• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Zu viel Öl !


Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #46
wenn der motor läuft, dann wird die drosselklappe geöffnet.
aber wenn der motor aus ist, wäre die drosselklappenstellung sowieso schnurz.

einem offen hängenden injektor wäre es egal, ob die drosselklappe auf oder zu ist.
Ah ok! Habe halt nicht die Ahnung von Motoren. Deswegen bin ich ja bei euch!😂☺️☺️
 

didi1

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Stepway 1,6 16V (105 PS)
Baujahr
2012
Unbedingt ändern!! Binwegen zuviel Öl bei 170km/h auf der BAB in den Notmodus geschaltet worden! War nicht sehr schön.Bei voller BAB von der linken Spur auf die Notspur zu fahren.Das Auto geht schlagartig auf 60km/h zurück!!!
 

Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #48
So. Der zweite Werkstattbesuch😔Habe ihn nu seit 3 Tagen zurück und ihn heute wieder hingestellt. Bei 85 KMH Ca. Blinkt die Motorkontrollleuchte und hört nicht mehr auf. Ist immer wieder Reproduzierbar wenn man die Geschwindigkeit fährt 😔Hab angerufen und die sagten mir sofort wieder hin. Also mal schauen was diesesmal und ob es ein Folgefehler ist. Meine Holde ist schon leicht genervt von unserem Daci!😁
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
Also, wenn das kein Paradebeispiel ist, wo ein eigenes Diagnosegerät ev. helfen könnte...
Kann mir nicht vorstellen, daß da keine Fehlercodes hinterlegt werden/wurden.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Blinken der Motorkontrolleuchte signalisiert eig. Zündstörungen.

Oft ein Riss auf der Unterseite der Zündspule.;)

Zündaussetzer könnten auch dafür gesorgt haben das unverbrannter Sprit an den Zylinderwänden abwärts in's Motoröl gelangt ist.:huh:
 

lelletz

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS) 2016
Zündaussetzer müßten aber eigentlich auch mit leichtem Ruckeln bei der Beschleunigung einhergehen, so als ob bei Vollgas jemand ein Gummiband an die Stoßstange gebunden hat.
Dabei verändert sich das Motorengeräusch in Richtung "merkwürdig".

Wenn Zündaussetzer, dann kann es auch noch an einer mangelnden Verbindung zwischen Zündkerze und Kerzenstecker liegen.
Hatte ich mal. Bei mir waren die Schraubkontakte an den Zündkerzen losvibriert.
Im Leerlauf und bei geringer Last alles prima, bei großer Last unfahrbar.
 

lelletz

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS) 2016
Sowas könnte auch über den OT-Geber erfasst und dann berechnet werden.
Wenn EIN Zylinder nicht recht mag, wird immer an der selben Stelle eine Drehzahländerung stattfinden.
Einfach mal bedenken: 3000 UPM entsprechen 50 Signalen pro Sekunde.
 

Xoman

Mitglied Gold
Theoretisch können die Kolben unterschiedlich schnell beschleunigt werden. Sie hängen alle an der Kurbelwelle und je nach Kompression und Zündung können sie eine unterschiedlich schnelle Beschleunigung erfahren. Dabei wird aber die Kurbelwelle unterschiedlich stark tordiert und erfährt meiner Meinung nach Wechselbiegespannungen.
Bei kleinen Unterschieden unrelevant........Ansonsten wird es die Kurbelwelle nicht mögen. Kurbelwellenlagerschäden sind nicht unüblich und kommen vor.
Müsste mal ein Motorspezialist seinen Senf zu geben.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
 

lelletz

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.5 dCi eco2 (90 PS) 2016
Also Lagerschäden haben wir hier primär nur wegen mangelhafter Ölversorgung, selten durch zu wenig Öl, öfter wegen vollkommen verschmutztem Öl, oder minderwertigen Filtern.
Dabei haben wir meist Riefenbildung.
Normaler Verschleiß durch hohe Laufleistungen machen etwa die andere Hälfte aus.
Pleuellagerschäden wegen unrunden Motorlaufes vielleicht einer von 5000.

Der Kurbelwelle macht sowas für gewöhnlich wenig aus.
Die Dinger sind mit sehr hohen Sicherheiten berechnet.
Brechen tun sie meist nur, wenn mal ein Pleuel abreißt (und selbst dann noch kaum).
Extrem selten geht mal ein Diesel durch, sprich er fängt an unkontrolliert hochzudrehen und dreht sich tot.
Als Brennstoff holt sich der Motor in solchen Fällen Motoröl.
Man kann ihn nur noch stoppen, indem man die Luftzufuhr vollkommen unterbricht (Blechdeckel vor die Ansaugöffnung)
(Sowas ist nur was für hartgesottene Monteure, da echt gefährlich)
Wenn es dumm läuft gerät die Kurbelwelle in die drehkritische Drehzahl und bricht einfach. Manchmal kommen dabei Pleuel, Kolben und auch mal Kurbelwellenteile durch das ansich verschlossene Kurbelgehäuse geflogen.

Ich bin privat schon mal über 100 km mit einem ausgefallenen Zylinder (Abgerissene Ventilsteuerung) heimgefahren, habe die Steuerteile erneuert und noch einige Jahre mit dem Motor weitergefahren.
 

toddquinlan

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Sandero II, 0.9 TCe 90
Baujahr
2015
das war aber garantiert ein Motor, den noch Techniker entwickelt haben, und nicht die Kaufleute.
 

John-Doe1111

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 Turbo
Baujahr
2013
Das einzige was in einem solchen Fall passieren kann ist, daß man damit seinen Kat auf dem Altar schlachtet, weil er mit unverbrannten Kraftstoff hingerichtet wird.

nö, dann bekommt der entsprechende zylinder keinen einspritzimpuls und somit keinen sprit mehr.
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Davon war garkeine Rede ("Der Motor wird mittels sehr schneller Computerpower gesteuert/Vergaser oder nicht etc.")
Nur um sicherzugehen, daß wir das gleiche meinen:
Was bei Deiner Erklärung (immer wieder!) rüberkommt ist, daß sich Kolben auf einer Kurbelwelle unterschiedlich schnell "Beschleunigen" (unterschiedlich schnell bewegen) können.
Das ist absolut unmöglich, da sie sich immer synchron bewegen.
Sie sind durch eine definierte und unveränderliche Kröpfung der Kurbelwelle in eine synchrone Geschwindigkeit (Beschleunigung) gezwungen.
Es kann (z.B.) Kolben 1 nicht "schneller" als Kolben 2, 3 oder 4 sein.
Unterschiedliche Beschleunigungen wären nur möglich, wenn z.B. die Pleuel dehnbar oder die Kröpfung variabel wäre!
Die Kolben bewegen sich synchron, die Beschleunigung (derAntrieb) erfolgt aber immer nur an dem Kolben, der gerade gezündet hat.

Tut er das nicht, fehlt ein Beschleunigungsimpuls und das kann wohl gemessen werden.

So verstehe ich das.

Gesendet von meinem CHC-U01 mit Tapatalk
 

Murphy

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Sandero & Lada 4x4! ( MCV bleibt im Fuhrpark)
Baujahr
201320162019
Wenn das Auslesegerät " missfire cyl. XX " anzeigt, wissen wir was los ist....bzw. nicht los ist !
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
nö, dann bekommt der entsprechende zylinder keinen einspritzimpuls und somit keinen sprit mehr.

Woher will die Steuerung wissen, daß "jetzt gleich" die Zündkerze nicht ordentlich funkt, damit sie schon im Vorfeld "zur Sicherheit" keinen Einspritzimpuls gibt? ;)

Das wäre den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht.

Und im Falle einer Ölüberfüllung und dem hochdrücken des Öles in den Brennraum ist sowieso egal, ob Kerze oder nicht.
Denn dann kommt entweder Öl pur, oder der Ölnebel in- und durch den Kat.
 

Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #60
So. Habe heute vom Autohaus nen Anruf gehabt. Daci ist wieder fertig. Juhu!👍🏻 Also sie haben ne Zündspule und den Injektor vom 3. Zylinder getauscht. Das mit dem Injektor war dann auch der Grund vom Kraftstoff im Öl. Wurde ja hier auch schon geschrieben.☺️ So nu hoffe ich das das erstmal der letzte Besuch bei meinem freundlichen war 🤔
Also. Danke nochmal 👍🏻
Thomas
 

Statistik des Forums

Themen
34.601
Beiträge
832.976
Mitglieder
56.529
Neuestes Mitglied
jpl