sein bzw. immer nur Vollgas und bei 6000 Umdrehungen schalten müssen. Ich hoffe ich werde meine Entscheidung nicht bereuen.
Im Freundeskreis hat anno 2017 ein Kumpel den SCE75 gekauft und mangels Leistung gegen den 2019er TCe100 getauscht

Die 0-100 km/h sind beim TCe100 knapp unter 11 Sekunden
 
B

ByeBye 42580

Viel wichtiger ist doch die Elastizität gerade beim Überholen, die etwas schwachen 95 Nm Drehmoment machen souveräne Überhohlmanöver schwieriger, mehr haben als brauchen .....sollte nicht verkehrt sein, ich habe wie schon mal beschrieben einen Vergleich von dem 1,2 Twingo mit 75 PS der deutlich leichter ist wie der Sandero 3, mit dem sind Überholvorgänge schon nicht der Bringer, der SCe65 sollte mit Sicherheit noch mehr Zeit benötigen......da heißt es dann schön auf der Landstraße hinter den LKWs hinterhertuckeln.
 

Katzenfische

Mitglied Silber
Fahrzeug
D. sandero II, 1.2 ccm
Baujahr
2013
Meine Freundin hatte den Sandero SCe75, Baujahr 2017.
Ist ja meines Wissens derselbe Motor nach wie vor.
War der noch mit 4 Zylindern ?
Dann durfte er wohl auch noch die 1100 Kg ziehen.
Der 3er mit 65 sicher nicht mehr. Und somit ein riesen Unterschied.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Frage mich trotzdem wie bei fast gleicher Leistung ein unterschied von 2,5 Sekunden von 0-100km/h zum Nachteil des moderneren SCe65 zustande kommt?
Wieso wird ca. 1/7 weniger Leistung, das sind mehr als 10 % weniger, als fast gleiche Leistung dargelegt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsandero

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandero III
Wieso wird ca. 1/7 weniger Leistung, das sind mehr als 10 % weniger, als fast gleiche Leistung dargelegt ?
73 zu 67 Ps sind doch nicht mehr als 10% unterschied. Deswegen ja "fast" gleiche Leistung das sie nicht die gleiche Leistung haben. Oder trifft "fast" bei einem unterschied von 5PS nicht mehr zu? Wie dem auch sei, ist mir nicht ganz begreiflich warum man plötzlich so schwache Motoren in Moderne Auto wie Sandero3 und Clio verbaut. Ist wohl den ganzen Abgasregelungen zu verdanken.
 

wolfi750cc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 0.9 TCE
Baujahr
2018
Der User Marsandero sprach von dem Sandero3 SCe65

Diese Kombination kenne ich noch nicht persönlich, aber ich vermute mal Überholmanöver muss man sich gut überlegen bzw. unter erschwerten Bedingungen (bergauf, Klima läuft mit voller Leistung usw.) muss man sicher "sehr vorausschauend" fahren
 

sandero3

Mitglied Silber
Fahrzeug
sandero 3
Der User Marsandero sprach von dem Sandero3 SCe65

Diese Kombination kenne ich noch nicht persönlich, aber ich vermute mal Überholmanöver muss man sich gut überlegen bzw. unter erschwerten Bedingungen (bergauf, Klima läuft mit voller Leistung usw.) muss man sicher "sehr vorausschauend" fahren
Ist nicht anders wie bei anderen Kleinwagen auch.
 

Gerüstbauer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Mehrere
SCe75 (73,44 PS) und SCe65 (66,64 PS) unterscheiden 6,8 PS um es ganz genau zu sagen.

Was einige vielleicht nicht wissen: Beide verfügen über ein Getriebe mit Achsübersetzung bei dem der
5. Gang der direkte Gang ist. (Minimal drüber). Das heißt einen schonenden 5. Gang haben diese Fahrzeuge
nicht. Die Gänge 5 entsprechen also dem Gang 4 beim TCe 90.

SCe75, als auch SCe65 drehen bei Tacho 110 exakt 3.500 U/min und bei dieser Geschwindigkeit steht
(fast) das Drehmoment von 95 Nm an. Auf der Landstraße z.B. bei 80 sind diese Motoren mit diesem
schweren Wagen überfordert. Ein Zurückschalten in den 4. beim Überholen ist angesagt.

Da beide Wagen zwischen dem 1. und dem direkten Gang drei weitere Gänge haben (2, 3 und 4), fahren sich diese Wagen in der City wesentlich flotter, als es die technischen Daten vermuten lassen.

Die Beschleunigung auf 100 stieg durch die Leistungseinbuße von 15,0 auf 16,7 sek. Letzter Wert für den Sandero SCe 65.

An Steigungen wie A1 Moseltal-Dreieck hoch, oder A6 hinter Grünstadt Richtung Lautern
oder A8 hinter Karlsruhe hoch Richtung Pforzheim halten die Wagen Tempo 110 nicht mehr.




Zum Vergleich, auch wenn er hinkt: Ein 1966er 1300er Käfermotor mit 40 PS drückte 89 Nm auf die Welle, aber schon bei 2.000 U/min. In der Beschleunigung bis etwa 50 oder 60 ist der SCe 65 Sandero daher keinen Deut schneller als der besagte Käfer. Erst oberhalb 60 spielt der SCe Motor seine Mehrleistung aus.



Fazit:
Beide Renaultmotoren verrichten zuverlässig ihren Dienst. Ihr "Pech": Sie haben zu viel Leergewicht
anzutreiben. 200 Kilo weniger - aber wie?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

ByeBye 42580

Ist schon ein wenig wunderlich neuere Kleinwagen wie I20,Mazda 2, Corsa oder Polo haben alle deutlich mehr Leistung oder Drehmoment als Basismotorisierung, dieses spiegelt sich auch teilweise deutlich bei der Beschleunigung und Endgeschwindigkeit wieder, der Clio und Sandero fallen da deutlich ab.
 

nig

Mitglied Bronze
Fahrzeug
sandero II SCe75
Baujahr
2019
Frage mich trotzdem wie bei fast gleicher Leistung ein unterschied von 2,5 Sekunden von 0-100km/h zum Nachteil des moderneren SCe65 zustande kommt?
Die unterschiedliche Leistung 73 - 67 PS (-8,22% vom SCe75 aus betrachtet und +8,96% vom SCe65 aus betrachtet) ließe einen Unterschied in der Höchstgeschwindigkeit erwarten. (Erwartete 151,4 Km/h für den SCe65 und 164,9 Km/h für den SCe75, jeweils von den Prospektwerten von 158 Km/h des jeweile anderen Motors aus gerechnet.) Im Prospekt stehen trotzdem beide Fahrzeuge mit einer identischen Höchsgeschwindigkeit. Das ist nicht weiter verwunderlich, da schon kleinste Änderungen am Fahrzeug (andere Reifenbreite, zusätzliche Schmutzfänger an den Radhäusern oder Windabweiser an den Seitenfenstern) den Luftwiderstand deutlich verändern können. (Vielleicht wurde ja beim Sandero III eine Blechkante glattgebügelt?) Für die Beschleunigung hat die Leistung keinen Einfluß.
Das unterschieliche Beschleunigungsverhalten beider Fahrzeuge hat mich dann aber doch auch überrascht, zumal der Sandero III ca. 100 Kg leichter sein soll, und beide Motoren in Maximaldrehmoment und Drehzahl, bei welcher dieses erreicht wird identisch sind.
Eine Erklärung hiefür könnte sein: wenn der Maximalwert des Drehmomentes beim SCe65 eher ein "Spitzenwert" sein sollte und der SCe75 einen hohen Drehmoment-Wert über ein breiteres Drehzahlspektrum anbieten kann. Das sind Vermutungen. Ein detailliertes Drehmoment-Diagramm für den SCe65 habe ich auch hier im Forum noch keines entdecken können.
 

nig

Mitglied Bronze
Fahrzeug
sandero II SCe75
Baujahr
2019
@Gerüstbauer
Die Getriebeabstufung des Sandero SCe75 haben wir doch hier im Forum schon diskutiert.

Drehzahl bei Dacia Access Sce75​

hwa, Texas und sanderisto haben hier sehr deitailliert die Übersetzungsstufen vorgestellt:
✔ - Drehzahl bei Dacia Access Sce75
Ich hatte auch eine kürzere Auslegung des 5. Ganges erwartet, aber die Angaben aller 3 Forumsteilnehmer sind untereinander übereinstimmend und schlüssig. Die Drehzahlen bei Höchsgeschwindigkeit im 4. und 5. Gang habe ich bei meinem Auto seit dieser Diskussion noch nicht getestet, da ich das Fahren im Bereich der Höchstgeschwindgkeit im Sandero als nervernaufreibend empfinde.
Wenn ich mir das Gangdiagramm (von hwa eingestellt #26) betrachte, sehe ich, daß die Höchsgeschindigkeit im 4. Gang erreicht werden soll und somit der 5.Gang ein reiner Schongang ist.
Zugegeben: die Drehzahlen sind schon beeindruckend, wenn ich sie mit meinem früheren Passat TDI vergleiche, aber der SCe75-Motor schüttelt diese Drehzahen recht locker aus dem Ärmel. Ich erwarte allerdings auch nicht daß ich mit meinem Sandero die Laufleistung des Passat (450.000 Km) werde erreichen können.
 

Kometlodgy

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.3 Stepway, 131PS
@Gerüstbauer: das Beschriebene stimmt; allerdings hält auch ein Lodgy/Dokker SCE die von Dir aufgeführten Steigungen nicht mit Tempo 110...hab’s mehrfach ausprobiert. ...und der hatte 27 PS mehr als der 75SCEer.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
So viel Unterschied ist zwischen Sandero II und III nicht.
Der 3er ist etwas schwerer,dafür scheint die Frontscheibe etwas flacher zu stehen,der cw-Wert sollte also etwas besser sein.

Den Tce bin ich 50000km gefahren,den Sce nun 20000km.
Der grosse Nachteil des Tce war für mich das er bei bestimmten oft gefahrenen Geschwindigkeiten wie 30,50,70 entweder immer schrie oder im nächsthöheren Gang dann so rumdümpelte das bei Ende der Begrenzung immer geschaltet werden musste weil der Motor im dem Bereich lief wo der Turbo noch nicht wirklich Leistung hatte. :whistle:
Beim SCE dagegen einfach nur aufs Gas und er beschleunigt.
Mir gefällt der Sauger daher einfach Besser.:)
 

Gerüstbauer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Mehrere
Wenn ich mir das Gangdiagramm (von hwa eingestellt #26) betrachte, sehe ich, daß die Höchsgeschindigkeit im 4. Gang erreicht werden soll und somit der 5.Gang ein reiner Schongang ist.

Die V/max bei beiden Fahrzeugen, also Sandero 2 SCe75 und Sandero 3 SCe65 ist mit 158km/h angegeben.
Quelle: Renault. Trotz 9,2% weniger Leistung erreicht der SCe65 diese V/max auf Grund seines cw Wertes.
Nach 3.000 gefahrenen km und vielleicht einem Ölwechsel sieht das wie folgt aus:
Gemessene 163. Im 5.Gang bei knapp 5.450 U/min. Im 4.Gang dreht die Maschine kurz vor ihrem Limit und
eine höhere Endgeschwindigkeit wird somit nicht erreicht.

Ein Foto vom SCe65 kann ich (noch) nicht liefern, da der Wagen noch frisch ist. Auch fahre ich selten auf der Bahn und noch seltener mit 2 Handies bewaffnet ))) ich bin doch keine frau
 

Anhänge

  • vmax sce75.JPG
    vmax sce75.JPG
    60,3 KB · Aufrufe: 24

Gerüstbauer

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Mehrere
Mit eingeschalteter Klima ist der Wagen eine Zumutung. Von 70 auf 90 auf ebener Strecke bei voller Beschleunigung benötigt der Wagen 10 ( zehn ) Sekunden.

Als ich meine Hand schnell nach unten bewegte, gab ich dabei Vollgas.
20210610_104221
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Tacho 100 mal in 5, mal in 4
20210610_103553
 

Anhänge

  • 65 in 4.jpg
    65 in 4.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 29
  • 65 in 5.jpg
    65 in 5.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 27
  • 100 in 5.jpg
    100 in 5.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 28
  • 115 in 5.jpg
    115 in 5.jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 29
  • 130 in 5.jpg
    130 in 5.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:

Statistik des Forums

Themen
34.172
Beiträge
822.013
Mitglieder
55.577
Neuestes Mitglied
Woelfe