• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

 Alles über Elektromobilität - Erfahrungen, Technik, Diskussionen und Meinungen

Habt ihr zu Hause die Möglichkeit ein E-Auto zu laden?

  • Ja

    Stimmen: 33 31,7%
  • Nein

    Stimmen: 61 58,7%
  • Noch nicht

    Stimmen: 10 9,6%

  • Umfrageteilnehmer
    104
  • Umfrage geschlossen .
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

michael3

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II, 0.9 TCe 90 LPG
Zurück zum Thema "bezahlbare Elektromobilität"


Ich habe mal etwas gegoogelt.
Auf der ADAC-Seite ist ein netter Kostenvergleich.
Sie haben jeweils Elektro- und Benzinmodelle verglichen.

z.B. den Clio mit Tce90-Motor (also der aus dem Logan und Sandero) mit einem Elektro-Zoë.
Acht Elektroautos im Kostenvergleich
.
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Zurück zum Thema "bezahlbare Elektromobilität"


Ich habe mal etwas gegoogelt.
Auf der ADAC-Seite ist ein netter Kostenvergleich.
Sie haben jeweils Elektro- und Benzinmodelle verglichen.

z.B. den Clio mit Tce90-Motor (also der aus dem Logan und Sandero) mit einem Elektro-Zoë.
Acht Elektroautos im Kostenvergleich
.
Das sieht ganz gut aus. Besonders die Berechnungsgrundlage 15000km/5 Jahre.
Passt in mein Fahrprofil.
Jetzt noch einen entsprechenden Wagen nach meinem Geschmack (E-Duster Allrad) +Lademöglichkeit und ich bin mit dem nächsten Wagen dabei.
Der nächste Wagen meiner Frau könnte dann ein E-Smart werden.
 

Silvercork

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Zurück zum Thema "bezahlbare Elektromobilität"


Ich habe mal etwas gegoogelt.
Auf der ADAC-Seite ist ein netter Kostenvergleich.
Sie haben jeweils Elektro- und Benzinmodelle verglichen.

z.B. den Clio mit Tce90-Motor (also der aus dem Logan und Sandero) mit einem Elektro-Zoë.
Acht Elektroautos im Kostenvergleich
.
m...
und was ist nach 75.000km?
Wenn z.B. bei 80-100.000 der Akku platt ist?
Vergleicht man 30.000 ist wahrscheinlich ein Verbrenner erheblich besser^^
Ein 150.000km vergleich würde mich interessieren, mit Akkuwechsel und CO2 Bilanz.

ps.
Lustig, beim Verbrenner wird angenommen, das der Akku innerhalb der 5 Jahre verschlissen ist...
(150.000 weil Durchschnittsalter in D-Land 10 Jahre ist. x15.000)
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
und was ist nach 75.000km?
Wenn z.B. bei 80-100.000 der Akku platt ist?
Vergleicht man 30.000 ist wahrscheinlich ein Verbrenner erheblich besser^^
Ein 150.000km vergleich würde mich interessieren, mit Akkuwechsel und CO2 Bilanz.

ps.
Lustig, beim Verbrenner wird angenommen, das der Akku innerhalb der 5 Jahre verschlissen ist...
(150.000 weil Durchschnittsalter in D-Land 10 Jahre ist. x15.000)
Der ADAC hat eine Vollkostenrechnung aufgestellt (Anschaffungspreis plus alle Kosten während der Nutzungszeit minus Verkaufspreis; das Ergebnis dann durch die während der Nutzungszeit gefahrenen Kilometer geteilt). Da ist der Akku-Verschleiß mit reingerechnet.
 

Duster 13

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Ich habe niemanden namentlich genannt. Was ist also dein Problem? Stunk machen? Wichtig tun?
Das Problem ist, dass politische Themen hier nicht lange geduldet werden.
Das führt oft zur Schließung des Threads.
Und gerade wenn ein Mod kurz zuvor darauf hingewiesen hat, sollte man mal die Füße still halten.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Zurück zum Thema "bezahlbare Elektromobilität"


Ich habe mal etwas gegoogelt.
Auf der ADAC-Seite ist ein netter Kostenvergleich.
Sie haben jeweils Elektro- und Benzinmodelle verglichen.

z.B. den Clio mit Tce90-Motor (also der aus dem Logan und Sandero) mit einem Elektro-Zoë.
Acht Elektroautos im Kostenvergleich
.

Nachdem ich mir den Kostenvergleich mehrmals angeschaut habe wird ein Faktor nicht berücksichtigt.
Ein E-Auto hat und braucht kein Schaltgetriebe. Der Renault Clio jedoch eines. Gibt es diesen mit einer
Vollautomatik ? Und welcher Aufpreis wird da abgerufen. Ebenso bei den anderen Herstellern.

Weiterhin wird nicht berichtet über eine Batteriemiete. Renault verlangt im Monat 69 €. Auch der Restwert/Marktwert nach 10 Jahren Nutzungsdauer fehlt.

Für mich haben die Äpfel mit Birnen verglichen. In einem Telefongespräch wurden die nach meiner
Schilderung immer leiser und versprachen Besserung. Jetzt arbeiten die an einem Vergleich unter
E-Fahrzeugen mit den Parametern, welche mich wirklich interessieren.

Und das mit folgenden Rahmenbedingungen :
1. Welches zur Zeit käufliche E-Fahrzeug kosten in der Grundaussattung wieviel
2. fällt eine Batteriemiete an und wie hoch ist diese
3. welche Reichweite haben diese Fahrzeuge

Das sind nach meiner Kenntnis doch Faktoren welcher jeder, der sich für ein E-Auto interessiert, entscheident.

Aus Kontakten mit Menschen die 6 Jahre und länger ein E-Auto tagtäglich nutzen habe ich viel Inputt
was Reparatur/Wartungskosten betrifft. Diese sind tatsächlich erheblich geringer wie bei einem Verbrenner.
Einige haben schon mehr wie 100.000 Kilometer auf dem Tacho mit dem ersten Akku. Wenige haben die
200.000 Km ebenfalls mit dem ersten Akku geschafft. Keiner hatte bislang Leistungseinbusen, Kupplungsprobleme sowie Getriebeprobleme. Ein E-Motorschaden ist mir bekannt innerhalb der Garantiezeit und das war ein VW.

Und warum berichte ich. Nicht aus Umweltgründen, sondern neue taugliche Technologien, welche zur mir passen leibhaftig zu nutzen wie Millionen von Bürgern in unserem Land ein mobiles Telefon.

Klar, mir ist bewusst in welcher Plattform ich hier berichte. Hauptsache kostet nichts. Aber wer billig kauft, kauft zweimal. Ich habe nicht den vollen Inputt und würde gerne Info haben, welche zur Zeit käufliche E-Fahrzeuge
in unserem Lande produziert werden. Unser E-Fahrzeug jedenfalls nicht.
 

CptnBlaubaer

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Sandero Blue dCi 95
Baujahr
2019
In der aktuellen ADAC Motorwelt gibt es einen Beitrag dazu, da werden solche Dinge wir Grundpreis und Reichweite für alle aktuellen e-Modelle, sowie die derzeit angekündigten der kommenden 2 Jahre, aufgelistet

Hab das jetzt weder auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit recherchiert, aber alles ab 2019 schien mir drin zu sein. Ältere Modelle fehlten, ich vermute die gab es halt in einer älteren Ausgabe schon einmal.

Ansonsten haben die eine Liste auf ihrer Homepage:
Diese Elektroautos gibt es auf dem Markt

Die scheint mir recht vollständig was verfügbare Modelle angeht, und enthält auch die meisten wichtigen Infos (Preis, Reichweite etc).

Von den angekündigten finde ich den BMW i4 interessant, die Reichweite wird mit über 600km angegeben. Da kommen die ja langsam als Firmenwagen in Betracht.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
In der aktuellen ADAC Motorwelt gibt es einen Beitrag dazu, da werden solche Dinge wir Grundpreis und Reichweite für alle aktuellen e-Modelle, sowie die derzeit angekündigten der kommenden 2 Jahre, aufgelistet

Hab das jetzt weder auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit recherchiert, aber alles ab 2019 schien mir drin zu sein. Ältere Modelle fehlten, ich vermute die gab es halt in einer älteren Ausgabe schon einmal.

Ansonsten haben die eine Liste auf ihrer Homepage:
Diese Elektroautos gibt es auf dem Markt

Die scheint mir recht vollständig was verfügbare Modelle angeht, und enthält auch die meisten wichtigen Infos (Preis, Reichweite etc).

Von den angekündigten finde ich den BMW i4 interessant, die Reichweite wird mit über 600km angegeben. Da kommen die ja langsam als Firmenwagen in Betracht.

Danke CptnBlaubaer.

Ich habe nicht noch mehr Infos gefunden. Gerstern haben wir unseren E-Smart mal verliehen. Die junge Familie wohnt in einem Kurgebiet. Das zweite Kind ist in Planung. Beide haben einen Arbeitsweg einfache Strecke von 25 Kilometern. Sie dürfen in Bälde mit einem Verbrenner in dem Kurgebiet nicht mehr fahren. Anwohner nur von 6 bis 19 Uhr. Sie haben auf der Verwaltung eine Gemehmigung ausgehandelt, mit einem E-Fahrzeug an diese
Einschränkung nicht gebunden zu sein. Heute waren die Drei bei uns. Die sind total Enttäuscht von Renault und Nissan. Noch nicht einmal einen Vorführwagen zu Gesicht bekommen.

Wir stellten einen Kontakt zu Mercedes, wo sie Heute waren. Um 17.30 Uhr kam der Anruf.........super.........2 E-Fahrzeuge gekauft. Morgen folgen wir der Einladung zu Kaffee und Kuchen mit unserem E-Fahrzeug um
mal zu testen wie 2 Kleinkindersitze in ein E-Fahrzeug passen.
 

Rostfinger

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Darf man fragen in welchem? Solche Regeln sind mir wirklich unbekannt, und ich komme eigentlich aus einem Luftkurort und bin da auch mindestens 2 Wochenenden im Monat.

So eine Regelung wäre dort wohl eher das Ende des Tourismus....

Frage........was wollen Touristen in einem Kurgebiet. Bitte nicht verwechseln mit Luftkurort und Kurgebiet.

Und warum ........Lärm macht krank. Und die Menschen welche krank sind brauchen diesen eben nicht.
 

Oldy

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 LPG VW e-uP 2020
Baujahr
2018
Am Donnerstag an einer Autobahnraststätte.
Ein Kia und ein Nissan (?). Ein Kona fuhr gerade weg.
Heute an den Säulen am Rathaus ein Zoe und ein Smart.Was sagt uns das?
Ja, genau.
Nix.
 

Anhänge

  • IMG_0023.jpg
    IMG_0023.jpg
    113 KB · Aufrufe: 7
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen...

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 114 4,7%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 451 18,6%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 674 27,7%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 522 21,5%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 449 18,5%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 186 7,7%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%