250.000 km: Motor läuft unrund im Leerlauf

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...
Mei, ich nehme das Auto auch gerne günstig, wenn man nicht mehr investieren möchte ;)
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #17
@pippo9

Um die Auswirkungen eines Fahrzeugs auf die Umwelt zu ermitteln, gilt es, dessen gesamten Lebenszyklus und alle Bestandteile zu berücksichtigen. (Quellenangabe: CO2-Bilanz Auto

Je länger ein Auto gefahren wird, desto besser wird seine CO2-Bilanz (CO2äq-Emission in g/km ist abhängig von der Gesamtlaufleistung in km, Quellenangabe: Treibhausgas-Bilanz).

Der Wertverlust bei einem Neuwagen im ersten Jahr beträgt ca. 25 % des Listenpreises. Ein drei Jahre altes Fahrzeug ist beim Verkauf etwa noch 50 Prozent seines Listenpreises wert. Ab einem Fahrzeugalter von vier Jahren liegt der Auto-Wertverlust pro Jahr bei ungefähr fünf bis sechs Prozent. (Quellenangabe: Wertverlust Auto)

Für die jährlichen Kosten in der Renault-Werkstatt, bin ich bislang jeweils ein Jahr weiter gefahren. Die jährlichen Kosten in der Renault-Werkstatt waren bislang niedriger als der Wertverlust bei einem Neuwagen im ersten Jahr.

Der Kaufpreis für einen Neuwagen/Gebrauchtwagen ist gestiegen.
 
@pippo9

Um die Auswirkungen eines Fahrzeugs auf die Umwelt zu ermitteln, gilt es, dessen gesamten Lebenszyklus und alle Bestandteile zu berücksichtigen. (Quellenangabe: CO2-Bilanz Auto

Je länger ein Auto gefahren wird, desto besser wird seine CO2-Bilanz (CO2äq-Emission in g/km ist abhängig von der Gesamtlaufleistung in km, Quellenangabe: Treibhausgas-Bilanz).

Der Wertverlust bei einem Neuwagen im ersten Jahr beträgt ca. 25 % des Listenpreises. Ein drei Jahre altes Fahrzeug ist beim Verkauf etwa noch 50 Prozent seines Listenpreises wert. Ab einem Fahrzeugalter von vier Jahren liegt der Auto-Wertverlust pro Jahr bei ungefähr fünf bis sechs Prozent. (Quellenangabe: Wertverlust Auto)

Für die jährlichen Kosten in der Renault-Werkstatt, bin ich bislang jeweils ein Jahr weiter gefahren. Die jährlichen Kosten in der Renault-Werkstatt waren bislang niedriger als der Wertverlust bei einem Neuwagen im ersten Jahr.

Der Kaufpreis für einen Neuwagen/Gebrauchtwagen ist gestiegen.

Das ist ja leider der Unterschied zwischen mir und dir. Wir rechnen einfach anders.
ZB: All diese Berechnungen die weiter oben gemacht wurden, sind mir.. Wie soll ich es schreiben ohne das es eskaliert? Ich probier es mal mit : Egal.
Wenn ich mir einen Fahrzeug zulege, kaufe ich ausschliesslich Neufahrzeuge die, die gesetzlichen Anforderungen in diesem Moment (Umwelt) entsprechen müssen/sollten.
Ich fahre und unterhalte das Fahrzeug bis mir mein Taschenrechner sagt, das es sich nicht mehr rentieren tut. Genauer erklärt: Wenn der Werkstattrechnungsvoranschlag (egal was) den Fahrzeugwert übersteigt, dann weg damit.
Alles andere ist von meiner Seite aus gesehen, nur rausgeschmissenes Geld.
Ein Fahrzeug ist für mich ein Gebrauchsgegenstand. Ist kein "Familienmitglied" oder sowas. Man muss ihn nicht um jeden Preis am Leben erhalten.
Da investiere ich dieses Geld (investitionen im alten Fahrzeug) lieber in einem anderen Neufahrzeug.

Ich hab auch diesen Fehler (den du ja scheinbar ganz bewusst tust) auch schon mal gemacht. Da wurde ich aber nicht gewarnt, sondern schamlos abgezockt.

:lol:Es ist wie bei Alpecin. Hilft vorübergehend gegen Haarverlust aber verlieren wird man sie so oder so. Es ist nur eine frage der Zeit:lol:.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #20
Werkstatt hat Ventilspiel eingestellt. Erster Eindruck beim Abholen. Motor läuft weiter unrund, ruckelt ein wenig. Ich bin aber übers lange Wochenende außer beim Abholen keinen einzigen Kilometer mehr gefahren.
 
Nun da fallen mir wenn soviel gemacht wurde nur die Einspritzventile ein, dass die "Nachtropfen".

Bevor man die tauscht würde ich es erstmal mit Liqui Moly - Systemreiniger Benzin probieren. Kraftstoffadditiv.
Wenn nur 'verharzt" sind kann das schon reichen.


Werkstatt hat gemeint die Kipphebel wären verkokt? Wenn sie den Ventildeckel runter hatten musste das ja optisch sichtbar gewesen sein.
Welche Ölwechselintervalle hatte der Wagen denn bisher? Alle 15.000/jährlich?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Themenstarter Themenstarter
  • #22
Ölwechselintervalle: Alle 15.000/jährlich, seit fünf Jahren alle 30.000/jährlich.
Ich glaube auch, dass das etwas mit den Einspritzventilen zu tun haben könnte. Das Ventilspiel habe ich ja schon in der Werkstatt einstellen lassen.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #24
Wieso Ölspülung?

Wartungsvorschrift vom Hersteller: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Wartung Dacia Logan MCV I.JPG
 
Der Plan ist für den Erhalt der vor 1000 Jahren abgelaufenen Garantie. Mit einer langfristigen privaten Nutzung hat das nichts zu tun.

(alternativer) Wartungsplan für Langzeitautos

Wenn der 5 Jahre mit 30.000er Intervallen gefahren wurde glaube ich der Werkstatt aufs Wort wenn die sagen, dass deine Kipphebel zugesifft sind.
Der Dreck macht alles schwergängig.
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #26
Bevor man die tauscht würde ich es erstmal mit Liqui Moly - Systemreiniger Benzin probieren. Kraftstoffadditiv.
Wenn nur 'verharzt" sind kann das schon reichen.

Dann würde ich mit Liqui Moly - Systemreiniger Benzin anfangen.

Wenn der 5 Jahre mit 30.000er Intervallen gefahren wurde glaube ich der Werkstatt aufs Wort wenn die sagen, dass deine Kipphebel zugesifft sind.
Der Dreck macht alles schwergängig.

Eine Motorreinigung wurde mir vor dem Einstellen des Ventilspiels, ohne dass die Werkstatt die Kipphebel gesehen hat, empfohlen.

Beim Abholen meiner Dacia nach dem Einstellen des Ventilspiels hat die Werkstatt nichts zu zugesifften Kipphebeln gesagt.

Dann kein Wunder, auf jeden Fall auch die Ölspülung.

Ist mit Ölspülung die Motorspülung gemeint?
 
  • Themenstarter Themenstarter
  • #28
Vor kurzem habe ich von einem BMW-Fahrer erfahren, dass die Spülung des Automatikgetriebes, bei der die Ölwanne zerstört wird und deshalb ersetzt werden muss, 700,00 Euro kosten soll.

Ganz so teuer wird die Motorspülung bei meiner Dacia vermutlich nicht:

Additiv Liqui Moly Motor Clean: 23.89 EUR (Preis von Liqui Moly)
Edit: Netto-Preise inkl. 20 % Rabatt von letzter Werkstattrechnung:
1 Stück Ölfilter: 15,27 EUR
2 Stück SKL KONZ. (?): 3,36 EUR
1 Stück Dichtring: 3,70 EUR
3,3 l 5W30: 68,57 EUR
2 h Arbeitszeit: 199,20 EUR
Summe Kosten: ca. 313,99 EUR

Aber wie gesagt: Dann würde ich mit Liqui Moly - Systemreiniger Benzin anfangen: 21.29 EUR (Preis von Liqui Moly).
 
Zuletzt bearbeitet:
OT On:
Vor kurzem habe ich von einem BMW-Fahrer erfahren, dass die Spülung des Automatikgetriebes, bei der die Ölwanne zerstört wird und deshalb ersetzt werden muss, 700,00 Euro kosten soll.

Korrekt. Ölwanne mit Filter 160 - 250 Euro 13 Liter ATF a 15 Euro und Arbeitszeit.
Spülen ist nicht mit Ablassen und Auffüllen zu verwechseln.
: OT OFF

Ich würde nicht unbedingt eine Ölspülung als Mittel der ersten Wahl bei Motoraussetzern präferieren. Wobei die ganz sicher nicht schaden würde und auch die Lebensdauer des Motors deutlich anheben kann.

Meine Vorgehensweise wäre wohl die:
Zuerst mal das System auf Undichtigkeiten prüfen (z.B in die Ansaugseite Nebel reindrücken).
Wenn ohne Befund mal einen Lecktest an den Einspritzdüsen machen.
Das geht relativ simpel über die Rücklaufleitungen und sollte relativ günstig zu machen sein.
Die Düse, die am meisten leckt wechseln und sehen, was passiert.
Klar kann die Düse vorne auch zugekokt sein. Bei den Einspritzdrücken aber eher selten. Ich würde eher vermuten, dass die Leckage schon so groß ist, dass die geringe Menge Kraftstoff, die im Stand benötigt wird zu großen Teilen über die Leckageleitung zurück läuft.
EDIT sagt: @Texas hat mich informiert, dass es bei dem Typen gar keine Rücklaufleitung gibt, was mich sehr verwundert. Aber @Texas schreibt in der Regel keinen Mist. Daher wird das wohl so sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Themenstarter Themenstarter
  • #30
Als ich Schwierigkeiten mit der Drosselklappe hatte, hat mir die Werkstatt empfohlen, dass die Drosselklappe wegen Verkokungen gespült werden muss. Bei einem Direkteinspritzer treten aber bei der Drosselklappe keine Verkokungen auf. Das Ende vom Lied: Das elektrische Leerlaufregelventil der Drosselklappe war defekt. Und nach dem Ausbau stellte ich fest, dass die Drosselklappe sauber war. Als ich noch unsicher war, empfahl mir die Werkstatt einfach weiter zu fahren, bis ich die Mobilitätsgarantie von Renault in Anspruch nehmen kann. Mit den Informationen aus dem Forum habe ich mich dann zum Wechsel der Drosselklappe entschlossen. Deshalb habe ich mit Spülungen, die mir die Werkstatt empfiehlt, so meine Probleme. Als ich vom unrunden Lauf des Motors berichtete, war die Empfehlung eine Motorspülung, die ich nicht habe machen lassen. Für die Beseitigung eines unrunden Motorlaufs ist die Motorspülung vermutlich bedeutungslos.

Aber wie gesagt: Dann würde ich mit Liqui Moly - Systemreiniger Benzin anfangen: 21.29 EUR (Preis von Liqui Moly).
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...
Dacianer.de - die Dacia-Community

Statistik des Forums

Themen
41.235
Beiträge
1.021.232
Mitglieder
70.910
Neuestes Mitglied
DokkerAlex
Zurück