• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

[Erfahrungsbericht] Sandero Stepway 2021 Comfort LPG + Benzin


Holzwurm81

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway III 2021 TCe 100 Eco-G
Baujahr
2021
Mein LPG Sandero ist beim Händler von daher habe ich noch keine Erfahrung mit LPG aber ohne es jetzt zu wissen würde ich vermuten das es ggf. auch mit Temperaturen zu tun haben kann. Aussentemperatur und die des Tanks selber bzw. vom Gas selber. ? Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen woran das liegen sollte. Evtl. kann wer mit Erfahrung was dazu sagen :)
 

ricped

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandeo Stepway III
Dies ist allerdings etwas merkwürdig. Ich habe das letzte Mal bewusst den Gastank komplett leer gefahren und habe sieben 37,82 l tanken können. Man kann übrigens noch genau 100 km fahren wenn das erste Mal die Warnung kommt „LPG Low“. Zumindest bei meiner Fahrweise.

Ich würde an deiner Stelle mal die Vertragswerkstatt aufsuchen und das ganze schildern.

Dafür hatte ich das letzte Mal das Problem,dass nach dem tanken der Tank komplett leer im Display angezeigt wurde. Auch ein ausschalten des Motors brachte keine Besserung. Erst am nächsten Morgen war wieder der Tank im Display gefüllt.
 

Taipan

Mitglied
Fahrzeug
Sandero
Dies ist allerdings etwas merkwürdig. Ich habe das letzte Mal bewusst den Gastank komplett leer gefahren und habe sieben 37,82 l tanken können. Man kann übrigens noch genau 100 km fahren wenn das erste Mal die Warnung kommt „LPG Low“. Zumindest bei meiner Fahrweise.

Ich würde an deiner Stelle mal die Vertragswerkstatt aufsuchen und das ganze schildern.

Dafür hatte ich das letzte Mal das Problem,dass nach dem tanken der Tank komplett leer im Display angezeigt wurde. Auch ein ausschalten des Motors brachte keine Besserung. Erst am nächsten Morgen war wieder der Tank im Display gefüllt.
Wie kalt war es vor, bzw. beim tanken?
Da das Gas bei flüssig vorgehalten wird (auch im Fahrzeugtank) und bei Normaltemperaturen verdampft und somit in geschlossenen Behältern Druck aufbaut gilt:
Bei niedrigen Temperaturen passt etwas mehr in den Tank bevor das Sicherheitsventil aufgrund des Innendrucks zu macht, als bei höheren Temperaturen. Das kann durchaus ein paar Liter ausmachen.
Wird bei kühlen Temperaturen voll getankt und steigen hinterher die Außentemperaturen, wird ggf. etwas Gas abgelassen, damit der Tank unter dem zugelassenen Maximaldruck bleibt.
 

ricped

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandeo Stepway III
Wie kalt war es vor, bzw. beim tanken?
Da das Gas bei flüssig vorgehalten wird (auch im Fahrzeugtank) und bei Normaltemperaturen verdampft und somit in geschlossenen Behältern Druck aufbaut gilt:
Bei niedrigen Temperaturen passt etwas mehr in den Tank bevor das Sicherheitsventil aufgrund des Innendrucks zu macht, als bei höheren Temperaturen. Das kann durchaus ein paar Liter ausmachen.
Wird bei kühlen Temperaturen voll getankt und steigen hinterher die Außentemperaturen, wird ggf. etwas Gas abgelassen, damit der Tank unter dem zugelassenen Maximaldruck bleibt.
Klingt plausibel, die Temperatur weiß ich nicht mehr. Aber sehr warm war es sicher nicht.....
 

Schneefink

Mitglied
Fahrzeug
Duster 2021
Guten Morgen, ich möchte meine Erfahrung nun nach 3 Tagen Sandero Stepway 2021 kurz mit euch teilen. Ich würde gerne das Fahrzeug von vorne nach hinten abarbeiten. Kurz zu mir, bin noch jung, ich fuhr noch nie solch ein gut ausgestattetes Auto, versuche dies dennoch etwas außer Acht zu lassen.

Mein Fahrzeug: Sandero Stepway 2021 Comfort EcoG (Autogas + Benzin) mit Vollausstattung (außer elektrische Fensterheber hinten)

Fangen wir mit den Scheinwerfern an, klasse, klasse, klasse. Super LED Scheinwerfer, es macht Spaß abends damit zu fahren, haben einen erheblichen Mehrwert gegenüber meinen bisherigen H7 Scheinwerfern. Das Fernlicht, nun ja, ist ja bekannterweise weiterhin H7, der Unterschied zum normalen LED Licht hält sich in Grenzen. Ich weiß nicht, wie oft ich dies nutzen werde, schmälert zudem etwas den Spaß nach vorne. Ich hätte mir noch serienmäßig das Kurvenlicht gewünscht, lässt sich jedoch wohl manuell freischalten, mal schauen! Die Motorhaube ist für diese Fahrzeugklasse ein Traum und macht echt etwas her! Kommen wir zum Motor, ein typischer 3-Zylinder, meiner Einschätzung nach hört man dies im kalten Zustand, wird jedoch besser sobald er warm gefahren ist. Das Fahrzeug selbst ist nicht 100%ig abgedichtet, man hört den Motor also schon ordentlich (Radio aus). Den Turbo im Motor merkt man jedoch, tritt man mal aufs Gas, kommt da doch schon bisschen was her. Zum Spritverbrauch kann ich bislang noch nichts sagen, dazu komme ich nachher allerdings nochmals. Lasst uns über die Spiegel sprechen, ich bin begeistert, ich hatte da so etwas meine Bedenken, sie könnten zu klein sein. Im Gegenteil, ich bin im Vergleich zu meinem Passat zuvor positiv überrascht. Autobahn fährt man gerne mit den Spiegeln, sofern man gerne mal die Spur wechselt (Rechtsfahrgebot - ja so etwas gibt es ;-)).Der Toter-Winkel-Warner, nun ja, war mit dabei, wollte ich auch haben, jedoch zweifle ich etwas dessen Zuverlässigkeit an. Soll ja lediglich ein Assistent sein, verlassen kann man sich darauf jedoch nicht. Der Innenspiegel fällt in meinen Augen etwas klein aus. Da wurde wohl etwas gespart, könnte größer sein. Ansonsten ist die Sicht nach hinten im Allgemeinen gut zu bewerten. Ich schätze, wir wandern mal komplett ins Innere des Fahrzeugs. Fangen wir mit dem Bordcomputer an, ja - etwas gewöhnungsbedürftig. Macht optisch jedoch schon etwas her. Die Einstellungsmöglichkeiten halten sich etwas in Grenzen, jedoch bin ich schon dankbar, dass man die aktuelle Geschwindigkeit im Bordcomputer angezeigt bekommt. Der Spritverbrauch ist meiner Einschätzung nach noch etwas verwirrend (Gas oder Benzin)???? Das Umschalten von Benzin auf Gas ist meiner Meinung nach extrem schnell. Das Fahrzeug stand die Tage in einer Garage, nach etwa 300 - 400 Meter springt er direkt schon um von Benzin auf Gas. Klasse! Lohnt sich somit wohl auch für Personen, die nur 10km zur Arbeit müssen. Das Fahrzeug steht jedoch in einer Garage, das gilt es zu beachten. Das Lenkrad... Klasse! Einfach, schlicht, aber sehr angenehm! Die Knöpfe an der richtigen Stelle, an die Steuerung des Radios rechts vom Lenkrad muss man sich gewöhnen. Kommen wir zum Media Nav, dem "Tablet" im Inneren des Fahrzeugs. Kann alles, was man benötigt. Das Navi ist etwas schwach auf der Brust, wird hier im Forum allerdings schon reichlich diskutiert und bearbeitet. Was ich hervorheben muss: Android Auto und das auch noch kabellos. Ich steige ins Fahrzeug und habe alle meine Apps direkt mit an Board. Auch der Grund, weshalb ich auf das Navi nun nicht weiter eingehe, da ich meine Waze App (selbstverständlich die Warnungen der Blitzer deaktiviert) somit als direkten Ersatz zur Verfügung habe. Das "Tablet" erfüllt somit sämtliche Wünsche meinerseits. Die Klimaautomatik ist so schnell bei der gewünschten Temperatur, sodass ich die fehlende Sitzheizung nun wirklich verkraften kann. Ergänzt durch die super angenehmen ergonomischen Sitze wird jede Fahrt schon etwas zur "First Class". Die Klimaautomatik meiner Einschätzung nach ein Must Have, musste ich vorher in den Fahrzeugen (leider Mehrzahl) auch nicht missen. Die Ablage drunter ist groß genug, verfügt neben einem USB Anschluss auch noch über einen 12V Anschluss. Die Inbetriebnahme der DashCam ist somit keinerlei Problem! Das Handy kann man links vom "Tablet" Media Nav ebenfalls laden und dort auch direkt in einer eher umständlichen Handyhalterung befestigen. Was ich hervorheben möchte, ist das Polster, welches das Armaturenbrett schmückt. Sehr einfach, aber mit sehr viel Stil! Etwas schade finde ich, dass man die Farbe im Innenraum des Fahrzeugs (die Akzente) nicht konfigurieren kann. Da das Fahrzeug in Orange mit meiner gewünschten Vollausstattung vorrätig war und der Akzent im Inneren eben orange ist, kann ich absolut darüber hinwegsehen. Die elektrische Parkbremse - für mich ebenfalls vom Fahrzeug zuvor bekannt, war für mich ebenfalls zwingend notwendig. Wobei ich zuvor die Hold On Funktion beim Passat hatte, diese fehlt hier leider. Lässt sich vielleicht nachrüsten? Dennoch ein klasse Teil, zieht sich nämlich beim Parken selbst fest und löst sich beim Gas geben auch von alleine. "Wehe das Teil geht irgendwann mal nicht auf" ist ein Gedanke, der einen vielleicht verfolgt. Die Größe des Fahrzeugs im Allgemeinen entspricht eher einem Kleinwagen, das sollte jedoch klar sein. Die Crossover Optik macht aus dem Kleinwagen jedoch einen super Kleinwagen. Ich habe mich etwas verliebt. Kommen wir jedoch zur Größe zurück im Innenraum. Der Beifahrer hat standardmäßig genug Platz, möchte jedoch betonen, dass selbst die Mitfahrer auf der Rückbank genug Platz haben, wir sind erstaunt. In einem Golf hat man jetzt nicht unbedingt mehr Platz. Der Stoff der Sitze ist auch hinten sehr angenehm und steht denen vorne in Nichts nach. Hinten fehlt leider eine Leuchte im Dachhimmel, hat mich etwas erstaunt. Der Kofferraum ist klein, kleiner als beim Golf, der hier ebenfalls in der Garage steht. Die Hundebox, die in den Passat und in den Golf passte, passt nun nicht mehr. Von ihr trennen wir uns daher jetzt. 2 Kisten Bier passen jedoch sicherlich auch in diesen Kofferraum. Da kommen wir nun schon zu einem negativen Punkt. Dinge, die schwer und vielleicht etwas unhandlich sind, können den Kofferraum ziemlich schnell verkratzen. Die Querstrebe hinten in der Lackfarbe ist diesbezüglich sehr anfällig. Der klassische Ladekantenschutz wird auch hier benötigt, zusätzlich allerdings auch noch ein Schutz für die Strebe zwischen Kofferraum und Ladekante, welcher ziemlich hoch steht. Der doppelte Kofferraumboden ist super, da ich darunter eben den Gastank habe. Jedoch befindet sich der doppelte Kofferraumboden leider nicht auf der Höhe der Strebe sondern etwas darunter. Beim Öffnen des Bodens wird auch jedes mal diese Strebe "verkratzt", auch wenn das zu vernachlässigen ist. Die Kofferraumabdeckung ist schön gestaltet, stellt dank der Einkerbungen auch noch etwas Platz zur Verfügung. Kommen wir zur Rückfahrkamera! Diese ist super, die Umschaltzeit auf diese ist jedoch etwas suboptimal, lässt sich jedoch bestimmt etwas verkürzen. Die klassischen Streifen (grün, gelb, rot) zusammen mit dem "Piepton" der Einparkhilfe verhelfen jedem Mann / jeder Frau zu viel mehr Sicht nach hinten. Zusätzlich gibt es eine blaue Linie, die je nach Drehen des Lenkrads die Fahrrichtung nach hinten genau angibt.

Das Fahrzeug ist Vollkasko versichert, mit SB VK150 / TK0. Knapp über 600€ mit 15.000 Kilometern für eine Fahrerin unter 25 und eine SF Klasse, die bislang nicht die Höchste ist. Teuer? Meiner Meinung nach nicht. Die KFZ Steuer beträgt 42 - 54€ meiner Rechnung nach. Mal gespannt was da die Tage auf mich zukommt.

Fazit:
Alles in Allem ein sehr gelungenes Fahrzeug, ich bin und bleibe begeistert! Für das Geld bekommt man nicht mehr. Verkauft man das Fahrzeug in 4 - 5 Jahren, kann man sehr wahrscheinlich zusammenfassen, dass man ohne Anstrengung günstiger nicht von A nach B kommt. Was mich in Zukunft noch begeistern wird, sind die Kosten für die Fahrt dank Gas. Davon werde ich in Zukunft berichten.

Sollten Fragen aufkommen oder ich etwas nicht deutlich genug geschrieben haben, nur zu! Ist der erste Bericht der Art von mir. Lässt sich daher vielleicht nicht so angenehm lesen wie viele andere hier.

Opel Corsa C, Alfa Romeo Mito, VW Passat B6 Kombi, Dacia Sandero Stepway
Möge mein Glück mit Autos von nun an etwas anziehen!
Hab seit ner Woche einen Duster mit dem gleichen Triebwerk und bin ebenfalls mehr als begeistert. Nicht nur vom Motor, auch von der Ausstattung und Fahrgefühl. Als ehemaliger Opelaner war ich immer noch skeptisch aber teu teu teu, der Wagen macht echt Spass. Ich hoffe das bleibt so. Außerdem ist Preis Leistung bei Dacia unschlagbar.
In diesem Sinn, allzeit gute Fahrt
 

peterchen1954

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway TCE 90
Baujahr
2017
Schlimm finde ich das nicht, kenne halt die Lautstärke des Passats bei 200km/h und diese war halt tatsächlich zu vernachlässigen. Der Golf ist lauter als der Passat, sollte auch klar sein. Sofern man Radio hört, sollte man bis 150km/h nichts hören. Tut man dies halt nicht, finde ich den Sandero Stepway ab 130km/h schon etwas lauter, sodass ich dies erwähnen sollte. Ohne die vorherigen Dacias genau zu kennen, behaupte ich, dass der neue Sandero Stepway 2021 leiser ist als die Vorgänger. Mein Plan ist es das Fahrzeug vielleicht mal bis 140km/h zu fahren, jedoch nicht mehr, daher sind die Fahrgeräusche in meinem Fall zu vernachlässigen. Ich fahre aktuell halt noch viel ohne Radio, um mögliche Geräusche zu hören, die nicht sein sollten.

Um es am besten darzustellen:
Wenn wir wieder nach Dänemark fahren können (~1000km einfach), würde ich definitiv den Sandero Stepway nehmen! Ganz sicher.
Danke dir,
auch wenn vielen deine Meinung nicht ausführlich genug ist, danke für die viele Arbeit die du dir gemacht hast
um anderen deine Erfahrungen zu vermitteln und weiter zu geben. Natürlich ist jeder Erfahrungsbericht
auf persönliche Erfahrungen und Erlebnisse zurückzuführen. Deshalb hör einfach nicht hin, wenn andere über deinen Bericht meckern und alles besser wissen.
Also danke nochmals
 

Marcus Dacius

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy SCe 110 LPG
Baujahr
2018
Wie kalt war es vor, bzw. beim tanken?
Bei niedrigen Temperaturen passt etwas mehr in den Tank

Absolut richtig und mal als kleiner Hinweis an alle, die jetzt neue Erfahrungen mit ihren LPG Dacias sammeln: Ich fahre LPG seit 2006 und selbst heute erlebe ich manchmal noch Überraschungen an der Zapfsäule, auch wenn die sich inzwischen eher im Ausland abspielen :lol:
 

cepp

Mitglied
Fahrzeug
Sandero III LPG
Dies ist allerdings etwas merkwürdig. Ich habe das letzte Mal bewusst den Gastank komplett leer gefahren und habe sieben 37,82 l tanken können. Man kann übrigens noch genau 100 km fahren wenn das erste Mal die Warnung kommt „LPG Low“. Zumindest bei meiner Fahrweise.

Ich würde an deiner Stelle mal die Vertragswerkstatt aufsuchen und das ganze schildern.

Dafür hatte ich das letzte Mal das Problem,dass nach dem tanken der Tank komplett leer im Display angezeigt wurde. Auch ein ausschalten des Motors brachte keine Besserung. Erst am nächsten Morgen war wieder der Tank im Display gefüllt.
Habe meinen neuen (Zulassung 6.5.21) mit 33,90 ltr erstebetankt... heute nach 249km 17 ltr nachgetankt..... 6,8 ltr/100km... kann sicher noch optimiert werden ;-)
 

DSmurf

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway III TCe 100
Baujahr
2021
Habe meinen neuen (Zulassung 6.5.21) mit 33,90 ltr erstebetankt... heute nach 249km 17 ltr nachgetankt..... 6,8 ltr/100km... kann sicher noch optimiert werden ;-)
Optimieren geht immer. Wenn du konstant weite Strecken mit 100 fährst, dann ist dein Verbrauch sicher noch niedriger. Mit mehr Stadtverkehr kommst du mit 6,8l nicht hin. Ich habe immer so den gleichen Mix und fahre immer gut 500km mit einem Tank. Das sind dann nicht ganz 8l auf 100 km.
 

ricped

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Sandeo Stepway III
DE81FD66-F21F-411F-960E-B3CA6BCE9FAE.jpeg Mein Verbrauch geht auch runter. Komischerweise zeigt der BC immer ca. 1 Liter mehr.
 

Airbusdriver

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Noch A3 und Touran.Bald Stepway in grau und allem was geht
Da der Stepway unser erstes Gasauto sein wird, würde ich gerne wissen wollen, welches Gewinde der Sandero hat. Ich würde dann schon mal die nötigen Adapter kaufen wollen. Gibt bei Amazon ja eine gute Auswahl. Welche Adapter habt ihr gekauft? Die gibt es mit 10, 12 und 14 mm.
 

Statistik des Forums

Themen
33.810
Beiträge
813.711
Mitglieder
54.699
Neuestes Mitglied
CAT black