• Dacianer.de - Wichtige Mitteilungen
    Wir stellen unseren Nutzern die originalen Bedienungsanleitungen zu den aktuellen Dacia-Modellen kostenlos zum Download zur Verfügung, mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland. [Zu den Dacia Bedienungsanleitungen DOWNLOADS]

Standheizung nachrüsten - Tipps zum Einbau

Polster

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Dacia Logan Kombi 1.5 dCi 50 kW (68 PS)
Hallo Dacianer,
Heute habe ich nochmal ein Reset der Heizung durchgeführt ( Im nicht gestarteten Zustand die 15A raus nach 3Sec. wieder rein ,Anlage manuell Start,dann die Gerätesicherung 15A raus nehmen Anlage geht aus, Sicherung wieder ein setzen Anlage starten. Und siehe da sie läuft , aber in den ersten Minuten mit sehr viel weißen Qualm (Ich war die ganze Zeit am Auto um ev. Feueralarm zu verhindern.) Dann mit dem Logan ca. 1 Std. gefahren und die Anlage von selbst ausgehen lassen. Ich bin gespannt was mich Morgen erwartet.
LG Polster
 

uvs1313de

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster II Prestige SCe 115
Baujahr
2019
  • Themenstarter Themenstarter
  • #42
Zumindest ein erster Erfolg. Könnte es sein, dass eine Dichtung in der Standheizung undicht ist? Oder Kondenswasser über den Luft-Ansaugschlauch mit angesagt wird? Wir haben deshalb bei meiner Heizung eine Schlaufe mit diesen Schlauch gemacht. Webasto hat doch am Ansaugschlauch eigentlich einen Filter. Vllt ist der zu. Ich drück die Daumen dass es klappt
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hast du dazu eigentlich noch etwas herausgefunden?
Mein Duster soll in drei Wochen kommen und die wollen mir nur eine "Insellösung" einbauen. D.h. der Innenraum wird vorgewärmt, der Motor nicht.
Da bin ich echt am überlegen, ob sich das dann überhaupt rentiert.

Ich hab sogar Webasto selbst angeschrieben, aber die Antwort ist die gleiche.
Leider auch nicht. Selbst über den Großhandel nicht. Dann entdeckte ich das Eberspächer Schnäppchen. Bei mir hat das Universal Einbaukit ausgereicht. Hast du Klimaautomatik?
 

uvs1313de

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster II Prestige SCe 115
Baujahr
2019
  • Themenstarter Themenstarter
  • #44
Ja, hab ich. Ich hab auch deine Lösung von deinem Astra an Webasto geschrieben, die interessiert es aber anscheinend nicht wirklich.
Tja, denen scheint es zu gut zu gehen oder zu viel Bürokratie und Angst vor Haftungsansprüchen, falls was passiert.
Beim Golf 5 mit Klimaautomatik hatte ich die 12V direkt an Stufe 1 des Gebläsemotors mit abgeklemmt. Can Bus hat nicht gemotzt und es funktioniert.
Bis auf zusätzliche Elektronik müsste aber doch auch bei deinem Duster unterhalb des Radios das Zündungsplus für Klimaautomatik anliegen. Wenn der Duster die Lüftungsklappen bei Motor aus nicht in Ruheposition fährt, dann sollte doch darüber auch das Gebläse an gehen.
Beim Astra J gehen generel die Lüftungsklappen nach ein paar Minuten, nach dem Abstellen den Fahrzeug, in Ruhemodus (also zu). Daher hatte ich dort noch ein kleines Zusatzmodul verbaut. Ansonsten haben wir auch da die 12V direkt an den Gebläsemotor angeschlossen.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
Die Innenraumheizung würde ja funktionieren, aber der Motor wird nicht vorgewärmt. Das ist es, was mich stört.
 

uvs1313de

Mitglied Silber
Fahrzeug
Duster II Prestige SCe 115
Baujahr
2019
  • Themenstarter Themenstarter
  • #46
Das stimmt. Man sitzt in ein vorgewärmte Auto. Macht die Lüftung an und bekommt einen Kälteschock :) Meine letzten drei Standheizung waren immer im Kühlwasserkreislauf. Somit den Motor vorgewärmt. Wie gesagt auch im Golf5 Klimaautomatik, Can Bus usw. hat es ohne Zusatzmodule funktioniert. Mit der oben beschriebenen Steuerung. Hatte nie Meldungen vom Can Bus. Der Duster ist ja zum Glück beim CAN auch nicht so empfindlich.
 

Padtline2306

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Duster Blue DCI115
Aktuell gibt es bei Beiden Herstellern Rabatte.
komme bei beiden auf um die 2000€ mit der besseren Fernbedienung (mit Zeit Programm).

was mich nur etwas verunsichert das es wohl nicht geht damit den Wasserkreislauf warm
Zu machen und den Innenraum über die normalen Düsen zu beheizen. Hat da jemand noch Erfahrung dazu ?
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG
Baujahr
2019
Aktuell gibt es bei Beiden Herstellern Rabatte.
komme bei beiden auf um die 2000€ mit der besseren Fernbedienung (mit Zeit Programm).

was mich nur etwas verunsichert das es wohl nicht geht damit den Wasserkreislauf warm
Zu machen und den Innenraum über die normalen Düsen zu beheizen. Hat da jemand noch Erfahrung dazu ?
Das Kühlwasser wird aufgeheizt und der Innenraum über die angesteuerte Lüftung erwärmt.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
was mich nur etwas verunsichert das es wohl nicht geht damit den Wasserkreislauf warm
Zu machen und den Innenraum über die normalen Düsen zu beheizen.
Nach den Angaben, die ich von Webasto bekommen habe, wird zwar der kleine Wasserkreislauf gewärmt (d.h. Innenraum wird über die normalen Luftaustritte mit Warmluft versorgt), aber der Motor wird dabei nicht vorgewärmt.
Das ist für mich aber mindestens genauso wichtig, wie der Innenraum.
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG
Baujahr
2019
Nach den Angaben, die ich von Webasto bekommen habe, wird zwar der kleine Wasserkreislauf gewärmt (d.h. Innenraum wird über die normalen Luftaustritte mit Warmluft versorgt), aber der Motor wird dabei nicht vorgewärmt.
Das ist für mich aber mindestens genauso wichtig, wie der Innenraum.
Es wird beides erwärmt, es sei die haben was auf den Markt gebracht was keiner kauft.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
Es wird beides erwärmt, es sei die haben was auf den Markt gebracht was keiner kauft.
Das stimmt eben nicht. Ich habe ja direkt bei Webasto nachgefragt.
Angeblich soll das bei immer mehr neuen Fahrzeugen der Fall sein, dass der Motor nicht vorgewärmt wird.
Ich sehe da auch keine Sinn drin, deswegen zögere ich noch mir eine zuzulegen.
In meinem alten Laguna hatte ich eine und das hat super funktioniert,
Innenraum warm - Kühlflüssigkeit im Motor auf 60°.
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG
Baujahr
2019
Das stimmt eben nicht. Ich habe ja direkt bei Webasto nachgefragt.
Angeblich soll das bei immer mehr neuen Fahrzeugen der Fall sein, dass der Motor nicht vorgewärmt wird.
Ich sehe da auch keine Sinn drin, deswegen zögere ich noch mir eine zuzulegen.
In meinem alten Laguna hatte ich eine und das hat super funktioniert,
Innenraum warm - Kühlflüssigkeit im Motor auf 60°.
Ok. Dann sorry. Aber dann ist das wirklich etwas ohne Sinn. Wer kauft denn sowas?
 
B

ByeBye 2418

Lass Dich nicht verunsichern.
Das Standheizungssystem hat eine eigene Wasserpumpe, mit der der kleine Kühlkreislauf umgepumpt wird. An diesem kleinen Kühlkreislauf hängt neben dem Motor auch der Wärmetauscher für die Innenraumheizung.
Sobald während der Heizungsphase der Standheizung dann eine Mindesttemperatur des kleinen Kühlkreislaufes erreicht wird, schaltet sich das Innenraumgebläse zu und temperiert dann den Fahrgastraum.
Deshalb muss bei einer manuellen Klimaanlage der Heizungsregler auf Heizen und der Gebläseschalter auf einer höheren Stufen geschaltete sein. Bei einer Klimaautomatik regelt das dann ein eigenes Steuermodul, das zum Einbausatz der Standheizung gehört.
Also folgendes Beispiel:
Winterbetrieb - Standheizung ist an - Scheiben werden durch warme Heizungsluft von innen angewärmt - Eis taut ab - Motor ist vorgewärmt und springt sehr viel leichter an - kein Kaltlauf!
Das ist der Standardablauf beim Standheizungsbetrieb.
Wer es einmal hatte, will es nicht mehr missen!

Allen eine gute Fahrt und einen störungs- und eisfreien Winter.

Gruß
framager
 

Mullek

Dacianer.de-Sponsor
Fahrzeug
Duster 2 Sce 115 LPG
Baujahr
2019
Lass Dich nicht verunsichern.
Das Standheizungssystem hat eine eigene Wasserpumpe, mit der der kleine Kühlkreislauf umgepumpt wird. An diesem kleinen Kühlkreislauf hängt neben dem Motor auch der Wärmetauscher für die Innenraumheizung.
Sobald während der Heizungsphase der Standheizung dann eine Mindesttemperatur des kleinen Kühlkreislaufes erreicht wird, schaltet sich das Innenraumgebläse zu und temperiert dann den Fahrgastraum.
Deshalb muss bei einer manuellen Klimaanlage der Heizungsregler auf Heizen und der Gebläseschalter auf einer höheren Stufen geschaltete sein. Bei einer Klimaautomatik regelt das dann ein eigenes Steuermodul, das zum Einbausatz der Standheizung gehört.
Also folgendes Beispiel:
Winterbetrieb - Standheizung ist an - Scheiben werden durch warme Heizungsluft von innen angewärmt - Eis taut ab - Motor ist vorgewärmt und springt sehr viel leichter an - kein Kaltlauf!
Das ist der Standardablauf beim Standheizungsbetrieb.
Wer es einmal hatte, will es nicht mehr missen!

Allen eine gute Fahrt und einen störungs- und eisfreien Winter.

Gruß
framager
Genauso kenne ich es.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
@framager
Das ist toll, dass du dich besser auskennst, als der Hersteller der Standheizung.
Wenn es so wäre, hätte ich mir längst eine einbauen lassen, das wäre ja nicht meine erste.
Schreib doch selbst Webasto an und erkläre denen, wie ne Standheizung funktioniert, anscheinen wissen es die nicht so richtig.

Genauso kenne ich es.
So kenne ich es auch von meinen bisherigen Fahrzeugen mit Standheizung. Jetzt funktioniert das angeblich nicht mehr, weil dann Einträge im Fehlerspeicher sind.
 
B

ByeBye 2418

@framager
Das ist toll, dass du dich besser auskennst, als der Hersteller der Standheizung.
Wenn es so wäre, hätte ich mir längst eine einbauen lassen, das wäre ja nicht meine erste.
Schreib doch selbst Webasto an und erkläre denen, wie ne Standheizung funktioniert, anscheinen wissen es die nicht so richtig.


So kenne ich es auch von meinen bisherigen Fahrzeugen mit Standheizung. Jetzt funktioniert das angeblich nicht mehr, weil dann Einträge im Fehlerspeicher sind.
 

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
@framager
Und was bringt es jetzt, mich zu zitieren ohne Kommentar dazu??
 
B

ByeBye 2418

@Wyatt
Ich bin hier nicht der Besserwisser, ich habe nur die dritte Standheizung in Folge eingebaut und in Betrieb.
Dabei habe ich beide Hersteller (Webasto und Eberspächer) verwendet.
Im Prinzip arbeiten alle nach der gleichen Methode.
Auf der aktuellen Webasto-Webseite ist das Standard Funktionsbetrieb (von dem ich auch geschrieben habe) beschrieben:

Funktionsweise
1. Aktivierung der Standheizung
2. Das Heizgerät beginnt seinen Startvorgang, Brennstoff wird aus dem Fahrzeugtank zum Heizgerät gefördert.
3. Das Brennstoff-Luft-Gemisch entzündet sich, das kalte Kühlwasser wird im Heizgerät erwärmt.
4. Das erwärmte Wasser strömt - von der Umwälzpumpe gefordert - weiter zum Wärmetauscher der Fahrzeugheizung.
5. Wärme wird über das Fahrzeuggebläse direkt in den Innenraum geleitet.
6. Das warme Wasser fließt weiter zum Motor. Dieser erwärmt sich ebenfalls.
7. Beim Erreichen einer bestimmten Wassertemperatur (ca. 80 °C) schaltet sich das Gerät aus, die Umwälzpumpe läuft weiter, um den Innenraum weiter zu erwärmen.
Nachlesen kannst Du das selbst hier:
Webasto: kraftstoffbetriebene Standheizung fürs Auto

Gut für Motor und Umwelt
Ein vorgewärmter Motor verschleißt weniger, da er bei Fahrtbeginn bereits startwarm ist. Zudem verbraucht ein warmer Motor weniger Kraftstoff und stößt weniger Schadstoffe aus.

Inzwischen bietet wohl Webasto noch eine spezielles Kit für Kurzstreckenfahrer an:
Schnell warm bei kurzen Fahrten
Wenn Sie es besonders schnell warm haben wollen: Wählen Sie das Zusatzkit Webasto Individual Quick. Es konzentriert die gesamte Heizkraft auf Innenraum und Frontscheibe. So ist es drinnen schon in der halben Zeit warm – in nur 15 Minuten.


Soweit meine Anmerkungen zu Deiner bestehenden Unsicherheit.
Jetzt liegt es an Dir, welche Variante Du nutzen möchtest.

Dann viel Erfolg.
Für mich ist an dieser Stelle dann auch alles Notwendige geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wyatt

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Duster 4x4, Prestige 1.3 TCe 150
Baujahr
2019
Da ich ja ursprünglich auch den TCe125 4x4 bestellt hatte, habe ich mir von drei Bosch Betrieben ein Angebot machen lassen. Das war dann auch so wie ich es kannte. Eine 5 KW Thermo Top C, komplett mit Einbau für rund 2.000€.

Als sich dann herauskristallisiert hat, dass es der neue 1,3 l TCe wird, hab ich mir neue Angebote machen lassen.

Da war dann auf einmal die Rede von der "Insellösung" und das der Motor dabei nicht mehr vorgewärmt wird.

Ich hab daraufhin Webasto angeschrieben und die haben mir erklärt, dass es genau so ist.
Der Innenraum wird erwärmt, der Motor nicht.

Da hilft dir die Allgemeinerklärung nicht weiter, du musst genau für einen spezifizierten Typ nachfragen.

Ach ja, Eberspächer hat mir gesagt, dass sie kein Einbaukit für den TCe 1,3l anbieten.
 
B

ByeBye 2418

Ok, dann doch noch ein letzter Satz:
Offensichsichtlich gibt es für deinen künftigen Duster 1.3 TCe (noch) keinen speziell auf diesen Motor angepassten Einbausatz.

Da kann und muss Dir der Umrüster die passende Antwort zu der Einbau- und Verwendungsmöglichkeit geben. Meine Aussagen bezogen sich auf das allgemeine Funktionsbetrieb.
Auf dem Einbausatz, der bei meinem aktuellen Duster verwendet wurde, stand "Dacia Sandero" drauf. Der Einbauer (Dacia-Vertragswerkstatt) hatte damit keinerlei Probleme. Ich bin auch bestens zufrieden. Alles funktioniert, wie es soll.
 

Wie viele Kilometer legst du jährlich mit deinem Dacia zurück?

  • 0km - 5.000km

    Stimmen: 112 4,8%
  • 5.000km - 10.000km

    Stimmen: 434 18,5%
  • 10.000km - 15.000km

    Stimmen: 644 27,5%
  • 15.000km - 20.000km

    Stimmen: 501 21,4%
  • 20.000km - 30.000km

    Stimmen: 437 18,7%
  • 30.000km - 50.000km

    Stimmen: 182 7,8%
  • mehr als 50.000km

    Stimmen: 33 1,4%