• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Welches Motoröl im SCe 115?

magnet68

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.2 TCe 125
Baujahr
01.2018
Okay Google.... ergebnis ACEA A3/B4 =Minieralbasis. , sysnthetisch veredel, mit aditiven ohne. halb. sogar nachfüll öle die auf jedes öl drauf gegeben können.
Welches Öl habe ich drin und welches darf ich nachfüllen?

Hab Ihr alle auf gut Glück nachgefüllt. Oder Wie jetzt.
Wer hat sich einen Duster mit Tce MAschine gekauft und Öl nachgefüllt und wenn es solche Fahrer gibt.. Welches habt Ihr nachgefüllt?

Danke für alle Interessanten Geschichten um Geschmacksproben bei Ölen und Nissans die 1 Liter auf 1000 brauchen.

Schön wäre für mich eine Antwort ungefähr so: Du darfst nur vollsyntehtisch der Klasse ACEA A3/B4 nehmen. egal ob 10 oder 5w.
Also:

Ich hab jetzt etwas über 1.000 Km, war gestern in der Werkstatt - u.a. Öl gecheckt - alles ok, brauch nichts nachfüllen.
Der Ölstand wurde von der Werkstatt geprüft, da 1 Duster BJ 2018 4x2, 1.2 TCe 125 mit Motorschaden zurück kam, weil kein Öl mehr drin war. Ein 2. neuer Duster hatte zu wenig Öl, war aber wegen eines anderen Fehlers ebenfalls in der Werkstatt. (Bei mir war der Werkstattbesuch wegen Problem mitMultiview-System, die Motorhaube sitz schief und Wasser im KFZ-Kennzeichen (nur mal so am Rande))

und dieses Öl kannst du beispielsweise nehmen:

Viskosität
5w40
Motoröl - Vollsynthetisch
Spezifikation
ACEA A3/B4
Spezifikation
RN 0700/0710
 

GeorgX

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115 LPG
Baujahr
2017
Mal so nebenbei: Alle, wirklich alle Ölsorten, ob mineralisch, teilsynthetisch oder vollsynthetisch müssen sich ohne auftretende Probleme untereinander vermischen lassen1
Die einzige Ausnahmew sind Öle auf rein pflanzlicher Bais
(Bestes Beispiel dafür sind z.B die R-Öle von Castrol, die auf Basis von Rhizinus-Ölen hergestellt werden. Diese Öle sind (fast) ausschliesslich für den Oldtimer-Rennsport gedacht und nicht nur ehrr teuer, sondern auch nur schwer erhältlich)

Georg
 

Malouk

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x4, 1.2 TCe 125
Baujahr
2018
Ich werde am Donnerstag beim Ölwechsel fragen welche Marke und Sorte eingefüllt wird und dann hier einstellen, dann haben die die sich nicht sicher sind was sie denn nachfüllen sollen schon mal einen Anhalt.
 

Dacia Duster 2018

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Alle 10.000? Sorry aber woher kommen denn solche Infos? In alten Zeiten hätte ich somit alle 6 Monate ein Ölwechsel machen müssen. Glaub es geht los.
Die meisten Probleme mit Steuerketten entstehen heute durch Längung. Und für diese Längung ist das schmutzige Öl verantwortlich, dass die Kettenglieder ausschleift.
Befeuert wird das ganze von AGRs, die das Motoröl deutlich schneller verschmutzen lassen.
Hab das mit einem älteren TDI ausführlich getestet. Bei denen konnte man recht leicht AGR deaktivieren, was sich in der Farbänderung des Motoröls deutlich bemerkbar gemacht hat.
Ölwechsel bei 10.000 km ist also kein Unsinn, vor allem nicht bei Motoren mit Steuerkette, sofern man die Karre >100.000 km fahren will.
 

Schmiddel

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.2 TCe 125
Baujahr
2018
Nachtrag: habe gester nach 1 tag standzeit Motoröl gemessen. Hey Stab mit leichter Drehung(rein raus)^^. Ölstand über max.Gut über max. 3 mm!!! egal???
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Dass durch Abgasrückführung mehr Schmutz ins Motorenöl eingetragen wird ist richtig. Allerdings ist v.a. beim Benziner der Schmutzeintrag nicht unbedingt höher als früher. Die Fertigungstoleranzen sind heute kleiner als früher, das gleicht sich also z.T. wieder aus.
Bei der Steuerkettenproblematik speziell im VW-Konzern kam es gleich zu mehreren Dingen, die zum Versagen führten. Zum einen wurden neue schmälere, also einfache, Rollenketten verwendet, die schon in der Grundkonstruktion weniger lang halten, als z.B. die bei Mercedes früher gebräuchlichen Duplexketten. Dass nun durch Schmutz im Öl die Glieder "kaputtgeschliffen" wurden ist auch richtig. Das machte sich durch Kettenlängen bemerkbar. Zuerst rasselte der Motor, dann konnte es zu einem Überspringen kommen und so zu Motorschäden. Die Hauptursache dafür war aber v.a. das übertriebene Sparen beim Material. Ein Versagen der Steuerketten durch Riss kam aber v.a. durch eine falsche Fertigungsmethode beim Zulieferer, in Verbindung mit den übertrieben langen Ölwechselintervallen von 50.000 km zustande. Die Simplexketten hatten den Namen des Zulieferers in den Kettengliedern eingeprägt. Durch das spezielle Longlifeöl, das eine geringere TBN hat, als normales A3/B4, konnten Säuren, die beim Verbrennungsprozess v.a. im Kurzstreckenbetrieb entstehen, nicht richtig neutralisiert werde. Es kam zu Korrosion und die geprägten Kettenglieder funktionierten wie Sollbruchstellen. Deshalb gibt es (inoffizielle) Empfehlungen bei Kurzstreckenfahrzeugen kein Longlifeöl einzufallen und auf feste jährliche Wechselintervalle umzustellen. Aber alle 10.000km muss man das nicht. Einmal pro Jahr und alle 15.000-20.000 km reicht. Zumindest bei VW. * hat ja mal den Verdacht geäußert, dass es bei den TCe 90 durch nicht verbrannten Kraftstoff, wegen der Direkteinspritzung zu einer Ölverdünnung kommen kann. Das schädigt aber den ganzen Motor und nicht nur die Steuerkette. Da empfiehlt sich ein verkürztes Wechselintervall. Ob das aber fur die anderen direkteinspritzenden Motoren auch zutrifft, kann ich nicht sagen.
Dass es auch anders geht zeigt Ford. Zum einen gibt es da einen älteren Benzinmotor (BAJA/A9JA) ab Baujahr 2003, der eine Simplexkette verbaut hat die einfach hält. Oder die direkteinspritzenden Ecoboost. Hier v.a. der 1-Liter Dreizylinder, der trotz extrem dünnflüssigen Öls mit einer Viskosität von nur 5W-20 einfach hält.
Weil hier mal gesagt wurde A3/B4 sei mineralisch. Es gibt in der Qualitätsstufe alle Varianten. Rein mineralisch, teilsynthetisch (meist HC-Öle) und vollsynthetische. Mischbar sind sie alle untereinander.
Es gilt aber, was der Hersteller des Fahrzeugs vorschreibt! Wenn für einen Dacia ein 10W-40 nach A3/B4 ausreichend ist, dann wird der Motor auch halten. Welches Öl genau einzufüllen ist, das steht in der Bedienungsanleitung. Die Marke ist dabei nicht relevant. VW empfahl Castrol, Citroën Total und Renault ELF. Verwendbar ist jedes Öl, das die Grundanforderungen einhält. Texas hat ja schon ganz am Anfang in einer Antwort einen Link zu einer Liste mit den für Dacia richtigen Ölen gepostet.

@Schmiddel
Eine gewisse Toleranz gibt es immer. Man soll zwar nicht zu viel Öl einfüllen, aber 3mm über Max machen noch nichts aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmiddel

Themenstarter
Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, 1.2 TCe 125
Baujahr
2018
Ich muss mal Danke sagen, an alle die uns hier mit jeder Art von Wissen ,Hintergrundinformationen und Tips versorgen.:yes:

In meinem nächsten Leben werde ich Automechatronicker :D
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Moin,
aber eine eindeutige Antwort auf deine klar definierte Frage hast du immer
noch nicht erhalten!

Das ist nach 47 Beiträgen zumindest für mich erstaunlich.

Gruß Thomas
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Moin,
aber eine eindeutige Antwort auf deine klar definierte Frage hast du immer
noch nicht erhalten!

Das ist nach 47 Beiträgen zumindest für mich erstaunlich.

Gruß Thomas
Falls Du Dir die Mühe gemacht hättest, alles zu lesen wäre Dir aufgefallen, dass @Texas dies bereits in Posting II getätigt hat!

Da stehen doch klar die Anforderungen an das Öl drin!
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Hallo,
danke für den Hinweis. Dazu möchte ich anmerken, dass ich unter einer eindeutigen
Antwort etwas ausführlicheres erwartet hätte, als eine Linkliste.

Beispiel:
-10W40 Mineralisch nach Spezifikation xy/z entspricht der Herstellermindestanforderung.
-10W40 Vollsynthetisch nach Spezifikation xy/z entspricht der Herstellermindestanforderung.

So könnte in einem Satz das wesentliche mitgeteilt werden.
Ist doch eigentlich ganz einfach.
Stattdessen wird viel mitgeteilt, jedoch nichts ausgesagt.

Gruß Thomas
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Hallo,
danke für den Hinweis. Dazu möchte ich anmerken, dass ich unter einer eindeutigen
Antwort etwas ausführlicheres erwartet hätte, als eine Linkliste.
Dort steht alles was wichtig ist, wer damit nicht klar kommt, der sollte eben seinen Händler aufsuchen!

Die Spezifiation ist mehr als deutlich angegeben:

ACEA A3/B4

Alle Öle die diese oder eine höhere Stufe haben sind miteinander mischbar! Öle werden seit vielen Jahren nun in dieser Spezifikation angegeben.
 

Elo3008

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2017
Hallo,
danke für den Hinweis. Dazu möchte ich anmerken, dass ich unter einer eindeutigen
Antwort etwas ausführlicheres erwartet hätte, als eine Linkliste.

Beispiel:
-10W40 Mineralisch nach Spezifikation xy/z entspricht der Herstellermindestanforderung.
-10W40 Vollsynthetisch nach Spezifikation xy/z entspricht der Herstellermindestanforderung.

Gruß Thomas
Es sind DEINE Erwartungen. Mehr nicht. Ganz ehrlich aber früher hättest du im Bordbuch geschaut. Heute bekommst du aber auch die Infos wenn du in doe MyRenault App schaust.

Das sind übrigens die Angaben von meinem Sandero Stepway S +S
IMG_20180331_153841.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway II TCe 90 Prestige
Baujahr
2016
Heute bekommst du aber auch die Infos wenn du in doe MyRenault App schaust.
Die APP muß man aber bezahlen? Oder ist das nur so wenn man wie ich ein iPhone benutzt? Würde mich nämlich auch mal interessieren.
 

Feinmechaniker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster 2 Blue dCi 115 4WD, 2Danger CycloCross Rad
Baujahr
2019
Hallo,
nach erster Recherche gehe ich davon aus, dass dieses Öl ohne
Risiko für eine Garantie einsetzbar ist.

ELF10W-40 Evolution 700 STI
Spezifikation: ACEA A3/B4 - Renault RN0700/ RN0710
Qualität: Teilsynthetisch
Der Literpreis liegt bei ~3 Euro.

Spezifikation ist erfüllt, ELF wird vom Fahrzeughersteller empfohlen.
Die Qualität eines Teilsynthetischen Motoröls ist für den normalen
Alltagseinsatz völlig ausreichend.

Ich hoffe es passt so!
Zumindest ist die Eingangsfrage beantwortet.

Gruß Thomas
 

Decoybird

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Moin,

mein Autohaus hat Shell Helix HX 7 5W40 eingefüllt. Der Liter für 14.80€.

Ich denke die wissen was sie tun, den letztendlich müssen sie ja auch für die Gewährleistung den Kopf hinhalten.


Gruß DECO
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Wie gesagt, das was in der Bedienungsanleitung steht ist relevant (von mir aus auch was in einer APP steht).
Wenn es da heißt es wird ein Öl der Spezifikation ACEA A3/B4 vorgeschrieben und die möglichen Viskositäten sind z.B. 5W-30, 5W-40 oder 10W-40, dann kann man jedes Öl der drei Viskositäten nehmen, das A3/B4 entspricht. Nur wenn explizit dabei steht, dass es auch die Renault-Norm RN0700/0710 einhalten muss, dann sucht man sich ein passendes Öl. Die Marke ist dabei völlig egal!
Ich kauf für meinen Logan z.B ein 5W-40 HC Öl nach ACEA A3/B4 für 17 Euro für den 5-Liter Kanister beim Sonderpostenhändler Thomas Philipps. Auf dem Gebinde steht, dass das Öl "neben der Grundanforderung A3/B4 "unter anderem Namen" eine Freigabe nach Renault, Porsche, Mercedes, Opel und Peugeot hat. Unter anderem Namen bedeutet, dass nur der Handelsname beim Händler anders ist, als der der Freigabe vom Hersteller. Das Öl selbst ist aber 100% identisch und somit zugelassen. Auf Nachfrage würdest Du auch den Freigabenamen erfahren.
Übrigens Öl ist eines der Dinge, die ich ausschließlich offline kaufe, denn so kann ich gebrauchtes Öl in der gleichen Menge sofort beim Händler zurückgeben. Und teurer als im Internet ist es ja auch nicht.
 

theduke

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Baujahr
2015
Übrigens Öl ist eines der Dinge, die ich ausschließlich offline kaufe, denn so kann ich gebrauchtes Öl in der gleichen Menge sofort beim Händler zurückgeben. Und teurer als im Internet ist es ja auch nicht.
Bastler, ich würde zwar Öl auch nicht onl. kaufen, aber der Grund der Rückgabe von gebrauchten Ölen ist unbegründet. Hatte schon Altöle wo ich nicht wußte wohin damit, doch jedes Altöl kann man normal in jedem Wertstoffhof kostenlos abgeben. Zumindest bei uns hier.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 74 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 286 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 419 27,3%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 302 19,7%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 304 19,8%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 126 8,2%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 23 1,5%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!