• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Sandero säuft wie ein Loch

blauescabrio

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway Celebration TCe 90 S&S
Baujahr
2018
#1
Es hat sich jetzt mal so ergeben, dass der Sandero 515 km vorwiegend im Stadtverkehr bewegt wurde, mit nur wenigen Fahrten über die Landstraße. Durchschnittsverbrauch nach Bordcomputer: 8,7 l. Realer Verbrauch nach Volltanken und Ausrechnen: 9,4 l/100 km. Das ist doch schierer Wahnsinn und liegt sogar über dem, was mein 17 Jahre alter Peugeot 306 mit 1,6 ccm/98 PS verbraucht.

Um einen Defekt auszuschließen, habe ich nach dem Volltanken eine Testfahrt über 100 km über Landstraßen im ECO Modus gemacht. Laut Bordcomputer sind dabei 4,5 l/100 km draufgegangen. Demnach alles okay. Nachgetankt und ausgerechnet habe ich jetzt nicht. Habt ihr auch solche Extremverbräuche im Stadtverkehr oder ist das kaputt an meinem Auto? Zur ersten Inspektion war es gerade und angeblich ist alles okay.

Falls das tatsächlich normal sein sollte, sind diese angeblich umweltfreundlichen Downsizing-Motoren doch die reinste Augenwischerei. Was habe ich von einem Motor, der zwar auf der Landstraße wenig verbrauchen kann, in der Stadt aber mehr säuft als ein großvolumiger Uralt-Motor?

Ja, ich hatte vor ein paar Monaten schon mal einen Thread zum gleichen Thema erstellt, aber da lag der Stadtverbauch noch deutlich geringer. Der Stadtverbrauch scheint mit jeder Tankfüllung schlimmer und schlimmer zu werden. Ich glaube nicht, dass das Auto die Garantiezeit bei mir überstehen, sondern vorher wieder verkauft wird.
 

blauescabrio

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway Celebration TCe 90 S&S
Baujahr
2018
#3
Meine Frage ist erst einmal, OB es überhaupt normal ist.
 

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
#4
Ja, ich hatte vor ein paar Monaten schon mal einen Thread zum gleichen Thema erstellt, aber da lag der......
Warum schreibst du nicht in diesem Thread weiter?

Naja, was solls:
Es hat sich jetzt mal so ergeben, dass der Sandero 515 km vorwiegend im Stadtverkehr bewegt wurde, mit nur wenigen Fahrten über die Landstraße.
Was muss ich unter "vorwiegend im Stadtverkehr" verstehen?

7 Kilometer mit kalten Motor; dann ein paar Stunden stehen lassen; dann die selbe Strecke zurück?
.
 
Zuletzt bearbeitet:

theduke

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V
Baujahr
2015
#5
Ja, ich hatte vor ein paar Monaten schon mal einen Thread zum gleichen Thema erstellt, aber da lag der Stadtverbauch noch deutlich geringer.
Und warum hast du in deinem damaligen Thread nicht deinen neuen Kommentar untergebracht? Muß für jede News zum gleichen Thema ein neuer Thread eröffnet werden? :wall:
Es hat sich jetzt mal so ergeben, dass der Sandero 515 km vorwiegend im Stadtverkehr bewegt wurde, mit nur wenigen Fahrten über die Landstraße. Durchschnittsverbrauch nach Bordcomputer: 8,7 l.
Das bei Dacia und Reno die BC Angaben nur selten passen, sollte eigentlich bekannt sein.
Realer Verbrauch nach Volltanken und Ausrechnen: 9,4 l/100 km. Das ist doch schierer Wahnsinn und liegt sogar über dem, was mein 17 Jahre alter Peugeot 306 mit 1,6 ccm/98 PS verbraucht.
Ok mit Turbo Benziner bei Dacia kenne ich mich nicht aus, darum bringe ich unseren alten (R.I.P.) Sandero und Reno Laguna (ebenso R.I.P.) Benziner ins Spiel.
Laguna lagen die Verbrauchangaben bei 11L, real lagen wir zwischen 7.4 und 8,4.
Bei Dacia sind die Angaben fast immer gleich, und zwar 6 l/100km was leider total gelogen ist. Realer Sandero Stepway Verbrauch in der Stadt lag bei unserem Benziner bei ca 8,7l in von Frühjahr bis zur kalten Zeit, und im Winter über 9l. Durchschnittsverbrauch Landstr. Stadt, und selten mal Autobahn lag im Sommer bei 7,8 und im Winter bei 8,5 + .

Bei deinem Verbrauch in der Stadt scheint bei deinem Motor was nicht zu passen, oder du bist nicht fähig (was ich dir nicht unterstellen möchte) richtig zu schalten. Selbst mit unserem Duster den wir seit 2017 nun fahren, und mit untermotorisierten 105PS normalen Motor, mit voll beladenem Anhänger in Urlaub gefahren sind, dort dann solo im Stadtverkehr unterwegs waren, hatten wir einen Durchschnittsverbrauch von nur 8,4l/100, und das gleiche früher aber auch mit unserem Sandero. Denke du solltest dein Fahrverhalten mal ändern.
 

My1Logan

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#6
Servus,

ob das normal ist, kann man so pauschal nicht definieren.

Ich habe seid der letzten Tankfüllung einiges mit dem Hänger gemacht. Plane und ein gutes Stück höher als der Logan. Ca 50 km Überland, von da wo ich ihn geholt und weg gebracht habe. 3 beladete Fahrten und ca. 800 kg Gewicht im Schnitt. Der Verbrauch stieg von sonst um die 6 Liter auf 7,1 Liter. Dazu kommt das ich in den Bergen wohne.

In der Stadt, wenn es viel Stau hat, kann der Verbrauch auch schon rasant steigen. Das hatte ich ziemlich zum Anfang. Da ist schnell mal ein Liter mehr weg! Das ständige Anfahren kostet halt mehr Sprit als wenn die Karre erstmal rollt. Ein kleines bischen hilft da die konsequente Nutzung der Start-Stop Funktion.

Ich würde das erstmal gelassen weiter beobachten:shifty:
 

sox

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Logan Stepway Charisma TCe 90
Baujahr
2019
#7
Mein neuer Logan Stepway mit TCE 90 (2019) mit ca. 2000 Km am Tacho braucht auf Kurzstrecken auch ca. 7.5 und auf längeren Strecken ca. 6.3 Liter.
Mein alter Passat (1,6 Liter 105 PS) brauchte auf der Kurzstrecke 11 Liter :)

Ich bin mit dem Verbrauch vom Logan erstmal zufrieden.
 

race13

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110 PS)
Baujahr
2012
#8
Reiner Stadtverkehr muss nicht schlimm sein kann es aber, weil "reiner Stadtverkehr" nichts aussagt.
Waren es 5 Km mit kaltem Motor und einem "Rennen" von einer roten Ampel zu nächsten oder 20 Km gemütliches mitschwimmen in der grünen Welle? Alles mit "reinem Stadtverkehr" und komplett unterschiedlichen Verbräuchen möglich. Für den Verbrauch ist effektiv die Motorlast und die Motortemperatur zuständig, dreht man nicht hoch, lässt sich rollen, lässt den Motor warm werden kann man auch im Stadtverkehr einige Liter einsparen.
 

sabbelkopp

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 1.2 16V
Baujahr
2015
#10
Was noch alles, außer Warndreieck und Erste-Hilfe-Set, führst Du noch im Wagen mit?

Das bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen im Stadtverkehr Energie verfrühstückt.

(zB. Hundebox, leere Getränkekisten, Bergstiefel, Regenmäntel, Kinderwagen, Fahrräder uswusw......... Du-weißt-schon-was-ich-meine:o).

Ein randvoller Tank ist in der Stadt unnötig (schwer) - 20 ltr reichen aus - Tanken sind überall;)

Ist der Reifenluftdruck ausreichend?

Läuft die Klima dauernd mit?
 
Zuletzt bearbeitet:

SanderoMarc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#11
Ich fahre einen Sandero Automatik Bj. 2018 und da stimmt der Boardcomputer. Er zeigt derzeit 6,6 Liter auf 100 Km an und ich schaffe mit einer Tankfüllung (etwa 52-53 Liter) 770 bis 790 km, also passt das, was der anzeigt.
Klar ich habe immer den Klimaknopf an (hatte ich mal beim Skoda nicht immer an und die Klima faulte, daher mach ich die nicht mehr aus, kühlt und heizt ja in beide Richtungen) und fahre immer mit Licht (nach dänischem Vorbild) und fahre viel Stadt, daher ist der Verbrauch natürlich so hoch.

112 Tempomat ist der bei mir vom Verbrauch am niedrigsten. Auf gerader Strecke komme ich auf 4,1-4,3 Liter auf 100 km.
 

Oldironman

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster Prestige LPG, atacamaorange,
Baujahr
2019
#12
Stadtverkehr, ständiges Stop and go, längere Rotphasen,
da steigt der Verbrauch, ist bei allen Autos so.
 

My1Logan

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#13
Um einen Defekt auszuschließen, habe ich nach dem Volltanken eine Testfahrt über 100 km über Landstraßen im ECO Modus gemacht. Laut Bordcomputer sind dabei 4,5 l/100 km draufgegangen.
also wenn das Ratespiel weiter gehen soll....

Das wäre für mich kein realer Vergleich. In der Stadt, (gehe ich mal von aus) ohne ECO und dagegen die o. beschriebene Testfahrt mit ECO.
Für mich persönlich ist der ECO-Mod nur auf freier BAB eine Option. Ansonsten brauche und will ich "Leistung"!:lolat:

Übrigens, Klimaanlage aus und Fenster zu hilft auch Sprit sparen. Aber bei den Temperaturen im Moment...:prost:

upps, @SanderoMarc war schneller:lol:
 

1fachICH

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II Prestige 0.9TCe LPG S&S
Baujahr
2018
#14
Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, der TCe90 ist definitiv KEIN Sparwunder.

Gurkt man im Modus "Wanderdüne" über flaches Land, mag das noch alles moderat ablaufen,
sobald man aber ohne diesen grauenhaften ECO Mist und ohne ein Verkehrshindernis darzustellen
"normal" fährt, am besten aufgrund der Topografie noch in hügeliger/bergiger Umgebung,
dann säuft er ! Hat man es dann tatsächlich mal eilig, sollte man das Thema Verbrauch
gedanklich ausklammern.

Ich fahre zwar fast ausschließlich auf LPG, doch die Verbräuche sind für den Kleinwagen,
der es nun mal ist, schon "heftig". Bis 8 Liter "Sprit" oder 9,5 Liter "Gas" rauschen da je nachdem
schon durch.
 

blauescabrio

Themenstarter
Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Stepway Celebration TCe 90 S&S
Baujahr
2018
#15
Stadtverkehr bedeutet, 6 km zum Supermarkt, einkaufen und wieder zurück. 15 km ins Nachbardorf, Kinobesuch und wieder zurück. Geschaltet wird nach Schaltanzeige. Nach über 30 Jahren Fahrpraxis kann der Faher als Fehlerquelle wohl ausgeschlossen werden. Finde es diesbezüglich einigermaßend beleidigend und unverschämt, dem Fahrer pauschal falsches Fahrverhalten zu unterstellen. Klimaanlage wird zugeschaltet, wenn die Innentemperatur 30 Grad C erreicht, dafür ist sie da. Außer Warndreieck und Erste Hilfe-Kasten und einer Parkscheibe wird gar nichts mitgeschleppt. Es geht hier nicht um 7,5 l, die hier gerne genannt werden, sondern um satte 9,.5 l. Ich habe bestimmt schon 20 verschiedene Autos gefahren, die ersten noch mit Vergaser unc Choke, aber keins hat so extrem gesoffen wie der Sandero. Auch unter widrigsten Betriebsbedingungen habe ich kein Auto auf einen derart hohen Vebrauch treiben können.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das wäre für mich kein realer Vergleich. In der Stadt, (gehe ich mal von aus) ohne ECO und dagegen die o. beschriebene Testfahrt mit ECO.
Dass die Testfahrt nur dazu diente, zu sehen, ob der Wagen überhaupt noch mit geringem Verbrauch gefahren werden kann, oder ob ein Defekt vorliegt, der den Wagen generell saufen lässt, hast du verstanden?
 

SanderoMarc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#16
Das wird nicht beleidigend gemeint gewesen sein. Was ich zum Beispiel nicht wusste, dass man sehr untertourig fahren soll, damit man sehr spritsparend fährt (50 im 5. Gang bei meinem 5 Gang Getriebe).
Das geht zwar gar nicht. Auto hört sich dann so *** :) an, aber angeblich ist das am spritsparendsten im ECO Modus (den ich übrigens immer an habe, weil ich keinen Bock hab, ständig Knöppe zu drücken).
 

Oldironman

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster Prestige LPG, atacamaorange,
Baujahr
2019
#17
Wenn man alle "natürlichen" Fehlerquellen ausschließen kann,
dann bleibt ja nur der "Freundliche"

Eco-Modus ist in unseren Augen der größte Mist,
da kommt das "Beschleunigungswunder" so gar nicht aus den Puschen
 

SanderoMarc

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2018
#18
Eco-Modus ist in unseren Augen der größte Mist,
da kommt das "Beschleunigungswunder" so gar nicht aus den Puschen
Wie meinst du das? Beschleunigung kommt von Reaktion und trotz 900 ccm schaffe ich es an Ampeln immer als erstes loszufahren (bei mehreren Spuren), auch im Eco-Modus. Er schaltet einfach nur viel früher in höhere Gänge und das macht ihn langsamer.

Ach zum Thema Verbrauch: 185 auf gerader Autobahn schluckt übrigens etwa 17 Liter bei dem 0,9er :)
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#19
Es hat sich jetzt mal so ergeben, dass der Sandero 515 km vorwiegend im Stadtverkehr bewegt wurde, mit nur wenigen Fahrten über die Landstraße. Durchschnittsverbrauch nach Bordcomputer: 8,7 l. Realer Verbrauch nach Volltanken und Ausrechnen: 9,4 l/100 km. Das ist doch schierer Wahnsinn und liegt sogar über dem, was mein 17 Jahre alter Peugeot 306 mit 1,6 ccm/98 PS verbraucht.

Um einen Defekt auszuschließen, habe ich nach dem Volltanken eine Testfahrt über 100 km über Landstraßen im ECO Modus gemacht. Laut Bordcomputer sind dabei 4,5 l/100 km draufgegangen. Demnach alles okay. Nachgetankt und ausgerechnet habe ich jetzt nicht. Habt ihr auch solche Extremverbräuche im Stadtverkehr oder ist das kaputt an meinem Auto? Zur ersten Inspektion war es gerade und angeblich ist alles okay.

Falls das tatsächlich normal sein sollte, sind diese angeblich umweltfreundlichen Downsizing-Motoren doch die reinste Augenwischerei. Was habe ich von einem Motor, der zwar auf der Landstraße wenig verbrauchen kann, in der Stadt aber mehr säuft als ein großvolumiger Uralt-Motor?

Ja, ich hatte vor ein paar Monaten schon mal einen Thread zum gleichen Thema erstellt, aber da lag der Stadtverbauch noch deutlich geringer. Der Stadtverbrauch scheint mit jeder Tankfüllung schlimmer und schlimmer zu werden. Ich glaube nicht, dass das Auto die Garantiezeit bei mir überstehen, sondern vorher wieder verkauft wird.
Das ist ja genau das was ich hier öfter geschrieben habe.
Viele nennen auch hier stolz ihren geringen Verbrauch, was auch durchaus zutreffen kann.
Vergessen wird aber auch, wenn ich 500/700km im Monat nur in der Stadt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von vielleicht 30km/h und tausende von Anfahren und Schleichfahrten in einer Schlange der Innenstadt fahre niemals auf einen vom Hersteller angegebenen Schnitt komme.
Und dann säuft nun mal jedes Auto, egal ob der S&S hat oder nicht.
Wenn dann im Sommer noch die Klimaanlage mit läuft ist es dann sogar noch mehr.
 

Stefan_

Neumitglied
Fahrzeug
- / -
#20
6 km zum nächsten Supermarkt sagt nicht viel aus. Fahre ich am Vormittag um 11:00 kann ich eine solche Strecke entspannt fahren, fahre ich in der Rush-Hour, stehe ich dauernd an Ampeln und der Verbrauch geht hoch.

Da doch die „ Vergleichsfahrt“ in Ordnung war, ist alles ok. Denn selbst wenn das Fahrzeug Kameras hat, weiß es nicht, wo es gerade bewegt wird.

Was es allerdings weiß, ist WIE es bewegt wird, egal wie Du auf die ersten Kommentare dazu reagiert hast.

Mein Nachbar hat über 50 Jahre Fahrpraxis - und so fährt er auch. Beim anfahren auf 3000 U/min hochjubeln, schaltet nie vor 4000 U/min in den nächsten Gang. Der hat einen Verbrauch ... doppelt so hoch wie normal. Ist halt so.

Hätte Deine Vergleichsfahrt ähnlich hohe Werte geliefert, hätte ich auch auf einen Defekt getippt. Aber so: Fahrfehler. Oder .. bevor Du wieder Schnappatmung bekommst: der Verbrauch hängt ab von der individuellen Fahrweise des Fahrers.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 72 4,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 271 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 406 27,8%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 283 19,4%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 288 19,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 118 8,1%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 23 1,6%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!