• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Achsvermessung nach 15 km?!?

nqbus

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
#1
Hi zusammen :)

Ich habe mir einen neuen Dokker gönnen müssen und ihn vor kurzem abgeholt. Beim Versuch der Rückfahrt merkte ich sehr bald, dass das Lenkrad schief steht, also brachte ich ihn gleich wieder zurück und reklamierte das. Es wurde nach Angaben des Händlers dann die Achse neu vermessen.
Im Vergleich zu meinem alten Dokker (2015) fällt mir auch auf, dass die Lenkung deutlich schwerer geht und sich auch bei schnellerer Geradeausfahrt nicht selbständig "in die Mitte zieht", wobei er aber nicht wirklich nach links oder rechts zieht (bremsen o.ä.).
Ich habe kurz noch einen TÜV-Prüfer drüber sehen lassen, der meinte, es sei soweit alles OK, man kann aber deutlich sehen, dass nachgestellt wurde und das sei bei einem (Neu-)Wagen mit 15 km "schon heftig".

Hat jemand von Euch Erfahrungen, ob schlecht eingestellte Achsen bei Dacia ab Werk schon mal vorkommen, oder was die Ursache für die schwergängige Lenkung sein könnte (Reifendruck hatte ich schon korrigiert)?

Besten Dank vorab!
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#3
Das hatten hier schon einige.

Das ist letztlich in erster Linie ein optischer Mangel, denn die Achsgeometrie stimmt ja.

Um das Lenkrad nun gerade zu stellen, wird letztlich zum Beispiel die linke Spurstange 10mm weiter gedreht und die rechte dabei diese 10mm zurück.
 

nqbus

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
#4
Die Achsgeometrie mag ja das eine sein. Aber warum kann die Lenkung (zumindest in der Mitte) soviel schwergängiger als bei dem alten sein?

@tomtomtom: Bei VW gab es das meines Wissens. Dann hätte vermutlich aber der TÜV-Prüfer aber etwas merken müssen.
 

strobel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
#5
Mein (2017 neu gekaufter EU-) Lodgy hat auch beim Geradeausfahren ein leicht schräg stehendes Lenkrad ab Werk.
Du bist damit nicht alleine. ;)

... warum kann die Lenkung (zumindest in der Mitte) soviel schwergängiger als bei dem alten sein?
Hat dein neuer Dokker evt eine andere Rad-/Reifenkombination als der 2015er Wagen?
 

nqbus

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
#7
...
Du bist damit nicht alleine. ;)
Hat dein neuer Dokker evt eine andere Rad-/Reifenkombination als der 2015er Wagen?
Nein, die gleichen 185er wie der 2015er, sonst hätte mich das nicht verwundert.
Ist auch vor allem in der Mitte am merkbarsten. Oder hat es bei der Servolenkung gravierende Änderungen gegeben? Das Licht wird bei Lenken im Stand immer noch deutlich dunkler.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Weil das zum Beispiel bei einem untersteuernden Fahrzeug möglich ist.
Kann ich hier ausschließen, weil das auch bei trockener Fahrbahn auf gerader Strecke zwischen 30 und 130 km/h beim Fahrstreifenwechsel, oder beim vorsichtigen Prüfen des Spiels auftritt. Der alte ging eher fast schon zu leicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#8
Kann ich hier ausschließen, weil das auch bei trockener Fahrbahn auf gerader Strecke zwischen 30 und 130 km/h beim Fahrstreifenwechsel, oder beim vorsichtigen Prüfen des Spiels auftritt. Der alte ging eher fast schon zu leicht.
Wenn ein Fahrzeug durch die Nachspur extrem untersteuert, lässt sich das Fahrzeug schlechter einlenken, dreht man nun in die andere Richtung, also Richtung übersteuern, wird das lenken erheblich leichter.
Das kann man nur auf dem Achsmessstand prüfen, oder man dreht auf gut Glück mal in diese Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

nqbus

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
#9
Laut Händler war er ja bei einem benachbarten Betrieb auf dem Messtand zur Achsvermessung, ich war aber nicht dabei und ein Protokoll bekam ich auch nicht. Die Spaltmaße sind bei diesem auch deutlich grober als bei dem alten (Türen hinten auf einer Seite weiter drinnen, auf der anderen weiter draußen). Eine markante Stelle ist der Schweller an der Tür vorn (s. Foto), aber mag sein, dass die mittlerweile weniger präzise im Werk arbeiten. DSC_0001.JPG
 

strobel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100
Baujahr
2017
#10
Protokoll würde ich nachfordern.
Wenn du dir dann dann immer noch unsicher bist, lass bei einer Werkstatt deiner Wahl eine erneute (Eingangs-) Messung machen.

Die Spaltmaße von meinem Lodgy sind auch nicht besonders passgenau.
Wenn man genauer hinschaut ist alles etwas krumm und schief zusammengebaut.

Keiner der ca 40 danach von mir begutachteten Lodys / Dokker bei Händlern oder auf Parkplätzen hatten diese Fertigungstoleranzen wie meiner.

Zusammen mit dem etwas schräg stehenden Lenkrad dachte ich auch schon an einen reparierten Unfallwagen.
Hatte mir daraufhin einen einfachen Lackdickenmesser für ca 20 Euro in der Bucht gekauft.

(müsste dieser gewesen sein: LACKMESS LACKPRÜFER LACKTESTER AUTOLACK TESTER AUTO LACK BIT3003 LACKMESSER | eBay)

Konnte bei der Messung allerdings keine Auffälligkeiten feststellen.

Mittlerweile denke ich garnicht mehr darüber nach offensichlich bei der Verarbeitung / beim Zusammenbau einen Wagen an der oberen (oder unteren) Fertigungstoleranzgrenze zu haben, ich hoffe nur er hält technisch ohne große Reparaturen sehr sehr lange durch.:)


Der Spaltmaß bei dir zwischen Kotflügel und Schweller sieht aber wirklich etwas ungewöhnlich aus.
Würde das Reklamieren und Nachbessern lassen.

PS: Wegen der schwergänigeren Lenkung evt mal einen andern neueren Dokker / Lodgy testen.
 

Gasherbrum

Mitglied Gold
Fahrzeug
Sandero Stepway TCe90
Baujahr
2019
#11
Bedenken, dass unsaubere Spaltmasse an weissen Fahrzeugen natürlich 10x mehr auffallen als bei dunkel Lackierten.
 

Geju

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2016
#12
Laut Händler war er ja bei einem benachbarten Betrieb auf dem Messtand zur Achsvermessung, ich war aber nicht dabei und ein Protokoll bekam ich auch nicht. Die Spaltmaße sind bei diesem auch deutlich grober als bei dem alten (Türen hinten auf einer Seite weiter drinnen, auf der anderen weiter draußen). Eine markante Stelle ist der Schweller an der Tür vorn (s. Foto), aber mag sein, dass die mittlerweile weniger präzise im Werk arbeiten. Anhang anzeigen 77937
Das Bild ist von deinem Neuwagen mit 15 km?
Sieht für mich eher nach 15000 km aus.
 

nqbus

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (75 PS)
#13
Das Bild ist von deinem Neuwagen mit 15 km?
Sieht für mich eher nach 15000 km aus.
Das Foto ist nach etwa 1000km gemacht, weil ich ihn schon eine Woche und eine Langstrecke bei Regen gefahren hatte. Aber eben genau auf der Langstrecke fällt ja die Lenkung im Gegensatz zum Vorgänger auf.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Protokoll würde ich nachfordern.
Wenn du dir dann dann immer noch unsicher bist, lass bei einer Werkstatt deiner Wahl eine erneute (Eingangs-) Messung machen.

Die Spaltmaße von meinem Lodgy sind auch nicht besonders passgenau.
Wenn man genauer hinschaut ist alles etwas krumm und schief zusammengebaut.

Keiner der ca 40 danach von mir begutachteten Lodys / Dokker bei Händlern oder auf Parkplätzen hatten diese Fertigungstoleranzen wie meiner.

Zusammen mit dem etwas schräg stehenden Lenkrad dachte ich auch schon an einen reparierten Unfallwagen.
Hatte mir daraufhin einen einfachen Lackdickenmesser für ca 20 Euro in der Bucht gekauft.

(müsste dieser gewesen sein: LACKMESS LACKPRÜFER LACKTESTER AUTOLACK TESTER AUTO LACK BIT3003 LACKMESSER | eBay)

Konnte bei der Messung allerdings keine Auffälligkeiten feststellen.

Mittlerweile denke ich garnicht mehr darüber nach offensichlich bei der Verarbeitung / beim Zusammenbau einen Wagen an der oberen (oder unteren) Fertigungstoleranzgrenze zu haben, ich hoffe nur er hält technisch ohne große Reparaturen sehr sehr lange durch.:)


Der Spaltmaß bei dir zwischen Kotflügel und Schweller sieht aber wirklich etwas ungewöhnlich aus.
Würde das Reklamieren und Nachbessern lassen.
PS: Wegen der schwergänigeren Lenkung evt mal einen andern neueren Dokker / Lodgy testen.
Wird tatsächlich das beste sein, ich habe den alten vergleichshalber nochmal angesehen, ist bei dem deutlich besser gearbeitet.
 

Lady Turmalin

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
#14
Ich habe vor kurzen gehört, wo ich mich ein bisschen über schwammige
Lenkräder die nicht einfach geradeaus fahren mokiert haben gehört:

Ganz normal bei Neuwagen, Gestänge o.d.ä. sind noch zu stark eingestellt,
es braucht bei einem Neuwagen wohl Zeit das alles geschmiert und geölt ist :D

Tatsächlich habe ich letztes Wochenende festgestellt das jetzt aktuell mit 17000KM
alles leicht gängig ist und mein Lenkrad auch gerade aus steht und fährt bei grader
Strecke.

Gerne verrate ich Dir auch von wem diese Aussage gekommen ist-

lillith
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#15
Ganz normal bei Neuwagen, Gestänge o.d.ä. sind noch zu stark eingestellt,
es braucht bei einem Neuwagen wohl Zeit das alles geschmiert und geölt ist :D
Diese Aussage klingt wie zum Beispiel die Aussage nach einer Fettscherre oder der Kolbeninnenbeleuchtung.

Lediglich die Reifen haben natürlich im Neuzustand noch nicht die optimale Haftung, das gibt sich aber nach wenigen Kilometern bereits.
Ansonsten wäre es fatal, wenn erst etwas ausgeschlagen sein müsste, damit die Fahrzeuge ordentlich lenken und geschmiert oder geölt wird da jetzt nichts, oder hast Du nach der Auslieferung an den Gelenkes Deines Dacia etwas geschmiert?
Zeiten wo verschiedene Gelenke noch mittels Schmiernippel und Fettpresse behandelt wurden, gehören nun schon geraumer Zeit der Geschichte an und in diese Kiste gehört auch eine solche Aussage.
 

Gasherbrum

Mitglied Gold
Fahrzeug
Sandero Stepway TCe90
Baujahr
2019
#16
Die Fahrwerksteile "setzen" sich aber noch etwas. Das wird sie gemeint haben. Dadurch ändert sich selbstverständlich auch die Lenkradstellung geringfügig.
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#17
Die Fahrwerksteile "setzen" sich aber noch etwas. Das wird sie gemeint haben. Dadurch ändert sich selbstverständlich auch die Lenkradstellung geringfügig.
Erklär doch bitte mal, was sich an einem McPherson-Federbein und einer simplen Dreiecksaufhängung setzt, so dass sich die Spur verändert?
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#19
Damit wird aber weder die Vorspur, noch die Nachspur und schon gar nicht eine falsche Lenkradeinstellung beeinflusst!

Bei letzterer ändert sich möglicher Weise etwas, wenn man den Bordstein oder ein Schlagloch etwas zu hart mitnimmt, und damit eine "mechanische" Veränderung erfolgt.

Aber Kunden den man etwas vom Bären erzählen kann, sind natürlich in jeder Werkstatt dankbar gesehen.
 

Bigfoot29

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan II MCV
Baujahr
2016
#20
Ich würde hier ansonsten noch die Fehlerquelle "Luftdruck" einwerfen. Ist der zu niedrig, lenkt es sich auch schwerer. Und ist der auf der Achse unterschiedlich, kommt es auch zu einem "verziehen" des Lenkrades.

Wobei mein Logan übrigens nicht automatisch auf "geradeauslauf" lenkt. Der bleibt/läuft so weiter, wie ich das Lenkrad gestellt habe...

Regards, Bigfoot29
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 60 4,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 234 19,0%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 333 27,1%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 237 19,3%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 248 20,2%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 100 8,1%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 17 1,4%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!