• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Wie sich die neue Kfz-Steuer auswirkt


Eckle4

Mitglied Silber
Ich habe meine Lösung für die Steuererhöhung und die Umweltabgabe auf Kraftstoffe gefunden - ist zwar keine Umweltfreundliche Lösung, aber ich kann damit sehr gut leben. So lange alles ad absurdum geführt wird, kann ich auch eine Runde bei wer besser spinnt gewinnt mitspielen.
Unser Diesel wurde für kleines Geld umgerüstet und frisst jetzt Rapsöl (in feinster Lebensmittelqualität) für <60 Cent je Liter und das auch über 2025 hinaus. Die Sportwagen werden per Dichtungskit und angepassten Steuergerät auf Super E85 umgestellt (somit 85% Ethanol) zu unter einem Euro je Liter... positiver Nebeneffekt: Mehr Leistung bei weniger Ablagerungen und höherer Klopffestigkeit. Der Verbrauch steigt dafür aber... macht aber nix.

Wenn die Gesellschaft/ der Staat wollen, das ich weniger Fossile Energieträger verwenden soll, mache ich das doch glatt und spare auch noch dabei - dafür vernichte ich wissentlich Lebensmittel und Agrarflächen... wenn das dann besser ist, von mir aus.
 

Sven

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Logan MCV II LPG TCe90
Baujahr
2017
Heute morgen war der LPG Preis noch der alte von Dezember. Zu Feierabend waren dann plötzlich 8cent mehr drauf. Da Strom und Heizkosten auch durch die CO2 Steuer anziehen wird vom wegfall des Soli wohl nichts über bleiben.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Unser Diesel wurde für kleines Geld umgerüstet und frisst jetzt Rapsöl (in feinster Lebensmittelqualität) für <60 Cent je Liter u
Und begehst damit Steuerhinterziehung. zumindest in Deutschland. Außerdem benötigen direkteinspritzende Diesel ein Zweitanksystem.
 

rolly22

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster TCe100 ECO-G Prestige
Baujahr
2020
Und begehst damit Steuerhinterziehung. zumindest in Deutschland. Außerdem benötigen direkteinspritzende Diesel ein Zweitanksystem.


Ist so nicht ganz richtig, wenn ich mich recht entsinne. Ich hatte bis 2008 auch mal nen´ T3-Bus mit Umbau auf 110PS Audi A4 1.9L TDI mit 2 Tanksystem mit Vorwärmung für´s Rapsöl. So lange Du mit der "Steuerhinterziehung" unter 10,-€/Monat bleibst wird das wegen Geringfügigkeit nicht vom Fiskus beanstandet. Das Finanzamt schaut da nur bei Gewerbetreibenden genauer hin, Privatleute interessieren die i.d.R. nicht.
 

Silvercork

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Ich habe meine Lösung für die Steuererhöhung und die Umweltabgabe auf Kraftstoffe gefunden - ist zwar keine Umweltfreundliche Lösung, aber ich kann damit sehr gut leben. So lange alles ad absurdum geführt wird, kann ich auch eine Runde bei wer besser spinnt gewinnt mitspielen.
Unser Diesel wurde für kleines Geld umgerüstet und frisst jetzt Rapsöl (in feinster Lebensmittelqualität) für <60 Cent je Liter und das auch über 2025 hinaus. Die Sportwagen werden per Dichtungskit und angepassten Steuergerät auf Super E85 umgestellt (somit 85% Ethanol) zu unter einem Euro je Liter... positiver Nebeneffekt: Mehr Leistung bei weniger Ablagerungen und höherer Klopffestigkeit. Der Verbrauch steigt dafür aber... macht aber nix.

Wenn die Gesellschaft/ der Staat wollen, das ich weniger Fossile Energieträger verwenden soll, mache ich das doch glatt und spare auch noch dabei - dafür vernichte ich wissentlich Lebensmittel und Agrarflächen... wenn das dann besser ist, von mir aus.
Fragt sich was schlimmer ist, Agrarfläche für Treibstoffanbau nutzen oder
beim Abbau von seltenen Erden, für Akkus, Umwelt zerstören...
Wie immer alles nur ein wenig mehr oder weniger umweltschädlich!

ps.
Gern wird verdrängt, das für den Bau von Windkraftanlagen und Solarzellen auch einiges an Umwelt zerstört wird.
Und dann auch noch Seltene Erden für Magnete, Kupfer für Kabel/Motore usw. dafür gebraucht werden.
 

Intrepid

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Logan II MCV dCi 90 Logan II MCV dCi 95
  • Themenstarter Themenstarter
  • #96
So lange Du mit der "Steuerhinterziehung" unter 10,-€/Monat bleibst wird das wegen Geringfügigkeit nicht vom Fiskus beanstandet.
Dann kann man ja wie früher wieder leichtes Heizöl tanken. Dafür muss nichts am Motor umgebaut werden, ist bis auf die Farbe wie Diesel.

Alleine mir fehlt der Glaube.
 

berlina

Neumitglied
Fahrzeug
Lodgy TCe 100 GPF
Würde eher sagen, dass das der Unterschied im Verbrauch zwischen Minivan und Kleinwagen ist.
Naja, der I20 braucht auf 100 Km ca. 7,5 l Benzin und mein TCE100 das gleiche.
Das deckt sich so mit den WLTP Werten von Dacia die ja laut Liste bei 7,1 l/innerorts maximal
angegeben sind und ich bei der Entscheidung zum Kauf letztes Jahr auch keinen
Neuwagen mit mehr als 7,5 l im Schnitt gekauft hätte.
Sonst wäre ich bei meinem Kangoo (und deutlich dreckigerem) 1,2 TCE 115 geblieben.
Bei dem hat man im Stand schön den unverbrannten DI Sprit gerochen ähnlich wie damals
beim Vergaser Lada zu Ost Zeiten. Beim Lodgy merke ich den GPF schon - riecht nix.
Aber auf der Bahn war der TCE 115 nicht zu Bremsen mit der Schrankwand, 190 waren kein Problem.
Natürlich nur bei Freigabe auf der AB. Auch Vollbeladen fühlte sich das immer sehr sicher an.
Während diesen 2-3 Minuten, bis ich dann doch von der linken Spur durch Premium Fahrzeuge
verdrängt wurde habe ich natürlich nicht auf den Momentan Verbrauch geschaut.
Er hatte trotzdem max. 8,5 l/100km im Durchschnittsverbrauch.
 

Statistik des Forums

Themen
32.691
Beiträge
784.354
Mitglieder
51.580
Neuestes Mitglied
Triathlet