• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Rostvorsorge ab Werk...


Falk_Henkel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker LPG
Wer noch glaubt, die Rostvorsorge ab Werk sei beim Dokker gut,der möge sich bitte die folgenden Bilder ansehen...:D

Grob druntergeschaut, könnte man glauben, das sei in Ordnung, da ja auch Fett in einigen Hohlräumen sichtbar ist.

Ich habe mir heute die Mühe gemacht, mal sämtliche Plastikstopfen am Unterboden zu demontieren, ebenso die Radhausschalen und die Stoßfänger, sowie die Hitzeschutzbleche der Abgasanlage.
Das war nicht weiter schwierig, da tatsächlich jeder Clip und jede Schraube da saß, wo man sie vermutet.
Im vorderen Radhaus sin auf jeder Seite zwei Clipse, die man nicht zerstörungsfrei demontieren kann, ansonsten ging nichts kaputt.

Für die Demontage und die erste Schicht Hohlraumwachs habe ich 4,5 Stunden gebraucht.

Ich habe für die Hohlräume das TimeMAX 200 WAX genommen

TimeMAX 200 WAX « TimeMax, Rostschutz, Korrosionsschutz, Oldtimer, Trockeneisstrahlen, Karosseriebau

für den Unterboden wird TimeMax 300 WAX

TimeMAX 300 WAX « TimeMax, Rostschutz, Korrosionsschutz, Oldtimer, Trockeneisstrahlen, Karosseriebau

zum Einsatz kommen.

Mit den Hohlräumen bin ich allerdings noch nicht fertig, da ich noch die Innenverkleidung im Laderaum und die über der B-Säule unten demontieren muss.
Das wollte ich erst machen, wenn ich wieder sauber bin...:D

Danach werde ich das ganze Auto obenrum in Plastikfolie einpacken, damit der Wachs-Nebel sich nicht auf Lack und Scheiben niederschlägt, und den Unterbodenschutz aufspritzen (incl. Radhäuser).
Dazu muß allerdings unsere Außengrube trocken sein, heute stand da das Wasser aufgrund der Regenfälle der letzten Tage einen Meter hoch...:angry:

Hier nun die Fotos von den Stellen (Kardantunnel, Kotflügel vorne, Längsträger, Querträger, Blech um Tankstutzen), an denen kein Unterbodenschutz ist, also die blanke Grundierung (ohne Farbe!):

19069251mu.jpg


19069281zo.jpg


19069286zo.jpg


19069287rx.jpg


19069290dy.jpg


19069326xg.jpg


19069373tu.jpg


19069374aw.jpg


19069383it.jpg


----------

In der D-Säule wartete noch eine besondere Überraschung...
Nicht nur, daß das werkseitige Fett lediglich am Boden zu finden war, zu allem Überfluss befand sich auf beiden Seiten noch eine Filzmatte im Hohlraum.
Möglich, daß deren Aufgabe die Schalldämmung sein sollte, aber wenn Filzmatten etwas können, dann ist das Wasser speichern...
In Hohlräumen denkbar ungünstig, deshalb bleiben die Matten draussen!

19069483cy.jpg


19069492qc.jpg


19069493vz.jpg


19069497bo.jpg



Hier die gesammelten Plastikstopfen und Schrauben:

19069526dy.jpg



Und so sieht der Dokker momentan aus:

19069537po.jpg


19069543gl.jpg


19069559xu.jpg


19069623us.jpg


Von den weiteren Schritten werde ich berichten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha55

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker Express 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
Frage

Hallo Falk_Henkel

Vielen dank für die Fotos

ist das ein EU Import und wenn ja - welche Landesvariante und wurde eine extra Hohlraumversiegelung dazu angeboten und auch gebucht ?
 

Falk_Henkel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker LPG
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Kein EU-Import, wurde beim deutschen Vertragshändler gekauft, der der Meinung ist, die Rostvorsorge sei in Ordnung, da brauche man nichts mehr zu machen...:D
 

Engelbert

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.6 MPI (85PS)
Ja,
aus dem Lodgy-Bereich ebenfalls bekannt.
In vielen Ecken wird nichts, oder nur wenig gemacht.
Die Autos sollen ja nicht für die Ewigkeit halten,
sondern nach 10-12Jahren durch neue ersetzt werden.
Besser noch schneller.

Ich habe bei meinem Biskor Hohlraumfett und Permafilm für den Unterboden verwendet.
Mal sehen, ob wir den nicht ein Schnippchen schlagen können.

Hier was von Datalost --- tolle Anleitung mit Versuchsreihe
https://www.dacianer.de/forum/dacia-lodgy-forum/8733-korrosionsschutztest.html
 

datalost

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Hallo Falk,
klasse Arbeit! Vielen Dank für Deine zahlreichen Bilder fürs Forum.
Dein Dokker hält jetzt bestimmt die nächsten 200 Jahre! :)

Der Lodgy ist am UB deutlich besser geschützt, blanke Stellen wie beim Docker gibt es kaum. Dennoch empfiehlt sich eine Nachkonservierung, besonders auch der Hohlräume.
Klar, dass jedes AH sagt, die Farhrzeuge seien bestens geschützt, sie wollen ja auch baldmöglichst wieder verkaufen und viele Kunden, die keine Ahnung haben von Fahrzeugen, wähnen sich dadurch in Sicherheit.

Bei Volkswagen mit dem Caddy ist aber noch viel weniger UB drauf! VW gibt nur mehr einen schmalen Streifen entlang den Längsseiten von den vorderen zu den hinteren Radkästen. Gut ein Drittel am UB ist nur mehr lackiert und ungeschützt.

Insofern hat Dacia, gemessen am Wettbwerb, noch eine relativ gute Vorsorge, wenngleich auch sie noch zu verbessern geht!

Hier noch meine Testreihe mit Ergebnis:

https://www.dacianer.de/forum/techn...tz-hohlraumversiegelungen-testergebnisse.html

LG und rostfreie Fahrt,
Toni
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha55

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dokker Express 1.5 dCi (90 PS)
Baujahr
2014
falk_henkel

Vielen dank für den Aufwand,

hast Du die E Teilenummer für die Plastikstopfen die beim Ausbau kaputt gehen ?

ich werde bei mir dann auch schauen vor dem ersten Winter ob ich was zusätzlich mache.
Auf jeden Fall werde ich die Dämmmatten ausbauen sollten diese bei mir auch vorhanden sein !
 

datalost

Mitglied Brillant
Fahrzeug
Dacia Lodgy 1.5 dCi eco2 (110PS)
Falls ihr sparen wollt, Karosseriestopfen gibts hier deutlich billiger als bei Renault,
ich hatte welche nach der Hohlraumkonservierung für den Sandero gebraucht (wobei die Stopfen ja nicht kaputt gehen, einer ist mir in einen Holm entwischt):

Stopfen-Sortiment 18-tlg. (Gummi) Karosseriestopfen | eBay

Meistens braucht man sie immer am Wochenende, genau dann, wenn ein Händler geschlossen hat ..... :-(

LG Toni
 
Zuletzt bearbeitet:

Step two

Mitglied Bronze
Fahrzeug
DUSTER Phase II SCe 115
Baujahr
2016
Hi!

Wie "engelbert" schon schreibt: kein Hersteller will dass seine Produkte zu lange halten!

Aber Du hast Dir da eine feine Arbeit aufgehalst... die aber in einigen Jahren sichere Früchte bringt!
Nachbehandlung schadet nie, ausserdem : bei ein paar hunderttausend Autos pro Wagen ein eingesparter Liter Hohlraumschutz---> das füllt die Taschen des Herstellers!

gruss Harri
 
T

tomrv

Moin,

diese Filzmatten zur Dämmung benutzt Renault schon Jahr und Tag an allen möglichen Stellen. Zumindest in den letzten 25 Jahren ist bei uns kein Renault mehr irgendwo durchgerostet, auch da nicht wo diese Matten gesessen haben.
Und auch ohne Nachbehandlung.

Der Unterboden war teilweise, wie unter den Hitzschutzblechen auf den Bildern zu sehen, auch nur sparsam lackiert. Auch dort hat es keinen Rostbefall gegeben.

Das bei Fahrzeugen die bei uns zwischen 7 und 9 Jahre alt wurden.
Und zwischen 140.000 und 240.000km gelaufen hatten.

Wir haben uns bei den Fahrzeugen karosseriemäßig um nichts gekümmert.
Die Rostvorsorge war wirklich ausreichend.
 
T

tomrv

zwischen 7 und 9 jahre .. .ui ui ui .... das is aber mal mächtig alt ..

Moin,

jenachdem wie viel man fährt fällt das Alter nach Jahren deutlich hinter dem Alter nach Zeit zurück.
Für Wenigfahrer spielt die Haltbarkeit einer Karosserie eine ganz andere Rolle als für den Vielfahrer.

Bei Fahrzeugen die eine hohe Laufleistung haben kommt das Ende dann eher in Form von Reparaturen die den Zeitwert einfach weit überschreiten. Und genau dan trennt man sich spätestens von dem Fahrzeug.

Was der R21 aber noch nicht war.........genau dieses Fahrzeug mit so wenig Probelemen wie kein anderes 9 Jahre alt geworden. Mit 240.000km.
 

Falk_Henkel

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Dokker LPG
  • Themenstarter Themenstarter
  • #13
hast Du die E Teilenummer für die Plastikstopfen die beim Ausbau kaputt gehen ?

Kaputt gehen beim Ausbau die Spreiznieten der Radhausschale.
Sind insgesamt 4 Stück.
Sobald ich die bestellt habe, teile ich Preis und ET-Nummer hier mit.

Heute habe ich die Innenverkleidung im Laderaum abgebaut.
In den besonders gefährdeten Bereichen, in denen das Radhaus mit der Seitenwand verschweißt ist, war alles trocken, kein Hohlraumschutz vorhanden.
War aber zu eng, um dort vernünftig Fotos machen zu können.


Wir haben uns bei den Fahrzeugen karosseriemäßig um nichts gekümmert.
Die Rostvorsorge war wirklich ausreichend.

Helmut Schmidt raucht auch seit über 80 Jahren und müsste eigentlich schon längst an Lungenkrebs eingegangen sein...:D
Mancher hat eben Glück, ich sorge da lieber vor.
 

Statistik des Forums

Themen
35.181
Beiträge
848.477
Mitglieder
57.941
Neuestes Mitglied
wizard