• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Zu viel Öl !


Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
Hallo zusammen,

habe gestern zufälligerweise beim Ölstandmessen festgestellt das ich zu viel Öl im Motor habe.
Motor 1.2 16V 75

Haben den Wagen seit Ende Januar 2016 und ca. 4600 km gefahren.
Als wir den Wagen bekommen haben habe ich gemessen und der Ölstand war perfekt zwischen Min & Max.

Wir haben nie etwas nachgefüllt und dennoch ist der Ölstand bei Max, sogar minimal drüber.

Vorhin waren wir beim Autohaus und der Mechaniker guckte sich alles an, fühlte & roch am Öl und sagte es wäre sehr viel Kondenswasser im Öl, was wohl laut Mechaniker davon kommt wenn man zuviel Kurzstrecken fährt.

Wir fahren aber zu 95% nur Langstrecken über 30km...

Öl soll nächste Woche Dienstag (19.4) auf Kulanz von Renault gewechselt werden und dann soll noch mal geschaut werden wie es sich verhält.

Habe im Forum gelesen aber leider den Thread nicht wiedergefunden, das auch mal Benzin im Öl war.
Was sagt ihr dazu?

Zu allem Überfluss wurden wir auf dem Hinweg auch noch geblitzt.... Was für ein Tag... :kotz:

Gruß Casper
 

datalost

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Schon ein merkwürdiger Mechaniker ....
Kondenswasser kann man nicht riechen. Vielmehr hinterläßt es durch zu viel Kurzstrecke einen weißen schmierigen Belag an der Unterseite des Öleinfülldeckels.
Was man riechen kann, wäre Benzin im Kraftstoff.

Ich würde das Öl komplett wechseln und dann mal beobachten, evtl. auch einmal im Monat Langstrecke fahren, damit der Motor und das Öl mal richtig warm werden.

Abhilfe bei
Fall 1: Öfters Langstrecke fahren
Fall 2: Ab in die Werkstatt!

Wobei meine Frau täglich nur 2 km einfach zur Arbeit fährt und das schon seit 6 Jahren mit dem Sandero und dort hatten wir noch nie eine Ölverdünnung!
Alle 2 Monate fahren wir ihn auf Langstrecke.
 

Helmut2

Mitglied Diamant
Fahrzeug
MCV1 1.5 dCi, 86 PS, Laura Kometen Grau metallic, 07 /2009
Normal ist das aber auf keinen Fall.

Nachdem das Fahrzeug neu ist, auf jeden Fall das ganze der Werkstatt melden.

Unabhängig davon zieh nochmal den Ölmeßstab raus, wische ihn mit den Fingern ab, verreibe das Öl kurz zwischen den Fingern und schnuppere dann, ob es nach Benzin riecht.
 

Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #5
Schon ein merkwürdiger Mechaniker ....
Kondenswasser kann man nicht riechen. Vielmehr hinterläßt es durch zu viel Kurzstrecke einen weißen schmierigen Belag an der Unterseite des Öleinfülldeckels.
Was man riechen kann, wäre Benzin im Kraftstoff.

Ich würde das Öl komplett wechseln und dann mal beobachten, evtl. auch einmal im Monat Langstrecke fahren, damit der Motor und das Öl mal richtig warm werden.

Abhilfe bei
Fall 1: Öfters Langstrecke fahren
Fall 2: Ab in die Werkstatt!

Wobei meine Frau täglich nur 2 km einfach zur Arbeit fährt und das schon seit 6 Jahren mit dem Sandero und dort hatten wir noch nie eine Ölverdünnung!
Alle 2 Monate fahren wir ihn auf Langstrecke.


Wir fahren ja wirklich fast nur Langstrecken. 30 km ein Weg jeden Tag zur Arbeit und das ganze dann wieder zurück! Und die wollen das Öl ja nächste Woche komplett wechseln. Er hatte ja auch den Einfüll Deckel auf und da war wohl Kondenswasser dran laut
Ihm. Und meiner Meinung und die meiner Frau riecht es nach Benzin ja. Haben wir ja auch gesagt aber er meinte nein Kondenswasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geju

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Duster 4x2, 1.6 16V SCe 115
Baujahr
2016
Also, bei mir war bei Auslieferung der Ölstand bei max.
Bei neuem Öl in neuem Motor sieht man das aber schlecht.
Vielleicht wars bei dir auch max. und man hats nicht gesehen.

Will nur sagen, es muss nicht immer was gravierendes sein.

Gruß
Gerd
 

vauzwo

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Sandero 1.2 16V (75 PS)
Baujahr
2013
Kondenswasser ist Blödsinn.
Erst mal, wie soll denn Kondenswasser in größerem Mengen in den Motor kommen ?
Es kann vorkommen das sich etwas Feuchtigkeit in einem Motor sammelt, aber bestimmt nicht in so einem Umfang, das der Ölstand steigt.
Und 2. wenn der Motor heiß ist verdampft das Wasser.
Mehr als diesen schleimigen Bräunlichen Belag im Deckel hintelässt es nicht.

Wenn der Ölstand merkbar steigt, ist es entweder Kühlwasser ( Kopfdichtung hinüber, oder einfach Fehlerhaft eingebaut ) oder Benzin ( das hatte man aber eher in Vergasermotoren ohne Einspritzung, da kann , wenn ne Nadel hängt der Vergaser geflutet werden und das sickert dann auch in den Motor.

Auf jeden Fall im Auge behalten und immer in gleichen Situationen messen, denn Warm und Kalt, kann auch schon ein Unterschied sein.

Am Besten jeden Morgen vor dem Starten des Motors messen.
Da ist alles Öl in der Wanne und dieser Stand sollte eigentlich jeden Morgen gleich sein.

Und auch einfach mal bei ner anderen Werkstatt nach fragen.

Aber erst über längeren Zeitraum messen, damit es kein Zufall war.!!!
 

Koeli

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Sandero Stepway II TCe90 Easy R S&S
Baujahr
2016
Unbedingt Kühlwasser jeden morgen mitkontrollieren...gegebenenfalls mit stift eine Markierung...
Von mittel bis max öl gehts nicht um 100 ml...dass kann meiner Meinung nach nur Kühlwasser sein..aber wurde bereits erwähnt...
Oder du hast das neue öl am messtab bei max übersehen und es war bei Auslieferung schon auf max...wie ebenfalls erwähnt...

Beim logan MCV 2 meiner Freundin war im feb bei Auslieferung der Stand kurz unter Max...(ca. 2mm)

Lg...koeli
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DerBaum

Ein bisschen Kondenswasser ist bei den strammen Temperaturen nachts durchaus normal... Mal so am Rande


Mit freundlichen Grüßen Daniel via Tapatalk
 

Duster 13

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Duster 1.6 16V 4x4 (105 PS)
Baujahr
2014
Kondenswasser ist Blödsinn.
Erst mal, wie soll denn Kondenswasser in größerem Mengen in den Motor kommen ?
Es kann vorkommen das sich etwas Feuchtigkeit in einem Motor sammelt, aber bestimmt nicht in so einem Umfang, das der Ölstand steigt.
Und 2. wenn der Motor heiß ist verdampft das Wasser.
Mehr als diesen schleimigen Bräunlichen Belag im Deckel hintelässt es nicht.

Wenn der Ölstand merkbar steigt, ist es entweder Kühlwasser ( Kopfdichtung hinüber, oder einfach Fehlerhaft eingebaut ) oder Benzin ( das hatte man aber eher in Vergasermotoren ohne Einspritzung, da kann , wenn ne Nadel hängt der Vergaser geflutet werden und das sickert dann auch in den Motor.

Auf jeden Fall im Auge behalten und immer in gleichen Situationen messen, denn Warm und Kalt, kann auch schon ein Unterschied sein.

Am Besten jeden Morgen vor dem Starten des Motors messen.
Da ist alles Öl in der Wanne und dieser Stand sollte eigentlich jeden Morgen gleich sein.

Und auch einfach mal bei ner anderen Werkstatt nach fragen.

Aber erst über längeren Zeitraum messen, damit es kein Zufall war.!!!

Tja, wie kommt soviel Kondenswasser in den Motor, dass das Öl wie Milchsuppe aussieht?
Das geht durchaus. Frag mal unseren Gabelstapler.

Das kann hier aber nicht das Problem sein da Langstreckenfahrzeug.

Wenn ein Vergaser überläuft sickert das nicht nur in den Motor. Man merkt man das am Lauf des Motors, der qualmt auch heftig.

Gesendet von meinem CHC-U01 mit Tapatalk
 

Nobby

R.I.P
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.6 MPI 64 kW (87 PS)
Baujahr
2009
und klar,- muss die Kiste wirklich eben - dh. nicht leicht schräg,- am Hang oder sonstwie stehen. Es soll hügelige Gegenden geben, da geht die ganze Straße bergauf oder ab - ungeeignet ! :D
So kann man keinen korrekten Ölstand ermitteln,- aber das war jetzt mehr ein Scherz,- weiß ja jeder .....
Gruss
Nobby
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
Mein Motor hatte sowohl bei der Auslieferung, als auch nach der 1.Wartung etwas zu viel Öl drin (ganz kurz über Max.-Strich)
Gemessen hatte ich da allerdings immer nachdem der Motor über Nacht aus war.
Da läuft dann ja auch (fast) der letzte Tropfen nach unten.
Wenn ich zwischendurch gemessen hatte (1 h nach dem Abstellen, aber noch etwas warm), war der Stand genau auf Max.
Man sollte da aber nicht so extrem genau messen, so winzige Abweichungen sind nicht schlimm.
Was wichtig ist, ist bei Verdacht über längere Zeit (1 Woche) täglich bei genau den gleichen Messbedingungen zu beobachten ob es eine Veränderung gibt.
Bei extremem und begründeten Verdacht kann man das Öl auch analysieren lassen (auf Wasser, Benzin, etc.)
 

Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #13
So, werde nachher in meiner Pause mal bei uns in der Firma auf unserem Parkplatz messen. Sollte auch eben sein😬. Habe immer auf unserem Parkplatz vor dem Haus gemessen und da auch nie Probleme gehabt. Bei unserem alten auch alles ok. Hat immer gepasst. Also sollte der Parkplatz auch gerade sein. Und ich bin mir ziemlich sicher das ich als wir ihn bekommen haben, richtig geschaut habe und er zwischen min und max stand 😂Kommt mir halt im Moment komisch vor. Kann das denn dem Motor schaden? Ich weiß ja eigentlich das zu viel Öl für jeden Motor tödlich ist. Aber das scheint ja ein Gemisch zu sein. Und noch was. Das Öl ist nicht milchig , sondern definitiv bräunlich klar!
 

Casper1205

Mitglied
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II 1.2 75
  • Themenstarter Themenstarter
  • #14
Dann kann ja schon mal kein Wasser drin sein, da ist auch ein Ölwechsel sinnbefreit!

Was sagt den der durchschnittliche Benzinverbrauch? Sehr hoch?

Bis letzte Tankfüllung waren es noch Durchschnitt 6,5 l Ca. Bis dahin also alles wie als ich ihn überführt habe.
 

Decoybird

Mitglied Platin
Fahrzeug
NISSAN Qashqai 1,2 Acenta CVT-Automatik Connect
Baujahr
2015
Moin Moin....

....beim Messen den Stab ganz sauber und trocken reiben. Einen Permanentfilzer nehmen und einen Stich auf die Messfläche. Stab einführen und ca. 5 Min stecken lassen. danach lässt sich sehr genau der Ölstand auf dem Filzerstich ablesen, auch wenn das Öl noch ganz frisch ist! Filzerreste können mit einem Tropfen Benzin vom Stab entfernt werden.
 

Statistik des Forums

Themen
34.802
Beiträge
838.053
Mitglieder
57.024
Neuestes Mitglied
Womis