• Wir stellen unseren Nutzern die originalen Dacia-Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit freundlicher Unterstützung von Dacia Deutschland.

Renault Neuausrichtung - Wird Dacia noch "unsere" Marke bleiben?

Werdet ihr noch Dacia kaufen, wenn es die Bestseller zukünftig gar nicht oder nur 30% teurer gibt ?

  • Ja, ich werde für mehr Qualität bei Dacia auch mehr für den Neuen ausgeben.

    Stimmen: 20 10,4%
  • Nein, ich werde versuchen eine preiswerte Alternativmarke zu Dacia zu finden.

    Stimmen: 30 15,5%
  • Nein, ich werde lieber für 30% mehr Geld einen gebrauchten einer (deutschen) Premiummarke kaufen.

    Stimmen: 11 5,7%
  • Ich warte erstmal ab, was Renault/Dacia zukünftig bietet und fahre so lange meinen Dacia weiter.

    Stimmen: 132 68,4%

  • Umfrageteilnehmer
    193

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Dacia ist ja nur noch eine leere Hülle. Was man aber nicht vergessen darf dass Dacia als fast einzige Marke fast ohne Firmenzulassungen zurecht kommt. Daher auch der grosse Einbruch...
Dacia war so gesehen schon immer eine leere Hülle. Zur Gründung der Firma waren es zu 100%-ige Lizenbauten und wenn Du Dir den weltweiten Markt ansiehst, dann werden Dacias außerhalb der EU als Renault verkauft. Selbst der Sandero I war keine spezielle Daciaentwicklung, sondern es war ein bereits existierendes Renaultmodell aus Argentinien. Und weiter vorne in diesem Faden wurde schon ein Link gepostet, der das Gegenteil zeigte. Dacia hat gegenüber Renault überproportional stark eingebüßt. Die bisherige Strategie ging nicht auf.
Die neue taktik kann doch gar nicht aufgehen. Dacia war nur so erfolgreich weil dacia der Volkswagen des 21Jahrhunderts ist.
Ob die Taktik aufgeht wird man sehen. Die Zulassungszahlen in allen westlichen Märkten lassen allerdings nicht erkennen, dass Dacia der Volkswagen ist. Selbst wenn der Anteil an Privatkäufen prozentual höher ist, als bei anderen Marken, absolut gesehen verkauft VW in D (und andere Marken auch) immer noch mehr Autos an Privat als Dacia.
und Flottengeschäft bekommen Sie auch nicht weil sich wahrscheinlich keine Firma hier Dacias als Firmenautos kauft. Hab zumindest noch keine gesehen ( vielleicht mal einer vom 100 Handwerkerautos) aber nicht als Masse.
Deshalb auch die Höherpositionierung. Wenn der Preis und die Leasingangebote stimmen, dann bekommen sie auch einen Fuß in diese Tür.
Wenn die jetzt auch einen auf Neuwertiger machen dann verlieren Sie die Kunden wie bisher die ein einfaches Auto wollen und die anderen bekommen Sie auch nicht weil die zum gleichen Preis auch VW, Opel, Fiat etc bekommen
Sie werden ein paar verlieren, ja. Aber auch Neue dazugewinne. Warum? Weil es Menschen und Entscheider gibt, denen Dacias bisher zu billig waren. Da hat der Preis auch etwas mit dem Image zu tun. Die Höherpositionierung soll mehr in die Richtung "Premium-Economy" gehen. Als absolute "Basic"-Marke könnte dann Lada einspringen, falls sich ein Bedarf ergibt.
Dacia kann nur auf die billigschiene machen oder untergehen....aber evtl ist das ja renault sein Ziel
Das wohl weniger. Renault entwickelt die Marke weiter, ähnlich wie es eben VW auch mit Skoda gemacht hat. Und Skodas sind seit dem Octavia I absolut etabliert. Die Kunden wollten mitwachsen ohne die Marke wechseln zu müssen und neue wurden hinzugewonnen. VW war damit erfolgreich und Renault möchte das auch.
 

Omnivor

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.6 MPI (KEM3 67P-K7M A812-JR5 361)
Baujahr
2014
...Das Thema wurde ja schon gelöst:...

Diesen Irrtum gibt es so lange wie es Internetforen gibt.
Das Thema stellt eine allgemeine Frage an alle Forenmitglieder (darin ging es nicht um irgenwelche „%“).

Ungefähr 20 „aktuelle Stammschreiber“ haben ihre Meinung (gerne auch mehrfach) abgegeben.
Dieses Forum hat ca. 51500 Mitglieder.
Es gäbe sicherlich talentierte Mathematiker die sofort sagen könnten wievielfach das Theme nicht „gelöst“ ist.
Im Grunde müßte man jedem der ca. 51500 Mitglieder die Gelegenheit geben ihre Meinung mitzuteilen, egal wie lange es dauert.

Wer meint das so ein Thema irgendwann „gelöst“ ist, dürfte nie solche Themen erstellen.
Dann kann man sich diese ganze Forensache gleich sparen.

Ein bildlicher Vergleich wäre hier:
Jemand lädt 12.000 Menschen in ein Stadion ihre Meinung abzugeben, wartet 2 Stunden die 200 Hereingekommenen ihre Meinung sagen durften und schließt dann die Tore mit der lapidaren Meldung „das wars das Thema ist gelöst“.
11.800 stehen draußen und machen lange Gesichter.....?
 

gersi

Mitglied Silber
Fahrzeug
Dacia Dokker 1.2 TCe 115
Baujahr
2017
Eine Umfrage hier ist nicht repräsentativ, aber sie zeigt einen Trend zumindest von denen, die bereit sind zu antworten.
Das finde ich besser als gar keine Infos.

-----------

Ist Dacia der Volkswagen der 2010er wurde gefragt ?
Nein, denn "den Volkswagen" gibt es schon lange nicht mehr.
Das war mal der Käfer... Aber nur mangels prestige Konkurrenz aus dem Inland.

Story von früher :
Anno 1965 hat schon mein Vater einen Ford 12m gekauft..... Alle Kollegen hatten Käfer.
Sein Ford hatte aber genügend Platz für Family + Gepäck im Urlaub ... Die Käfer waren dagegen schlicht ein viel zu kleiner fahrender Konstruktionsfehler ohne Platz.
Mit dem. GOLF ist es nicht anders... Ich hatte nie auch nur irgendwann in den letzten 30 Jahren je auch nur im. Ansatz den Kauf eines 0815 Golf in Erwägung gezogen.

-----------

Dacia war eine perfekte Vernunft Entscheidung.
Es bot in jedem Segment für preisbewusste Familys einen fahrbaren Untersatz, der nicht weniger zuverlässig war als VW, Opel, Ford oder die anderen üblichen Platzhirsche.....aber mindestens 30% billiger!

Warum hat Dacia dann nicht 10 mal mehr Absatz zahlen gehabt?
Weil die dacia Werbung recht hat: Autokauf ist Prestige frage in Deutschland (und nur da!)
Die einfachen Arbeiter in der Reihenhausssiedlung quatschen ständig über ihre PKW und ihre Mutti beim Friseur auch....klingt übertrieben, ist aber in D tatsächlich so.
Nur wer sich davon völlig frei machte, konnte nüchtern feststellen, dass VW Preise unverschämt sind und war als Käufer zufrieden und glücklich mit seinem dokker, mcv oder lodgy.
Die (D/EU) PKW Lobby macht Dutzende Milliarden Gewinne, weil deren PKW zu teuer kalkuliert sind... Ganz einfach.
Der Deutsche gibt viel mehr Geld aus für ein Fahrzeug als notwendig!

-----------

Nach corona wird es garantiert Millionen Leute ohne >35.000€ für nen neuen PKW geben, da deren Job Zukunft in den Sternen steht.
Wie Renault UND ALLE anderen da weiter preislich nach noch mehr oben gehen wollen ist absurd.
Marge, statt Masse... Fördert nur kommunistische privilegierte wie in der DDR ( wie von den E Auto Anhänger Politikern ja bewusst gewollt)

Es muss an sich wieder nach unten gehen... weg von unnützen Big SUV's , die nur von fanatischen Journalisten von "Auto Mercedes und Sport" "Auto Blöd" und "ADAC" geboosteten PS Monster..... und weg von den Fahrassistenz Unsinn für Leute, die zu doof sind die riesen SUV zu beherrschen.

Zurück zum Wesentlichen wäre eher sinnvoll : möglichst klein aber mit Platz innen, möglichst leicht, möglichst sparsam....aber nicht als previligiertes Bonzen E Fzg.
Aber: der dacia spring ist ein go cart Witz.... Völlig untauglich für den Alltag.

----------

Dacia war ohne Zweifel immer die rationalste PKW Marke, für jeden, der rechnen konnte und möglichst wenig von seinem Einkommen für Fahrten von A nach B ausgeben wollte.... Mit Wertverlust so gering wie nirgends, aber als Neuwagen zum Preis eines Gebrauchten.

Die Umfrage und Diskussion hier dient zur offenen Debatte, ob Dacia das 2025 immer noch sein wird.

P.
 

Silvercork

Mitglied Platin
Fahrzeug
Dacia Sandero II Stepway 1.5 dCi 90
Baujahr
2018
Ja .. aber das OT ist unausweichlich. Das Thema wurde ja schon gelöst:

Ja, Dacia hat das Ziel, 30% höhere Verkaufpreise zu erzielen und möchte dazu neue Kundenschichten erreichen - was zwangsläufig bedeutet, dass die BilligBillig-Kunden nicht mehr zur Zielgruppe gehören und nicht vermisst werden.

Insofern ... wird es jetzt entweder OT oder alles wird noch 2-7 mal durchgekaut.
Das is doch kein Problem, hoffentlich wird es nicht viel mehr.
Sandero 8500.- na was glaubt ihr was der in Elektro kostet?
So ergibt sich ganz automatisch, sobald es immer weniger Verbrenner gibt,
(sie verboten oder Steuerlich höher belastet werden) eine Erhöhung...
 
B

ByeBye 66463

Das Thema stellt eine allgemeine Frage an alle Forenmitglieder (darin ging es nicht um irgenwelche „%“).

Wer meint das so ein Thema irgendwann „gelöst“ ist, dürfte nie solche Themen erstellen.
Okay, da hast Du selbstverständlich Recht. Mit "gelöst" meinte ich, dass manche in bezweifeln / nicht wahrhaben möchten, dass Dacia in Zukunft auf höhere Preise und andere Kundengruppen setzt.

Da es mittlerweile genügend Quellen für diese Aussagen der Markenverantwortlichen gibt, ist diese Frage "soll es wirklich teurer werden" beantwortet.

Ansonsten - ja, Du hast Recht, ganz beantwortet ist die Frage, wenn 55.000 Mitglieder geantwortet haben. Aber das wird dauern ...
 
B

ByeBye 66463

Die einfachen Arbeiter in der Reihenhausssiedlung quatschen ständig über ihre PKW und ihre Mutti beim Friseur auch....klingt übertrieben, ist aber in D tatsächlich so.
Wo wohnst Du? Bei uns sind Reihenhaussiedlungen alle Eigentum, da haben sie die letzten "einfachen Arbeiter" schon vor Jahrzehnten in Richtung Mietskaserne vertrieben.

Nur wer sich davon völlig frei machte, konnte nüchtern feststellen, dass VW Preise unverschämt sind und war als Käufer zufrieden und glücklich mit seinem dokker, mcv oder lodgy.
Nö, die VW-Preise sind nicht unverschämt. Setz Dich in einen Golf, schau Dir den Innenraum an .. fühl die Haptik. Das sind Welten zu Dacia. Die Preise liegen auch Welten auseinander, so dass es passt. Jeder kauft was er möchte - aber jedes Fahrzeug ist seinen Preis wert.

Fördert nur kommunistische privilegierte wie in der DDR ( wie von den E Auto Anhänger Politikern ja bewusst gewollt)
Wenn ich drauf antworte, wird es wegen Politik moderiert .. ich lass es besser. Aber das ist Quatsch.

Es muss an sich wieder nach unten gehen... weg von unnützen Big SUV's , die nur von fanatischen Journalisten von "Auto Mercedes und Sport" "Auto Blöd" und "ADAC" geboosteten PS Monster..... und weg von den Fahrassistenz Unsinn für Leute, die zu doof sind die riesen SUV zu beherrschen.
Hast Du schon mal so ein Fahrzeug gefahren? Ich glaube nicht. Das ist wirklich Fahrspaß pur .. das kommt mein Duster - auch wenn ich ihn sehr mag - nicht ansatzweise ran.

Zurück zum Wesentlichen wäre eher sinnvoll : möglichst klein aber mit Platz innen, möglichst leicht, möglichst sparsam....aber nicht als previligiertes Bonzen E Fzg.
Wenn ich das Wort "Bonzenfahrzeug" lesen muss, platzt mir der Sack. Ist jeder, der sich mehr als einen Dacia leisten kann, ein Bonze? Oder anders: Ein guter Bekannter ist 26, hat die Schule mit Ach und Krach hinter sich gebracht und hat eine handwerkliche Lehre begonnen. Mittlerweile hat er die Meisterprüfung bestanden und fährt einen - komplett bar bezahlten - sportlichen BMW. Sein nächster wird ein Tesla. Ist das jetzt ein Bonze? Nein, er ist einfach nur sehr sehr fleißig.

Aber: der dacia spring ist ein go cart Witz.... Völlig untauglich für den Alltag.
Geh doch nicht immer von Deiner klitzekleinen Welt aus. Meine Frau hat 5 km zur Arbeit, 5 km zum Einkaufen. Die fährst damit 2 Wochen, ohne einmal nachzuladen. die braucht auch kein größeres Fahrzeug, da es der Zweitwagen ist. Wir brauchen noch nicht mal eine Wallbox, wie könnten entspannt alle 2 Woche am Wochenende laden.

Für unseren Alltag ist die Kiste super geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Der qualitative Abstand zwischen Dacia und dem Rest der Autowelt ist schon groß.
Wenn die neuen Modelle die nun kommen preislich höher positioniert werden muss bei der Qualität ordentlich was getan werden,sonst wird das nichts.

Selbst die günstigen Preise bisher waren für das was geboten wurde bei der Verarbeitung eigentlich schon zu hoch.

Beim Basismodell ging es ja noch,aber die besser ausgestatteten Fahrzeuge waren preislich schon nicht mehr so weit von der Konkurrenz entfernt,wenn man die dort üblichen Rabatte berücksichtigt, nur das die Konkurrenten eben besser verarbeitet waren.
 

DaciaBastler

Dacianer.de Team
Fahrzeug
Dacia Logan Limousine 1.4 MPI 55 kW (75 PS)
Baujahr
2010
Autokauf ist Prestige frage in Deutschland (und nur da!)
Das stimmt nicht. Warst Du schonmal in Osteuropa? Rumänien? Bulgarien? Da geht es sehr wohl nach Prestige und Dacia ist da eher untere Liga. Ein, wenn auch gebrauchter Stern oder Propeller hat ein deutlich höheres Ansehen.
konnte nüchtern feststellen, dass VW Preise unverschämt sind
Wieso unverschämt? Sie dürfen verlangen was sie wollen. Nennt sich Marktwirtschaft.
Die (D/EU) PKW Lobby macht Dutzende Milliarden Gewinne, weil deren PKW zu teuer kalkuliert sind... Ganz einfach.
Siehe oben. Da ist nichts zu teuer. Jeder Hersteller setzt einen Preis fest. Den kann er nach oben oder unten korrigieren. Und bei Licht betrachtet, es gab auf dem deutschen Markt bis zum Markteintritt 2004/2005 keine Billigautos. Nur weil dss mit Dacia so kam und weil man sich an die Preise gewöhnt hat, heißt das noch lange nicht, dass das ein Naturgesetz ist.
Marge, statt Masse
Das Vernünftigste, ökonomisch wie auch ökologisch, was eine Firma machen kann.

Im Übrigen, ich denke keinem von uns steht es zu über andere zu urteilen. Jeder hat andere Prioritäten. Wer einen SUV will, mein Gott, soll er doch! Und wenns teuer wird, er muss doch dafür bezahlen. Geht moöich das was an? Nein. Neide ich ihm sein Auto? Ebenfalls nein. Mache ich seine Persönlichkeit am Auto fest? Wieder nein. Man muss auch gönnen können. Sozialneid ist da wirklich fehl am Platz.

Als Mod:
Lasst Politik aus dem Spiel! Beiträge mit Politik werden kommentarlos gelöscht!
 

derpfeffi

Mitglied Gold
Fahrzeug
Dacia Lodgy Stepway Plus 130 GPF
Baujahr
2020
Aber: der dacia spring ist ein go cart Witz.... Völlig untauglich für den Alltag.
Bitte kom aus Deiner Blase heraus: wenn der Spring für DICH nichts ist, heißt das noch lange nicht, das er für andere User auch nichts ist.

Ich vermute, der Spring wird das nächste große Erfolgsauto von Dacia werden. Preiswert, sinnvoll als Zweitwagen, und typisch Dacia eben, einfach gestrickt.
 

Stefanvde

Mitglied Diamant
Fahrzeug
Dacia Sandero II SCE75
Baujahr
2020
Dacia schmeißt mit Dokker,Lodgy und MCV nun eben die 3 Modelle mit den geringsten Verkaufszahlen aus dem Programm.
Sandero,Duster und die Logan Limosine die gute Verkaufszahlen haben werden weiter produziert und die Palette mit dem Spring aktualisiert.

Eine ganz einfache Kaufmännische Rechnung. :whistle:

PS:
Das man die Limosine vom Logan in D nicht anbietet weil Limos in der unteren Klasse hier nicht gefragt sind ist was Anderes,der Konzern rechnet den Gesamtmarkt.In anderen Ländern verkauft der sich sehr gut,der MCV hat in Osteuropa dagegen fast keine Rolle gespielt.;)
 

MCVI

Mitglied
Fahrzeug
Logan MCV I
Das man die Limosine vom Logan in D nicht anbietet weil Limos in der unteren Klasse hier nicht gefragt sind ist was Anderes,der Konzern rechnet den Gesamtmarkt.In anderen Ländern verkauft der sich sehr gut,der MCV hat in Osteuropa dagegen fast keine Rolle gespielt.;)

Auch die Limosine vom Logan wird wahrscheinlich (ich weiß es nicht, aber vermute es) 30% teuerer werden.

Die Themanfrage war doch, wenn Dacia genauso viel kostet wie die anderen Autos (nicht gerade BMW, Daimler und Audi, sondern eher Skoda, Opel, Citroen ... ) und sich die Qualität nicht ändert, bleibt ihr dann noch Dacia treu?

Wer von euch würde dann noch einen Dacia kaufen?
Und vor allem würde mich interessieren, warum würdet ihr dann immer noch einen Dacia kaufen wollen?
 

Schulli

Mitglied Bronze
Fahrzeug
Dacia Lodgy SCE 100 EZ 02/18 ; Dacia Lodgy DCI 115 Blue
Baujahr
2018
Natürlich nicht. Dann macht es ja keinen Sinn mehr. Aufgrund des Preises hat man ja manche Sachen in Kauf genommen. Ich denke die Meisten weichen dann halt wieder auf gebrauchte aus.
 

Oldironman

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster Prestige LPG, atacamaorange,
Baujahr
2019
Mit Wertverlust so gering wie nirgends, aber als Neuwagen zum Preis eines Gebrauchten.
Wenn man sich ein wenig im Gebrauchtwagensegment tummelt,
so wie ich es verstärkt seit 10 Jahren tue, kann man auch "gute Autos"
ohne Wertverlust fahren. Mann muss halt die Augen aufhalten,
habe mich da auf die Propellermodelle festgelegt.
Habe seit 2015 die letzten drei jeweils mit Gewinn weiter verkauft.

Bei einem Dacia sehe ich diese Möglichkeit als eher schwierig an
 

MartinH67

Mitglied Platin
Fahrzeug
Duster 4x4, 1.5 dCi 110 2015/Logan MCV TCe90 LPG 2018
Für das exakt Gleiche würde ich natürlich auch keine 30% mehr zahlen, für etwas Besseres schon. Ich persönlich schaffe auch Neuwagen an als Erstfahrzeug, sehe aber wie @Duster4WD sehr junge Gebrauchte (Tageszulassung, Jahreswagen) für mich persönlich als einem Neuwagen äquivalent an in meiner persönlichen Entscheidung. Deshalb steht bei jedem Kauf immer auch der Vergleich bei mir mit solchen Angeboten auf der Agenda.
Schlechte Erfahrungen habe ich allerdings mit meinen Dacia weder mit den Fahrzeugen selbst noch mit dem Service gemacht.
 
B

ByeBye 66463

Okay, guter Fund! (Zu meiner minimalen Ehrenrettung, ist das nicht die Homepage der Schwarz-Gruppe ;-)

Ich kenne es nur von Sixt. Wenn die ihre Mietwagen kurz vor der ersten Inspektion gebraucht verkaufen, bekommen sie dafür mehr Geld, als ihnen das Auto wegen hoher Rabatte neu gekostet hat. Und nebenbei verkaufen sie zusätzlich günstige Neuwagen.
Ja .. und wenn sie einen wohltätigen Tag haben, dann ziehen sie von IHREM Einkaufspreis noch den bereits abgeschriebenen Teil ab. So war es bei mir ... nur das der Verkäufer halt weniger Haltedauer hatte.

Aber genug OT zurück zu Dacia:

Da sehe ich es viel einige der letzten Schreiber auch ... wenn Dacia den Bogen überspannt, dann wird mein nächster wieder ein (Halb-)Jahreswagen eines anderen Herstellers. Denn .. nehme ich mein Fahrzeug (Duster) als Grundlage, habe ich folgende Rechnung. Kaufpreis ca. 24.000 (mit AHK). Kommen jetzt 30% drauf, dann würde der Duster 32.000 EUR kosten. Das gebe ich im Leben nicht für einen Dacia aus.

Wollen sie aber die billigen Grundmodelle vom Preis anheben, so würde der billigste Duster dann ca. 15.000 EUR kosten ... das wäre für ein SUV im Vergleich zur Konkurrenz immer noch verdammt günstig,
 

Statistik des Forums

Themen
33.033
Beiträge
793.407
Mitglieder
52.499
Neuestes Mitglied
carl marc