• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Bremsflüssigkeit wechseln mit ABS

triskel99

Mitglied Silber
Fahrzeug
Sandero II TCe 90
Hallo liebe Mitdacianer,

kann mir jemand was zum Thema Bremsflüssigkeit sagen? Nach 4 Jahren soll sie ja gewechselt werden.

Kann man da jede DOT4-Flüssigkeit, wie man sie im Baumarkt kaufen kann nehmen? Oder sollte es DOT4plus sein?

Und wie viel braucht man für unseren kleinen Schatz?

besten Dank!
Ingo
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
Geiz ist nicht immer Geil. Alle Sicherheitsrelevanten Anlagen wie Bremsen und Lenkung sollten nur in einer Fachwerkstatt gewartet werden! Ob die Bremsflüssigkeit verbraucht ist, zieht Wasser aus der Luft und bildet dann beim Bremsen Dampfbläschen was die Bremswirkung stark beeinträchtigt, wird in der Werkstatt gemessen. Das Entsorgen der giftigen Flüssigkeit aber auch das fachgerechte Entlüften ist Sache der Werkstatt. Das sollte Dir und Deiner Familie die Sicherheit und die paar Euro wert sein...:clap:
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
egal, das zeug kostet doch so gut wie nix.

dann nimmt man eben mal ein literchen, das system soll ja auch durchgespült werden.
 

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
ja ja, schon klar.

aber das beantwortet seine frage nicht.

im wartungsplan steht DOT4.
Mit Absicht nicht beantwortet ! Steht außerdem auf dem Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters drauf DOT 4...MIT AUSRUFEZEICHEN! Warum wohl? Die Menge? Werkstatt fragen!!! :hammer:
 

Werner 53

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II 0,9 TCe
Hallo, ich hab da mal ein paar Fragen.
Ich überlege derzeit, ob ich den Bremsflüssigkeitswechsel in Zukunft selber mache. An sich keine große Sache, dachte ich. Manuelles Entlüftungsgerät kaufen zur Erzeugung eines Überdrucks im Bremsflüssigkeitsbehälter, alte Flüssigkeit im Behälter ganz absaugen, neue einfüllen, Gerät am Behälter anschließen, Druck aufbauen und dann die einzelnen Bremszylinder mit transparentem Schlauch in der Reihenfolge hi re - hi li - vo re - vo li entlüften.
Beim Googeln stieß ich jedoch auf das Thema hydraulische Kupplung. Meines Wissens hat der Stepway II eine solche. Diese wird ja auch normalerweise über den Bremsflüssigkeitsbehälter versorgt, ist aber angeblich ein separater Kreislauf.
Meine Fragen:
Hat der Stepway II (Bj. 2013) überhaupt eine hydraulische Kupplung?
Muss die alte Bremsflüssigkeit beim Wechsel auch aus dem Kupplungskreislauf mit raus oder nur aus dem Bremssystem? Im Kupplungssystem besteht ja keine Siedegefahr durch verwässerte Bremsflüssigkeit, allenfalls Korrosionsgefahr.
Das Wechseln im Kupplungssystem wird angeblich auch durch Entlüften gemacht.
Wird das nach den Bremszylindern am Schluss gemacht?
Wo sitzt gegebenfalls der Entlüftungsnippel? Muss da mit dem Kupplungspedal was gemacht werden?
 

juristerix

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Bei solchen Fragen stelle ich mir die Frage, ob der Threadsteller nicht besser die 35 Euro für eine Wechsel alle zwei Jahre ausgibt und dann sicher auf den Straßen unterwegs ist. Alle zwei Wochen mit dem Rad oder zu Fuß zum Enkaufen, da hat man mehr gespart und tat noch was für die Gesundheit.
 

Werner 53

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II 0,9 TCe
Danke Firestone für den Verweis auf diesen Beitrag. Er beantwortet nur leider keine meiner Fragen.
Danke juristerix für deinen Beitrag. Es geht hier nicht um 35 € sparen, sondern einfach um Wissenserweiterung. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich das tatsächlich selber machen werde. Ich habe einfach Spaß am Schrauben, habe einen entsprechenden technischen Beruf, lasse aber auch die Finger von sicherheitsrelevanten Dingen, wenn ich kein entsprechend fundiertes Wissen darüber habe. Dieses Wissen versuche ich mir gerade aufzubauen und ein Forum wie dieses sollte da vielleicht dazu beitragen können?
P.S. Mein Stiefsohn ist gelernter Kfz Mechatroniker, kennt sich aber bei Dacia nicht so gut aus. Er wird natürlich auch mit eingebunden.
 

Texas

Mitglied
Fahrzeug
Logan I
Hat der Stepway II (Bj. 2013) überhaupt eine hydraulische Kupplung?
Die Kupplungsbetätigung ist abhängig vom Getriebetyp und dieser wiederum abhängig vom Motortyp.
Beim TCe 90 mit JH3 Getriebe sollte die Betätigung mittels Bowdenzug erfolgen.
Das solltest du selbst am Kupplungspedal und am Getriebe mit Hilfe dieser Bilder überprüfen können:

Typenschilder und Fahrgestellnummer
 

Idefix

Mitglied
Fahrzeug
Kia Sportage 1.6 T-GDI AWD DCT GT-Line
Baujahr
2020
Frage: Ich hatte letzte Woche Belege, Scheiben udn die Bremsflüssigkeit tauschen lassen. Alles OK. Mir ist bei loßfahren aufgefallen, das die Uhrzeit nicht stimmte ( Acht Stunden abweichung), was darauf zurückschließen lässt, dass die Batterie abgeklemmt war. Ist dies den nötig?
 

Idefix

Mitglied
Fahrzeug
Kia Sportage 1.6 T-GDI AWD DCT GT-Line
Baujahr
2020
Für die aufgeführten Arbeiten eher nicht.

Wurde denn noch etwas gemacht?....
Nein, nichts anderes. Ich hatte explizit nur die Bemsen vorne in Auftrag gegeben.
Ich war auch nicht mehr bei der Niederlassung in Frankfurt (Auto ist aus der verlängerten Garantie raus), sondern bei einer freien Werstatt, die bei uns einen guten Ruf hat und bei dem auch schon zwei andere Autos von uns waren.
 

jostom

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 0.9 TCe
Baujahr
2014
Hallo zusammen,
welche Bremsflüssigkeit benötige ich evtl. zum Auffüllen? Reicht normale DOT4 oder sollte es die DOT4 ESP sein?
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Also laut dem Ölwegweiser von Liqui-Moly kann man sowohl das normale DOT4, also auch die speziell für ABS/ESP-Modelle optimierte Version des DOT4 (SL6) nehmen. Da man sowieso nicht viel braucht und der Preisunterschied nicht groß ist, würde ich zum SL6 greifen. Der Unterschied ist nur der, dass DOT4 ESP geringfügig niedrigviskoser ist, so dass ein ABS/ESP eventuell schneller regeln kann. Ansonsten sind der Nasssiedepunkt und die anderen technischen Eigenschaften nahezu gleich. Mischbar sind ja alle DOT4 untereinander.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Ich sag ja, lieber DOT4 SL6, das geht dann für alle Fahrzeuge:)
 

HenriHerbert

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia lodgy
Hallo zusammen!

Weiß jemand unter euch, auf welcher Seite man beim Dacia lodgy beginnt das Bremssystem zu entlüften? Ich weiß, dass es bei meinem früheren Auto vorgeschrieben wurde, bei welchem Rad man beginnt. Ich weiß nicht, ob es wichtig ist und warum es diese Reihenfolge gab, aber zu meinem Dacia lodgy finde ich keine Angaben dazu.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Simon.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Hinten rechts, hinten links, vorne rechts, vorne links!
Man beginnt mit dem Rad, das am weitesten vom Hauptbremszylinder (HBZ) aus gesehen entfernt liegt. I.d.R ist der HBZ in Fahrtrichtung links im Motorraum montiert. Also ist das rechte hintere Rad am weitesten entfernt. Dann das linke hintere Rad, dann eben das rechte vordere und zum Schluss das linke vordere (Wenn der HBZ dagegen wider Erwarten rechts im Motorraum montiert sein sollte (so war's z.B. beim alten Mini und der war ja ursprünglich ein Rechtslenker), dann wäre die Reihenfolge hinten links, hinten rechts, vorne links und vorne rechts).
Ach ja, wenn möglich entlüften per Druck, nicht per Vakuumpumpe bei den Radbremszylindern, bzw. Bremssätteln absaugen. Ich hab mir dazu selbt ein Entlüftungsgerät gebastelt, es funktioniert aber wie das hier. Die "altbewährte Pumpmethode", also eine Person sitzt im Auto und drückt auf das Bremspedal, während die andere Person in der Zeit die Entlüftungsschraube öffnet und bevor das Bremspedal wieder losgelassen wird wieder schließt, kann ich nicht empfehlen. Wenn das Fahrzeug schon etwas älter ist, dann drückt man den Kolben des HBZ bei dieser Methode in Bereiche, die normalerweise nie verwendet werden. Damit kann man den HBZ undicht bekommen, wenn es dumm läuft. Übrigens, zu Entlüftung wurde auch hier schon was geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murphy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Ist jetzt leicht OT,...aber nur ganz leicht.

Bei meinem "Dienstfahrzeug" bin ich immer froh wenn ich Luft in der Bremse habe......

( wenn da keine Luft drin ist, oder nicht genug - kann ich gar nicht losfahren!);)

Bei den Datschen werd´ich die Bremsflüssigkeit in der freien Werke wechseln lassen. kenne den meister und vertraue ihm. Ich glaub´beim letzten Mal hab ich ~ 35 € gelöhnt. An den Mopeds mach ich das natürlich selber....-_-
 

Palio

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2015
Hallo an alle,

1.) Kann mir jemand verbindlich mitteilen, wieviel Liter Bemsflüssigkeit beim"Dacia Sandero Stepway" Bj.2015, TCe90, gewechselt werden?
2.) Welche Bremsflüssigkeit wird gewechselt? - Dot4, Iso Class 6? - Gibt es da bestimmte?

Bitte per Mail an mich.
Danke
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 85 4,6%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 339 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 506 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 366 20,0%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 361 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 146 8,0%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 28 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!