• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Steuerkette und Laufleistung Tce90


Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90
Baujahr
2018
Danke, fand nur den Vergleich mit "Fahrradkette" etwas komisch.
Ich bin unter anderem gelernter KFZ-Mechaniker. Befeundete Meister nennen die Steuerketten der neueren Generation immer " Fahrradketten " Im Vergleich zu alten Ketten aus den 70ér und 80ér Jahren,sind sie das optisch auch.Ist doch auch logisch.jeh fetter so eine Kette ist,umso länger hält sie.Es gab auch früher schon Ausnahmen.Z.B. in den kleinen OHV Opelmotoren waren von den 60ér bis 90ér Jahre auch Ketten verbaut,habe so eine Maschine mal zerlegt,diese Kette sah wirklich wie eine Fahrradkette aus,hatte aber nur sehr wenig Kraftübertragung. Verbaut im Ascona A,Kadett A,B,C,D, Corsa A.Niemals ist mir da ein Kettenschaden zu Ohren gekommen.Die Kette im Tce90 wird dagegen stark beansprucht und wäre etwas stabiler ( Platz ist genug da )sicherlich länger haltbar.
 

JerryCan

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan II Diesel Berlină
Ich bin bisher ueberwiegend Dieselfahrzeuge aus dem PSA-Konzern gefahren. Da wechselte ich den Zahnriemen an einem Nachmittag selbst. Wechselintervall fast schon wie die hier aufgegerufen fuer die Steuerkette
Bei denen macht wegen dem langen Wechselintervall eher vorzeitig die Wasserpumpe schlapp heutzutage. Der eigentliche Clou ist ja, dass das noch "halbe Freiläufer" sind, und ein Riemenriss mit bisschen Glück nur die Kipphebel zerstört.
Sind aber beide mindestens so alt wie der K9K, und da auch Mercedes mittlerweile Vollalu-Diesel mit 250tkm Lebenserwartung verbaut ist der 2.0 HDI der robusteste PKW-Diesel den man überhaupt noch neu kaufen kann.
Weswegen ich das auch gemacht habe.
 

JerryCan

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan II Diesel Berlină
Die Kette im Tce90 wird dagegen stark beansprucht und wäre etwas stabiler ( Platz ist genug da )sicherlich länger haltbar.
Wird die Kette beim TCE 90 denn wirklich stärker beansprucht als im Sauger oder dieselbe im Vierzylinder? Was würde denn eine dickere Kette bringen wenn Spanner bzw. das Vanos die genauso durchhängen lassen?

Was verschleißt denn die Kette? Abrasive Partikel im Öl.
Ruß, Ölkohle, Kristallbildung usw. werden die Kettenglieder rundrum geschliffen, bekommen Untermaß und das Spiel erhöht sich, Kette wird seitlich wabbliger und länger. Die chemischen Alterungsprozesse welche das Öl zu ätzendem Schlamm machen der schon lang nicht mehr richtig schmiert, eingetragenes Benzin usw. usf. kommt alles dazu.
Der hydraulische Kettenspanner soll das ausgleichen, oben haben wir das Vanos, da wird natürlich dieselbe Pampe durchgespült, bis der Nockenwellenversteller dadurch kaputtgeht wird wohl beim TCE90 länger dauern, aber reicht ja wenn der Kettenspanner undicht(er) wird, den Druck nicht mehr richtig halten kann und die Kette natürlich massiver belastet wird wenn sie in Betriebszuständen betrieben wird, wo sie zu locker auf den Rädern herumrasselt.

Der 1.2 16V hat im Gegensatz zum TCE90 dann noch die Direkteinspritzung, weswegen das ganze hier noch schneller passiert ist. Prinzipbedingte Verkokung der Einlassventile, ebenso lange Intervalle und der ganze Dreck immer schön zurück in den Motor geblasen, bevor die Kette Zeit hat Probleme zu machen sind die Motoren schon zugesifft das die verdeckten Kolbenringe den Hon von den Zylindern geschliffen haben.

Ist eigentlich technisch nichts neues, die letzten 10-15 Jahre hatten VW, Audi, BMW etc. etc. dieselben Probleme, und was hat man nicht alles gemacht und wen alles bezichtigt, vom Kettenhersteller bis zur "zu schwache" Feder im Kettenspanner.
Am Ende bei allen dasselbe
"viel Kurzstrecke + Longlife Öl = schneller Motortot."
 

Rolf76

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2
Hallo in die Runde !
Mein Logan MCV Tce 90/ H4B400 hat jetzt 180.000 Kilometer auf der Uhr. Habe das Fahrzeug mit 90.000 Kilometern vor 3 Jahren gekauft und seitdem alle 10K Ölwechsel mit Filter selber gemacht mit 5W40 Elf 900 SXR. Zuvor wurde die Wartung überzogen. Bisher keinerlei Defekte/ war seit 3 Jahren nie in einer Werkstatt. Wartung selbst gemacht/ Zündkerzen/Kühlflüssigkeit/Bremsen etc.Nutze ihn fast ausschließlich als Pendlerfahrzeug/ 80 Km am Tag. Morgens beim Kaltstart ganz kurzes Rasseln. Stehe jetzt vor der Entscheidung: Neue Kette oder neuer Motor…das Fahrzeug selbst möchte ich unbedingt behalten. Substanz sehr gut/ kein Rost und es gibt keinen adäquaten Nachfolger.Was meint Ihr ? Was würde ein (Rumpf) Motortausch kosten?
 
Zuletzt bearbeitet:

JerryCan

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan II Diesel Berlină
Stehe jetzt vor der Entscheidung: Neue Kette oder neuer Motor…

Ich würde mittels Endoskop mal in die Zylinder reinschauen (lassen), du hast den Wagen zumindest in der Zeit deines Besitzes optimal behandelt.
Wenn die noch alle guten Hon haben, und es da nichts auffälliges gibt, sollten da nochmal locker 100.000km drin sein.

Dann einfach die Kette jetzt komplett neu machen.

Was würde ein (Rumpf) Motortausch kosten?
Wenn gebrauchten Motor um die 1500 beschaffen kannst, nochmal dasselbe ungefähr für den Einbau, kommt auf die Werkstatt drauf an. Den Austausch der Steuerkette sehe ich eher noch dreistellig, wenn die Teile zu vernünftigem Preis eingekauft werden.

Ob ein gebrauchter Motor unbedingt besser als dein jetziger wäre, ist aber auch fraglich. Sagen wir der hätte jetzt 80tkm-110.000km runter, aber Vorbesitzer war auch so ein "Sparmaxe" bei den Ölwechseln, die Kette hat dann auch schon gut Verschleiß hinter sich, und wenn dann noch die Kolbenringe verkokt waren sind die Laufbahnen vielleicht auch schon runter. Bringt dann auch nichts Motor rauszuschmeißen und gegen einen zu tauschen der in 30.000 oder 50.000 genauso beinander ist.
- Motor neu soll bei Renault 7500€ kosten, das ist nicht wirtschaftlich.
Also wenn dann nur einen sehr guten Gebrauchten mit unter 30.000km.
 

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90
Baujahr
2018
Hallo in die Runde !
Mein Logan MCV Tce 90/ H4B400 hat jetzt 180.000 Kilometer auf der Uhr. Habe das Fahrzeug mit 90.000 Kilometern vor 3 Jahren gekauft und seitdem alle 10K Ölwechsel mit Filter selber gemacht mit 5W40 Elf 900 SXR. Zuvor wurde die Wartung überzogen. Bisher keinerlei Defekte/ war seit 3 Jahren nie in einer Werkstatt. Wartung selbst gemacht/ Zündkerzen/Kühlflüssigkeit/Bremsen etc.Nutze ihn fast ausschließlich als Pendlerfahrzeug/ 80 Km am Tag. Morgens beim Kaltstart ganz kurzes Rasseln. Stehe jetzt vor der Entscheidung: Neue Kette oder neuer Motor…das Fahrzeug selbst möchte ich unbedingt behalten. Substanz sehr gut/ kein Rost und es gibt keinen adäquaten Nachfolger.Was meint Ihr ? Was würde ein (Rumpf) Motortausch kosten?
Hallo Rolf.
Ja,Du hast ja wirklich schon eine Menge Arbeit in deinen MCV gesteckt.
Die Frage bei gebrauchten Motoren ist leider immer " Wie wurden die behandelt ",da kann man auch ganz heftig auf die Nase fallen.Wenn deiner ansonsten gut gelaufen ist,kein hoher Ölverbrauch usw. dann würde ich doch vielleicht die Kette bei deinem aktuellen Motor machen lassen.Die H4B Motoren können durchaus 300-400 tausend Kilometer bringen.
Vielleicht findest Du ja eine Werkstatt,die es dir günstig tauscht.
Das wäre so mein Tipp als Fachmann ( Mechaniker ).
Grüße,Andreas.
 

Rolf76

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2
@Mesh @JerryCan

Danke für den Rat. Werde also die Steuerkette und eventuell die Kette für die Ölpumpe komplett machen lassen. Motor an sich ist noch top, kein Ölverbrauch. Würde alle "Zahnräder" mit neu machen, wenn möglich...habt ihr eine Teilenummer für den Steuerkettensatz und die Zahnräder/ wo die Kette läuft/Ölpumpenkette ?
Habe mal gegoogelt...da werden angeblich originale Steuerketten mit Gleitschienen ab 90 bis 115 Euro online verkauft. Ist das OK/ seriös ?
Original Renault Steuerkettensatz_130C12345R - myparto.com
 
Zuletzt bearbeitet:

JerryCan

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan II Diesel Berlină
Ja, sehr preiswert, aber ist seriös.
Bandel
Ersatzteileprofi (teurer)

Kettenkit für die Ölpumpe sollte
150A03349R sein.


Nockenwellenrad vorne Einlassseite
130253326R Auslass 130259835R

Aber da bin ich mir nicht sicher ob richtigen Motorkennbuchstaben hab. Der Kettensatz ist selber für viele Motoren, die gibts aber mit verschiedenen Nockenwellenverstellern und Rädern.
Das klärst du lieber mit Teilehändler Werkstatt unter Angabe deiner Fahrgestellnummer ab.

 
Zuletzt bearbeitet:

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90
Baujahr
2018
@Mesh @JerryCan

Danke für den Rat. Werde also die Steuerkette und eventuell die Kette für die Ölpumpe komplett machen lassen. Motor an sich ist noch top, kein Ölverbrauch. Würde alle "Zahnräder" mit neu machen, wenn möglich...habt ihr eine Teilenummer für den Steuerkettensatz und die Zahnräder/ wo die Kette läuft/Ölpumpenkette ?
Habe mal gegoogelt...da werden angeblich originale Steuerketten mit Gleitschienen ab 90 bis 115 Euro online verkauft. Ist das OK/ seriös ?
Original Renault Steuerkettensatz_130C12345R - myparto.com
Hallo Rolf.
Bitte nicht den billigen Ersatz kaufen.
Das original Ketten Kit von Renault sollte da verbaut werden.
Und noch was :
Es gibt sehr selten Fertigungsfehler,aber es gibt sie.Ich rate dir dringend,dass die Werkstatt das Ketten Kit bestellt,das ist dann zwar teurer,aber sollte da mal was im Nachhinein nicht ok sein,dann ist die Werkstatt dafür haftbar.Bringst Du die Teile mit,dann verweigern die dir die Haftung !
Wie gesagt,es ist selten,aber es kommt bei allen Produkten vor , vom TV Gerät bis zum Ölfilter kann man immer mal einen faulen Vogel erwischen und oft ist es zuerst nicht sichtbar.
Glaube einem alten Mechaniker.
Die Kette,da hängt das Motorleben dran,da würde ich lieber etwas mehr bezahlen und wäre auf der sicheren Seite.
Grüße,Andreas.
 

JerryCan

Mitglied Platin
Fahrzeug
Logan II Diesel Berlină
Ist richtig, die Werkstatt hat Gestaltungsspielraum wo sie einkaufen, aber wenn ich die "Haftung" erwarte, dann muss man die auch mitbezahlen. -
Damit alle Parteien zufrieden sind, sollte man auch als Privatkunde seine Hausaufgaben machen.
Natürlich ist es ganz ok wenn man sich selber die Teile(preise) mal so ansieht, damit man eine Vorstellung davon bekommt, und auch wofür man eigentlich bezahlt. (und darft nicht vergessen das ein Betrieb auch Steuern, Versicherungen und sonst alles mögliche bezahlen muss)
Muss nicht auf den letzten Euro sein, leben und leben lassen, aber man wird dann zumindest verstehen können ob man realistische, "zu billige" oder völlig verrückte Preise bezahlt.
 

Rolf76

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Logan MCV 2
@Mesh
Habe einen Termin Anfang Oktober beim Freundlichen zum Steuerkettentausch komplett. Das Rasseln ist nicht schlimmer geworden, wird aber gefühlt höchste Zeit. Der Dacia steht bis dahin sowieso, wir sind im Urlaub und da passiert nichts mehr.

Werde berichten/ Kosten etc.

Er wird weitergefahren, bis (wirtschaftlich) nichts mehr geht. Habe schöne Gimmicks nachgerüstet/ab Werk drin. Sitzheizung, Relais fürs Licht, Sitzschienen verlängert, Handschuhfach beleuchtet und auch Innenbeleuchtung und Kofferraum taghell, automatisch abblendbarer Innenspiegel,Tempomat, Navi, DAB, Rostschutzversiegelung, gute Lautsprecher/Türen gedämmt etc.pp. Pannenfrei, bequem...sparsam und bei einem Kratzer lach ich nur...besser und entspannter kann man nicht pendeln... fahre jeden Tag über 80 Kilometer zur Arbeit und bin mittlerweile bei 190.000 Kilometern/ einwandfreier,technischer Zustand .Rein Überland/Autobahn bis max. 120 max. 5 Liter Verbrauch. Er ist mir total ans Herz gewachsen !
 

StepwayDuisburg

Neumitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway Prestige TCe90
Steuerkette bei meinem (BJ 01/2015) war jetzt nach 125.000 kurz vorm Exitus. Schrauber hat gesagt zwei mal starten noch dann wäre es soweit gewesen. Das lustige ist, dass das "rasseln" sich so eingeschlichen hat das ich es im Endeffekt gar nicht wahrgenommen habe. Das war ein sehr langer Prozess. Als ich ihn heute abgeholt habe und gestartet habe wurde mir erstmal klar wie laut das rasseln jetzt am Ende war.

Jetzt nächsten Monat Bremsen vorne nochmal neu (zweite Mal) und neue Reifen drauf und dann geht der nochmal über den TÜV. Hoffe der bringt mich noch auf die 150.000km bis 170.000km. Alles andere wäre dann doch schon eine Enttäuschung.

Habe jetzt 980€ bezahlt.
 

Mesh

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE90
Baujahr
2018
Steuerkette bei meinem (BJ 01/2015) war jetzt nach 125.000 kurz vorm Exitus. Schrauber hat gesagt zwei mal starten noch dann wäre es soweit gewesen. Das lustige ist, dass das "rasseln" sich so eingeschlichen hat das ich es im Endeffekt gar nicht wahrgenommen habe. Das war ein sehr langer Prozess. Als ich ihn heute abgeholt habe und gestartet habe wurde mir erstmal klar wie laut das rasseln jetzt am Ende war.

Jetzt nächsten Monat Bremsen vorne nochmal neu (zweite Mal) und neue Reifen drauf und dann geht der nochmal über den TÜV. Hoffe der bringt mich noch auf die 150.000km bis 170.000km. Alles andere wäre dann doch schon eine Enttäuschung.

Habe jetzt 980€ bezahlt.
Und zack.Der Nächste mit ca.130000km und Kettenproblemen. Ich bin ja schon übelst dafür angefeindet worden,dass ich diese ca. 130000km mal als Verschleißgrenze in den Raum gestellt habe,doch es bestätigt sich immer wieder.Sicher gibt es auch Langstreckenläufer,die auf Grund weniger Kaltlaufphasen auch mal 180000 und mehr mit der ersten Kette schaffen. Im Normalbetrieb scheinen aber wirklich 130000km eine magische Grenze zu sein.
Ansonsten sind diese kleinen Maschinen sehr robust und laufen locker 200-400tsd Kilometer,also der Kettenwechsel lohnt sich.
Grüße.Mesh ( Mechaniker ).
 

Statistik des Forums

Themen
37.711
Beiträge
926.374
Mitglieder
64.093
Neuestes Mitglied
Coupe