• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Wohnwagenbeleuchtung


Andreas Keßler

Mitglied
Fahrzeug
Duster II
Hallo zusammen,
ich hab ein Problem mit den Rücklichtern bei Wohnwagenbetrieb (Duster 2). Schalte ich das Licht ein, gehen nach wenigen Sekunden alle Rücklichter, auch die am Duster, aus. Die gesamte Leistung der Wohnwagenbeleuchtung beträgt ca. 50W (wegen der ganzen zusätzlich Begrenzungslichter), wenn ich ein paar Birnen entferne, so dass nur noch gut 40W anliegen, funktioniert alles. Stecke eine Birne mehr rein, erfolgt die Abschaltung. Es liegt nicht an der Sicherung! Diese ist und bleibt dabei ganz. Steckt mann nach der Abschaltung den Wohnwagen ab, so funktionieren die Rücklichter am Auto wieder. Mit „normalem“ Anhänger und ca. 20W an dessen Rücklichtern, funktioniert alles. Gibt es da evtl. am Duster eine Art zu knapp geratene Leistungsüberwachung, die bei deutlich über 40W im Rücklichtkreis einen Fehler vermutet und dann abschalten? Der Lieferant der Kupplung und vom E-Satz (Fa. Rammender) sagte, das gleiche Problem schon mal bei einem Renault beobachtet zu haben. Meine Werkstatt ist ratlos, laut Steckdosentester ist alles in Ordnung, da werden die beiden Schlußlichtkreise aber vermutlich auch nicht mit insgesamt 50W belastet. Kann jemand diese Sache aufklären?
 

Chauffeur

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker SCe 100
Baujahr
2016
... Gibt es da evtl. am Duster eine Art zu knapp geratene Leistungsüberwachung, die bei deutlich über 40W im Rücklichtkreis einen Fehler vermutet und dann abschalten? ...
So klingt`s für mich. Eine pragmatische Lösung wäre die Umrüstung auf LED-Rücklichter am Wohnwagen. Oder über das Rücklichtkabel am Wohnwagen nur ein Relais schalten, das dann Strom vom (vorhandenen?) Zündungs- oder Dauerplus zu den Rücklichtern schickt, das könnte aber vielleicht wieder irgendwelche anderen Komplikationen nach sich ziehen.
 

Jurgis

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Ford Fusion 1.6 TDCi
Baujahr
2007
Genau das war beim Lesen auch meine Idee.
Nur solltest Du bei den Lampen (Gehäuse, Reflektor, Glasabdeckung) nicht einfach eine "Glühbirne" gegen eine LED tauschen, zumindest nicht die für hinten, denn dann erlischt die Zulassung für den Wohnwagen.
Jede Lampe ist für einen Typ Birnen zugelassen.
Entweder Du tauscht die kompletten Lampen gegen Lampen mit LED-Einsätzen (üblich sind die Blinker weiterhin mit Glühfaden wegen der Defekt-Erkennung) oder Du tauscht nur die Lampen seitlich.
50W = 2x10W hinten, 1x 10W Nummernschild, 2x 10W Seitenleuchten
Tauscht Du nur die Seitenleuchten gegen 2W LED, bist Du unter 40W gesamt ohne dir komplette neue Rücklampen kaufen zu müssen.
 

ProLodgy

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy, 1.6 16V SCe 100 LPG
Baujahr
2017
Hätte ich auch vorgeschlagen. Zwei LED Rückleuchten gekauft wo alle drin ist ist. Verkabel und gut ist. Die Zusatzleuchten können ja bleiben wie sie sind.
Das UCH überwacht auf jedenfall die Ströme zum Blinker, ist er zu gering erkennt es einen Fehler und gibt dir das zu erkennen durch schnelles Blinken. Gut möglich das nicht nur die Blinker betrifft. Das könnte man evtl sogar rauscodieren, man müsste halt wissen welches Wert es ist.
 

Duster-6811

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
Die gesamte Leistung der Wohnwagenbeleuchtung beträgt ca. 50W (wegen der ganzen zusätzlich Begrenzungslichter), wenn ich ein paar Birnen entferne, so dass nur noch gut 40W anliegen, funktioniert alles. Stecke eine Birne mehr rein, erfolgt die Abschaltung.
Und wie verhält sich das am anderen Zugfahrzeug? Eigentlich ist doch das Rücklicht mit den zusätzlichen Begrenzungsleuchten in zwei Kreise aufgeteilt und werden über zwei Kontakte der Anschlußdose versorgt. Wo hast du denn die Birnen entfernt? Vielleicht gibt es ein paar Kriechströme, die alles durcheinanderwirbeln.
 

Mürre

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster 2
Hallo, genau das selbe habe ich ebenfalls bei mir beobachten können.
Kofferanhänger mit zwei zusätzlichen Begrenzungsleuchten und im Koffer eine Innenleuchte. Sobald ich die Innenleuchte einschalte gehen alle Lichter am Anhänger aus und die Fahrzeugrückleuchten. Jedoch hilft nicht den 13poligen Stecker zu ziehen, sondern es muss das gesamte Fahrzeug ausgeschaltet und neu gestartet werden.
Dieser Anhänger an einem Ford S-Max angeschlossen und trotz Innenleuchte eingeschaltet, funktioniert. Nur der Duster findet das nicht gut.
Sobald ich die Innenleuchte ausgeschaltet lasse funktioniert alles wunderbar.
Bis ich darauf kam das es die Innenleuchte ist, brauchte ich zwei weitere 13-polige Anhänger, ein Testgerät und zwei Wochen.
 

Kangoonaut

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe (115 PS)
Baujahr
2014
Alternativ lass doch die Rücklichter und schmeiss bei den umgrenzungslichtern LED rein.
Wenn du alles auf LED wechselst, vergewissere dich ob dein E-Satz LED tauglich ist....
 

Duster-6811

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
Gibt es da evtl. am Duster eine Art zu knapp geratene Leistungsüberwachung, die bei deutlich über 40W im Rücklichtkreis einen Fehler vermutet und dann abschalten?
Denkbar wäre das. Man könnte daher an die Anschlußdose direkt die Kreise direkt mit einer Glühlampe belasten, z.B, H7 als Ersatzlast. Oder zwei Blinkerlampen parallel geschaltet.
 

Rostfinger

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Bei mangelhafter Masseverbindung kann nicht genügend Strom fließen. Daher am Zugfahrzeug
die Masseverbindungen an dem zusätzlichen Steuergerät überprüfen. Da wird gerne die Masseschrauböse für das zusätzliche Steuergerät für die Anhängerbeleuchtung auf dem lackierten Blech montiert.
 

iMattmax

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
Baujahr
2020
Auch wenn meine Frage nicht direkt zum Thema passt, wollte ich deswegen nicht gleich ein neues Thema anfangen.
Mein zukünftiger Duster II (bestellt und warte drauf) wird schon ab Werk mit einer abnehmbaren AHK ausgestattet sein. Wird dann die Funktionalität "Check Control" (Lampenüberwachung) vorhanden sein?
Hintergrund der Frage ist, wenn ich meinen vorhandenen Anhänger auf LED-Beleuchtung umstellen würde, würde dann der Duster einen Fehler anzeigen oder ist das System noch nicht so fortschrittlich?

Zum Thema Wohnwagenbeleuchtung auch geraten die ein oder andere Lichtquelle auf LED umzustellen, daher dachte ich, dass vielleicht jemand schon Erfahrungen mit LED-Beleuchtungseinheiten am Anhänger hat.
 

Rostfinger

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dokker SCE 100 Bj. 2018 und Smart forfour EQ Bj 2019
Die Anhängerkupplung baut dein Händler an dein Fahrzeug, den es gibt ab Werk keine Anhängerkupplung. Kläre das mit deinem Händler ab welchen Elektrosatz er verwenden und
ob eine LED-Beleuchtung möglich ist.
 

iMattmax

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
Baujahr
2020
Danke, ich dachte, dass gewisse bestellbaren Zubehörartikel schon im Werk eingerüstet werden.
 

Duster-6811

Mitglied Gold
Fahrzeug
Duster II TCE
Baujahr
2020
Wird dann die Funktionalität "Check Control" (Lampenüberwachung) vorhanden sein?
Hintergrund der Frage ist, wenn ich meinen vorhandenen Anhänger auf LED-Beleuchtung umstellen würde, würde dann der Duster einen Fehler anzeigen oder ist das System noch nicht so fortschrittlich?
Ausgefallene Lampen werde beim Duster eigentlich nicht angezeigt. Nur bei einer defekten Blinkleuchte gibt es ein Signal. Aber Wenn die AHK noch nachgerüstet werden soll, kann man darauf hinweisen, daß ein Steuergerät verbaut werden soll, das auch LED-Tauglich ist.
 

iMattmax

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Duster 2
Baujahr
2020
der Duster ist schon bestellt, muss mal schauen, ob da diese Korrektur noch möglich ist.
 

Andreas Keßler

Mitglied
Fahrzeug
Duster II
  • Themenstarter Themenstarter
  • #15
Und wie verhält sich das am anderen Zugfahrzeug? Eigentlich ist doch das Rücklicht mit den zusätzlichen Begrenzungsleuchten in zwei Kreise aufgeteilt und werden über zwei Kontakte der Anschlußdose versorgt. Wo hast du denn die Birnen entfernt? Vielleicht gibt es ein paar Kriechströme, die alles durcheinanderwirbeln.
Es ist egal bei welchem Kreis ich die Birnen entferne. Das Problem stellt sich immer gleich dar. Bei meinem alten Zugfahrzeug war alles i. O.
 

Statistik des Forums

Themen
33.811
Beiträge
813.713
Mitglieder
54.700
Neuestes Mitglied
Andreas Nier