• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Offroadtauglichkeit Weltreise

DuffyDuster

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Duster II 4x4 dCI110
#21
Leider fehlen alle Angaben was Offroad hier im Detail bedeuten soll. Prinzipiell kann man die genannte Tour auch mit einem Golf fahren, solange man in den genannten Ländern zumindest auf Straßen, Schotter- und Trampelpfaden die offiziell für den Verkehr vorgesehen sind bleibt und besonders desolate Abschnitte umfährt.
Liegt es nicht in der Natur einer Weltreise, dass man so etwas vorher nicht genau weiß? Es wird bestimmt nicht ausbleiben, dass man auch mal im Dreck landet, obwohl es sich angeblich um eine gut ausgebaute Straße handelt. Und die besten Stellplätze fürs Übernachten sind auch nicht immer auf perfekt geteerten Wegen zu erreichen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Persönlich hab ich ja auch schon den Duster in so ein Unternehmen hineingeträumt <H> allerdings ohne Hänger.
.
Ohne Hänger traue ich dem Duster auch einiges zu. Am besten ein Dachzelt obendrauf und los gehts...
 
Zuletzt bearbeitet:

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
#22
Wegen dem Kleinkind mache ich mir gar keine Sorgen. Da gibt es andere Leute, die reisen mit Babys.
Als Alt
Durch Gegenden ohne flächendeckende medizinische Versorgung?
Mit einem Baby/Kleinkind ohne ausgebildetes Immunsystem?

Ich bewundere den Wagemut und wünsche viel Spaß, empfehle aber zu warten, bis das Kind alt genug ist, sich in gewissen Situationen selbst zu helfen und zu äußern, wo es eventuell ziept.
Kurz vor der Einschulung wäre besser.

Aber da könnte das Kind ja äußern, was ihm nicht passt oder wie langweilig das Ganze ist, von daher....
 

simple_worker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
#23
Das mit dem Kleinkind seh' ich persönlich anders (positiver), wenn das Kind gestillt wird ist es quasi besser immunisiert als die Erwachsenen. Und die Gefahren sind ja auch Daheim nicht null, grad statistisch einer der häufigsten Kleinkind-Tode, unbeaufsichtigter Sturz ins Schwimmbecken, entfällt.
Baby/Kleinkind braucht vor Allem eine Bezugsperson die zu 100% verfügbar ist, und das ist auf Reisen u.U. deutlich besser als Daheim.
Ich spreche durchaus aus eigener Erfahrung (wenn auch nicht von so einer abenteuerlichen Reisegegend).
Gibt kaum was Schöneres als mit Familie und Kind in der Weltgeschichte herumzugondeln.
Aber immer im Zentrum des Geschehens das Kind!
Das absolut Gefährlichste wäre, wenn der Offroad/Abenteuer-Ehrgeiz den Papa zu Unsinn verleitet, wobei 1000de stumpf abgespulte km auch schon in diese Kategorie fallen.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV, 1.6 MPI LPG
Baujahr
2012
#26
Die geplante Jahreszeit?:think:
Ok,ich denke mal sollte der Sommer sein.Aber kommt der TE in der Herbst hinein ist die Überlegung eines Benziners nicht verkehrt.Im Osten wird es da Nachts teilweise schon sehr kalt,und tiefe Temperaturen und Diesel,verträgt sich nicht immer.<_<
Aber der angesprochene TCE ist jetzt nicht als so unbedingt zuverlässig bekannt.
Da könnte ein älterer Duster mit 1.6 16V der vor der Reise noch ein neues Zahnriemenkit incl. WaPu bekommt und durchgecheckt wird die bessere Option sein.;)
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#27
Grob geschätzt würde die Reise etwa 25-30000 km lang sein.
Bei einen Durchschnitt von etwa 50km/h auf 100km wären das etwa 600 Stunden (25 Tage)ununterbrochen am Lenkrad und im Auto.
Davon ab das ich oder auch andere Leute wohl mit der Zeit Schwielen am Hintern bekommen würden, ist so eine Reise eigentlich nur eine enorme Strapaze.
Wenn man allerdings vor hat mehrere Monate unterwegs zu sein, vor allem weil man ja auch noch etwas von der Gegend und Leute sehen möchte, dann kann man das durchaus machen.
Zu bedenken sollte man aber, das es nun mal Gegenden und Länder sind die mit westlichen nicht zu vergleichen sind.
Das fängt schon mit der Sprache an. In den abgelegenen Gegenden wird man wohl in den wenigsten Fällen mit Deutsch, Französisch oder Englisch klar kommen.
Auch wenn ein Duster dafür möglicherweise ein geeignetes Auto sein könnte, mit ihm und einen Wohnwagen am Haken würde ich so eine Reise jedenfalls nicht machen.
 

Ruedi1952

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.6 MPI (85 PS)
Baujahr
2012
#28
Die Wattiefe ist heutzutage ein Krux. Bei einem PKW Motor sind die Lichtmaschinen meist unten angebracht.
Früher saßen die ganz oben unter der Motorhaube.
Alternative wäre eine Marine Lichtmaschine zu nehmen.
 

dermike

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Seit 05.07.2018 habe ich ihn, den Dokker Tce 115
Baujahr
2018
#29
Die Wattiefe ist heutzutage ein Krux. Bei einem PKW Motor sind die Lichtmaschinen meist unten angebracht.
Früher saßen die ganz oben unter der Motorhaube.
Alternative wäre eine Marine Lichtmaschine zu nehmen.
Was ist eine Marinelichtmaschine ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So sehe ich das auch, da kommt man in Gegenden wo Fuchs und Has sich guten Tag sagen, für mich käme da der UAZ in Frage, kostet 18000 Euronen in Bayern.
Da brauchste auch keinen Anhänger. Siehe hier, kleine Flüsse kannste damit durchfahren Anhang anzeigen 80087

Sorry Trukkerass, aber mit dieser Büchse würde ich nicht mal zum Bodensee fahren. Das sind von mir gerechnet nur 170 km.
Verwechslung, geändert.
 
Fahrzeug
Duster
#30
Was ist eine Marinelichtmaschine ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:




Sorry Trukkerass, aber mit dieser Büchse würde ich nicht mal zum Bodensee fahren. Das sind von mir gerechnet nur 170 km.
Verwechslung, geändert.
warum nicht? hast du mal drin gesessen oder mitgefahren? die eierlegende wollmilchsau in meinen augen. alle anderen fabrikate, die in diese richtung gehen sind entweder unerschwinglich oder für hartes gelande nicht zu gebrauchen
 

dermike

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Seit 05.07.2018 habe ich ihn, den Dokker Tce 115
Baujahr
2018
#32
Eine wasserdichte Lichtmaschine leider teuer.
Dann bau diese mal in einen Dacia ein. Ich sage da mal einfach. "unmöglich".
Beitrag automatisch zusammengeführt:

warum nicht? hast du mal drin gesessen oder mitgefahren? die eierlegende wollmilchsau in meinen augen. alle anderen fabrikate, die in diese richtung gehen sind entweder unerschwinglich oder für hartes gelande nicht zu gebrauchen
Nein bin ich nicht. Aber mit dieser Technik würde ich den Sichtbereich meiner Heimat nicht verlassen wollen.
So ähnlich wie der Eurofighter, der anfangs beim Fliegen den Flugplatzbereich auch nicht verlassen durfte.
 

mzt?1003

Dacianer.de-Sponsor
#33
Optisch (und preislich) könnte mir der UAZ ja gefallen. Aber wie steht's um zuverlässigkeit und werkstätten, die ihn warten und/oder reparieren könnten ?
 

Murphy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero & Logan: beide Dacia
#34
Für den Lada Niva/ Taiga gibt es Umbausätze für die LiMa. Die ist dann schon sehr hoch angebracht.

btw: der Niva braucht gar keine Strassen...:whistle::think:;)
 

simple_worker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
#35
Stimmt, nicht nur der Iran ist momentan keine Reise wert.
Das ist sehr relativ.
Ich bin seit Jahren regelmäßig in Ländern unterwegs, wo die mediengefütterte Allgemeinheit die Hände über'm Kopf zusammenschlägt, und hatte noch nie auch nur das kleinste unangenehme Erlebnis mit Einheimischen.
Grad im Iran herrscht ziemlich positive Aufbruchstimmung, Freunde waren die letzten Jahre Skibergsteigen + Kultur-Rundreise und restlos begeistert.
Glaubt einfach nicht was die Medien Euch einhämmern. Momentan wird der Iran böse geredet, vor einiger Zeit wurde der Diesel als Umweltsau durch's Dorf getrieben.
Glaubt einfach nicht alles, sondern versucht selber nachzudenken und sich bei Auskennern (z.B. Leuten die grad dort waren) zu erkundigen.

@diesel vs. Benzin:
Kann man sich ja genau erkundigen was wo verfügbar ist. Wenn z.B. das Benzin nicht bleifrei ist (da genügt eine Tankfüllung) ist der Katalysator kaputt.
Diesel ist sicherlich den Umweltbedingungen angepasst, geht bei uns in den Bergen ja auch bis -25°C. Und bei konstant strenger Kälte wollt Ihr sicher nicht reisen, oder?
Sollten z.B. lange tankstellenlose Strecken geplant sein, muss man schon scharf rechnen, und sich gut überlegen wie man die großen Mengen Benzin bunkern will. Bei solchen Pisten(?) geht der Verbrauch ziemlich hoch, beim Benziner leicht auf das Doppelte des Üblichen. Gute Kanister muss man schon von Daheim mitnehmen, vor Ort gibt's vielleicht nur Plastikglumpert.

@UAZ:
Unkaputtbar, und falls doch kaputt, stets reparierbar.
Dass sich Jemand daheim da freiwillig reinsetzt für den Alltagsbetrieb halte ich allerdings für ein Gerücht. So masochistisch sind auch Dacia-Fahrer bei Weitem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

wavelow

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker Express 1,5 dCi
Baujahr
2017
#36
der Niva braucht gar keine Strassen
Eigentlich DAS Auto für den gewünschten Zweck. Günstig, kommt garantiert durch und reparieren geht mit Hammer, Zange und guten Willen immer und überall. Sogar Klima kann man sich mittlerweile reinschrauben (um die 800 Euro das Set).
Allerdings bekäme nur die Kurzversion eine legale Anhängerkupplung für den Wohnwagen.

Grad im Iran herrscht ziemlich positive Aufbruchstimmung, Freunde waren die letzten Jahre Skibergsteigen + Kultur-Rundreise und restlos begeistert.
Glaubt einfach nicht was die Medien Euch einhämmern.
Das sind aber ziemliche Optimisten die da an positiven Aufbruch glauben bei deren momentanen Regierung. Das Land steht kurz davor in Grund und Boden gebombt zu werden. Schon weil die Israelis es niemals zulassen werden, dass die da weiter Uran anrühren. Da muss die böse Schutzmacht USA wohl oder übel ran und das werden sie auch. Gründe für diesen Einsatz werden grad gesucht und werden gefunden. Wie immer. Ob zu Recht oder nicht.

Ich glaube schon lange nicht mehr was mir Medien einhämmern. Ein Grund auch warum ich in diesem Forum oft genug Lack abbekomme weil ich dem Mainstream ungern folge. Aber dem Regime im Iran applaudieren muss ich trotzdem nicht. Genauso wenig wie der Trumpschen Truppe.


Ich persönlich hätte keinen Bock auf einen Iran Stempel im Pass weil ich dann auf Jahre nicht mehr in die USA käme oder wenn nur mit ätzendsten Schikanen. Wer das nicht glaubt kann es ja mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

simple_worker

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
#37
Womit wir genaugenommen schon weit weg von Vorurteils-frei sind <G>
Grad vor wenigen Monaten waren wir in Israel, und hatten Sorge dass ein Iran-Stempel im Pass von ebendiesen Freunden ein Problem sein könnte.
War kein Problem. Obwohl die Israelis die Amis bzgl. Einreisehürden noch deutlich übertreffen.
Und nein, ich will nicht die Regierung in Iran schönreden. Nur hervorheben, dass dort auch weitgehend normale Menschen leben, die extrem nett sein können.

Aber natürlich kann man zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort sein. Kann daheim auch passieren.
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
#38
Das ist sehr relativ.
Ich bin seit Jahren regelmäßig in Ländern unterwegs, wo die mediengefütterte Allgemeinheit die Hände über'm Kopf zusammenschlägt, und hatte noch nie auch nur das kleinste unangenehme Erlebnis mit Einheimischen.
Grad im Iran herrscht ziemlich positive Aufbruchstimmung, Freunde waren die letzten Jahre Skibergsteigen + Kultur-Rundreise und restlos begeistert.
Glaubt einfach nicht was die Medien Euch einhämmern.
Gerade in Muslimischen Ländern ist es insbesondere für Frauen recht einfach gegen die "Gepflogenheiten" zu verstoßen.
Gerade erst eine Doku gesehen in der es um 11000 Fälle unberechtigter Festnahmen in DUBAI ging. Alles Ausländer, meist Europäer.
Drei Fälle wurden näher beschrieben, das hat meinen Entschluss, niemals in ein Land unter muslimischer Gerichtsbarkeit einzureisen gefestigt.
 

waldfrieden

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
#39
Ich kenne einige die sich für solche Touren einen Allrad Robur gekauft haben, aber in der Tat hat man an solchen alten Fahrzeugen dann sicher immer etwas.
Allerdings können an solchen Fahrzeugen oft Leute gerade in solchen Ländern noch viel improvisieren.

Aber viel Spaß bei dieser Tour.
 

Drupi

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1,6v LPG EZ. 3/2012
#40
Er möchte ja nicht nur in den Iran, sondern auch nach Usbekistan, Mongolei und Russland.
Und dort sind nun mal nicht gerade überall ausgebaute Autobahnen und Raststätten.
Es muss durch Gegenden fahren in denen möglicherweise Hunderte von Km keine Menschenseele wohnt.
Wenn dort etwas passiert (Panne ö. Ä.) und möglicherweise dann auch kein Handyempfang ist, (außer mit einem Satellitenhandy) könnte Hilfe erst nach Wochen vorbei kommen.
So eine Tour muss ja vorher auch genau geplant werden, Zwischenstationen und Hilfsmöglichkeiten in den Umgebungen müssen gesucht und natürlich auch genügend Kleingeld in der jeweiligen Landeswährung mitgenommen werden.
Natürlich kann man so eine Reise machen, aber mit einem Kleinkind von ca. 2 Jahren ist so eine Reise ins Ungewisse und in meinen Augen eigentlich ein Risiko.
Natürlich muss das jeder für sich entscheiden, denn er trägt die Verantwortung wenn etwas Unvorhergesehenes passiert.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 51 4,9%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 197 18,9%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 288 27,6%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 198 19,0%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 210 20,1%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 85 8,1%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 15 1,4%
Dacianer.de bei Facebook

Dacianer.de unterstützen:

Hilf uns, die Kosten für Server, Lizenzen und Administrationsaufwand mit einer Spende zu decken und werde Dacianer.de-Sponsor: Du kannst frei entscheiden, wie viel dir die Unterstützung wert ist. Ab einem Spenden-Betrag von EUR 10,- wirst du für 1 Jahr offiziell als Sponsor unter deinem Benutzernamen ausgewiesen. Darüber hinaus darfst du dich über eine werbefreie Version des Forums freuen! Wichtig: Bitte beachte diese Hinweise, bevor du spendest. Vielen Dank für die Unterstützung!