• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

TCe 115: Metallisches Geräusch beim Beschleunigen


dokkeri

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Erstmal alles andere checken wo man selbst rankommt.
Bekannte Stellen für Geräuschbildung sind z.B.lose oder verbogene Hitzeschutzbleche über dem Auspuff die unter bestimmten Lastzuständen vibrieren oder sogar Kontakt zur Abgasanlage haben. ;)

Geräusche sind teilweise schwer zu lokalisieren

Dafür bräuchte es ein minimales Verständnis für die Mechanik und das fehlt mir fast vollständig.

Das AH findet auch nichts und so fahre ich unbesorgt weiter, den stören tut es mich nicht gross.
 

shortbreaker

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Gestern war ich etwas länger mit meinem Dokker unterwegs und habe mal ausprobiert den Tempomat genau beim auftreten des Geräusches einzuschalten. Was mich etwas verwundert hat, ist, dass es nur dann zu hören ist wenn „Gas gegeben“ wird. Heißt:
man beschleunigt auf 58km/h (Geräusch ist da), haut den Tempomat rein, Geräusch bleibt, aber sobald der Wagen gleitet, ist es weg. Wird dann aufgrund einer Steigung wieder nachgeregelt, kommt das Geräusch wieder.
Deutet das auf Steuerkette bzw. deren Spanner hin?
Vielleicht schaffe ich es heute mal den Wagen von unten zu besehen. Ich hoffe ja noch, dass ich irgendetwas anderes finde...
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Unter gewissen Lastzuständen könnten die Geräusche auch vom ZMS kommen.
 

dokkeri

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
@shortbreaker
Bei mir verhält es sich exakt wie von dir beschrieben. Aber wie schon gesagt tritt es in ganz unterschiedlichen Intervallen auf.
 

shortbreaker

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
@dokkeri
Da du ja erst so wenige Kilometer drauf hast, bist du noch in der Garantie?
Falls ja, würde ich das aus heutiger Sicht dringend zur Sprache bringen und versuchen das ganze noch vor Ablauf gewechselt zu bekommen. Bei mir ist da wohl der Ofen aus und ich muss wohl irgendwann in den sauren Apfel beissen und die ca. 2500€ zahlen (es sei den Dacia kommt mir entgegen, was wohl äusserst unwahrscheinlich sein dürfte).
Viele Grüße
 

voyager110

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Hallo, bei mir war auch ständig dieses Klingeln im unteren Drehmiment. Es wurde mehrmals im AH bei der Wartung angesprochen und sie schoben es auf Wärmeschutzbleche. Da ich aus der Garantie raus bin, wollte ich einen Freund mal nach der Ursache suchen lassen, da ich der Meinung war, dass es stärker wurde. Bei der Fahrt heute dorthin konnte ich das Geräusch am Berg reproduzieren. Danach auf die Autobahn und auf einmal kommt die MKL. Fahrzeug fuhr jedoch normal weiter. In der Werkstatt den Fehler ausgelesen, Nockenwelle, Steuerkette, Einspritzung, toll. Danach noch eine kleine Fahrt auf dem Hof und es ging noch eine weitere Signallampe an. Sah aus wie ein Zündspulensymbol. Motor hat 85 TKM. Er lässt sich noch normal fahren. Der Schaden wird wohl erheblich sein.
 

voyager110

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.2 TCe (115 PS)
Ich will mal eine Zwischenmeldung geben: Eine befreundete Werkstatt kümmert sich nun um den Patienten. Nach dem Löschen der Fehlermeldungen kommen immer wieder verschiedene Neue. Alle Kabel wurden wegen dem Marder oB kontrolliert. Eigentlich wollte ich nochmal eine Diagnose bei Renault. Aber die wollen ab 250 €.
Wir haben nochmal alles durchdiskutiert und wir vermuten, dass die Kette übergesprungen ist. Die kann er jedoch nur wechseln, wenn der Motor frei liegt. Daher muss ich mit schmerzhaften 2200-2500€ rechnen. Schade, dass wird mein erster und letzter Dacia sein. Ich werde weiterberichten, gerade für andere Leidensgenossen.
 

Peatyo90

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Stepway 115Tce, Fiat 500 1.2 Lounge, VW T5 1.9TDI
Baujahr
2015
Dachte das Ding ist schon mal geklärt worden.. Das klappern kommt von wastegate.. Das schließt d nicht mehr sauber und klappert dann fleißig vor sich hin.
 

dokkeri

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2016
Beim letzten Jahresservice hat die Werkstätte die Motorsteuerung auf den neusten Software-Release upgedatet. Seither ist das Geräusch bis jetzt nicht mehr aufgetaucht. Ich muss das allerdings noch weiter beobachten, da bei meinem Dokker das Geräusch ja nur sporadisch aufgetreten ist.
 

Struppi

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
N/A
Ich habe da noch ein paar Fragen? Entsteht das Geräusch bei keiner bestimmten Drehzahl. Entsteht das Geräusch beim Beschleunigen, unter Last, zu Beispiel: Berg hoch, Auto beladen, oder Anhänger wird gezogen. Wenn dann das Geräusch aus dem Motorraum auf der Beifahrer Seite zu hören ist, sind wir der Ursache, der Regelung des Turbo wie ich vermute, schon mal näher gekommen. Was jedoch eine Grundlegende Frage nach sich zieht. Wie wird denn der Ladedruck des Turbo beim Dacia geregelt. Wie hoch ist denn der Ladedruck. Einfach nur bei niedrigen Drehzahlen geringer Druck und bei hohen Drehzahlen hoher Druck. Oder bei etwas Gas geben wenig und bei Vollgas maximaler Druck des Turbo. Was heißt denn maximal. Irgend ein Druck, mit dem Turbo im Ansaugsystem aufzubauen kann ja nicht sein. Ohne eine Regelung und Begrenzung des Turbodrucks, ist eine Drehzahl Regelung des Motors über das Gaspedal nicht möglich. Der Motor würde völlig unkontrolliert in der Drehzahl schwanken und beim ersten Versuch Gas zu geben völlig überdrehen und komplett zerstört werden. So wie es jetzt aussieht braucht der Turbo eine Regelung. Die einfachste Lösung ist ein Überdruck Ventil ( ein wastegate). Die schlauen Motor Entwickler bei Dacia haben heraus gefunden mit welchen Turbo drücken die Motoren am besten, sparsamsten, Umwelt schonendsten laufen. Die Regelung und Begrenzung brauche ich hierzu nicht durchleuchten. Nun das Ventil der wastegate wird über eine Metallstange betätigt und sitzt direkt im Turbogehäuse auf der Auslaß Seite. Das Ventil selbst ist aus sehr hitzefestem hartem Metall hergestellt und wird beim schließen kräftig in den Ventilsitz gedrückt. Der Überdruckkanal wird dadurch geschlossen, oder wenn es notwendig ist geöffnet. Dabei ist es so, dass bei zu großem Überdruck im Ansaugsystem das Ventil öffnet, der Turbo wird etwas langsamer, der Ansaugdruck verringert sich ein wenig. Jedoch bei plötzlichem Druckabfall wird der wastegate sehr schnell, schlagartig geschlossen Das kann in seltenen Fällen durch schnelles durchtreten des Gaspedals erfolgen , begünstigt wird dieser Umstand wenn der Motor gerade bei Drehzahlen zwischen ca. 1500 und 3000 U/min stark belastet wird. Es kann vorkommen dass beim schnellen schließen des Ventils dabei ein schlagendes, metallisch klapperndes Geräusch entsteht. Das Ventil, der wastegate macht dabei genau das was es soll, es regelt den Ansaugdruck und dadurch die Motorleistung. ( Siehe auch Wikipedia, Turbo Regelung.) Bei exakt eingestelltem Überdruckventil, wastegate und bedingt durch die einfache Regelung hat der Motor bei diesem Klappern keinen Schaden. Ich wünsche Euch weiterhin gute Fahrt.
 

lajo

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.2 TCe (125 PS)
Baujahr
2015
Bei mir tritt es nur unter starker Last über 2500 oder 3000 U/min auf, die Werkstatt meint, es ist Abgas, obwohl es sich metallisch anhört. Als wäre irgendein Schlauch nicht 100% dicht... Ist aber nur eine Annahme, sie könnten nie etwas konkretes finden.
 

shortbreaker

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Bei mir tritt es nur zwischen etwa 1800 und 2500 1/min auf. Allerdings auch nur unter Last. Schaltet man also den Tempomat zu, während es „klingelt“, dann verschwindet das Geräusch sobald der Motor das Auto nicht anschieben muss, also z.B. bei leichtem Gefälle. Bei einer Steigung würde es dementsprechend nicht wirklich verschwinden bzw. schneller wieder auftreten. Über 3000 1/min scheint sich die Kette so sie es den ist durch die Fliehkraft zu spannen. Es spielt übrigens auch keine Rolle wie stark man Gas gibt und wenn der Ölstand nicht ganz voll ist, ist es lauter als wenn er bei Maximum liegt.
So ist es zumindest bei meinem Wagen…
 

Peatyo90

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dokker Stepway 115Tce, Fiat 500 1.2 Lounge, VW T5 1.9TDI
Baujahr
2015
Würde ich so unterschreiben
 

Struppi

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
N/A
Ich dachte das Problem gibt es nicht mehr. Das Ganze hört sich genau nach der Regelung durch das wastegate Ventil an. Mehrmals schnelles metallisches klappern.
Bei meinem Dokker Bj. 2013 wurde früh die Software aktualisiert seit dem ist Ruhe im Motorraum. Damals konnte ich das Klappern durch schlagartiges Gas geben provozieren. Das Geräusch endet dann mit der Zeit von alleine was jedoch das Regelventil extrem mechanisch und thermisch belastet , ich nahm jedoch nur den Fuß etwas vom Gaspedal zurück ohne dass der Motor seine Leistung reduziert und schon schnurrte der Tec 115 wieder. Das ist schon lange her und für mich war das damals nur ein schönheits Fehler. Bitte beachtet, wenn das Regelventil wegen wiederholter Überhitzung defekt ist muß der ganze Turbo erneuert werden.
 

Statistik des Forums

Themen
34.122
Beiträge
820.531
Mitglieder
55.439
Neuestes Mitglied
james.samson